Neues Haus, neue Küche - Schüller,Bauformat oder Sachsenküchen

magnus75

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
AW: Neues Haus, neue Küche

Der Abstand des Kochfeldes zum Rand sind jetzt 20cm, dies entspricht der Stiellänge meiner größten schmiedeeisernen Pfanne. Momentan planen wir mit einem SiemensVariofeld, da würde die große Platte zur Mitte bzw. links wandern.

Nachdem gestern die Erdgeschossdecke verlegt wurde ist mir aber auch die Position des Abluftventils der KWL aufgefallen und es wären nur ca. 20cm Abstand zur vorderen Kante des Phrasenfangs. Deswegen auch die Überlegung Kochfeld und Herd zu tauschen. Kochfeld und Spüle gemeinsam auf der Wandzeile erscheint mir bei 220cm Länge zu knapp.

Pläne und Alnodateien jetzt anbei.
 

Anhänge

  • Var. 4.1 Inselkochen.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 108
  • Var. 4.1 Inselkochen.POS
    10,7 KB · Aufrufe: 147
  • Var. 4.2 Inselspüle.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 101
  • Var. 4.2 Inselspüle.POS
    10,7 KB · Aufrufe: 107
  • Variante 4.2 Grundriss Inselspüle .jpg
    Variante 4.2 Grundriss Inselspüle .jpg
    29,3 KB · Aufrufe: 104
  • Variante 4.1 Grundriss Inselkochen .jpg
    Variante 4.1 Grundriss Inselkochen .jpg
    29,8 KB · Aufrufe: 105

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.705
AW: Neues Haus, neue Küche

Also mir gefällt dieser Ansatz. Und ich finde auch die Sitzbank nicht unpassend. Sie bringt die Zeilen näher zusammen, im Kleinkinderneuer können die Kinder dort wirklich knien und ein bisschen mithelfen. Und Erwachsene können dort auch einen unauffälligen "Unterhalter"-Platz einnehmen oder man kann auch mal im Sitzen schnippeln.

Schon aus den Gründen würde ich auf jeden Fall eine Spülen/Arbeitsinsel daraus machen.

Die anderen bisherigen Lösungen haben für meinen Geschmack immer das Hauptproblem, dass aufgrund der Position der Terrassentür und aufgrund ihrer Breite keinen schönen Abstände von Arbeitsblöcken zustandekommen.

Störend finde ich noch das feste Glaselement, neben der Terrassentür, das bis zum Boden geht. Könnte man das nicht breiter machen und dafür nur als Fenster konzipieren?

Die Abhängung hattest du jetzt nur 21 cm hoch gemacht ... Reicht das? Ich habe sie mal auf 34 cm erhöht. Außerdem habe ich die Hochschränke hinten mal etwas bereinigt.

Jetzt von rechts nach links:
- Kühlschrank
- Vorräte oder sonstigs, oben hinter der Drehtür die Standmikrowelle. Damit ist die auch von der APL verbannt
- Backofen und Dampfgarer übereinander
- hochgebaute GSP .. von Spüle / Müll meiner Meinung nach besser erreichbar
- Vorrat/Gläser/Tassen etc.

Spülbecken, da würde ich hier auf jeden Fall 2 große Becken wählen.

So, hier jetzt die leicht überarbeitete Variante:
 

Anhänge

  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb.POS
    11,5 KB · Aufrufe: 105
  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht1.jpg
    kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht1.jpg
    208,3 KB · Aufrufe: 116
  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht2.jpg
    kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht2.jpg
    148,5 KB · Aufrufe: 111
  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht3.jpg
    kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht3.jpg
    177,4 KB · Aufrufe: 105
  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht4.jpg
    kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb_Ansicht4.jpg
    163,3 KB · Aufrufe: 122
  • kf_magnus75_20111023_Var42Ueberarb.kpl
    4,1 KB · Aufrufe: 104

magnus75

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
AW: Neues Haus, neue Küche

Hallo Kerstin,

vielen Dank für das Bereinigen der Hochschränke. Die Position der GSP ist so auf jeden Fall besser.
DGC und BO haben mir nebeneinander besser gefallen, aber das Argument mit der Mikrowelle ist nicht zu verachten. Bisher hatte ich daran gedacht sie auf die Halbhochschränke zu stellen. In dieser Höhe steht sie jetzt auch. Am liebsten würde ich sie aber in die Abstellkammer unter die Treppe zu verbannen, da Sie momentan nur für den Dampfsterilisator sowie ab und an mal Milch erwärmen genutzt wird und uns nicht wirklich viel Liebe verbindet. Das werde ich wohl mit meiner Frau auskämpfen müssen. Wahrscheinlich wird sie erstmal Platzhalter für den DGC und wir üben schon mal ohne.

Die Festverglasung ist nicht mehr veränderbar, die Fensterstürze bereits eingebaut und die Decke gegossen. Wir haben hier aber im Vorfeld lange mit dem Architekten gesessen. Fenster direkt an einer Tür sieht immer ein wenig bescheiden aus und hätte den Stil des Haus arg gestört. Nur Fenster fiel aus, da es der kürzeste Weg von der Küche ist um Einkäufe reinzutragen oder mal schnell zum Kräutergarten zu laufen oder MÜll wegzubringen. Das Haus hat auch nur bodentiefe Elemente oder "Sehschlitze". Noch einen Sehschlitz in der Küche wollten wir nicht und "normalhohe" Brüstungen wäre ein Stilbruch.
Was genau stört dich an dem bodentiefen Element?

Schön das doch noch jemand von der Sitzgelegenheit angetan ist. Ich werde mich morgen mit dem TGA-Planer abstimmen und hoffe, dass es als Spüleninsel möglich ist. Mir gefällt der Gedanke auch immer besser.

Zu der von dir gewählten Farbgestaltung ist es mir jetzt ein wenig zu viel "Holz". Als Arbeitsplatten hätten wir gern etwas Helleres. Wenn es das Budget hergibt am liebsten eine Quarzkompositplatte. Das hätte auch den Charme, dass wir das Doppelbecken als Unterbaupüle nehmen könnten. Und dann nur die Wangen und eventuell wieder ein Teil der Hochschränke in Holzdekor. Wird sicher auch abhängig von der Wahl des Fußbodens, PVC steht schon fest, Dekor aber noch nicht.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit der Gebrauchstauglichkeit von weißen Quarzkompositarbeitsplatten?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.705
AW: Neues Haus, neue Küche

Farben sind im Alnoplaner ja immer Schall und Rauch ;-)

Also die Terrassentür würde ich auf jeden Fall lassen.

Das L der Spüleninsel endet jedoch vor dem zusätzlichem Festelement. Und da sehe ich ein Problem mit der APL. Eigentlich wäre es ja sinnvoll, wenn diese bis zur Wand geht .. da ist dann aber das Festelement.

Aber, sprecht erst mal mit eurem KFB, um mal zu erfahren, welche Möglichkeiten er da sieht.

BO/DG nebeneinander ... das eine Gerät ist eben 60 cm hoch, das andere 45 cm .. da würde ich dann eine Wärmeschublade unter dem DG bzw. die Hersteller bieten auch Utensilienschubladen, so dass diese Heißgeräte eine untere Linie haben.

Mikrowelle in den Abstellraum verbannen ist eine gute Idee. Eine schlechte Idee finde ich es, diese auf die halbhohen Schränke zu stellen. Das sieht irgendwie blöd aus.
 

Magnolia

Mitglied
Beiträge
6.834
AW: Neues Haus, neue Küche

Hallo,
@ Kerstin: Hast Dich aber seeeehr vornehm ausgedrückt bezüglich Mkrowelle auf den halbhohen Schränken.


Magnus, Mikrowelle auf den halbhohen Schränken?, das würde überhaupt nicht gut aussehen. Nebeneinander oder übereinander :kiss:
aber bitte doch nicht obendrauf.
 

magnus75

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
AW: Neues Haus, neue Küche

Ah okay, es geht dir um den Anschluss der Arbeitsplatte im Fensterbereich. Hier würde ich mit dem Fensterbauer sprechen das er in diesem Bereich eine Querholm von innen setzt, ähnlich einer außenliegenden Sprosse. Die APL kann dann am Fensterrahmen und dem Querholm anschließen. Direkt von Vorn kann man von außen nicht auf das Fenster schauen, so dass es nicht weiter auffallen dürfte.

BO/DG plus Zubehörschublade klingt gut wobei man bei dem Preis ja fast schon ne Wärmeschublade bekommt. Aber was tut man nicht alles für ne feine Optik.

VG Magnus
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben