Gelöst Nischenrückwand quillt auf

Beiträge
7
Folgendes Problem:
Vor 2 Jahren haben wir uns eine Nobila Küche gekauft. Nun habe ich gesehen, dass die Nischenrückwand hauptsächlich hinter dem Herd aufquillt und sich ablöst. Beim Küchenstudio wurde mir nun gesagt, dass es quasi mein Verschulden wäre. Der Kundendienstmonteur sagte mir bei der Begutachtung allerdings, dass es so absoluter Mist sei, wie es montiert wurde. So etwas machen sie seit Jahren nicht mehr. Man hätte Silikon verwenden müssen. Die Dame von der Reklatmationsabteilung beim Küchenstudio beharrt allerdings darauf, dass es so vollkommen korrekt montiert ist und ich evtl. zuviel Wasser in diesem Bereich verwendet habe oder etwa einen spitzen Gegenstand benutzt habe. Das kann ich allerdings ausschließen, dass ich einen spitzen Gegenstand dort benutzt habe.

Meine Frage nun: Wo liegt der "Fehler"? Hätte man das Ganze gleich verhindern können, indem man Silikon verwendet hätte?
 

Anhänge

Beiträge
7
Es wurde kein Silikon verwendet. Lediglich diese kleine "Leiste" ist "silikonartig". Die Dame von der Reklamationsabteilung meinte, es gibt zwei Varianten, unsere und mit Silikon. Und unsere Variante ist vollkommen gängig.
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
So jetzt sehe ich es. Die NRW steht wohl auf dem WAP.

Diese Montagevariante ist sehr seltsam. Normal wäre entweder NRW direkt auf der APL oder WAP vor der NRW.

In Deinem Fall muss die Fuge mit Silicon abgedichtet werden, um Schäden durch Spritz- und Adhäsionswasser zu verhindern.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.614
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn die Nischenwand in einem U-Profil sitzt,kann eigentlich nur Kondenswasser( vom Kochen )von oben eingedrungen sein.Das deutet auf nicht korrektes Nutzen der Dunsthaube hin.Die sollte vor Kochbeginn eingeschaltet werden und nach dem Kochen noch nachlaufen.Vor allen Dingen bei dampfigen Sachen(Nudeln kochen usw).
LG Bibbi
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.217
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Das scheint mir ein U-Profil zu sein in dem die NRW steht, s.ä. Profil verwendet
Nobilia doch auch für Blenden die zur Wand hin eingepasst werden.
Dann wäre es wohl kein Montagefehler.
Dieser Beitrag aber ohne Gewähr, da ich bisher erst 2x Nobilia eingebaut habe und dies ist mind. 4 Jahre her.;-)
 
Beiträge
2.169
Hi, das ist kein U-Profil. Burger z.B. liefert ebenso ein selbstklebendes Flachprofil mit angespritzter "Dichtlippe".
Somit kein Montagefehler, da Herstellervorgaben eingehalten.
Die angesprochene Silikonfuge ist und bleibt Wartungsfuge; somit nur für nicht hygroskopische Werkstoffe geeignet.
Fazit: Nischenrückwände aus Standardholzwerkstoffen sind nicht Endkundentauglich.
Faszinierend bleibt, daß einige Nischen "ewig" halten...andere nicht mal 4 Wochen,trotz vermeintlich fachgerechtem Einbau.
Der ist übrigens bei 95% aller Planungen nicht möglich; zumindest nicht unter Berücksichtigung der z.B. Kochmuldenhersteller.
Also: Logisch sind Holzwerkstoffnischen günstig und chic....trotzdem in der Küche kaum geeignet.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Mich würde mal interessieren, ob Sonnepurs Nischenverkleidung unten bekantet ist…

Meine Nischenverkleidung hielt übrigens 14 Jahre ohne Schäden.
 
Beiträge
7
Vielen Dank für eure Antworten. Allerdings bin ich jetzt nicht ganz so "schlau" daraus geworden. Lt. Küchenfirma können sie mir die Nischenrückwand etc. erneuern, allerdings ist das kein Montagefehler (lt. Firma) und muss von mir bezahlt werden. Irgendwie sehe ich das nicht ein, dass nach 2 Jahren die NRW aufquillt und ich das zahlen soll.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
3.614
Wohnort
Ruhrgebiet
Ohne Wasser kann nichts quellen.Die Rückwand ist augenscheinlich korrekt nach Herstellervorgaben montiert worden.Entweder hat dort längere Zeit Wasser gestanden oder das Kondenswasser vom Kochen hat den Schaden verursacht.
Da wird sich der Küchenhändler nichts von annehmen.
Dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung.

LG Bibbi
 
Beiträge
13.805
Wohnort
Lindhorst
Es gibt ja die unterschiedlichsten Profile. U-Profile wurden jahrzehntelang im Sockelbereich als Dichtung eingesetzt, was auch funktionierte weil kein Wasser von oben kam.
Im Nischenbereich haben diese Dinger eigentlich nichts verloren, Herstellervorgabe hin oder her.
Wasser an der NRW ist auch nicht zwingend Kundenverschulden. Evtl. arbeitet die DAH nicht richtig (Fehler in der Abluftführung) oder das Profil wurde fehlerhaft geklebt, so dass Lücken entstanden sind.
Wie sieht es denn in Küchen ohne Dunstabzugshaube aus? Oder ist die Pflicht?

Nischenrückwände gehören mit Silikon versiegelt. Und wer das nicht kann muss sich jemanden suchen der es kann. Das machen Fliesenleger auch so.

Der Kundendienstmonteur sagte mir bei der Begutachtung allerdings, dass es so absoluter Mist sei, wie es montiert wurde. So etwas machen sie seit Jahren nicht mehr. Man hätte Silikon verwenden müssen.
So sehe ich es auch.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.912
Wohnort
München
Es ist ja keine Burger Küche sondern eine Nobilia.

Die Nobilia, die bei uns im Mehrfam.haus in der einen Wohnung 2010 eingebaut wurde, hat eine Silikonfuge zwischen NRW und AP bekommen, die auch bis heute hält.
 

Keita

Mitglied
Beiträge
1.326
Die U-Profile von Sockelblenden sind ja anders aufgebaut als jene für Nischenrückwände: erstere haben die Weichdichtlippe unten und das U ist ein reines Klemmprofil zur Fixierung, bei letzteren ist die Weichdichtlippe Teil des U und dichtet somit auch nach oben ab. Nach demselben Prinzip sind ja auch Fensterscheiben u.dgl. gegen eindringende Feuchtigkeit abgedichtet, so falsch kann das Prinzip wohl nicht sein.

Wenn bei hoher Feuchtigkeit die DAH nicht oder zu schwach läuft, kann der Wrasen unter der DAH zirkulieren und die Feuchtigkeit kondensiert an der Nischenrückwand. Einen Wasserfall produziert man dadurch nicht, aber es kann schon ziemlich feucht werden. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass sowas zu Quellschäden an der unteren Kante führt…
 
Beiträge
13.805
Wohnort
Lindhorst
Die U-Profile von Sockelblenden sind ja anders aufgebaut als jene für Nischenrückwände:
Teilweise, teilweise aber auch nicht.
Das hier ist ein klassisches U-Profil mit angesetzter Dichtlippe nach unten. Genauso sehen die Profile aus, die mancher Hersteller für die NRW beilegt.

Nischenrückwand quillt auf - 318796 - 17. Jan 2015 - 16:40


Bei dieser Art Profil, aber auch bei den schmaleren, die untergeklebt werden, kann auf die unterschiedlichste Weise Feuchtigkeit an die NRW-Unterkante gelangen, was dann zu den Quellschäden führt.
 

Ähnliche Beiträge

Oben