No-/Lowbudgetküche made in Sweden

jansens

Mitglied
Beiträge
22
Hallo liebes Küchenforum.

Nachdem ich hier vor einiger Zeit schon viel gelesen habe und auch schon ein, zwei Antworten auf Detailfragen bekommen habe, sind wir endlich soweit das wir unsere neue Wohnung haben und uns mit der Küche beschäftigen müssen / dürfen.
Durch diverse Vorgaben gibt es leider so gut wie keinen Spielraum für eine schöne optimale Planung, aber evtl. hat ja doch noch der ein oder andere Lust und eine Idee wie man trotz der ganzen Hindernisse Verbesserungen erzielen könnte.
(Mal schauen ob ich in der Lage bin die Situation nachvollziehbar zu erörtern...)

Die vorhandenen Maße in den Grundrissen sind die nutzbaren Flächen.
Z.B. ist die Küchenzeile ein wenig länger, jedoch von einem Heizkörper und "Fußleisten" eingeschränkt.
Die genaue Position der Wasser/Stromanschlüsse hat ein nicht so schlauer Mensch (das müsste dann ich sein) im Zeitstress nicht vermessen.
Aus den Fotos kann diese evtl. ableiten.
Ab Mai kommen wir in die Wohnung und könnten die genauen Maße nehmen.

Aufgrund von nicht vorhandenem Budget werden wir alle Einzelteile welche wir schon haben in der Küche weiter benutzen müssen. Da diese aus dem Ikea Faktum Programm stammen werden wir wohl auch die restlichen Teile dort einkaufen.
Z.Zt. sind dies die nötigen Unterschränke. Mit Passender APL, Kochfeld, Spüle und dem diversen Kleinkram werden auch das sicherlich ein bis zweitausend Euro werden. Das wird zwar z.B. eine optimale Stauraumnutzung (doofe Ikea Korpusse) verhindern, diese Küche muss aber auch "nur" 3-5 Jahre herhalten.
Da werden wir auch mit solchen Mängeln auskommen...

Bisher vorhanden sind:

Eine freistehende Kühl-/Gefrierkombi (60x170)
WM und GSP freistehend, nicht integriert
Zwei Ikea Hängeschränke mit den Maßen 70x80
Zwei Ikea Vitrinenschränke 70x40 (Evtl. sind diese nicht unter zu bringen und müssen weggelassen werden)
Ein Halbhoher (145) Ikeaschrank inkl. hochgebautem Backofen
(In den angehängten Planungen steht dieser hinter dem Mauervorsprung. Dabei guckt er ein wenig hervor da der Vorsprung kürzer ist. Dieses wäre aber für uns o.k. da es optisch "nicht so schlimm ist")

Was fällt mir noch so ein ? :

Zwischen Tür und Wand wären ca. 38cm nutzbar. Da würde noch ein 80 Ikea Schrank mit verminderter Tiefe reinpassen. Man müsste zwar die Tür immer schliessen um da ran zu kommen, aber immerhin ein wenig Stauraum...

Dunstabzug wäre wenn nur Umluft. Evtl. lassen wir diese erstmal ganz weg aufgrund der Preise für "sinnvolle" Umlufthauben.
(Ich habe mich schon dusselig gesucht aber nichts gefunden.
Gibt es keine "Einsätze" die ich statt dem oberen Kippfenster einbauen kann zwecks Abluftöffnung?)

Unsere bisherige Lösung ist hoffentlich aus den angehängten Grafiken ersichtlich, wobei ich befürchte das die Spüle eigentlich weiter nach links müsste (aufgrund der Anschlüsse). Dann wäre leider gar kein Platz mehr zwischen Kochfeld und Spüle :-(.
Würde man das Kochfeld auch einen Unterschrank weiter nach links setzten, würde diese "ganz vorne" sein wenn man durch die Tür kommt, was ich auch sehr komisch finden würde...
Ansonsten stört mich ungemein die Asymetrie zwischen dem rechten Hochsschrank und dem 60er Raster der darunterliegenden GSP/Spüle...

An der gegenüberliegenden Wand dachten wir uns evtl. eine extraschmalen Tisch um zumindest theoretisch einen minisitzplatz zu haben.

Ich hoffe das mein geschreibsel nachvollziehbar ist und ich keine Wichtigen Informationen vergessen habe...
Vor lauter Fragen die uns im Kopf herum schwirren könnten da ein wenig Chaos herrschen. Detailfragen lasse ich erstmal außen vor. (Übergang zwischen APL und viel tieferer Fensterbank z.B.)

