Nischenrückwand (Frage zur Vorbereitung/Montage)

MonaLis

Mitglied

Beiträge
100
Hallo,

wir haben uns für eine Nischenrückwand aus dem gleichem Material wie APL entschieden (Schichtstoffplatte). Ich hätte ein paar Fragen zur Vorbereitung/Montage: Wird die Nischenverkleidung auf die Wand aufgeklebt oder draufgeschraubt?

Eigentlich wollten wir den ganzen Raum mit Raufasertapeten tapezieren lassen, aber vielleicht wäre es sinvoll hinter der Nischenverkleidung (und evtl. hinter den Hoch- und Unterschränken) keine Tapeten zu machen?

Wie soll die Wand hinter der Nischenverkleidung am besten vorbereitet werden?

Gruß
Mona
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.731
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Normalerweise wird die NV mit einigen Silikonpunkten an die Wand geklebt.

Die Tapeten würde ich großzügig auch hinter der NV den U-und HS tapezieren.
Also nicht 5 cm Tapete abschneiden damit es genau auf die Kante des Schrankes passt:idee2:

Kam schon öfter vor das "genau" nach Küchenplan tapeziert wurde, dann aber
hie und da 1-2 cm Tapete fehlte:rolleyes:
 

MonaLis

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
100
Irgendwo habe ich gelesen, dass Kleister und Tapete ein ideales "Futter" für die Schimmelpilze sind. Deswegen dachte ich, dass man evtl. nicht vollflächig tapezieren sollte.

Wird es kein Problem bei der Montage der Nischenverkleidung sein, wenn dahinter teilweise keine ebene Wand ist, sondern drumrum eine Raufasertapete?
Reist mir die Verkleidung die Tapete nicht runter, wenn sie teilweise darauf geklebt ist?
 
Zuletzt bearbeitet:

Berde

Spezialist
Beiträge
1.731
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Du kannst die Tapete auch erst nach der Küchenmontage an die Wand bringen, dies
wirft dann halt wieder andere Probleme auf.
 

MonaLis

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
100
Du kannst die Tapete auch erst nach der Küchenmontage an die Wand bringen, dies
wirft dann halt wieder andere Probleme auf.

das möchten wir nicht. Es wäre uns lieber streichen und tapezieren vor dem Möbelaufbau. Ich würde nur gerne wissen, ob es ein Problem bei der Montage der Nischenverkleidung ist, wenn die Wand dahinter teils glatt ist und teils mit der Raufasertapette versehen ist.
 

Berde

Spezialist
Beiträge
1.731
Wohnort
Am Fuß der Schwäbischen Alb
Normal kein Problem.
Die Unebenheit wird durch das Silikon überbrückt, die NV zieht auch nicht die Tapete weg, sofern richtig gekleistert wurde.
Natürlich muss der Kleister auch schon trocken sein wenn die NV geklebt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fernblau

Mitglied

Beiträge
198
...wird die Nischenverkleidung komplett von APL und Hängeschränken eingefasst? Dann würde ich dort nicht tapezieren. Ansonsten schon mit einem optischen "Sicherheitsfaktor", aber an den Stellen, wo mit Sicherheit keine Wand zu sehen sein darf, würde ich's lassen.

Wir reißen gerade unsere Küche ab und der Fliesenleger hatte damals die Sockelfliesen der Einfachheit halber auf die Raufaser geklebt, weil die Abläufe nicht 100% getaktet waren. Das hat sogar 20 Jahre lang gehalten. Jetzt, beim Entfernen der Tapete, musste der Fliesensockel mit ab: Dahinter hat es wirklich nicht schön ausgesehen. Papier ist halt ein organisches Material...

Seid ihr euch sicher wegen der Raufaser? Wenn es keine Landhausküche ist, wäre Raufaser nicht mein Favorit. Wir haben uns für Malervließ/Glasvließ entschieden. Ich verarbeite das Zeugs sehr gerne und mag die glatten Wände...
 

Fernblau

Mitglied

Beiträge
198
Ach du Sch---e :huch:
Ich habe die "Goldene Schaufel" gewonnen :rofl: :rofl:
Das passiert, wenn man sich hier so reinziehen lässt...
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.948
@Fernblau ... goldene Schaufeln gibt es erst, wenn der Thread von 2010 ist ... und mit Diamant drin, wenn er von 2008 oder älter ist :rofl::2daumenhoch:
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben