Nischenrückwand Glas, Kratzer

summernight

Mitglied

Beiträge
92
Unsere neue Nischenrückwand aus weißem Glas hat 2 kleine 2-3 cm große Kratzer. Durch den Schatten, sieht man im Licht diese Kratzer relativ gut. Die Rückwand wirkt an diesen Stellen schmutzige und fleckig. Wir haben die Möglichkeit die Platte austauschen zu lassen.
Wir befürchten allerdings ,dass diese Geschichte eher die Optik "verschlimmbessert". Wenn es schlecht läuft, müssen zwei, oder sogar drei Teilstücke ausgetauscht werden, da sie an den Ecken ineinander greifen. Von der ,mit Silikon abgedichteten Arbeitsplatte ganz zu schweigen. Bislang passen die Rückwände und Arbeitsplatte hervorragend zusammen, der Einbau ist super passgenau. Wie kann ich mir so einen Austausch vorstellen ? Ist diese Glaswand verklebt ? Was kann schlimmstenfalls passieren ?
Gruß
 

US68_KFB

Spezialist
Beiträge
1.342
Wohnort
Oberfranken
Ja das könnte auch hinsichtlich der Farbe zum Problem werden. Ich hatte auch schon so einen Fall und da war der Farbton der neuen Platte dann leicht anders, als vorher. Kann man nicht irgendwas vor die Kratzer stellen? Toaster oder Blumenvase?
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
583
...wäre auch mein Impuls : Bisschen Nachlass mit dem Verursacher vereinbaren, davon was Schönes (für die Küche ) kaufen und dem Universum dankbar dafür sein, dass der Schmerz aufgrund der ersten Kratzer schon durch ist (oder zumindest langsam nachlässt )...
 

summernight

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
92
Lieben Dank für eure Meinungen. Dieses Forum ist soooo toll.
Mittlerweile tendieren wir auch eher das Glas einfach zu lassen. Zumal man die kleinen Kratzer, tatsächlich nur deutlich sieht, wenn die Beleuchtung an den Oberschränken darauf scheint. Dann werfen die Unebenheiten dunklere Schatten. Welchen Nachlass dürfte man als Kunde eventuell für eine Wand von 2,50 cm Länge geltend machen ? Nur so als ungefähren Anhaltspunkt.
Aber mal angenommen wir entscheiden uns doch für einen Wechsel, wie läuft das Ganze ab. Ich habe keine Ahnung wie die Rückwand befestigt ist. Bei einer geklebten Variante, ist bei einem Entfernen, doch sicherlich der Untergrund der Wand hinüber und beschädigt. Sprich das gestrichene Malervlies wird abgerissen. Ich kann mir nicht vorstellen, das es dann hinterher wieder so aussieht wie im Moment. Vielleicht kann jemand von Euch berichten und meine Fragen beantworten. Danke schon mal
 

kuechentante

Spezialist
Beiträge
5.611
Ohne Bilder lässt sich das schwer einschätzen, wie das bei einem Wechsel vonstatten geht.
Es hängt davon ab,ob was , und wenn ja, wieviel darüber verbaut ist, was dann noch abgebaut werden muss.
(erforderlich, wenn die Rückwand IN ein Profil gesetzt wurde.)

Das Malerflies wird mit Sicherheit beim Abmachen, der mit Silikon angeklebten Rückwand, beschädigt.
Aber es kommt ja wieder was drüber.
 

summernight

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
92
Wouw wie schnell, toll....also Foto ist im Moment schwierig.
Aber in der Nische ist nach oben, zu den Oberschränken, eine schmaler Spalt. Beim anbringen konnte alles hängen und stehen bleiben, die Nische wurde nur eingebaut. Im Prinzip Glas ablösen, Silikon zur Arbeitsplatte entfernen, Rückwand neu setzen. Dann wieder mit Silikon abdichten, fertig. Leider sind diese blöden kleinen Kratzer genau Mittig im Glas, also müsste es schon ein Riesentoaster werden....lach.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
583
Ich vertrete ja die "leave as is" - Fraktion ;-).
So nervig ein Kratzer in einer neuen Küche auch sein kann, ein Austausch aus diesem Grund ist letztlich immer auch eine ziemliche Ressourcenverschwendung. Ich würde mit den Studio nochmal darüber verhandeln, was ihnen der gesparte Austausch denn wert wäre. Wenn sie dass irgendwie über eine Versicherung abfahren, tauschen sie u.U. eher aus, als Dir einen Nachlass zu geben. Schade zwar, aber dann ist es so und Du musst nicht mehr weiter darüber nachdenken.

Ohne ein Foto gesehen zu haben, denke ich, das ich ihnen den Kratzer für 200-250 Eur abkaufen würde. Wenn der Austausch mehrerer Teilstücke zur ihren Lasten geht, sollte sich das für alle rechnen. Letztlich ist das Schmerzensgeld und Schmerz ist ja immer auch persönlich...
 

summernight

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
92
So, aktuell ein kurzer "Lagebericht". Vielen Dank für eure Beiträge, aber mittlerweile war ein Mitarbeiter des KS vor Ort, sogar mit einer neue Glasrückwand im Gepäck.
Nachdem er aber sah, welch Aufwand er mit einem Austausch hätte, hat er es erst mal mit polieren und etwas Chemie probiert und siehe da...tataaa....Kratzer ist weg, bzw die Kratzer.
Wir haben uns sehr gefreut das es ohne größere Aktionen so funktioniert hat. Also der dunkle Schattenwurf ist verschwunden, der eigentlichem meisten gestört hat und man sieht nichts mehr.
 

mozart

Spezialist
Beiträge
4.348
Wohnort
Wiesbaden
Hi,
man kann aus ESG keine Kratzer herauspolieren, auch nicht mit irgendwelcher Chemie.
Offensichtlich war Dreck auf dem Glas. Das wurde nun sinnlos neu produziert, geliefert und in der Tonne entsorgt.
 

summernight

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
92
@mozart und Mcichael
Also, ich als Laie habe den Kratzer erfühlt. Dreck ist meiner Meinung nach oberflächlich und nicht wie ein Kratzer vertieft. War mit der Fingerspitze und dem Fingernagel zu erfühlen.

Ich habe auf der Platte aktuell jetzt ein ebene Fläche, ohne Vertiefung, somit bei Licht auch kein Schatten mehr. Mehr interessiert mich nicht und scheinbar geht es ja doch zu behandeln. Auf als Fälle "is es wech", fertisch.
Laut Aussage des Mitarbeiters hätte er eine Platte im Gepäck gehabt, was er jetzt damit gemacht hat....lassen wir mal offen. Und mal so am Rande, ob sinnlos oder nicht produziert, ist immerhin die Schuld des Studios. Wenn ich einer Reklamation nicht genau auf den Grund gehe und nur nach Handyfotos handle, ist es nicht mein Problem.
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
583
Schön, dass es für Dich wieder schick ist. "Smartrepair" statt Austausch-Orgie mit möglichen Kollateralschäden - I like.
Toi toi mit der Küche weiterhin.
 

menorca

Moderatorin

Moderator
Beiträge
18.322
Wohnort
München
Carglass repariert …
Habt ihr jetzt eine nervige Melodie im Kopf? ;D

Prima, dass du jetzt eine glatte, schattenfreie Rückwand hast, @summernight :2daumenhoch:
 

summernight

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
92
Hi, hi die Melodie hat wohl jeder im Kopf......
Aber ihr glaubt nicht, wie froh wir über diese Lösung waren und sind. Fernblau hat es auf den Punkt gebracht, denn genau das wäre es geworden "
Austausch-Orgie mit möglichen Kollateralschäden"
Die ganzen Glasteile der Rückwand ( incl der Ausschnitte für die Steckdosen und Reling für die Küchenutensilien) die ineinander greifen und die Arbeitsplatte passen absolut perfekt ohne Abweichungen. Ich möchte gar nicht daran denken wie es hinterher ausgesehen hätte.....
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben