1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neues Haus, neue Küche - alles gut?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Richie4454, 13. Aug. 2009.

  1. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24

    Hallo ihr Lieben,

    wir ziehen Ende diesen Jahres in ein neues Haus und benötigen eine neue Küche. Langsam wird es Zeit sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wir haben ein Angebot in Höhe von EUR 8.300 für eine Küche der Fa. Brigitte. Im Herstellerranking finde ich diese Firma ja eher am unteren Ende der Skala um nicht zu sagen, dass nur Ikea schlechter eingeschätzt wird. Logisch, dass wir jetzt ein wenig am überlegen sind, welche Alternativen es noch gibt.

    Die Küchenplanung für das Angebot habe ich als PDF-Datei angehangen. Zu ergänzen wäre, dass darin Geräte von AEG (DAH, Backofen, Mikrowelle inkl. Grill, Herd und Geschirrspüler) und Bosch (Kühlschrank) bereits eingeplant wurden. Als Front haben wir weiß lackiert gewählt.

    Kann denn jemand hier im Forum Hersteller empfehlen, die für einen ähnlichen Preis eine bessere Qualität liefern? Ich kann leider das Küchenstudio nicht wirklich beurteilen. Die Beratung erschien mir gut, aufgeschwatzt wurde uns auch nichts, was schon mal positiv ist. Allerdings wurde uns dieses Küchenstudio vom Bauträger empfohlen, da die Standardküche im Preis drin ist und wir nun die ganzen Extras auch darüber beziehen "müssen". Als Alternative wurde uns der Hersteller Burger genannt. Aber der ist im Herstellerranking nicht wirklich besser. :'(

    Vielen Dank schon vorab für eure Tipps.
    Richie

    Ach so, als Partnerfirmen nennt das Küchenstudio: Häcker, Gutmann, Blanco, Miele, Brigitte, Bauformat, Burger, BAX, Franke Schock???
     

    Anhänge:

  2. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Wenn man nicht weiß, welche Geräte im Detail eingeplant sind, dann kann man schlecht einschätzen, was ihr für die Möbel bezahlt. Ich versuche euch mal einen Anhaltspunkt zu geben:

    https://www.kuechen-forum.de/forum/....63/4474-nobilia-kueche-preis-angemessen.html

    Hier in dem Thread findet ihr unsere Küche. Die ist sehr sehr ähnlich. Ihr habt halt den Thekenbereich im Raum nicht mit drin. Dafür ist bei euch die Wand ein Stückchen länger (wir haben da 3,9m).

    In unserer Küche kosten die Geräte:
    Backofen ca. 1000
    Kochfeld ca. 1000
    Geschirrspüler ca. 1000
    Kochfeld ca. 1000
    Haube ca. 1000

    Das sind 5000€
    Bleiben noch 4000€ für Möbel + Spüle + Montage.

    Ihr habt zusätzlich eine Einbaumikrowelle (die wird schätze ich um die 600€ liegen) und den Standkühler (ca. 900€ wenn man was gescheites will).
    Ihr habt nicht die Schränke, die wir an der Theke haben (2x80 und 1x60 Auszug). Dafür einen Unterschrank und einen Hängeschrank mehr.

    Ich denke wenn ihr bei den Geräten nicht ganz so hoch greift, wie wir das getan haben, dann sollte für die 8300€ auch eine Nobilia machbar sein (zwar auch kein Premiumhersteller aber so wie ich das bisher gelesen habe nicht teuer und ganz ordentlich fürs Geld).

    Einsparpotential habt ihr definitiv bei der Mikrowelle. Den Schrank mit Lifttür nehmen und ein Standgerät reinpacken spart ordentlich Geld.
    Die Front kostet bestimmt auch einiges extra (lackiert ist meist arg teuer). Vielleicht gefällt euch ja auch ne Schichtstofffront.

    Ich hoffe das hilft ein wenig weiter. Ansonsten müssen halt die spezialisten hier ran ;-)
    Grüße, Thomas
     
  3. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Danke schon mal für die Antwort. Wir waren gerade nochmal bei einem anderen Küchenstudio zwecks Preisvergleich. Die bieten uns die gleiche Küche mit Siemensgeräten (Wert 5.200 Euro) für den selben Preis (also 8.500 Euro).

    Kann ich die Siemensgeräte für wertiger als AEG halten? Vom Funktionsumfang sind die gleich einzustufen.

    Der Preis für das Gesamtpaket mit Nobilia-Küche werden wir noch erfahren. Irgendwie bin ich ja jetzt total verunsichert. Wir werden also das Angebot abwarten und mit dem Bauträger am Wochenende reden, ob wir das Küchenstudio wechseln dürfen. Dann frage ich nochmals hier nach.

