niedrige Arbeitshöhe mit 6R Korpus & neue SpüMa

NadjaM

Mitglied
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich schau schon seit ein paar Jahren wegen einer neuen Küche und hab immer wieder innerlich den Anschluss verloren. Ich wohne zur Miete, die Küche hat ein paar Tücken und der zu erwartende Preis für "nur" eine Mietwohnung hat mich bewogen, die Planung auf die lange Bank zu schieben. Dann kam da auch noch das böse C* dazwischen und die Läden waren dicht.

Bevor ich mich nun an die definitive Planung mache und euch gerne mit eurem Wissen auf die Reise mitnehme ;-), hab ich vorher noch drei Fragen an euch:

1. Ich kann wegen des Fensters max. eine Arbeitshöhe von 89 cm nutzen, andererseits hätte ich gerne einen 6R Korpus. Wenn ich mich nicht vertue, bleibt für den Sockel ca. 7-8 cm Höhe, je nach Arbeitsplatte (89 cm Gesamthöhe - 78 cm Korpus - 3-4 cm Arbeitsplatte). Ich habe hier schon Threads dazu gelesen, aber wenn ich mich richtig erinnere, war der Sockel noch niedriger. Gedanken dazu?

Der Grund, warum ich mich jetzt vor der richtigen Planung damit beschäftige:
2. Meine SpüMa ist vor kurzem kaputt gegangen und ich möchte mir vorab eine neue holen (wahrscheinlich Bosch ). Sehe ich das richtig, dass ich die niedrige Sockelhöhe beachten muss wegen der Befestigung der Frontplatte (bei Bosch das VarioScharnier )? Und mal angenommen, ich nehme dann doch eine 5R-Küche und hab einen höheren Sockel, funktioniert das dann noch? Müsste eigentlich doch, oder? Hab das Scharnier noch nicht live gesehen.

3. Und zu guter Letzt: Habt ihr einen Anhaltspunkt, wie viel teurer der 6R gegenüber dem 5R Korpus ist, so prozentual? Ist das überhaupt teurer?

Ach nee, sorry, noch eine Frage:
Kennt ihr einen Hersteller, bei dem es die Fronten mit eingefrästem Profil gibt wie bei Ikea Voxtorp? Also dass jede Front einen Griff hat? Ich habe nur solche gesehen, bei denen die 1. SL oben, die 2. SL unten und die 3. SL wieder oben eine Leiste hat und immer 2 (oder 3?) Raster hoch ist, sowie die Türen dazwischen eine Art Distanzleiste haben. Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine :think: Das finde ich überhaupt nicht schön und schränkt auch bei den Schubladen die mögliche Aufteilung ein.

So, das war's vorab, bevor ich mich in die Planung stürze, die eigentlich schon einigermaßen steht... Ihr wärt mir eine große Hilfe, wenn ihr Antworten auf diese Fragen habt.

Schönen Abend euch!
Nadja
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.235
Wohnort
München
Hallo,

es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten, die Arbeitshöhe vergleichbar niedrig zu halten, mit normaler Sockelhöhe:
- Kompakt-Arbeitsplatte , die nur 16 - 20mm dick ist
- Hersteller next125 , bei dem die Rasterhöhe nur 125mm ist statt 130mm wie bei den meisten anderen. Macht bei 6-Raster 75cm Korpushöhe.

Solltest du in der Mietwohnung langfristig bleiben wollen, lohnt sich eine schöne Küche durchaus. Gehört die bisherige Küche dem Vermieter? Dann unbedingt vorher fragen, ob du sie austauschen darfst.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.692
Wohnort
Ruhrgebiet
Du kannst einen 78er (6 Raster)Korpus mit einer 16mm Arbeitsplatte und 9cm Sockel )kombinieren.
Das ergibt ca 89er Arbeitshöhe .Dann hast du ein Nischenmass von ca 87cm für ein
XL Gerät.
Entweder mit Varioscharnier (BSH ) oder Miele (passt so)
Aufgesetzte und manchmal auch eingefräste Griffleisten gibt es bei allen deutschen Küchenherstellern.
Wenn du das Gerät vorher anschaffst nimm eine vollintegrierte (BSH)mit Varioscharnier
oder ein XL Gerät von Miele.
 

NadjaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Hallo,

es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten, die Arbeitshöhe vergleichbar niedrig zu halten, mit normaler Sockelhöhe:
- Kompakt-Arbeitsplatte , die nur 16 - 20mm dick ist
- Hersteller next125 , bei dem die Rasterhöhe nur 125mm ist statt 130mm wie bei den meisten anderen. Macht bei 6-Raster 75cm Korpushöhe.
Ah, das mit dem niedrigeren Raster wusste ich nicht, wäre evtl. eine Lösung.
Nach den Kompakt-Arbeitsplatten schau ich auch mal, ist wahrscheinlich auch eine Preisfrage
 

NadjaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Solltest du in der Mietwohnung langfristig bleiben wollen, lohnt sich eine schöne Küche durchaus. Gehört die bisherige Küche dem Vermieter? Dann unbedingt vorher fragen, ob du sie austauschen darfst.

Ein paar Jahre schon, aber nicht ewig. Ich lege nur besonderen Wert auf eine gute Küche, die alte ist mehr als abgewohnt. Ich könnte locker 30.000 Euro für eine Küche verplanen, aber das wäre für eine Mietwohnung natürlich völlig überdimensioniert.

Mein Vermieter ist mein Bruder Die Küche gehört genaugenommen ihm (keine Ablöse bezahlt), aber es war von Anfang an klar, dass ich eine neue hole. Er wird nicht investieren und müsste bei Auszug entweder raus oder an den Nachmieter verkauft werden.
 

NadjaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Entweder mit Varioscharnier (BSH ) oder Miele (passt so)
Aufgesetzte und manchmal auch eingefräste Griffleisten gibt es bei allen deutschen Küchenherstellern.
Wenn du das Gerät vorher anschaffst nimm eine vollintegrierte (BSH)mit Varioscharnier
oder ein XL Gerät von Miele.
Jetzt bin ich verwirrt...
Ich möchte gar kein XL-Gerät. Mir war es nur wichtig, jetzt nicht eine SpüMa zu kaufen, die dann nicht in die Küche passt, weil der Sockel so niedrig ist.

Mal angenommen, ich gehe von 9 cm Sockel aus wie in deiner Rechnung, dann brauche ich doch keine Maschine mit Vario-Scharnier, oder? Da komm ich gerade nicht mit.

Zu den Griffen: Die auf- oder eingesetzten Profile gefallen mir nicht, deswegen hatte ich nach den eingefrästen Griffen gefragt. Die hab ich nämlich noch nicht gesehen, außer bei Ikea .
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.692
Wohnort
Ruhrgebiet
Für die normalhohen vollintegrierten Geräte gilt das Gleiche.
Entweder Varioscharnier bei BSH oder ein Miele Gerät,dann bist du flexibel bei der Küchenauswahl.
 

NadjaM

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
6
Kannst du mir erklären, warum Vario nötig ist bei 9 cm Sockelhöhe? Bei Bosch sind min. 90 mm Sockelhöhe angegeben. Oder geht es um die Flexibilität in der Planung? Ich muss es einfach nur verstehen...
 

Anhänge

  • Screenshot_20210602_132412_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_20210602_132412_com.android.chrome.jpg
    34,1 KB · Aufrufe: 24
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben