Küchenplanung Niedrige, kleine Küche mit Durchreiche, Heizkörper und kleinem Budget - gute Ideen gesucht!

joblorde

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Hab mal versucht es umzusetzen und die Dateien angehängt.

Der Heizkörper ragt bis 10cm rein, allerdings gibt es links ein Thermostat, das noch 5cm zusätzlich in den Raum ragt. Unsere ersten Versuche, die Vermieter von einer Änderung des Heizkörpers zu überzeugen, sind gescheitert - aber vielleicht können wir jetzt mit der detaillierteren Planung und den Alternativen überzeugen.
Ist es grundsätzlich denkbar, eine Ausbuchtung zu machen wie in meinem Entwurf? Finde es schwierig, anhand des Planers zu beurteilen, wie das in echt wirken würde. Oder gibt es andere Tricks, wie ich nach vorne versetzen könnte, ohne planrechts zu viel Schrankfläche zu verlieren?

Leider ist kaum Platz zwischen Decke und Fensteroberkante. Wir hatten auch schon überlegt auf DAH zu verzichten und dann eben nach dem Kochen zu lüften - in unserer aktuellen Wohnung haben wir eine ultraschlechte Umlufthaube, so dass man es sich meist spart, diese einzuschalten, da es sowieso nichts bringt. Da ist der Raum allerdings wesentlich größer.

Fleisch anbraten tun wir tatsächlich sehr selten, meist wird vegetarisch gekocht.
 

Anhänge

  • joblorde_L-form_kochen vor fenster.jpg
    joblorde_L-form_kochen vor fenster.jpg
    62,1 KB · Aufrufe: 53
  • joblorde_L-form_kochen vor fenster.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 14
  • joblorde_L-form_kochen vor fenster.POS
    5,1 KB · Aufrufe: 12

isabella

Mitglied

Beiträge
15.182
Auch nicht schlecht, da ginge sogar eine kleine Eckbank mir rundem Tisch planunten links (ich mag runde Tische sehr).

Die Ausbuchtung für das Kochfeld geht schon, war in den 80er ein beliebtes Planungsgimmik.

Beim Heizkörper könnt Ihr zumindest das Thermostatventil gegen ein baugleiches mit 90° Winkel austauschen, das ist keine schwierige oder teuere Sache und beseitigt das Problem mit den zusätzlichen Platzbedarf.

Wenn Ihr auf die DAH verzichtet, dann ist es durchaus machbar.

Es ist halt die Frage, wie wichtig der Tisch ist und wieviel man dafür opfern möchte.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.939
Wohnort
Ruhrgebiet
Ich bin immer noch bei #19
Zwischen Hochschränken und Tür dürfte noch ein kleiner Ansatzisch passen.
Der dient dann gleichzeitig als Abstellmöglichkeit für Kühlschrank und Backofen.
Für den "smoothen" Übergang zwei Regalböden und ein nettes Bild/Kalender über der Tischplatte.
Die Platte vorm Fenster würde ich nicht auch noch nach vorne ausbuchten.
Die Eingangstür würde ich einfach aushängen.
 

joblorde

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Ich bin immer noch bei #19
Zwischen Hochschränken und Tür dürfte noch ein kleiner Ansatzisch passen.
Habe gerade rumprobiert, aber leider keine Lösung gefunden, wo man zu dritt vernünftig sitzen könnte. Dann würde ich vielleicht noch eher die Arbeitsplatte vorm Fenster unterbrechen und dort einen schmalen in den Raum ragenden Tisch unterbringen.
Die Eingangstür würde ich einfach aushängen.
Hat der Vormieter so gemacht, dann aber wohl die Küche nie warm bekommen ohne die komplette Bude hochzuheizen, weil das Treppenhaus offen ist bis inklusive Eingangsbereich. Aber wir sind nicht so kälteempfindlich, das geht schon ;-)

Habe noch einen Versuch gemacht mit Kochen vor Fenster ohne Ausbuchtung, dank der guten Idee von @isabella mit dem Tausch des Thermostat-Ventils.
 

Anhänge

  • joblorde_L-form_kochen vor fenster_gerade.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 10
  • joblorde_L-form_kochen vor fenster_gerade.POS
    5,4 KB · Aufrufe: 14
  • joblorde_L-form_kochen vor fenster_gerade.jpg
    joblorde_L-form_kochen vor fenster_gerade.jpg
    65,8 KB · Aufrufe: 40

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben