Fertig mit Bildern Neues Haus sucht schöne Küche - Bitte um Mithilfe!

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Entweder wird das Glas quasi in 3 Streifen gesetzt, damit dazwischen die Regalbefestigungen, am besten solche Träger, wo das Regelbrett aufgesteckt wird, gesetzt werden können. Oder, es müssen Bohrungen im Glas gesetzt werden.

Laß dir das doch mal beides im Küchenstudio darstellen. Denn, wenn du die offene Seite auch mit Trockenbau schließt, dann denke ich schon, dass dort noch eine hohe Wange (Korpusseite) hingehört, um einfach die Nische über der GSP rechts und links jeweils gleich aussehen zu lassen.

Ich denke halt, dass du diesen Effekt des Einkofferns mit den niedrigeren Schränken am Rand nicht unbedingt brauchst.

Wegen vermaßtem Planungsgrundriss (vom Küchenstudio) oder wenigstens Aufsicht .. ich will es halt einfach mal im aktuellen Stand sehen, am besten halt mit Maßen, da kann ich am besten abstrahieren, wie das im Verhältnis wirkt. Deshalb helfen mir einzelne Maße nicht. Muß aber nicht sein.
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
@KerstinB : Hab's noch herbekommen, bin ja gespannt auf deine Einschätzung ;-)
 

Anhänge

  • BM_Grundriss.jpg
    BM_Grundriss.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 535

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
bm_grundriss-jpg.183289


Es ist doch nach planunten schon auch nur eine Blende geplant ... ich würde wirklich nur mit Blenden arbeiten, auch oberhalb der Hochschränke Verblendung in Front/Korpusmaterial bis zur Decke mit Schattenfuge wg. Belüftung der Geräte.

Und den GSP-Block offenlassen. Evtl. einen 40er neben die GSP statt 30er.
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
Wieder mal eine Frage von mir:
Warum haben manche über oder unter dem Backofen eine Blende und wieder andere nicht? Liegt das am Küchenhersteller und seinen Rastermaßen, sind diese unterschiedlich?

In der vom KFB geplanten Schüllerküche ist nämlich auch eine Blende über dem Backofen, und damit ist die Nische ca. 65 cm hoch, was wiederum nun doch einige Probleme macht, einen Hochlifttür-Beschlag dafür zu finden. Bei einer Türe bis 60cm gäbe es wohl welche laut KFB.
Bin am Überlegen, ob man die Nische für den Backofen nicht auf 60cm reduzieren könnte (also Blende weglassen) und die Türe nebenan damit auch kleiner werden kann. Geht das überhaupt?

Abgesehen davon finde ich es ohne Blende auch optisch schöner.

Liegt das also am Küchenhersteller, oder ist das bei allen, die keine Blende haben eine Tür mit Sondermaßen über dem Backofen?
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
Hallo ihr lieben Küchenbegeisterten,

eine Frage zur Technik von mir: Wir sind gerade dabei, die Elektroleitungen usw. im Haus zu legen. Heute war die Küche dran und irgendwie war der Elektriker nicht so begeistert vom Installationsplan des Küchenstudios.

Ich hab es mal als Bild angehängt:
Er meinte, dass die geplanten Steckdosen für GSM, Kühlschrank und Gefrierschrank viel zu weit unten sind (im Prinzip fast auf dem Boden), seiner Meinung nach nicht richtig platziert und gehören weiter nach oben hinter die Geräte.
Ich habe im Küchenstudio nachgefragt, und die haben aber bestätigt, dass das so passt, um die Steckdosen zugänglich zu haben. Jetzt bin ich etwas ratlos, wer denn nun recht hat, bzw. wie es richtig ist. Kann jemand von den Technikern/Elektrikern hier etwas dazu sagen?

Außerdem meinte der Elektriker, dass die Anschlüsse für Backofen und Mikro in den Mikroschrank gehören. Das würde ich eigentlich auch eher so machen.

Kann da jemand weiterhelfen? :-\???



....und ja ihr habt richtig gelesen, wir haben endlich eine Küche gekauft! ;-) Ein großes großes Dankeschön an dieser Stelle an alle, die uns bei der Planung und sonstigen kleinen und großen Fragen geholfen haben:rose: .....vor allem Kerstin, war ja schließlich deine Planung, die wir jetzt umgesetzt haben :kiss:
Ich freu mich so sehr auf diese Küche, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen........!!! ....obwohl IHR vermutlich doch! ;-)
Es ist übrigens eine Schüller geworden! ...und entgegen jeglicher Vernunft (Kleinkinder im Haus) nun doch in Lack:kiss:
 

Anhänge

  • BM_Elektro_Hochschränke.jpg
    BM_Elektro_Hochschränke.jpg
    94,7 KB · Aufrufe: 516

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
11.701
Wohnort
Barsinghausen
Hinter der Spüma darf niemals eine Steckdose sein. Hinter den anderen Geräten sollten möglichst keine Steckdosen sein, auch wenn bei BO durchaus denkbar und oft gemacht.

Da bei Dir eine Standmikrowelle ja offenbar hinter einer Möbelfront "versteckt" wird, würde ich in Deinem speziellen Fall die Steckdosen für Backofen, Gefrierschrank und Mikrowelle in dieser Nische einplanen.
 

Michael

Admin
Beiträge
16.725
Ich würde den Elektriker bitten die Installationen wie gezeichnet vorzunehmen. Ist zwar schön, dass er mitdenkt, aber hier wirklich nicht erforderlich.
Falls ihm die Steckdosen für einen potenziellen Wassereinbruch zu niedrig sein sollten würde ich darauf hinweisen, in dem Fall andere Sorgen zu haben als eine rausfliegende Hauptsicherung.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Was ich mich gerade frage, ob
Steckdosen GSP, Kühlschrank und Wasseranschluß/Ablauf nicht besser links von der GS in dem Drehtürschrank aufgehoben wären. Zumindest die Sachen für die GSP. Da kommt man doch besser ran.

bm_elektro_hochschraenke-jpg.185544
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
Hallo liebes Küchenforum,

nach über einem halben Jahr Funkstille wegen fleißigem Häuslebauen sind wir nun soweit, dass das Küchenaufmaß gemacht wurde und die Küche nun hoffentlich bald in Produktion gehen darf!
An dieser Stelle möchte ich mich bei euch ALLEN ganz herzlich für eure Mithilfe und Ratschläge, eure Ideen und Planungshilfen bedanken! Ohne eure Hilfe hätte ich eine ganz andere Küche gehabt und ohne dieses Küchenforum von vielen Dingen gar keine Ahnung, dass es sie gibt oder wie man sie am besten plant! Ein ganz dickes Dankeschön geht vor allem an Kerstin, auf deren Planung wir ja aufgebaut haben! Ich freue mich so sehr auf diese Küche, eigentlich freue ich mich am ganzen Haus am meisten auf die Küche und den Garten!

Ihr dürft mich nun auf "Warten" stellen! Ich werde, sobald die Küche aufgebaut ist natürlich Beweisbilder liefern, wie toll das alles durch euch geworden ist! ;-)
Ich weiss ja selbst, wie gerne man sich die Bilder zu den Planungen anschaut, die man mitverfolgt hat!

An dieser Stelle möchte ich euch auch noch einmal um einen Ratschlag bitten, bzw. diejenigen von euch, die sich mit Sanitärinstallation auskennen. Leider hat es unsere Sanitärfirma fertig gebracht, beide Wasserzuläufe/abläufe in der Küche falsch zu legen, also nicht an der Stelle, wie auf dem Installationsplan des Küchenstudios vorgesehen war. Und noch schlimmer als das ist, dass wir es nicht einmal gemerkt hatten. :( Wir waren zu der Zeit selbst mit einigen Dingen, die in Eigenregie am Haus durchgeführt wurden, beschäftigt, und durch den Zeitmangel haben wir es uns wohl irgendwie nicht kontrolliert. Ich habe noch die Elektroanschlüsse genauestens kontrolliert, auf den Zentimeter genau! Und bei den Sanitäranschlüssen haben wir es wohl irgendwie leider verpasst oder uns diesbezüglich aufeinander verlassen, und dann hat es keiner gemacht! Auf jeden Fall sind sie jetzt beide falsch, und ich ärgere mich vor allem über mich selbst, dass es jetzt erst durch den Küchenbauer beim Vermessen bemerkt wurde, nachdem Estrich und Putz usw. alles schon drin ist! :-(

Bei dem Geschirrspülmaschinenanschluss ist es zwar nicht weiter tragisch. Dieser befindet sich in der Wand und kann jetzt noch versetzt werden, so dass es dann wieder passt. Jetzt würde er nämlich genau hinter der GSM liegen!

Der Anschluss für das Spülbecken der Insel ist aber auf dem Boden im Estrich und passt so nun gar nicht. Ich habe einen Installationsplan angefügt. Eingezeichnet ist der Anschluss 2,25m von der planunteren Wand. Tatsächlich liegt er nun aber 2,45m davon entfernt und somit direkt unter der Schublade der Rückseite der Insel. :-(
Der Vorschlag des Küchenbauers war, die untere Schublade um ca. 20cm zu kürzen und die Anschlüsse dahinter unter die Spüle durchzuführen. Damit würde mir aber etwas Stauraum, der mir doch so wichtig war verloren gehen.

