Nolte - Arbeitsplatten unterschiedlich dick

ChrisDann

Mitglied
Beiträge
11
Die beiden Hälften meiner Arbeitsplatte konnte mein Schreiner nicht ebenbündig verleimen, was sehr ärgerlich ist. Nolte sagt, es war ein Montagefehler. Mein Schreiner sagt, die Platten seien von vornherein unterschiedlich dick gewesen. Tatsächlich ist die eine Hälfte an der Unterseite mit einer weißen, dickeren Folie beklebt. Die Unterseite der anderen Hälfte ist braun und trägt den Aufdruck "saviotop".

Hat jemand eine Idee, warum das so ist? Ist das üblich? Liegt eher ein Montagefehler vor oder eher ein Herstellerfehler?
 

Anhänge

  • IMG_20210327_124031.jpg
    IMG_20210327_124031.jpg
    76,8 KB · Aufrufe: 200
  • IMG_20210327_130602.jpg
    IMG_20210327_130602.jpg
    162,4 KB · Aufrufe: 214
  • IMG_20210325_215725.jpg
    IMG_20210325_215725.jpg
    178,6 KB · Aufrufe: 221

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Dass Platten unterschiedlich dick sind kommt vor, es muss ja auch
nur eine Seite "bündig" sein.;-)
Unterschiedlicher Gegenzug (Unterseite) ist eher ungewöhnlich.

In welchem Bereich ist es oben "unbündig" und um welches Maß sprechen wir???
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Dass Platten unterschiedlich dick sind kommt vor, es muss ja auch
nur eine Seite "bündig" sein.;-)
Unterschiedlicher Gegenzug (Unterseite) ist eher ungewöhnlich.

In welchem Bereich ist es oben "unbündig" und um welches Maß sprechen wir???
Zu der Seite hin, wo der Gegenzug zu sehen ist, also eher nahe der Wand, steigt eine Abstufung an bis zuletzt von rund einem Millimeter.
 

Berde

Gast
Beiträge
1.897
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Also Bild 1???
Da ist natürlich auch die Spannklammer relativ weit weg, man kann die APL aber
trotzdem relativ bündig hinbekommen, auch wenn die Platte unterschiedlich
dick ist (Hammer und Zulage-Traver unterlegen usw.) 1mm ist viel.

Was ist den die weiße Fuge am Stoß???
Wie wird die APL zur Wand hin abgedichtet, da ist nichts zu sehen???

Und wie ich in letzter Zeit öfters hier lese sind die heutigen Küchenmonteure
einfach sch...... zum Glück bin ich seit Jahren aus diesem Bereich ausgestiegen:dance:;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Also Bild 1???
Da ist natürlich auch die Spannklammer relativ weit weg, man kann die APL aber
trotzdem relativ bündig hinbekommen, auch wenn die Platte unterschiedlich
dick ist (Hammer und Zulage-Traver unterlegen usw.) 1mm ist viel.

Ja. Diagonal links oben im Bild verläuft die Wand. Jetzt kriegt man es wohl nicht mehr bündig hin, weil die Platten schon miteinander verklebt sind :psst:

Was ist den die weiße Fuge am Stoß???

Das Staub. Halb mit Absicht dort appliziert, um die Stufe deutlicher sichtbar zu machen.

Wie wird die APL zur Wand hin abgedichtet, da ist nichts zu sehen???

Die ist noch nicht abgedichtet. Die Arbeiten ruhen zurzeit, bis mit Küchen Nolte abgeklärt ist, warum zwei unterschiedliche Platten geschickt wurden. Die Musterküche im Möbelhaus hat drei Platten, die sind aber alle von derselben Sorte und Beschaffenheit.

Und wie ich in letzter Zeit öfters hier lese sind die heutigen Küchenmonteure
einfach sch...... zum Glück bin ich seit Jahren aus diesem Bereich ausgestiegen:dance:;-)

Wäre auch nicht mein Ding. Als Fotograf hab' ich's einfacher :-[



Nach Ansicht meines Schreiners ist die linke eine MDF- die rechte (mit Spüle) eine CDF-Platte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Auch wenn die schlecht bündig verbundene Platte wenig mit unterschiedlichen Dicken zu tun haben wird, sondern eher mit handwerklichen Defiziten des Monteurs, muss man im Allgemeinen festhalten, dass auch die Materialqualität ständig nachlässt und somit auch der beste Monteur mal blöd aussehen kann.

Aber das ist ein Thema für sich.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.612
Wohnort
Perth, Australien
Die Nolte Spanplatten GmbH hat mit der Saviola Group (Italien) letztes Jahr fusioniert oder sowas, die Saviotop wird, glaube ich, in Bulgarien gefertigt, die andere Platte vielleicht in Germersheim. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass die Platten unterschiedlich sind.
 

Apfelmus

Mitglied
Beiträge
277
Wohnort
Bayern
Vielleicht wurden bei der Vorbereitung die Schlitze für die Lamellos nicht passend gefräst?
 

Fernblau

Mitglied
Beiträge
556
Auch, wenn man nicht ständig unter die Küche kriecht, finde ich die unterschiedlichen Rückseiten der AP zumindest... etwas unschön. Wir lungern öfter mal in so "lümmeligen" Sesseln in unserer Küche rum: Ich glaube, ich würde das teilweise sehen dieses weiß-braun und es würde mich stören. Ggf. kein Rekla-Grund, sehe ich ein, aber auch -abgesehen vom Ebenenversatz- auch keine durchgehend saubere Arbeit... :think:
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.710
Wohnort
Ruhrgebiet
Sind das evtl 2 verschiedene Tiefen (1 übertief 1 x normaltief),das könnte die Erklärung für die unterschiedlichen Unterseiten sein und auch die Abweichungen in der Materialstärke.
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Die Nolte Spanplatten GmbH hat mit der Saviola Group (Italien) letztes Jahr fusioniert oder sowas, die Saviotop wird, glaube ich, in Bulgarien gefertigt, die andere Platte vielleicht in Germersheim. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass die Platten unterschiedlich sind.
Interessanter Einwurf. Das könnte eine Erklärung sein.
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Sind das evtl 2 verschiedene Tiefen (1 übertief 1 x normaltief),das könnte die Erklärung für die unterschiedlichen Unterseiten sein und auch die Abweichungen in der Materialstärke.
Ja, die Tiefen sind unterschiedlich. Aber muss man als Kunde dann solche überraschenden Abweichungen in Stärke und Farbe akzeptieren?
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Auch, wenn man nicht ständig unter die Küche kriecht, finde ich die unterschiedlichen Rückseiten der AP zumindest... etwas unschön. Wir lungern öfter mal in so "lümmeligen" Sesseln in unserer Küche rum: Ich glaube, ich würde das teilweise sehen dieses weiß-braun und es würde mich stören. Ggf. kein Rekla-Grund, sehe ich ein, aber auch -abgesehen vom Ebenenversatz- auch keine durchgehend saubere Arbeit... :think:
Ja, geht mir auch so. Ab und zu fällt mein Blick immer wieder an die Unterseite der Platten. Das aufkommende Gefühl von Ärger muss ich dann unterdrücken und mir sagen: Akzeptiere es, Pech gehabt!
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
KLEINES UPDATE.

Ich habe an Küchen Nolte Folgendes geschrieben:

" ... In Ihrer Musterküche , die bei Möbel Braun ausgestellt ist, sind alle drei Arbeitsplatten von derselben Sorte und Beschaffenheit, auch die, in der die Spüle sitzt. So würde ich es auch bei mir erwartet haben. Selbst aus der Liste der einzelnen Küchenteile im Angebot 16xxx/y geht nicht hervor, dass ich es mit zwei unterschiedlichen Platten zu tun bekommen sollte. Sie unterscheiden sich dort lediglich in Breite und Tiefe, heißen aber beide "AP12D 12 mm S97 Stahl Grau".

Küchen Nolte antwortete:

"Es gibt keine Vorschrift die aussagt das der untere Belag immer farbgleich sein muss,
das ist in Gebrauchslage nicht sichtbar, die Verbindung ist ein Montagefehler, auftretende Toleranzen sind nach unten auszugleichen (......)" Dazu gab's die hier ebenfalls beigefügte GIF-Datei.

Ich bin zwar Kunde, fühle mich in dieser Situation aber eher als Untertan, denn als König.
 

Anhänge

  • ATT00001.gif
    ATT00001.gif
    93 KB · Aufrufe: 91

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.710
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich hab mir nochmal die Bilder angeschaut.
Wie weit steht die Arbeitsplatte denn nach vorne über ?
Bei grifflosen Küchen werden dünne Arbeitsplatten frontbündig geplant und montiert.
Dann sieht man die Unterseite kaum.
Zeig doch mal Bilder ,wo man einen Gesamteindruck deiner Küche bekommt.
 

ChrisDann

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich hab mir nochmal die Bilder angeschaut.
Wie weit steht die Arbeitsplatte denn nach vorne über ?
Bei grifflosen Küchen werden dünne Arbeitsplatten frontbündig geplant und montiert.
Dann sieht man die Unterseite kaum.
Zeig doch mal Bilder ,wo man einen Gesamteindruck deiner Küche bekommt.
Das ist lieb, Danke!

Die Arbeitsplatte liegt in einer Höhe von 98,5 cm und steht 4 cm nach vorn über. Den Farbunterschied sieht man tatsächlich nur, wenn man in die Hocke geht, bzw. im unterschiedlichen Licht, das die Platten von der Lichtleiste zurückwerfen (hab' ich noch nicht ausprobiert).

Das Hauptärgernis besteht aber nach wie vor darin, dass die beiden Platten nicht ebenbündig abschließen. Etwas unterzulegen, wäre wahrscheinlich überhaupt nur da sinnvoll gewesen, wo die Traversen einen Widerstand liefern. Über einer der Traversen ist aber ausgerechnet eine der beiden Plattenverbindungen versteckt. Irgendwie scheint mir das doch eher von Küchen Nolte schlecht berechnet zu sein, als von meinem Schreiner schlecht montiert.

Übrigens haben wir mal ganz genau nachgemessen: Die eine Platte ist 13,22 mm dick, die andere 12,39 mm.
 

Anhänge

  • IMG_20210408_174725.jpg
    IMG_20210408_174725.jpg
    131,7 KB · Aufrufe: 127
  • IMG_20210408_174748.jpg
    IMG_20210408_174748.jpg
    123,8 KB · Aufrufe: 123
  • IMG_20210408_175920.jpg
    IMG_20210408_175920.jpg
    69,2 KB · Aufrufe: 133
  • IMG_20210408_191246.jpg
    IMG_20210408_191246.jpg
    126,8 KB · Aufrufe: 138
  • IMG_20210408_191256.jpg
    IMG_20210408_191256.jpg
    113,8 KB · Aufrufe: 136
  • IMG_20210408_191301.jpg
    IMG_20210408_191301.jpg
    116 KB · Aufrufe: 123

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.184
Wohnort
Berlin
Auf Bild 3 sieht das Dekor sogar von oben anders aus, oder täuscht da das Foto? Dass der Versatz ein zu behebender Montagefehler ist, heißt aber, dass da eh noch mal Hand angelegt wird, oder seid ihr da immer noch im Streit?
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.309
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
ich würde auch noch mal messen.
Sind die 4cm Plattenüberstand ab der Korpuskante (SchrankSEITE) gemessen, oder hast Du von der Plattenkante zum Greifraumprofil gemessen?
Ein Planungsfehler wäre u.U. eine bessere Grundlage für eine Rekalmation.
Wenn der Vorlieferant bei dem Plattenmaterial "Rückseite nach Wahl des Herstellers ohne Dekoranspruch" schreibt, kann Nolte hier wirklich nichts machen.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben