Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

Dieses Thema im Forum "Einbaugeräte" wurde erstellt von Nordi, 23. Jan. 2010.

  1. Nordi

    Nordi Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2010
    Beiträge:
    4

    schönen Gruß an alle aus dem kalten Norden,

    habe dieses Forum vor 2 Monaten entdeckt und immer mit gelesen, meinen neuen GS von Neff habe anhand der Tips von hier gekauft.

    Stehe jetzt etwas unter Strom wegen dem Elektroinstallateur von meinem Vermieter und brauche nun Rat. Unser neuer AEG Einbauherd mit Ceranfeld soll ersetzt werden gegen einen Autarken Induktionskochfeld + einem Backofen der ebenfalls Autark ist. Am Telefon meint der Elektromensch der die Geräte anschließen soll, das die Induktionplatte und der Backofen zusammen für den Stromanschluss in der Wohnung zu stark sein würden. Kabelbrand oder schlimmeres würde die folge sein. Er meinte die Kabel vom Verteiler zum Herd in der Küche würden für die neuen Geräte eventuell zu dünn sein und vielleicht müsse man neue Leitungen ziehen.

    Normalerweise läuft das bei unseren Vermieter so ab, das der Elektromensch die Elektrogeräte liefert und anschließt. Wir wollen aber die 0815 Geräte nicht haben und möchten uns selber welche (bessere) auf dem "freien Markt" kaufen. Die Elektrofirma soll sie aber abschließen.

    Die Herdversorgung ist am Verteiler mit drei Sicherungen a 16A gesichert.

    Der bisherige Herd hat lauf Aufkleber 230/400V Max 10,3 kW (Herd+Ceran zusammen)
    Jetzt soll ein Induktionskochfeld mit |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und ein |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Anschlusswert eingebaut werden.

    Der Elektromensch war nicht da und hat somit die Kabel nicht gesehen. Hat aber pauschal vermutet das es nicht ginge. Ist die Aussage richtig, das die neuen Geräte bei mir nicht betrieben werden können ?

    Gruß Nordi
     
  2. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Nordi,

    grundsätzlich geht das ohne Probleme. Ein Heranschluss mit 3 x 16A Absicherung ist der absolute Normalfall. Bei aktuellen Geräten, aber auch schon vor 30 und mehr Jahren.

    In der jetzt angestrebten 2 Geräte-Lösung hast du aber 2 Anschüsse nötig. 1x A für den Backofen und 2X 16a für das Kochfeld.
    Wobei das Kochfeld mit einem üblichen Herdanschlusskabel angeschlossen wird und der Backofen mit einem gewöhnlichen Schuko-Stecker.

    Dazu gibt es ensprechende Verteiler-Sets. (Hilfe! Wer hat mal den Link parart ?)

    Aber ein Elektiker kann natürlich auch die 3 Phasen (=Anschlussleitungen) der Herdanschlußdose auftrennen in 1x für den Backofenstecker und die beiden anderen für das Kochfeld.

    Obwohl sich die Auftrennung der Herdanschlußleitung jetzt wie eine Notlösung anhört, ist sie das aber nicht. Denn bei einem "normalen Herd", wo ja Backofen und Kochplatten auch nur von einer Anschlussleitung versorgt werden, erfolgt diese Auftrennung dann innerhalb des Herdes. In der Regel ist es so, dass 1 "Phase" den Backofen, Uhr und Kontrolleuchten versorgt, die 2. Phase 2 Kochplatten und die 2. Phase die beiden anderen Kochplatten.

    Guten Gelingen wünscht
    Kuhea
     
  3. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Nordi und kalte Grüsse zurück, ;-)

    Das Kochfeld kann (oder muss sogar) auf 2 Phasen betrieben werden.
    Für die Art des Anschlusses zitiere ich mal aus unseren Installationsplänen:

    Ich hoffe, das hilft dir erstmal weiter...
     
  4. KurtHelmut

    KurtHelmut Spezialist

    Seit:
    10. Dez. 2007
    Beiträge:
    629
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Nur noch mal zur Verdeutlichung.

    Der neue Herde hatte 10,3 kW Anschlusswert.
    Die neue Lösung (7,4 + 3,0)= 10,4 kW.
    16A entspricht bei 230 Volt 3840 Watt, mithin 3,8 kW, 3 x 16 A also rund 11,4 kW.

    Also, 10,4 kW werden benötigt wenn alle Systeme im Backofen und alle Kochplatten auf voller Leistung laufen. Und 11,4 kW stehen zur Verfügung. Wo ist das Problem?

    Gruß Kuhea
     
  5. Nordi

    Nordi Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Danke für die schnellen und vor allem positiven Antworten,

    sehr beruhigend zu erfahren, das es funktionieren wird. Warum sollten "ganz normale" neue Haushaltsgeräte an der neuen Stromleitung nicht mehr funktionieren. Am gleichen Anschluss haben über 10 Jahre lang Geräte mit vergleichbarer Leistung problemlos funktioniert.

    Ich freue mich schon auf das Gespräch Montag mit dem Elektriker. *dance*

    Gruß Nordi
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Nordi,

    dieses Ding, auch Splitter genannt, teilt Dir die Anschlüsse auf. Macht Dir aber jeder Elektriker auch für den halben Preis.

    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
     
  7. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Der wird vermutlich auch mit 1/3 klar kommen.
     
  8. Nordi

    Nordi Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Heute war der Elektriker da, zwar nur der Geselle aber immerhin. Er hat den Verteilerkasten aufgemacht und sich die Leitungen zum Herd angeguckt. Es sollen welche mit 1,5 mm sein und sein Chef werde jetzt ausrechnen ob die Leitungen ausreichend sind.
     
  9. Nordi

    Nordi Mitglied

    Seit:
    22. Jan. 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    melde mich nochmal kurz, der Herd und das Kochfeld sind nun seit einer Woche verbaut und funktionieren bisher sehr gut. Mein Fazit: ich hätte die neuen E-Geräte schon früher herausschmeißen sollen und Handwerker sind auch nur Menschen. Danke nochmal an alle.

    Gruß Nordi
     
  10. wolfkord

    wolfkord Mitglied

    Seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?


    Hallo Michael,
    morgen bekomme ich ein NEFF Induktionsfeld autark (T43D40N1) und möchte dieses an meine Herd-Anschlussdose anschließen.
    Da der Link mit den Installationsplänen (betrifft alle die, die Elektrogeräte betrifft) nicht funktioniert, möchte ich es auf diese Weise versuchen, um meiner Problematik näher zu kommen. Die in meiner Küche verbaute Herd-Anschlussdose hat eine Klemmleiste mit insgesamt 4 Adern (schwarz, blau, braun, grün/gelb).
    Kannst Du mir helfen?
    Danke für Deine Bemühungen

    wolfkord
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    ;D Fotos helfen meistens ;-)
     
  12. Holz Homer

    Holz Homer Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Und wo liegt jetzt genau Dein Problem?

    Es ist nach 19 Uhr,also größartig verändern lässt sich heute eh nichts mehr...:-X

    4 Adern... wenn jetzt noch 2 Sicherungsautomaten vorhanden sind und auf diese auch keine weiteren Verbraucher angeschloßen sind , sollte es auch funktionieren.

    Gruß Homer
     
  13. wolfkord

    wolfkord Mitglied

    Seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Die Herd-Anschlussdose ist mit 25A abgesichert und es hängt nichts weiter dran, als das Induktionskochfeld.
    Da ich das Kochfeld noch nicht habe, weiß ich auch nicht, wieviel Adern das Anschlusskabel hat und welche Farbe von diesem an welche Farbe in der Herd-Anschlussdose angeklemmt werden soll.
     
  14. Holz Homer

    Holz Homer Mitglied

    Seit:
    29. Apr. 2010
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Grundsätzlich sollte der Anschluß nur durch Fachpersonal durchgeführt werden

    Gruß Homer

    Text wegen gefährlicher Falschinformation entfernt. Martin, Moderator
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. März 2011
  15. wolfkord

    wolfkord Mitglied

    Seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Danke Homer,
    das mit dem Fachpersonal ist ja richtig. Hier in Berlin gibt es zwei Arten von "Fachpersonal": Das, welches "größere" Aufträge bevorzugt und für solch kleine Arbeiten keine Zeit haben und das, welches, selbst wenn es in der Nachbarschaft sein Geschäft hat, für die Anfahrt 31,-- Euro verlangt + Stundenlohn von 37,-- Euro. Oder anderes Beispiel: Herdanschluss 79,-- Euro + Anfahrt. Da geht mir der Hut hoch!

    Das Kochfeld ist angegeben mit einem Elektroanschlusswert von 7000W.
    Die Herdanschlussdose bietet keine Möglichkeit Kabel zu brücken. Wie fasse ich schwarz und braun zu 1er Fase zusammen?

    Gruß wolfkord
     
  16. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Wolfkord,

    du kannst das Kochfeld in dem Fall nicht an 400V betreiben.

    Für das Kochfeld funktioniert diese Anschlußart eher schlecht als recht.
    Evtl. wäre es sinnvoller beide Phasen für das Kochfeld zu nutzen und den Backofen woanders anzuschließen.

    Ich kann dir das aber nicht genau sagen. Bei sowas rufe ich auch einen Elektriker und pfeife auf die Anfahrtskosten. Mir ist das die Sicherheit wert.
     
  17. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.374
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Homer,

    bitte gib hier im öffentlichen Raum keine (noch dazu falschen) Ratschläge, welche Farbe wo angeschlossen werden muss. Ich habe schon zahlreiche Installationen erlebt, wo die Farben vertauscht waren. Ohne Überprüfung mit mindestens einem Duspol sollte niemand etwas anschließen.

    Es lesen hier nicht nur versierte Leute. Deshalb niemals konkrete Tipps. Das Risiko für Leib und Leben wird für Laien einfach zu groß.
     
  18. shopfitter

    shopfitter Team

    Seit:
    27. Jan. 2009
    Beiträge:
    2.153
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Martin*2daumenhoch*
     
  19. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    ;-) tja und da waren noch die falsch angeschlossenen Kochfelder, welche nach dem ersten Einschalten schon kaputt waren :knuppel: das kostet dann - und zwar Richtig *w00t*
     
  20. wolfkord

    wolfkord Mitglied

    Seit:
    22. März 2011
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    AW: Neuer Herd + Induktionkochfeld an 400V möglich ?

    Hallo Michael,
    Du hast meinen Hilferuf nicht richtig verstanden oder vielleicht habe ich mich auch mißverständlich ausgedrückt.
    Es geht hier nicht um den Anschluss eines Herdes mit Kochmulde (also eines Kombi-Herdes), sondern lediglich um den Anschluss eines Induktionskochfeldes von NEFF mit 7000W Anschlusswert.
    Den Anschluss muss sich also nicht Herd und Kochfeld teilen. Es soll nur das Kochfeld an der Herdanschlussdose angeschlossen werden.

    Danke für Dein Verständnis und Deine Bemühungen

    Gruß wolfkord
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neuer Herd Einbaugeräte 18. Okt. 2016
Neuer Elektroherd mit Kochfeld?!? Aber welcher? Einbaugeräte 16. Mai 2011
Planung neuer Elektrogeräte - Hilfe, Tipps Einbaugeräte 25. Okt. 2016
Status offen Neuer Versuch: Küche in ehemaligen Wohnzimmer Küchenplanung im Planungs-Board 18. Sep. 2016
Neuer Kühlschrank und nun Probleme mit den Fronten Montage-Details 12. Sep. 2016
Neuer Versuche....nur Verfeinerung.. Teilaspekte zur Küchenplanung 22. Aug. 2016
Neuer BO: Neff, Siemens, Bosch? Einbaugeräte 28. Juni 2016
kratzer auf neuer hochglanzfront Mängel und Lösungen 23. Apr. 2016

Diese Seite empfehlen