Vielen Dank,

jansens







No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58 No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58 No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58 No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58 No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58 No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133595 - 18. Apr 2011 - 11:58


Checkliste zur Küchenplanung von jansens

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 170 & 189
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca 90
Fensterhöhe (in cm) : ?
Raumhöhe in cm: : 300
Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse : fix
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60-80
Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte :
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : erst mal ingorieren...
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Wenn, dann kleines Frühstück
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Wasserkocher, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Abseiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : von Snacks bis Festtagsmenus
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Alleine und zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : ist eine neue Küche
Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
neko

neko

Mitglied
Beiträge
2.301
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Hi,

ich falle gleich mal mit der Tür ins Haus. Mein Grobansatz: Eine Seite Küchenzeile wie Du das wohl auch schon siehst, 2. Seite einen Sitzplatz (Bei IKEA gibt es gerade verschiedene Klapptische. Keine Schönheiten aber flexibel und nicht zu teuer. Unser letzter hat 15 Jahre gehalten und war danach auch nicht kaputt, sondern wurde weiter gereicht. Was auf jeden Fall geht über den Tisch ein Oberschrank oder Regal. Da kann man wunderbar Tischzubehör lagern (Honig, Salz, Pfeffer, Nutella, Kakao, Müsli...)

Über den Rest ... lass sie mal hier ein bisserl nachdenken. Der Raum ist lang und schmal. Da geht sicher was. Aber eher in Richtung kompakt und praktisch und weniger in Richtung Stylish. Besonders mit ohne Budget. Du baust selbst auf (bzw. hast Freunde, die helfen?).

Welche chrankserie IKEA hast Du? Faktum? Könntest Du Dir vostellen IKEA-Like hohe Füße drunter zu schrauben und den Sockelbereich ggf. mit Körbchen zu bestücken? (So, wie IKEA das auch teilweise vorschlägt)

neko
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Ui, vielen Dank schon mal.

Also, Sitzplatz:

Das kann man nach meinem Dafürhalten erst mal relativ ignorieren.
Sollte es eine einzeilige Küche werden schauen wir ob da ein Tischen hinpasst oder nicht. Sollte es bessere "küchenzeilen"- Lösungen geben als die die uns eingefallen sind, Frühstücken wir gerne im Wohn-/Esszimmer.

Über dem evtl. Tisch ein Oberschrank , Regal oder einer der Vitrinenschränke hatten wir auch überlegt...

Stylisch ? Naja wie gesagt wird es wohl auf Ikea hinauslaufen. Elegant finden wir anders aber hässlich ist Ikea auch nicht unbedingt. Im Zweifel funktional.

Aufbauen etc. werden wir selber. Das sollten wir auch schaffen. Elektriker etc. "schenkt" uns unser Vermieter *top*

Die Ikea Serie ist die Faktum.

Bezgl. der Füße / Arbeitshöhe:
Wir wissen das wir wohl ne Menge Stauraum verschenken werden aufgrund der Korpushöhe, leider...
Hohe Füße müssen wohl drunter. Ob die von Ikea kommen (welche evtl. zu kurz sind) oder aus den weiten des Internet wissen wir noch nicht.
Da wir ja auch WM und GSP unterbringen, wird es eh keine einheitliche Front werden... im Bereich dieser beiden Geräte wäre zu überlegen eine Schublade unter die APL zu montieren um ein wenig Stauraum zu gewinnen...
Körbe unter die Schränke wollen wir vermeiden. Bei einem offenen Sockel sammelt sich da wohl der Dreck. Evtl. finden wir geschlossene Behälter die dort passen für selten benutze Sachen (Weihnachtsbackzeug etc...)

danke.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.738
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Hallo jansens,

du hast den Raum ja schon im Alnoplaner angelegt. Ladt doch bitte die zwei zugehörigen Dateien (.kpl und .pos) hoch, dann können wir die Datei gleich weiterverwenden (mit Schränken im Ikeamaß, natürlich).

Und wie groß genau ist der Kühlschrank?

Mit Hochschränke 70x80 meinst du sicher Hängeschränke?
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

KPL und POS sollte im ersten Post sein. Evtl. ein wenig versteckt zwischen den Bildern. Bitte noch mal gucken.

Der Kühlschrank ist "Standard"-Maß 60cm breit und 170 hoch.

Natürlich meinte ich Hängeschränke, ups.

2 Stück 80x70.
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.738
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

:-[ oops, sorry, habe sie jetzt auch gesehen!
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Habe meinen Eingangspost ergänzt, korrigiert.
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
78655 Dunningen
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Noch 2 Fragen:
1. Muß die WaMa zwingend in die Küche (besteht ggf. Anschluß im Badezimmer)
2. Soll die Heizung in der Küche genutzt werden?
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Die Heizung ist ja wieder mal der Burner. Da wird das neu gemacht und warum wird der Heizkörper dann nicht so rum installiert, dass das Ventil vor der Küchenzeile ist? *kopfschüttel*
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Noch 2 Fragen:
1. Muß die WaMa zwingend in die Küche (besteht ggf. Anschluß im Badezimmer)
Ja. Nur dort sind Anschlüsse.

2. Soll die Heizung in der Küche genutzt werden?

Die Heizung ist ja wieder mal der Burner. Da wird das neu gemacht und warum wird der Heizkörper dann nicht so rum installiert, dass das Ventil vor der Küchenzeile ist? *kopfschüttel*
Wenn es sehr kalt wird muss man wohl auch in der Küche heizen.
Ausgehend von den Ikea Rastermaßen (40,60,80) komme ich auf ein paar Zentimeter "Luft" welche ich neben dem Heizkörper lassen würde, so das man dort herankommt.

@KerstinB

Genauso der Fliesenspiegel. Hat die gleiche Höhe wie vor 20 Jahren.
Alles in allem (Auch wegen der "komisch" verteilten Anschlüsse) habe ich schon überlegt den "Innenarchitekten" zu Fragen was für eine Küche die sich dabei gedacht haben....
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
78655 Dunningen
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Kerstin, ich habs gedacht, wer um himmelswillen macht denn sowas*stocksauer* Das erschwert doch eine Planung erheblich
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

vieleicht schenkt euch ja der Vermieter noch einen Installateuer, der den WaMa Anschluß ins Badezimmer verlegt, wäre ja vom Grundriss her möglich;-)
Die komplette Wohnung wurde gerade Kernsaniert, ich glaub nicht das die das wollen würden ;-)
Die Probleme die wir in der Küche haben werden durch das Badezimmer ausgeglichen. Vollbad, viel Platz, nicht zugestellt. Auch mit den zukünftigen Badezimmermöbeln ein sehr "cleaner" look. Ob wir die WaMa überhaupt dort haben wollen würden? Weiß nicht...
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.738
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Hab mal versucht, anhand der Fliesen den Wasseranschluss zu schätzen: 4,16m Raumlänge, 7 Fliesen (6 ganze, ungefähr zwei halbe), also eine Fliese 60cm breit. Wasseranschluss in etwa von der Hälfte der 4.Fliese von links bis Ende 4. Fliese, heißt von circa 2,40m bis 2,70m von der linken Ecke aus.
Im Bild markiert durch das graue Mauerstück:

No-/Lowbudgetküche made in Sweden - 133634 - 18. Apr 2011 - 16:00
 

jansens

Mitglied
Beiträge
22
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Ja das war auch unsere Schätzung:-[

Demzufolge müsste die Spüle "ein weiter nach links" entgegen unserer Ursprungsplanung. Direkt nebens Kochfeld :(


P.S.: Hab mal nach dem Plan des verantwortlichen Innenarchitekten gefragt. Morgen gibts ne Antwort ob es denn einen solchen Plan überhaupt gibt, gab...
 
Snow

Snow

Spezialist
Beiträge
3.520
Wohnort
78655 Dunningen
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Nicht zwingend Jansens, Wasserleitungen lassen sich, ebenso wie Stromleitungen verlegen, m. E. macht dein Budget nebst der Räumlichkeit einiges Kofpzerbrechen.....;-)
 
menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.738
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Ich habe mir mal den Kopf zerbrochen und bin bei folgender Lösung gelandet:

Den Fensterbereich wegen des Lichts und der Heizung für den Essbereich frei halten.

Das Kabel fürs Kochfeld auf dem Sockel auf die andere Seite verlängern (ist für einen Elektiker ein Klacks).

Der geplante Zweizeiler hat zwar nur 80cm zwischen den Zeilen, aber mit etwas gutem Willen geht das wohl.
Wama und GSP rechts und links des 60cm Spülenschrankes. Ob die offene GSP-Klappe jetzt rechts oder links der Spüle mehr/weniger stört, könnt ihr euch noch überlegen.

Großer Ikea Vorteil: die Ikea Hängeschränke haben die gleiche Korpushöhe wie die Unterschränke (70cm). Ich habe also einen deiner beiden 80cm Hänger als Unterschrank hinter die Türe geplant. Daneben noch ein 60cm US mit Auszügen.

Andere Seite: Kühlschrank, Backofenschrank, 80cm Unterschrank mit Kochfeld, 60cm Unterschrank.

Ich könnte mir bei dieser Aufteilung vorstellen, den Essplatz durch Farbgestaltung der Wand abzusetzen; eventuell sogar den Boden auch (zB durch
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
auf den Fliesen, die ich übrigens sehr schön finde!)

Nicht wundern: ich hatte beim Ansichten abspeichern erst mit der dunkelroten Wand angefangen, fand's dann doch zu dunkel und habe das eine Bild dann mit "weißer" Wand (die immer grau wirkt :rolleyes:) gespeichert.
 

Anhänge

menorca

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.738
Wohnort
München
AW: No-/Lowbudgetküche made in Sweden

Will man mehr Platz für den Essplatz haben, dann die 60cm breiten US durch 40cm breite ersetzen. In den Spülenzeile muss wegen des Wasseranschlusses dieser 40cm US aber am Ende der zeile stehen, und Wama und GSP beide links des Spülenschrankes.

Die Draufsicht ist vielleicht noch ganz interessant:
 

Anhänge


Mitglieder online

  • matole

Neff Spezial

Blum Zonenplaner