Nobilia Fronten Unklarheiten

Dieses Thema im Forum "Küchenmöbel" wurde erstellt von Tini72, 27. Nov. 2010.

  1. Tini72

    Tini72 Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2010
    Beiträge:
    64

    Hier im Forum wurde mir aufgraund meiner Preisvorstellungen zu einer Nobilia Küche geraten.


    Am Montag habe ich nun ein Gespräch in einem kleinen Küchenstudio. Da ich ungern unvorbereitet in solch ein gespräch gehe, habe ich mich vorab im Möbelgeschäften und im Internet über Nobilia Fronten informiert und einige in die engere Wahl gezogen.


    Allerdings gibt es zum teil doch etwas widersprüchliche Informationen bzw. ich kann mit manchen Beschreibungen wenig anfangen. Vielleicht könnt Ihr etwas Licht ins Dunkel bringen.


    Folgende Fronten habe ich in die engere Wahl gezogen:


    Nobilia Feel Magnolia (matt)
    Nobilia Pia Magnolia (matt)
    Nobilia Forma weiss (matt)




    Feel Magnolia matt : Laut Homepage handelt es sich um eine Lackfront auf MDF-Trägermaterial. An anderen Stellen wird jedoch gesagt, dass es sich um eine lackierte Folie handeln soll. Was stimmt nun?


    Pia Magnolia Matt ist laut Hersteller beidseitig mit Melaminharz beschichtet, umlaufend mit polymerer Kante. Was ist eine polymere Kante? Ist das Folie?


    Forma weiss: die Front wird als Postformingfront mit Schichtstoff beschrieben, waagrecht mit polymerer Kante. Was ist der Unterschied der Kante im Vergleich zur Pia?


    Das Küchenstudio führt neben Nobilia auch Häcker, Schüller. Sind diese Hersteller wesentlich teurer oder lohnt es sich, sich für eine kleine Küche auch von diesen Angebote erstellen zu lassen? Welche Fronten wären vergleichbar zu den Nobilia Fronten? Ich möchte auf keinen Fall eine HG-Front, also kommt nur Schichtstoff oder matter Lack in Frage.


    Bei den Schichtstoff- und Melaminharz-Fronten im Möbelhaus ist mir aufgefallen, dass sich an der Kante Schmutz abgesetzt hat. Ist das ein großes Problem oder fällt das im Alltag weniger auf als bei den Ausstellungsfronten?
     
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    Namd,

    Feel, die Lackfront, ist "nur" Preisgruppe 4, was dann durchaus lackierte Folie sein könnte. Bitte genau nachfragen, entweder beim *kfb* oder beim Hersteller direkt. Integra, Lux und Pura sind auch Lackfronten von Nobilia, aber in Preisgruppe 8 bzw 9.

    Pia: eine polymere Kante ist keine Folie, sondern eine circa 1mm dicke robuste Kunststoffkante, hier bei der Pia an allen vier Seiten. Bei gleicher Farbe wie die Front sieht man je nach Hersteller eine dünne bis kaum sichtbare Anklebelinie. Bei Kontrastfarbe, zB Glasoptik oder Metalloptik, fällt das nicht auf.

    Forma: Schichtstoff ist ein etwas dickeres Material, sehr robust, und kann um gegenüberliegende Kanten herumgebogen/zogen werden, was hier rechts und links gemacht ist und leicht abgerundet aussieht. Oben und unten hat jede Front dann wieder die Extrakante wie die Pia sie überall hat.

    Ich habe vor einem Jahr für eine Vermietküche die Campo-Front gekauft, quasi das gleiche wie die Forma, nur in Hochglanz. Ich habe leider kein besseres Bild da. In echt sieht das wirklich gut aus!

    Häcker und Schüller gelten als etwas hochwertiger. Ich würde auch auf Dinge wie Korpushöhe und Griffe achten. Nobilia ist sehr marktbeherrschend zur Zeit, machen wohl massiv Angebote an die Studios; nicht wirklich Masse statt Klasse, aber Masse auf jeden Fall und okay.
     

    Anhänge:

  3. Tini72

    Tini72 Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2010
    Beiträge:
    64
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    @menorca: Danke, das hilft mir für die Gesprächsvorbereitung deutlich weiter. Das Foto vermittelt immerhin einen ersten Eindruck.

    Bezieht sich der von dir erwähnte Qualitätsunterschied in erster Linie auf die höheren Korpusse oder auch auf die Verarbeitung der Küchenmöbel?

