Niedriger Auslass

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
So hallo erstmal, habe mich hier angemeldet da ihr recht interessante antworten und lösungsvorschläge von den foren-mitgliedern gegeben werden und ich bei meinem sachverhalt
nicht so richtig eine antwort finde.

bei mir geht es um die wahl einer passenden dunstabzugshaube.

paar basics vorneweg:

küche ca 8m²
offen zum wohnzimmer 33m²
kochfeld 60cm induktion
150 Abluftrohr rund
deckenhöhe 245
arbeitsplattenhöhe 85cm (leider wg. fenster)
körpergröße 1,88m
mauerkasten wird wohl der weibl werden

situation siehe bilder (wird noch ein unterschrank verändert damit der herd mittig sitz)

Anforderung:
so wie jeder hier wohl ;-)
effektivität - da offene küche zum wohnzimmer
leise - aus dem gleichen grund
putzfreundlich - bin ein mann ;-)

problem:

mit dem auslass kann ich nicht höher, somit habe ich zwischen OK arbeitsplatte und UK auslass 1,32m

ich würde gerne eine wandhaube verbauen da ich dieser konstruktionsbedingt mehr zutraue als eine kopffreihauben, wenn natürlich in meiner situation eine kopffreihaube mehr sinn macht dann
lasse ich mich auch gerne eines besseren belehren.

gewünschte haube:
es sollte eigentlich die novy flatline 7600 in 90cm werden
diese würde ich gerne 80cm hoch anbringen (laut hersteller 650-750), sie baut 0,44m auf
somit bleiben 8cm bis zum 90° bogen der in den auslass führt. nach recherche habe ich gelesen das eine einströmstrecke von mind.30 cm vor der ersten "kurve" sein soll.

kann ich den naber naber r-rbv flow 150 als bogen verwenden um die verwirbelung der kurzen einströmstrecke zu minimieren, oder macht diese haube bei meiner situation keinen sinn?

alternative 1:
ansonsten würde ich nochmal mehr in den sauren apfel beißen bzw noch tiefer in die tasche langen und die novy vision in betracht ziehen.

mit der vision hätte ich eien einströmstrecke von ca 22cm da ich diese auf 60cm wie den hänge schrank gegenüber des fenster setzten kann.
aber ich zweifle an der effektiviät der schräghauben etwas - gegenargument erwünscht!

alternative2:
die dritte lösung wäre noch ne siemens lc86ka670 schräghaube welche aber schwächer und lauter (ok kostet auch 60% weniger) ist dafür aber weniger aufbauhöhe hat womit ich bei 30cm einströmstrecke wäre.

so welche variante meint ihr macht mehr sinn? oder ne andere lösung parat?

so jetzt lass ich euch mal ran ;-) lg
 

Anhänge

isabella

isabella

Mitglied
Beiträge
7.507
Ich wollte, nach "einschlägige" Erfahrungen, unbedingt eine Kopffreihaube, die auch effektiv und einfach zu putzen sei. Hab dann
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
Berbel gekauft, weil Funktions- und Putzprinzip mich überzeugt haben und ich auch die Optik wirklich gut fand. War nicht billig, aber ich bin absolut zufrieden damit und kann sie wirklich in jeder Hinsicht empfehlen.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
Ich denke, Du überschätzt den Einfluss der Einströmstrecke erheblich.

Du hast einen kurzen Weg, Du planst einen Mauerkasten ohne Strömungsverlust. Das ist schon extrem nah am optimal Möglichen.
 

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
also berbel und co scheiden aus bei novy bin ich beim höchsten der gefühle
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
Ich schließe mich Martin an: Die Einströmstrecke wird überbewertet.
Ich habe schon hunderte Bögen direkt auf den Haubenstutzen gesteckt und raus aus dem Haus. Besser geht es eigentlich nicht.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
Doch Michael, es geht besser: mit 30cm Einströmstrecke. Das bringt pessimistisch geschätzt 1% weniger Abluftleistung und 1dBA mehr Schalldruck vorwiegend innerhalb der Außenwand, also nur real relevant bei Leichtbauwänden.
 

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
ok das hört sich gut an und was haltet ihr von der geschichte die haube auf 80 (evtl 85cm) über den herd zu setzten novy gibt ja bis 75cm an.
ich habe dann mal die daten mit novy insel und decken hauben verglichen wie die das mit dem großen abstand zum herd bewerkstelligen mit erraschendem ergebnis.

in der absaugleistung sind sie mit mininalen unterschieden gleich
nur die inselhaube ist 60cm tief also 5cm mehr als die wandhaube
und die deckenhauben sind gerade mal 50cm tief - ok dafür aber 120 lang
also nach den daten dürfte es doch kein thema sein die flatline auf 80-85 zu setzten
zumal ich ja das kochfeld noch in der ecke habe
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
Ich setze die Flatline immer auf 75-80cm Höhe - je nach Kundenwunsch. In unserer Kochküche hing sie jahrelang auf 95cm und war gleichwohl sehr effektiv. Auch in dem Punkt hätte ich keine Bedenken.

Man muss berücksichtigen, dass der Brummer freiblasend 1080m³/h wegbläst. Das ist keine Best mit 400m³/h. Ob die nun 5cm höher oder niedriger hängt ist wirklich egal. Durch evtl. Querströmungen im Raum kann die Abluftleistung bei der Erfassung der Wrasen wesentlich nachteiliger beeinflusst werden als durch ein paar Zentimeter Differenz in der Höhe des Wrasenschirms. Da kann man mehr tun - z.B. bei der Wahl des zu öffnenden Fensters um für Zuluft zu sorgen.
 

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
reicht das fenster nebenan nicht? es ist zweiflüglich (in der 3d ansicht nicht richtig gezeichnet) der dreh-kipp-flügel ist rechts also zur spüle hin
 

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
querströmung dürfte sich doch in grenzen halten da das kochfeld ja quasi in der ecke sitzt oder hab ich da nen denkfehler?
 
Michael

Michael

Admin
Beiträge
13.631
Wohnort
Lindhorst
Das wirst du nicht ausdenken können. Wenn alles installiert ist kann man die Möglichkeiten am besten ausloten und ein wenig experimentieren welches Fenster für die Zuluft gut geeignet ist und welches weniger gut.
 

dunstel

Mitglied
Beiträge
7
also erstmal danke für eure rege teilnahme - ist echt lobenswert wie flott man hier antworten bekommt - thumb up
aber so ein brummer ist sie dann auch nicht sie hat 815m³ freiblasend !

ihr habt ja mehr mit der materie zu tun würdet ihr an meiner stelle die flatline nehmen oder sagen dass ich mit der vision besser dran wäre.

bei der vision wesentlich schlechter absaugt als die flatline weils ne schräghaube ist oder ist das vernachlässigbar?

der zweite punkt ist wie schauts mit der reinigung aus?
da denke ich ist ne wandesse einfacher zu handhaben als die kopffrei die ja 60cm übern herd sitzt und auf hochglanz schwarz sieht man ja alles (ich spreche aus erfahrung habe mir mal selber einen schwarz hochglanz tisch und ein tv rack gebaut da sag ich nach 7 jahre nutzung danke das brauch ich nicht mehr)
 
Julika

Julika

Mitglied
Beiträge
454
Wohnort
Bayern
Hallo, ich will eigentlich gar nichts zum Thema Dunstabzug sagen. Aber mir ist aufgefallen: Arbeitshöhe 85 cm wegen Fenster!!!
Und du bist 1,88 cm. Wenn das anders nicht geht, ich würde mindestens die Arbeitsinsel auf für dich richtige Arbeitshöhe bringen. Ich weiß nicht welche Hersteller du gewählt hast, es sieht 5-rasterig aus. Entweder erhöhst du die Arbeitsinsel mit einem Raster, also eine Schaubladenebene mehr, bedeutet auch mehr Stauraum, oder wird der Sockel höher. Aber wenn du bereits neue Küche kaufst, was auch nicht wenig Geld ist, und auch für längere Zeit einen Investition, dann würde ich schon auf richtige Arbeitshöhe schauen.
 

Mitglieder online

  • kuechentante
  • fralud
  • Razcal
  • Gernelila
  • Snow
  • Captain Obvious
  • Anke Stüber
  • Larnak
  • AndreasOS
  • Adebartax
  • Magnolia
  • mozart
  • anwie
  • Breezy
  • Puro
  • PhilippWDR
  • Elba

Neff Spezial

Blum Zonenplaner