    Bis dahin und viele Grüße
    Richie
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Hallo Richie,
    Siemens-Geräte ... Wert (5200) ... wo kommt denn der Wert her?

    Ich empfehle für jedes Angebot die Geräte im Internet zu googlen um den Leistungsumfang der Geräte vergleichbar zu machen. Dabei dann je Gerät auch den mittleren Internetpreis ermitteln. Das jeweils zusammenaddiert macht dann die Möbel preislich wenigstens halbwegs vergleichbar.

    Ich habe gerade mal deinen Küchengrundriss angesehen. Die lange Seite hat nach den Hochschränken von unten nach oben (Grundrissaufsicht)
    -50er Auszugsunterschrank
    -60er Auszugsunterschrank mit Kochfeld
    -50er Auszugsunterschrank
    -60er Auszugsunterschrank
    -65cm querstehender Spülenschrank
    -10cm Abstand zur Wand
    ---------------------
    295 cm

    Hängeschrank dazu:
    - 30er Drehtür
    - 2,5 cm Stollen
    - 2,5 cm Abstand
    - 90er DAH
    - 2,5 cm Abstand
    - 2,5 cm Stollen
    - 30er Drehtür
    - 50er Drehtür
    - 30er off. Regal
    - 50er Drehtür
    - 5cm Blende
    -----------------------
    295 cm

    Das sind alles sehr viele und kleine Schränke, die den Möbelpreis auch in die Höhe treiben.

    Wie wäre es alternativ mit:
    Unterschränke ... wieder von unten nach oben
    -40er Auszugsunterschrank
    -90er Auszugsunterschrank mit mittig 60er Kochfeld
    -90er Auszugsunterschrank
    -65cm querstehender Spülenschrank
    -10cm Abstand zur Wand
    ---------------------
    295 cm

    Hängeschränke z. B.
    - 40er Drehtür
    - 5 cm Abstand
    - 80er DAH
    - 5 cm Abstand
    - 80er mit 2 Drehtüren
    - 40er off Regal
    - 40er Drehtür
    - 5 cm Blende
    --------------------
    295 cm

    Da müßte man nochmal ein bisschen schieben. Aber, in 30er Hängeschränke bekommt man ja von der Breite her nur sehr wenig rein.

    Genauso lassen sich Töpfe etc. besser auf einer 90er Ebene verstauen.

    VG
    Kerstin
     
  5. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Ich kann Kerstin da nur zustimmen. Ich würde immer versuchen große Auszüge zu nehmen, da man damit bequemer arbeiten kann.

    Btw. sehe ich gerade, dass ich mich in meinem vorherigen Post vertan habe. Da ist das Kochfeld 2x drin :rolleyes:

    Also Gerätepreis ca. 4000€

    5200€ für Siemensgeräte erscheint mir etwas hoch, es sei denn man nimmt die Premiumversionen.
    Hier wäre es schön die genauen Modellbezeichnungen zu kennen.
     
  6. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Hallo und vielen Dank für die Vorschläge. :danke:

    Wir werden zu Hause nun die Planung nochmals überdenken. Besonders der Hinweis mit den größeren Schränken für Töpfe usw. finde ich toll. Bezüglich der Dunstabzugshaube mal die Frage: Da das Kochfeld ein 90er ist, brauche ich doch auch eine 90er DAH. Die von Kerstin vorgeschlagene 80er DAH reicht da aber nicht, oder?

    Was die Geräte angeht, habe ich die Typenbezeichnung laut Kostenaufstellung mal rausgeschrieben:

    - AEG Select-Set BS 31518 M5, Backofen B 310510-5m + Glaskeramikkochfeld 86700 K-mn
    - AEG Design-Kaminhaube 90 cm DK 6393-m, Edelstahl/Glas
    - AEG Kohleaktivfilter EFF 72
    - AEG Vollauszug 3-fach
    - AEG Geschirrspüler 60 cm FAVORIT 85015 Vi
    - AEG Einbau-Mikrowellengerät MICROMAT-DUO 2663 E, Edelstahl

    Laut Internetrecherche ist die Summe der mittleren Einzelpreise ungefähr EUR 2.000,00 zuzüglich Geschirrspüler (den konnte ich online nicht finden, Vollauszug und Kohleaktivfilter) und zuzüglich Kühlschrank (stand-alone Gerät). Ursprünglich wurde uns ein Bosch-Kühlschrank angeboten, der jedoch im Internet als sehr laut beschrieben wurde. Daher haben wir die Position aus der Küche herausgenommen und kaufen uns dann später einen nach unserer Wahl. Wenn ich das aber so mit Thomas Angaben vergleiche, frage ich mich, ob die angebotenen Geräte etwas taugen. Wir brauchen keine Highend-Geräte. Am Wochenende kochen ist genug. Allerdings, da die Küche zum Wohnzimmer hin offen ist, sollten Kühlschrank und Geschirrspüler eher leise sein.

    Wenn ich jetzt die Preise für die Geräte sehe (ca. EUR 2.800 ohne Kühlschrank) und den Gesamtpreis der Küche inklusive Lieferung und Montage/Einbau (ca. EUR 8.500), dann finde ich das Gesamtpaket schon wieder teuer. Vor allem ist mir gestern im Küchenstudio aus den Augenwinkeln aufgefallen, dass der EK der reinen Möbel bei ca. EUR 1.300 und der VK bei ca. EUR 2.600 liegt. Das passt doch jetzt alles nicht mehr zusammen. Vor allem, da die Küchen von den „Billiganbietern“ Burger und Brigitte sind.

    Falls ihr noch Tipps habt. Ich nehme die gern auf, bevor ich ins Küchenstudio renne. Wir werden jetzt die Planung eher an dem guten Vorschlag von Kerstin ausrichten und mit dem Küchenstudio noch mal über das Gesamtpaket diskutieren.

    Eine Frage aber nochmals vorab: Das Küchenstudio vertreibt laut Internet die Küchen folgender Firmen: Häcker, Gutmann, Blanco, Miele, Brigitte, Bauformat, Burger, BAX, Franke Schock. Nobilia ist leider bei dem zweiten Küchenstudio, was im Zweifel wegen der Bauträgerbindung nicht funktioniert. Welchen dieser angegebene Küchenhersteller würdet ihr mit Blick auf Preis/Leistung bevorzugen, ohne dass die Preise jetzt von der Gesamtsummer deutlich über EUR 8.500 liegen?

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Viele Grüße
    Rico
     
  7. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Du hast für die Geräte 2000€ ermittelt.
    Der Geschirrspüler ist nichtmal auf der Website von AEG. Das heißt es ist aus einer neuen Serie. Daher findet man da auch keinen Preis.
    Besser von den aktuellen Geräten ein Wunschgerät ermitteln und beim Küchenhändler dieses Gerät anfragen.

    Schätzungsweise wird so ein Geschirrspüler wohl um die 500-600€ liegen.
    Kühlschrank dann auch noch um die 800-900€.
    Kommen noch Kleinbeträge für Filter und Auszug dazu.

    Macht in der Summe ca. 3700€ für die Geräte.
    Bleiben noch 4600 für die Küche.

    Wir haben 4000 für die Geräte und 5000 für die Küche. Allerdings ist unsere Küche größer und wir haben Nobilia als Hersteller. Ich denke das vorliegende Angebot ist nicht wirklich gut.

    Zu den sonstigen genannten Küchenherstellern kann ich nur zu Miele was sagen. Miele macht Premiumküchen. Die liegen im oberen Preissegment (scheidet also aus). Wir waren da auch mal bei nem Händler mit unserer Preisvorstellung und er meinte mit Miele wär da absolut 0 zu machen.
    Blanco kenn ich nur von meiner Spüle.

    Einige dich lieber irgendwie mit dem Bauträger. Da wird doch irgend ein Preis kalkuliert sein. Den soll er dir geben und du besorgst die Küche selbst. Wenn man an einen Händler gebunden ist, dann ist das in 99% der Fälle zum Nachteil des Kunden.
     
  8. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Danke Kerstin, Thomas bis jetzt!

    Ich habe mal Eure Vorschläge versucht im Alno-Küchenplaner umzusetzen. Was ich nicht gefunden habe, ist die Möglichkeit ein Regal einzuplanen und alle Griffe an der richtigen Seite zu haben. Aber so mit komplett geschlossenen Schränken gefällt es mir auch. Also Anbei mal der Plan zur Kenntnis und gern zur Kommentierung!

    Viele Grüße
    Richie
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Hallo Richie,
    das |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| ist aber ein 80er Feld ... dabei fällt mir gleich auf, warum nicht Induktion?

    Ansonsten sollte das Angebot an sich eben einfach mal überdacht werden. Breitere Unterschränke, dafür weniger Unterschränke und vor allem Hängeschränken dürften eigentlich auch den Möbelpreis nach unten bringen.

    VG
    Kerstin
     
  10. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Ich würde versuchen Kochfeld und Haube weiter Richtung Spüle zu bringen.

    1. Gefällt mir dieser 80er Hängeschrank da hinten nicht, ich würde da eher einen 60er in der Ecke wollen (beim 80er ist die hintere Tür absolut nicht mehr bequem erreichbar).
      -
    2. Ist man beim Kochen doch recht oft zwischen Spüle und Herd unterwegs. Daher ist es geschickt, wenn da nicht so viel Weg zwischendrin liegt.
      -
    3. Wirkt meiner Meinung nach die Front unruhig mit diesen 90-90-40-(60).
      Kommt hinzu, dass die 40er Arbeitsfläche, die dann entsteht, fast nicht nutzbar ist.
      Vielleicht eher 60-80-80-(60) (oder 80-80-60-(60)) daraus machen? So schafft man neben dem Hochschrank eine nutzbare Arbeitsfläche. Wenn man mal eine wirklich große Arbeitsfläche braucht, die mehr als 80cm hat, dann kann man ja vors Fenster gehen.
      -
    4. Falls ihr doch statt Umluft noch Abluft machen wollt (oder das später umgerüstet werden soll), ist es günstiger, wenn der Weg bis zur Wand kürzer ist (ich schätze mal, der Mauerkasten käme dann neben das Fenster).
    Warum baut ihr die Spüle so, dass die Abtropffläche hinten in der Ecke landet? Wäre es nicht geschickter die Abtropffläche über den Geschirrspüler zu setzen? Dann kann wenigstens einer abtrocknen, während der andere spült. Falls es wegen dem Wasserhahn ist, den kann man auch an die Aussenseite der Spüle machen, statt in die Mitte. Dann ist er auch vorm Fenster weg.
     
  11. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Danke, das sind durchaus überlegenswerte Ideen. Die werde ich heute Abend mal am Plaungstool gestalten ... mal sehen, was meine Regierung dazu meint. :-) Vielleicht passt es ja.

    Die Abtropfläche der Spüle kann leider nicht gedreht werden, da dann der Wasserhahn vorm Fenster steht und dieses dann blockiert wird.

    Wäre eigentlich eine Glasfront an ein oder zwei Hängeschränken optisch sinnvoll, um nicht zuviel weiße Lackfläche zu haben oder hält sich das so noch im optischen Rahmen. :-\ By the way, wie kann ich denn eine Glasfront im Alno-Küchenplaner einfügen? Unter welchem Punkt finde ich diese?
     
  12. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    @ Kerstin. Induktion ist teurer und irgendwo muss ich ja sparen. Aber eine Alternative ist es selbstverständlich.
     
  13. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    13.987
    Ort:
    München
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Es gibt auch spezielle umklappbare Wasserhähne extra für Vor-Fenster-Einbau.

    LG, Menorca
     
  14. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Bauträgerbindung ? Da hat wohl eher jemand Angst um seine Vermittlungsprovision. *skeptisch*

    Wenn Du die Küche aus eigener Tasche bezahlst, kannst DU doch selbst entscheiden, wo Du sie kaufst, oder?
     
  15. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Du lesen meinen Text komplett ;-)

    Statt zwischen Becken und Abtropffläche setzt man den Wasserhahn dann ganz aussen neben das Becken auf der Seite, die der Abtropffläche abgewand ist.
     
  16. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Ja, manchmal sollte man die Kommentare genau lesen! ;-)

    Aber der Reihe nach:

    Das Problem ist, dass der Bauträger auch Miethäuser baut und daher 2 verschiedene Küchen zur Auswahl hat, die er quasi "kostenlos" mit einbaut. Wert ca. EUR 5.500,00. Bevor ich durch den Wechsel des Küchenstudios darauf verzichte, zahle ich lieber den Aufpreis für Änderungen und habe dann das Problem nicht mehr das günsntigste Angebot zu bekommen...

    Der Wasserhahn zum Knicken passt laut Küchenstudio auch nicht und den rechts auf die Spüle setzen empfiehlt uns das Studio auch nicht. Ehrlich gesagt habe ich den Grund nicht so richtig verstanden, aber sie meinten wohl, dass sie ungern Löcher in Spülen bohren. Gibt es Spülen, die das Loch direkt rechts haben?
     
  17. TelosNox

    TelosNox Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2009
    Beiträge:
    21
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Oh jeee da habt ihr euch ja übern Tisch ziehen lassen von dem Bauträger. Der macht nen tollen Deal mit dem Küchenstudio, kassiert selbst 20% vom Kaufwert und ihr seid die Deppen. Der soll euch 4000€ vom Kaufpreis nachlassen (dann spart er ja selbst auch was) und ihr besorgt selbst die Küche.
    Wie gesagt nach meinem Gefühl müsstet ihr für das Geld locker Nobilia bekommen.

    Was das Spülbecken angeht:

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Das ist nur ein Beispiel. Da sind 2 Stellen für die Bohrung vorgesehen. Eine in der Mitte und eine außen. Beim Spülbecken wird doch normalerweise das Loch sowieso erst beim Einbau gemacht, da es ja von der Armatur abhängt, wie das Loch sein muss. Die stellen sich denke ich nur an, weil sie dann nicht 0815 Standard machen können.
     
  18. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Also am 02.09. haben wir den nächsten Termin im Küchenstudio und da werden eure Ideen und Hinweise mit einfließen. Dafür schon mal vielen Dank!:danke:

    Was ist eigentlich mit dem Hersteller Brigitte los? Bis vor einer Woche war der noch im Herstellerranking (wenn auch im unteren Drittel) gelistet und ist jetzt komplett aus dem Ranking rausgeflogen.*stocksauer* Gibt es dafür einen Grund?
     
  19. Richie4454

    Richie4454 Mitglied

    Seit:
    13. Aug. 2009
    Beiträge:
    24
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Hallo Kerstin,

    dann mal die Beantwortung Deiner Frage aus den Tote Ecken-Bereich hier in meiner Planungsecke. ;-)

    Bisher hatten wir unter der Spüle einen sinnlosen Eckschrank. Den habe ich in der Seite getauscht und Dir mal den Plan angefügt. Der 125er Eckschrank ist jetzt also links des Herdes. Da sollen vorn die Töpfe rein und hinten im "toten" Bereich Dinge wie Brotbackautomat, Spargeltopf (ist ein klassicher Saisontopf) usw. Damit müssen wir eher selten hinten in die Ecken kriechen. Aber wohin mit dem Zeug, wenn nicht in einen solchen Schrank?

    Ferner haben wir uns nun doch für einen Induktionsherd (AEG Glaskeramikkochfeld 78001 KF-n, Facettenschliff) und eine Granit-APL (Nero Assoluto 3 cm stark, Tiefe 60 cm, Wandanschlussprofil 10 cm hoch, 2 cm stark) entschieden.

    Unter der Spüle (Kera Domo Unterbauspüle Mera 60U, Farbe Grönland) ist dann noch der Abfallbereich (Wesco Bio-Trio Maxi). Links des Spülenschrankes befindet sich der Geschirrspüler (AEG Favorit 85015 Vi).

    Da ich die DAH (AEG DK 6393-m) nicht in der richtgen Größe im Alnoplaner hatte, fehlen hier noch die Stollen an den Hängeschränken. Die kommen also dazu. Insgesamt konnte das Küchenstudio den Alno-Plan nicht eins zu eins umsetzen, aber die Richtung stimmt so. Die Skizze des Küchenstudios hänge ich morgen mal hier an ... wenn ich es noch schaffe, da morgen ersteinmal der Flieger für eine Woche Urlaub abhebt! :p

    Viele Grüße
    Rico
     

    Anhänge:

  20. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.699
    AW: Neues Haus, neue Küche - alles gut?

    Hallo Rico,
    dafür hast du einen 90er Auszugsunterschrank gegen einen 50er Auszugsunterschrank getauscht. Ihr baut doch ein Haus .. wäre es nicht sinnvoller, die paar versenkten Saison- etc. Teile in einen evtl. neuen Küchenschrank im HWR oder Keller zu verstauen und dafür den wesentlich besser erreichbaren Stauraum auf 90 cm Auszug zu haben?

    Denn auch im vorderen ständig genutztem Teil des 115er Eckschranks mit Fachböden kommt man ja nicht an alles bequem heran.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Warten Offene Küche für unser neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 30. Sep. 2016
Neue Küche Neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 31. Aug. 2016
Warten Neues Haus, neue Küche Küchenplanung im Planungs-Board 29. Mai 2016
Unbeendet Küche für ein neues Zuhause in der Natur Küchenplanung im Planungs-Board 28. Feb. 2016
Status offen Neue Küche für unser neues Haus :-) Küchenplanung im Planungs-Board 8. Nov. 2015
Neue Küche für neues Haus Küchenplanung im Planungs-Board 17. Sep. 2015
Neues Haus, neue Küche (offen) Küchenplanung im Planungs-Board 3. Aug. 2015
Unbeendet Offene Küche für unser neues Traumhaus Küchenplanung im Planungs-Board 2. Aug. 2015

Diese Seite empfehlen