    In der von mir besuchten Ausstellung erschienen mir vor allem die Schubladen / Auszüge (auch ALNO & Co.) nicht wesentlich stabiler als die meiner neuen IKEA-Küche. Könnte aber auch daran liegen, dass es Ausstellungsmöbel waren und ich die Schubladen / Auszüge als Stabilitätstest nach links und rechts gerüttelt habe; dabei kamen mir alle etwas wackelig vor. Hat mich aber schon etwas erstaunt, dass die Unterschiede (zumindest für mich als Laie) so gut wie nicht spürbar waren.
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    Über die Qualitätsunterschiede kannst du im Herstellerranking einiges nachlesen.
     
  5. Tini72

    Tini72 Mitglied

    Seit:
    2. Aug. 2010
    Beiträge:
    64
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    Das habe ich schon gelesen, aber das ist mir zu technisch (so ganz verstehe ich als technischer Laie die ganzen Unterschiede nicht und was diese konkret für die Praxis bedeuten). Was für mich offensichtlich ist, ist wenn ich die Teile anfassen kann, sie bewegen kann, was ich dabei merke. Und da war bei den Ausstellungsmöbel im Bereich auszuge / Schubladen nahezu kein Unterschied erkennbar. Ich würde nur gern wissen, ob dies in der Praxis genauso ist oder dies ein Sonderfall bei den Ausstellungsmöbeln darstellt.
     
  6. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    Tini: wenn ich unsere Profis hier richtig verstehe, dann ist die halbe Miete bei einer Küche, wie gut sie aufgebaut wurde... eine sauteure Küche kann von schlechten Monteuren beim Aufbau verhunzt werden - und eine Massenware wie Nobilia - wenn gut aufgebaut, eine durchaus ansprechende Angelegenheit sein ;-). Das macht die Geschichte für uns als Kunden nicht einfacher :rolleyes:.

    Du musst einfach schauen ob die mit dem Platzangebot, der Korpushöhe, und der Schrankauswahl hinkommst. (ohne seriöse Stauraumplanung geht nix) und Du solltest sehr gut Ueberlegen welches Frontmaterial zu euch und eurer Situation passt. Braucht ihr was Bobby-Cartaugliches (Schichtstoff oder Melamin) oder darfs auch was empfindlicheres sein (Lack, Acryl)... auf keinen Fall solltet ihr euch zu Folie bzw. überlackierter Folie verleiten lassen... das gibt immer wieder Probleme, welche materialbedingt wohl nicht vermeidbar sind (aber meistens erst nach Ablauf der Garantie auftreten).
     
  7. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.981
    Ort:
    München
    AW: Nobilia Fronten Unklarheiten

    Die "Wackeligkeit" der Auszüge ist natürlich ein Kriterium, aber auch die Balastbarkeit der Mechanik. Und da sind bei Ikea die eher günstigen Beschläge verbaut (die keinesfalls schlecht sind!), je teurer ein Hersteller, desto wertiger und belastbarer und langlebiger auch die Beschläge.

    Wie Nice schon sagte: achtet auf eine passende Korpushöhe (mit entspr. niedrigem Sockel), das gibt mehr Stauraum. Nobilias Standard sind 72cm als 5er-Raster. Ein 6er Raster hat einfach mehr Möglichkeiten. Und keine Folie!

    Thema: Nobilia Fronten Unklarheiten - 109233 -  von menorca - 5- und 6-Raster-Schränke.jpg
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Frontentausch Nobilia-Küche Küchenmöbel 24. Okt. 2015
Nobilia Fronten-Dschungel Teilaspekte zur Küchenplanung 23. März 2015
Nobilia - Fronten und Arbeitsplatte Küchenmöbel 12. Nov. 2014
Nobilia Fronten - wer hat Erfahrung? Küchen-Ambiente 17. Nov. 2013
Küchenfronten Häcker Classic Lotus vs Nobilia Feel / Lucca Küchenmöbel 15. Nov. 2013
Nobilia Neue Modelle Fronten / Jetzt schon bestellbar, oder "Verarsche"? Küchenplanung im Planungs-Board 14. Juli 2012
Nobilia-Fronten Küchenmöbel 1. Mai 2011
Hilfe bei Nobiliaküche bezüglich Preisgruppen und Frontenqualität und LeMansSchrank Küchenplanung im Planungs-Board 9. Jan. 2011

Diese Seite empfehlen