Meine Idee war, ob es nicht möglich ist, die Anschlüsse, die unten aus dem Estrich herausragen, so knapp wie möglich über dem Estrich zu kürzen und mit einem Eckventil gleich Richtung Spüle zu führen. Eben so, dass man noch im Sockelbereich (Sockel ist 10cm hoch) bleibt und somit auf ein Kürzen der Schublade verzichten kann.
Ich würde das natürlich nicht selber machen, sondern den Flaschner damit beauftragen. Jedoch ist bei uns, was Sanitär angeht mittlerweile so viel anders als besprochen gelaufen, dass ich lieber gerne hier einen Experten fragen möchte, ob diese Möglichkeit dann evtl. zu späteren Problemen, wie z.B. häufigerer Rohrverstopfung usw. führen könnte? Dann wäre natürlich die gekürzte Schublade besser als das. :-\ Ich habe noch ein Foto vom Bodenanschluss angefügt, jedoch noch ohne Estrich.


Ich hoffe, jemand kann mir da einen Tipp dazu geben. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich über mich selbst ärgere. Ich freue mich so unendlich auf diese Küche, und dann kam diese Aussage vom Küchenbauer, dass die Anschlüsse beide nicht passen. Das war erst mal ein Schreck, bis er das mit der Schublade gesagt hat! Ich dachte erst, sie seien so falsch, dass ich die ganze Insel umplanen müsste! Und ich, die sonst immer alles und jeden Zentimeter überall kontrolliert hat, hab das nicht gesehen!!!! :-(:-(:-( zum Heulen! Es ist nun zwar keine Tragödie, wenn eine Schublade gekürzt wird, aber ärgern tut es mich doch sehr und ich würde es gerne umgehen....
 

Anhänge

  • BM_Anschluss Insel.JPG
    BM_Anschluss Insel.JPG
    94,7 KB · Aufrufe: 208
  • BM_Grundriss.jpg
    BM_Grundriss.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 214

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
....vor lauter Küchenfreude und Küchenärger habe ich eines ganz vergessen: Ich wünsche euch allen hier natürlich ein gutes, und vor allem gesundes und glückliches neues Jahr 2016! :kiss:
 

RedKing

Premium
Beiträge
327
Wohnort
NRW
Hallo Biene,

jo, die Leutchen hier sind prima :drinks:.

Das haben die bei uns übrigens auch falsch gemacht und beim Ausmessen nicht gemerkt. Allerdings erst beim Aufbau(!), denn das Möbelhaus hatte es falsch angegeben.


Die Zuläufe und Ablauf wurden dann im Bereich Sockel unter der Küche geführt. Alles gepreßtes Kunststoffrohr. Der Klempner wird schon das richtige Material wissen. Sollte bei den paar cm gut klappen.

Wir haben einen 10cm Sockel und es hat geklappt, vieleicht habt Ihr sogar mehr Platz.

Viel Glück und ebenfalls ein tolles 2016!

Jens
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
RedKing, danke für die schnelle Rückmeldung! Also doch möglich, die Schubladen ganz zu lassen, das freut mich! Dann werde ich morgen früh gleich mal die Sanitärfirma anrufen und her zitieren ;-)

Ich hab mir gerade deinen Thread durchgelesen, achjeee, ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen, dass der Rest mit deiner Küche noch gut klappt und das Drama ein gutes Ende für euch nimmt! :trost: jetzt ist es ja hoffentlich dann absehbar, dass die Küche mal fertig wird und ihr euch hoffentlich irgendwann auch wieder daran freuen könnt!
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
Hallo liebes Forum,

seit Donnerstag ist sie nun da :dance:
Zumindest teilweise, denn einiges wurde falsch geliefert, so dass die Hochschrankwand noch nicht komplett ist. Aber hier zumindest mal ein kleiner Einblick von dem Teil, der schon so gut wie fertig ist (sorry für die schlechte Qualität, ist ein Handyfoto):

BM_Küche.jpg


Sieht schon mal toll aus und an dieser Stelle ein großes dickes Dankeschön an euch alle, ohne euch wäre es nie so toll geworden!:rose:Bin schon ganz gespannt, wie es dann aussieht, wenn es dann ganz fertig ist. Und freue mich schon auf das erste Mal kochen! ;D ...muss mich nur noch entscheiden, welche Glasrückwand ich nehmen soll (farbig oder weiss), da bin ich noch unschlüssig.

