Neues EFH - Küche IKEA oder Küchenstudio?

sw1002

Mitglied
Beiträge
69
Hi,
wir suche derzeit unsere Küche für unser neues EFH. Die Planung der Küche ist schon durch.

Die Küche besteht aus einer Zeile 3,60m mit kleinen Oberschränken, in der GSP, Spüle verbaut werden, zudem aus einem 1,80m Geräteschrank mit Herd, Mikro, Kühlschrank und evtl. Dampfgarer sowie einer Halbinsel mit 180cm auf der mittig ein Induktionskochfeld mit (evtl. integrierter) DAH hinkommt, von der Wohnzimmerseite (offenes Wohn/ Esszimmer) soll die Arbeitsplatte zu einem Tresen verlängert werden an dem man sitzen und spielen kann, evtl. auch kleinigkeit Essen. Zum Essen haben wir einen grossen Esstisch im Wohnzimmer geplant.
Wichtig ist mir die Qualität der E-Geräte, bei unserem Budget will ich mindestens 4,500€ dafür ausgeben.
Wir waren bei Med* in Köln schauen, dort sollte eine nobilia küche mit e-geräten von progress 10000€ kosten.

Dann kamen wir auf IKea , haben unsere Ideen mal in den Küchenplaner eingeben und heraus kame 3500€ ohne Geräte. Den Aufbau traue ich mir bei Ikea selbst zu. Wir haben eine recht einfache Raumaufteilung und es ist ein Neubau, bei dem wir alles noch setzen können.

Die Frage die sich mir stellt ist : ist die Ikea Küche gleichwertig mit nobilia ? gibt es die Möglichkeit ohne e-geräte im küchenstudio zu kaufen und wird das wegen der Blockverrechnung nicht deutlich teurer? Wir haben IKEA gesehen, ist etwas wackelig insgesamt. Was uns überzeugt ist die klare Preisgestaltung sowie die unmengen an Zubehör die man dazukaufen kann, und das noch recht günstig.

Wir wollen gern eine Küche als Lebensraum, kein Designerstück, bei dem wir Angst haben müssen eine Front durch die kleinen Kinder (2 und 4) verkratzen zu lassen, Design an sich wäre gut nur muss es funktional und bezahlbar sein. Daher haben wir auch von der Grifflosen Küche Abstand genommen. Bei den Besseren Herstellern würden wir mit den Ausmassen unserer Küche schnell sehr teuer werdeen, da ich aber unbedingt sehr gute Elektrogeräte haben will, ist es mir wichtig.

Ich habe hier schon einige Threads gelesen, stelle aber sie Frage erneut: ist Ikea bei Selbstaufbau und Transport eine empfehlung wert, sind Qualität und verarbeitung auf der Höhe mit anderen Küchenherstellern?

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 185 und 170cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 213
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Spielende kinder
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 88-90
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Küchenmaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Neubau
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Siemens - Oberklasse Geräte
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Domi82

Mitglied
Beiträge
26
Wohnort
Olching
Also, ich würde sagen, dass die Qualität zwischen Ikea und einem renommierten Küchenhersteller nicht vergleichbar ist.
Die meisten Hersteller haben schon höherwertige Materialien, und vor allem werden die Schränke bei diesen auch verleimt und nicht nur geschraubt.
Zu den Geräten, kann ich nur sagen, dass dein Budget wohl nicht für Oberklasse-Geräte vom Siemens ausreichen könnte.
Aber ganz ehrlich, gehe doch mal in ein kleines Küchenstudio in deiner Nähe, die werden dir sicher ein Angebot erstellen, meist auch ohne E-Geräte.
Schönes Wochenende und viel Erfolg bei deiner Küchenplanung.
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Wir haben unsere Küche auch ohne E-Geräte gekauft, weil wir die schon relativ neu im Bestand hatten (bis auf die GSP), wir haben etliche Studios mit unserer Planung abgeklappert, immer auf Schichtstofffront (robust!) und -APL bestanden und auf Einhaltung der Planung, so weit möglich.
Als Referenz hatte ich mir auch eine Ikea -Küche ausgerechnet, teuerste Front und Aufbau mit eingerechnet und das dann noch + 10-20%, schon weil unsere Küche 6 Raster haben sollte und Ikea damals nur 5-er angeboten hat und der gewisse Qualitätsausgleich ;-) und bei dem Preis sind wir dann auch gelandet mit einer Schüllerküche. Aber die Preisspanne bei den Anbietern lag ganz schön auseinander! Von 5 k€ bis 12 k€ für eine vergleichbare Küche (Hersteller Schüller , Häcker , Alno und unbekannt;-)).
Also wenn ihr wisst was ihr wollt, dann hilft nur Klinken putzen, bei einem Umzug in ein neues Haus würde ich mir den Aufbau einer Ikea-Küche wohl lieber verkneifen, der Stress ist so schon groß genug:cool:
 
Beiträge
473
Hallo,
ersteinmal eine Frage: euer neues Haus ist wirklich frisch gebaut? Mit evt. noch baufeuchten Wänden?
Ikea Küchenmöbel hatten bislang keine Hinterlüftung, ich denke, die neuen Metod auch nicht. Andere Hersteller haben das, da ist die Rückwand der Schränke etwas zuückgesetzt.
Bei einer Ikea-Küche sollte man bei frischen Wänden nochmal 4 cm Luft zu den Wänden einplanen und eine entsprechend tiefere Arbeitsplatte wählen, es sei denn, es handelt sich um Trockenbauwände. Sonst könnte es Schimmel an den Rückwänden der Schränke geben.
Den Zeitaufwand beim Zusammenbau der einzelnen Schränke sollte man nicht unterschätzen! Freunde von uns haben, trotz Hilfe, zwei Wochen dafür gebraucht!

LG, Blumenlady
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
Da es hier nicht um Küchenplanung geht, sondern eine Herstellerdiskussion ist, schiebe ich dich zu den Küchenmöbeln.
 
Beiträge
3.734
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
um auch eine kurze Antwort zu geben: Küchenstudio.

Bei vergleichbarer Leistung (und inkl. Montage) günstiger. Und vieles, was bei einem Standardküchenhersteller ohne Probleme geht, ist im Selbstbau recht aufwändig ;-)

Aber bitte darauf achten, dass irrsinnige Rabattversprechen nicht unbedingt zu empfehlen sind. Der Endpreis zählt.
 

sw1002

Mitglied
Beiträge
69
Ich sehe schon es hilft nur Klinken Putzen. Welches sind denn Hersteller bei denen wir mit e-Geräten für 4500€ bei einem Gesamtpreis von 10-12000€ für die beschriebene Küche REALISTISCH kommen könnten. Wir kennen uns auf dem Markt nicht aus da dies die erste Küche ist die wir kaufen.
 
Beiträge
3.734
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
Das ist so pauschal nicht zu sagen. Eine dahingehende, genau Auskunft wäre unseriös :-) Aber: in diesem Budget bekommt ihr schon etwas vernünftiges.
Es kommt immer auf die Schwerpunktsetzung an: wenn man ein bestimmtes Gerät, das etwas mehr kostet, unbedingt will, muss man evtl. an einer anderen Stelle eine Tür anstatt eines Auszuges einplanen...

Je nach Händler kann man der eine Hersteller günstiger sein, mal der andere. Gut wäre eine Perfektionierung eurer Planung hier, dann könnt ihr mit genauen Vorgaben ins Küchenstudio gehen und seht, ob der Verkäufer euch gut berät.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
Und warum ist der Backofenschrank nicht so hoch wie die anderen Schränke?

GSP würde ich ja eher an den Rand stellen, also, von der Wand, wo auch die Halbinsel andockt:
- 60er GSP
- 60er Spülenschrank
- 40er MUPL
- 2x80er Auszugsunterschrank
Einmal wg. dem MUPL und dann, damit man die GSP in eine Richtung ausräumen kann und nicht immer um die Klappe herum muss.

Und Insel würde ich von Küchenseite und von der Andockwand:
- 40er Unterschrank
- 80er Unterschrank mit 80er Kochfeld
- 60er Unterschrank wählen
Dann mußt du nicht bei 3 Unterschränken die Seitenwände bearbeiten um das Kochfeld dort hinzubekommen.

Die Arbeitsplatte soll ja dann Richtung Essbereich überstehen, nehme ich an.

Hast du in deinem Ikea-Möbelpreis auch die ganzen Deckseiten von der Insel eingeplant?

Und, welches Frontmaterial? Folie wäre nicht so gut.
 

sw1002

Mitglied
Beiträge
69
Und warum ist der Backofenschrank nicht so hoch wie die anderen Schränke?

-> die 3 Schränke werden unter der Treppe eingebaut und verkleidet, der letzte ist an der Stelle wo die Treppe knapp unter 2m ist

GSP würde ich ja eher an den Rand stellen, also, von der Wand, wo auch die Halbinsel andockt:
- 60er GSP
- 60er Spülenschrank
- 40er MUPL
- 2x80er Auszugsunterschrank
Einmal wg. dem MUPL und dann, damit man die GSP in eine Richtung ausräumen kann und nicht immer um die Klappe herum muss.


-> danke für den Tipp, darüber haben wir uns noch gar keine Gedanken gemacht.

Und Insel würde ich von Küchenseite und von der Andockwand:
- 40er Unterschrank
- 80er Unterschrank mit 80er Kochfeld
- 60er Unterschrank wählen
Dann mußt du nicht bei 3 Unterschränken die Seitenwände bearbeiten um das Kochfeld dort hinzubekommen.

Die Arbeitsplatte soll ja dann Richtung Essbereich überstehen, nehme ich an.

-> ja

Hast du in deinem Ikea-Möbelpreis auch die ganzen Deckseiten von der Insel eingeplant?


-> nein aber ich denke dass wir doch von Ikea weggehen, und die Küchenstudios anklappern. Ergebnisse werde ich hier präsentieren


Und, welches Frontmaterial? Folie wäre nicht so gut.

-> Die Fronten wollten wir in Hochglanz, Material? Was empfiehlst Du?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
48.091
Bitte nicht die vorherigen Texte zitieren, und, wenn das mal notwendig sein sollte, dann die Zitierfunktion nutzen. So liest sich deine Antwort recht schwer ;-)

Glanz, da entweder Lack oder Schichtstoff Hochglanz als sehr robustes Material.

Und, eher nicht Nobilia, da nur 72 cm Korpushöhe und 5 Raster, eher Schüller, Häcker, Bauformat etc, die 6 Raster ermöglichen.
6 Raster - was heißt das?
 

sw1002

Mitglied
Beiträge
69
Welchen Vorteil hat ein 6er Raster außer der höheren Korpushöhe?

Welche Arbeitsplattenhöhe empfehlt ihr bei 185 und 170cm Körpergrösse - wir haben derzeit 93cm
 
Beiträge
5.767
Wohnort
Kleines Kaff in Ostwestfalen
Vorteil: Mehr Stauraum!

APL-Höhe: Am besten mal ein paar Tage (nicht nur 5 Minuten) auf einem höhenverstellbaren Bügelbrett Probeschnippeln ect. Jeder empfindet eine andere Höhe als angenehm. trotz gleicher Körpergröße.

Ich bin 1,56m und arbeite auf 95cm.

LG
Sabie
 
Beiträge
7.689
@sw1002, der Vorteil eines 6er-Rasters ist 1 Schubladenreihe mehr, die Höhe wird also effektiver ausgenutzt und durch den einen Rasters mehr entstehen mehr Kombinationsmöglichkeiten von Schubladen und Auszügen.

Die optimale Arbeitshöhe ist wirklich individuell, je nach Körperproportionen (nicht nur Körpergröße, sondern auch Länge der Beine usw.
Ich bin 168 groß und habe die Arbeitshöhe empirisch mit Hilfe des Bügelbretts bestimmt, diese entspricht bei mir einigermaßen die Höhe des Ellenbogens beim angewinkeltem Arm - 15 und ist bei 92 cm sehr angenehm.
 

sw1002

Mitglied
Beiträge
69
Wir dachten uns, da wir kleine Kinder haben, dass wir das Geschirr unten in den Ausziehschränken lagern wollen, genauso die Töpfe usw.
Die Vorräte zum Teil unter der Kochplatte in den Ausziehschränken.


Unsere Kinder kochen unglaublich gern mit uns.

Als Oberschränke wollen wir 60 cm hohe und möglichst breite horizontal zu öffnende Oberschränke mit Scharnieren, die nach oben wegklappen.

Welche Aufteilung der Breite der Oberschränke würdet ihr vorschlagen, analog zu den Unterschränken in der Breite, oder durchgehend, z.B. 4x90cm ?

Macht ein Apothekerschrank überhaupt noch Sinn, oder bekommen wir bei der Anzahl von Auszügen das Gros der Kochuntensilien und Gewürze in die unteren Schubladen?

Wir spielen auch mit der Idee eines Dampfgarers. Wir haben einen Thermomix mit Varoma, das nutzen wir gern, leider gelingen im Varoma nur kleine Portionen richtig gut. Gibt es eigentlich Dampfgarer (Einbaugeräte) auch ohne Festwasseranschluss? Wenn wir das DIng gelegentlich nutzen wollen (3x Woche), machts doch keinen Sinn, dort in die Ecke noch einen Wasseranschluss legen zu lassen..
 

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.292
Wohnort
Barsinghausen
Dir ist aber schon klar, dass es einer Mindetskörpergröße bedarf um die Faltklappenschränke zu bedienen. Da müssen die Kids vermutlich noch etwas wachsen.
 

Ähnliche Beiträge


Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben