1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Mitschl, 13. Mai 2015.

  1. Mitschl

    Mitschl Mitglied

    Seit:
    13. Mai 2015
    Beiträge:
    2

    Liebes Forum,

    meine Freundin und ich ziehen in eine neue Mietwohnung und haben dort nur einen sehr kleinen Küchenraum von ca. 6qm, bei dem die Anschlüsse nicht so optimal liegen und auch noch ein Fenster ungünstig eingelassen ist – so jedenfalls unser Eindruck, nachdem wir uns zwei Planungen eingeholt haben. Die eine stammt aus einem Möbelhaus, die andere aus einem "richtigen" Küchenstudio. So richtig glücklich sind wir aber mit beiden noch nicht, sodass wir hier auf Hilfe hoffen.

    Wichtig ist uns vor allem viel Stauraum, wobei wir uns auch noch einigermaßen unbeengt in dem Raum bewegen können möchten (der zweite uns vorgelegte Entwurf hatte z.B. das Fenster halb zugepflastert und die Spülmaschine ließ sich kaum noch komfortabel ein- oder ausräumen). Das große Problem: wir haben noch nicht alle Maße des Raumes und kommen auch nicht vor dem 1.7. an die Daten heran. Am 1.8. ziehen wir aber schon ein... Alle Maße, die wir haben, sind im Grundriss eingezeichnet (der Heizkörper ist wahrscheinlich 30-40cm breit und ca. genauso weit von der Wandnische entfernt; die Öffnungsrichtung einer Tür braucht nicht bedacht werden, da sie ausgehängt ist):



    Habt Ihr Ideen/Vorschläge, wie man den Raum am besten optimal nutzen kann? Bisher dachten wir an eine L-Form, die sich von der Wand mit den Anschlüssen um die Ecke (Eckspüle?) unter das Fenster zieht und auf der gegenüberliegenden Seite des Heizkörpers den Kühlschrank und Backofen zu platzieren. Was meinen die Experten? Über Rückmeldung würden wir uns sehr freuen, da wir von dem Thema Küchenplanung keine Ahnung haben. Übrigens auch nicht vom Thema Küchenkauf, also wenn es Hinweise gibt, worauf man unbedingt achten sollte – gerne immer her damit!

    Die Küche soll modern sein, aber wir brauchen nichts zum "Prollen". Zeitlos und funktional sollte sie sein, aber uns würden auch matte Fronten und eine Normaloarbeitsplatte reichen – es sei denn Ihr habt Argumente dagegen? Als Budget haben wir uns etwas um die 3500 EUR vorgestellt – ist das realisitisch?

    Und ganz wichtig: Ist mein Anliegen hier überhaupt in dieser Form richtig am Platz, oder braucht Ihr noch Angaben/Details etc.?

    Ganz ganz lieben Dank im Voraus und viele Grüße
    Mitschl

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 3
    Davon Kinder?: 1
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 168 und 187
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): leider noch nicht messbar; Schätzung: 1,10m?
    Fensterhöhe (in cm): leider noch nicht messbar; reicht vollständig bis unter die Decke
    Raumhöhe in cm: leider noch nicht messabr; "normale" Höhe, Schätzung: 2,50m?
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe: noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Ceran (herkömmlich)
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 90x180 im Esszimmer
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: kein Sitzplatz in der Küche, nur im Esszimmer
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: welche wäre für unsere Körpergrößen optimal?
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Mixer, Pürierstab
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist nur für uns 3, seltener für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Die bisherige Küche ist sehr beengt und wir wünschen uns mehr Stauraum
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: offen
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: offen
    Preisvorstellung (Budget): um 3.500,-
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2015
  2. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    Hallo Mitschl und herzlich willkommen im Forum.

    nun ja, bijou.

    angenommen der Wasseranschluss ist innerhalb 60cm vom Fenster planunten, dann könnte man die Spüle vor's Fenster platzieren, links daneben den GSP. Problem ist das Fenster, kann man es noch öffnen, wenn die Armatur davor ist?

    Ich empfehle eine Spüle ohne Ablagefläche, denn sonst habt ihr fast keine Schneidefläche. Die Spüle vielleicht 45cm breit und linksbündig einbauen, damit rechts noch etwas Armfreiheit bleibt.

    Planunten habe ich mindertiefe US gestellt, ca 40cm tief. Die Breite hängt von der breite des Heizkörpers ab. Hier hättet ihr eine Ablagefläche, in den US passt das Geschirr.

    Den Strom für's Kochfeld planoben kann man für wenig Geld dorthin uf Putz verlegen lassen, bei Auszug wird das dann einfach wieder rürckgängig gemacht.

    Rechts vom Kochfeld habe ich einen 45er MUPL geplant, 3-3, dh oben ist der Müll drin, unten hohe Flaschen. Unter der Spüle, wenn das Budget reicht, auch 3-3 auszüge, oben für Putzzeug, unten normler Auszug.

    Die Darstellung des HS mit BO und Mikro ist nicht ganz richtig. Die Heissgeräten müssten 1 Raster nach unten, also darunten 2 x 2er Auszüge oder eine Tür mit Innenauszügen.

    Ich habe mit dem 6er Raster geplant, dh der Korpus ist 78cm hoch. Ob das in euer Budget passt, weiss ich nicht.

    Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336754 -  von Evelin - Mitschl1.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336754 -  von Evelin - Mitschl2.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336754 -  von Evelin - Mitschl3.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336754 -  von Evelin - Mitschl4.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336754 -  von Evelin - Mitschl5.JPG
     

    Anhänge:

  3. Mitschl

    Mitschl Mitglied

    Seit:
    13. Mai 2015
    Beiträge:
    2
    Liebe Evelin,

    ganz herzlichen Dank für Deine viele Mühe und den tollen Entwurf! Ich muss sagen, dass dies der erste Entwurf ist, der mir richtig richtig gut gefällt! Alles da, was wir brauchen und alles funktional angeordnet. Weder das Möbelhaus, noch das Küchenstudio haben das so gut hinbekommen!

    Zu deren Verteidigung muss ich allerdings sagen: Beide hatten gefragt, ob Wasser- und Stromanschluss versetzt werden könnten. Da beide aber auch gesagt haben, dass das – wenn überhaupt – dann nur unter Putz ginge, mussten wir das verneinen, weil es sich um eine Mietwohnung handelt. Deswegen hatten beide die Herdplatte und quasi das "L" planunten und -rechts geplant.

    So, wie Du geplant hast (L planoben und -rechts) finde ich es aber sehr viel schöner und luftiger. Ist es denn sicher, dass man Starkstrom ohne Weiteres auf Putz und reversibel verlegen kann? Die Leitung müsste dann ja auch an Spüle und Geschirrspüler vorbei – ist das kein Problem, oder gibt es da Sicherheitsvorschriften (z.B. "Starkstrom nicht am Wasser vorbei" o.ä.)? Wenn das alles so gehen würde, wäre das wirklich toll! EDIT: oder man verlegt die Leitung in die andere Richtung, um den Türrahmen herum?

    Der Wasseranschluss müsste tatsächlich innerhalb 60cm vom Fenster planunten liegen, da aktuell in der Küche vom Vormieter noch eine Eckspüle in genau dieser Ecke verbaut ist. Das sollte also hinhauen. Wenn die Spüle wie in Deinem Entwurf vor das Fenster (ist ein zweigeteiltes) gesetzt wird, würde man den rechten Teil wegen der Armatur nicht mehr ganz aufbekommen. Gibt es da einen Kniff? Ansonsten wäre das ein Kompromiss mit dem ich sehr gut leben könnte (ich glaube sogar, das der Vormieter das Fenster auch jetzt mit Eckspüle schon gar nicht richtig aufbekommt).

    Was man noch anpassen müsste wäre die Ecke mit der Heizung. Der Heizkörper ist ein länglicher und höher, als die Arbeitsfläche. Da habe ich mich nicht ganz genau ausgedrückt, sorry. Ich fürchte fast, dass man den Heizkörper dann auslassen müsste, oder?

    Wie wäre denn nun das strategisch beste Vorgehen? Mit Deinen Entwürfen zu diversen Anbietern gehen und sich einfach mal ausrechnen lassen, wie teuer es jeweils würde? Dann könnte ich auch endlich Angebote richtig miteinander vergleichen, weil die Komponenten ja dieselben wären (bisher hatte ich das Gefühl, die Berater haben einfach so geplant, dass sie unser Budget möglichst ausreizen – und da deren Entwürfe sich unterschieden, konnte ich gar nicht sagen, ob das vernünftige, zu teure oder günstige Angebote waren).

    Nochmals vielen Dank und liebe Grüße
    Mitschl
     
  4. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.429
    Ort:
    Perth, Australien
    danke für die Blumen.

    Das mit dem Heizkörper macht ja nichts, die Abdeckung fállt weg und das Teil ist eben höher.

    Das Verlegen soll problemlos gehen, wird viel gemacht. Genaueres schreibt vielleicht noch jemand dazu.

    Mit dem Wasser hat das der user bastie77 super dokumentiert. Das 3. bild ist von oben fotographiert.

    Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336868 -  von Evelin - Bastie77 Wasseranschluss1.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336868 -  von Evelin - bastie77 WasserAnschluss in Ecke 2 Zeiler.JPG Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336868 -  von Evelin - Bastie77 Wasseranschluss2.JPG

    Wegen eurer körpergrósse würde ich einen hersteller nehmen, der das 6er Raster anbietet, wie Schüller, Häcker, Wellmann wobei ich mich mit Herstellern nicht sonderlich auskenne. Das 6er Raster wird einen Tick mehr kosten, aber ihr habt so wenig Stauraum, da wollte ich auf die eine schublade nicht verzichten.

    Den MUPL US vielleicht nur 30cm breit machen, oben Müll, unter Flaschen. Dafür würde der US unter dem Kochfeld breiter werden, also 90cm. Fïr den MUPL Schrank 2 ganz normle 3er Auszüge nehmen, in den oberen stellt mn dann Eimer zb von NINKA.

    Thema: Neulinge versuchen schwierige 6qm-Küche zu planen - 336868 -  von Evelin - Ninka bins 17liter.jpg
     
  5. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.731
    Ort:
    Schweiz
    Evelins Planung ist gelungen für den Raum.

    BO-Hochschrank & Kühlschrank sollte man noch tauschen, damit man Ellenbogenfreiheit am BO hat. Die APL dann vor Ort so ausschneiden, dass sie um den Heizkörper herum passt, oder kürzen lassen. Der Abstand zwischen Spüe und tiefenreduzierten U-Schränken genügt ca 60cm - das liesse zum Heizkörper auch noch etwas mehr Luft, unter der APL wäre noch Platz, z.B. für Einkaufstaschen.

    Ja, die Herdanschlussdose lässt sich einfach auf Putz verlegen (von einem Elektriker), das kostet nicht viel, ergiebt aber einen deutlich besser nutzbaren Küchenraum. Das Wasser spielt da keine Rolle.

    Bei eurem Budget werdet ihr bei den Fronten die günstigste Preisgruppe wählen müssen und es kommt wohl auch nur eine Schichtstoff-APL in Frage.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Küchen-Neulinge Küchenplanung im Planungs-Board 13. Jan. 2014
Kleiner Leitfaden für "Neulinge" Feedback zum Forum 6. Sep. 2013
L-förmige Küche, Mietwohnung mit fixen Anschlüssen, Planungsneulinge Küchenplanung im Planungs-Board 30. Jan. 2011

Diese Seite empfehlen