Sind im Moment noch im Alles-Fertig-Machen-Stress und am Packen usw..., aber sobald wir das geschafft haben, und die fehlenden Teile an der Küche dran sind, gibt es auf jeden Fall noch richtige Fotos mit der Kamera für euch! Und dann hoffentlich schon fertig eingerichtet und mit Sitzbank usw....!

Eine Sache macht mir noch Kopfzerbrechen, muss daher nachher nochmal im Küchenstudio anrufen. Ich habe an einigen Schubladen genau an den Ecken Lackpatzer, d.h. also richtig abgeschlagenen oder eingedellten Lack genau an den Ecken. Sind zwar nur kleine Stellen, aber trotzdem sieht man das. Und an 2 Seitenteilen an Schränken sind so feine Kratzer drin, aber man sieht bereits ein Grau durchschimmern. Es handelt sich um eine Mattlack Küche. Dass Lack empfindlicher ist war mir schon vorher klar, aber ist so etwas bei der Auslieferung etwa normal bei Lackküchen, muss man sowas in Kauf nehmen oder ist das ein Grund für Reklamation? Am liebsten hätte ich meine NEUE Küche ja schon auch in einem NEUEN Zustand, die Patzer machen wir dann lieber selber rein ;-) wie war das bei euch? Will ja auch nicht kleinlich sein, aber irgendwie ist es schon doof so....
Ausserdem hat ein Metallgriff an einer sichtbaren Stelle einen tiefen Kratzer, und die Hochschrank -Seitenteile sehen innen an der Vorderkante so aus, wie wenn das Sägeblatt da was rausgerissen hätte, wisst ihr was ich meine. Von der weissen Beschichtung fehlen hier und da kleine Stückchen und das braune Innenleben ist sichtbar. Muss aber ja schon von Werk so geliefert worden sein, die haben das bei mir vor Ort ja nicht gesägt. So etwas kenne ich von meiner jetzigen alten Küche nicht....die neue ist eine Schüller Küche. Ist zwar innen und nicht sichtbar, aber wundern tut es mich schon etwas.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Erst mal herzlichen Glückwunsch .. und zu deinen Lacksachen, da würde ich erstmal in ganz höflichem Ton im Küchenstudio um Begutachtung bitten. Du solltest selbst aber mal ein paar Fotos machen.

Sieht auf jeden Fall schon mal so aus, als wenn man da später gut kochen kann ;-):clap:
 

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Ich würde alles den Küchenstudio als Mangel angeben. I.R. wird sowas anstandslos ausgetauscht.

Meine Erfahrung beim Möbelkauf: Beim Transport kann schon mal was beschädigt werden und manchmal verlassen auch Teile, die nicht 1A sind, das Werk. Keine Ahnung, ob dann die Produktionskontrolle geschlampt hat oder ob die es bewusst erst Mal auf eine Reklamation ankommen lassen so nach dem Motto "schauen wir mal, ob es dem Kunden auffällt und er reklamiert.

Bei meiner Küche, auch eine Schüller , musste ein Hängeschrankkorpus (eine Ecke fast komplett weggebrochen, sah nach Transportschaden aus), zwei Fronten (kleine Einschlüsse im Lack) und zwei Passleisten (von Küchenbauer beim Aufbau versägt) ausgetauscht werden.
 

RedKing

Premium
Beiträge
327
Wohnort
NRW
Hallo Biene,

das sieht ja schon mal nach schicker Küche aus und wenn alles fertig ist wird das noch schöner :2daumenhoch:.

Tja, die Rückwand: wir sind da auch noch unschlüssig ???, wahrscheinlich macht Ihr weder mit weiß, grau oder farbig etwas falsch. Im ersten Step meine ich, ein wenig Farbe od. Motiv könnte da noch Pep bringen. Aber alles Geschmackssache. Schön ist, die Rückwand muß ja nicht für immer bleiben...

Hier meien Favoriten:

Spiegel-Shop
Küchenrückwand statt Fliesen - Deine Küche Dein Motiv hier!


Ein glückliches Händchen und Geduld

Jens
 

BieneMaja

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
54
Danke euch für eure Meinungen. Morgen früh kommt jemand zum Nachschauen, bin gespannt, was die zu den Macken sagen.

Jens, ja du hast recht, ich denke auch es passt weiß und farbig beides gut, man (frau) sollte sich nur entscheiden können, das ist eher das Problem ;-)
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben