Status offen Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern - 379395 - 18. Apr 2016 - 10:22
Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern - 379395 - 18. Apr 2016 - 10:22
Hallo Ihr Lieben,
tolles Forum hier. Ich hoffe, ihr könnt mir auch helfen.
Wir wollen unsere furchtbar hässliche und furchtbar kleine Küche austauschen. Wir haben einen sehr großes Küchen-/Esszimmer mit offenem 2 m breiten Durchgang ins Wohnzimmer. Vom Wohnzimmer aus guckt man direkt auf die Küchenzeile, was bei uns inzwischen Depressionen auslöst. Deswegen muss was passieren.

Wir wollen jetzt um Arbeitsfläche zu schaffen, die eine Küchenzeile erweitern, indem wir an die 2,50 Wand, wo jetzt ein Sideboard steht, Hochschränke setzten mit Vorratsschrank, Backofen und Kühlschrank/Gefrierkombi in möglichst großer Höhe, vielleicht noch mit einem 30er Regal oder Schrank, um die Seite einigermaßen rund abzuschließen.

In der ursprünglichen Küchenzeile wollen wir dann die Arbeitsfläche verlängern um den Platz, den wir durch den umgesetzten Kühlschrank gewinnen. Oben Hängeschränke, eigentlich auch mit im Schrank integrierter Dunstabzugshaube, sodass ich da die Gewürze deponieren kann. Ich bräuchte unten in den Schubladen ein Fach für Ölflaschen, momentan passen die nicht hinein.

Eigentlich wollten wir eine moderne Küche in Hochglanz grau. Ich bin davon ab, weil wir diesen klassischen Fliesenboden aus so beigen Fliesen mit einem leichten Rotanteil aus den 90ern haben. Den können wir auch nicht ändern. Und es muss zu unserem sehr präsenten großen dunkelbrauenen Esstisch aus Shisham-Holz passen.


Und an der Fensterseite soll ein Unterschrank hin, der etwas weniger tief ist in 60er Breite für den Kaffeevollautomat.

Jetzt haben wir uns bei einem Hersteller ein Angebot machen lassen von einer Novus-Küche mit Kassettentürenfront in Magnolie Hochglanz. Im Prospekt steht was von Folie. Der Verkäufer hat aber etwas anderes erzählt. Die Arbeitsfläche und Nischenverkleidung hatten wir hier in Lavastein-Optik gewählt. Bin mir aber nicht sicher, ob das nicht ein dunkles Loch wird. Inzwischen tendiere ich doch mehr zu Holznachempfindung im Ton wie unserer Esstisch.

Und wenn die Küchenfront wirklich Folie aus ist, wäre ich sehr skeptisch. Preis war 8.250 ohne Handeln, was ziemlich exakt unserem Budget entspricht. Auch das hat mich skeptisch gemacht. Wo sind die Mondpreise??? Was haltet ihr von dem Angebot?

Ich brauch jetzt glaub ich einfach Anregungen, Tipps, wie wir die Küche wohnlich gestalten, ohne dass es altbacken wird und welche Anordnung Fr die Schränke, vor allem Hochschränke sinnvoll ist. Und ob nicht doch eine offene Dunstabzugshaube besser wäre???


Grundriss - Küchenfotos folgen!
Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern - 379395 - 18. Apr 2016 - 10:22

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: Zwischen 120 , 177 und 180
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): Bodentief
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm:
2,73
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: bis 60? nicht zu breit auf alle Fälle
Spülenform:
Geplante Heißgeräte:
Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 1,00 x 2,20
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Tägliche Mahlzeit, Zusammensitzen mit Gästen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Täglich mindestens 1-2 komplette Mahlzeiten für 3-4 Personen. Alltagsküche.
Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Für Gäste. Mit den Kindern zusammen wäre toll. Bisher ist dafür der Platz zu eng.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Abgesehen davon, dass die alte Küche optisch eine Katastrophe ist.

Bisher eine Küchenzeile mit sehr wenig Arbeitsfläche und sehr, sehr wenig Stauraum.
Wir brauchen
mehr Stauraum, mehr Arbeitsfläche, Platz für die Kaffeemaschine.
Alles muss zum vorgegeben Fussboden aus beige-rötlichen Fliesen passen
Zum Küchentisch aus Shisham-Holz passen
Darf sich nicht mit dem Buchenparkett im Wohnzimmer beißen

Wir wollen umbauen zu einer quasi L-Form, d.h. eine Wand mehr für Küche nutzen,
Kühlschrank, Vorratsschrank und Backofen sollen in Hochschränke.
Ein Flaschenschublade wäre toll
Backblechschublade wäre toll

Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget):
bis 10.000,-
--------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:
Gesamtgrundriss ... nochmal gedreht entsprechend Küchenplan:

Neue Wohnküche in offenem Wohnbereich mit einigen festgelegten Parametern - 379395 - 18. Apr 2016 - 10:22
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Breezy

Mitglied
Beiträge
734
Mein erster Gedanke war: eine Koch-/Spül-/Arbeitsinsel an die 1,61m-Wand planoben andocken und die rechte Seite mit Hochschrankzeile (da, wo die jetzige Küchenzeile ist).

Könntest Du versuchen, den Grundriss in den Alno-Planer zu übertragen? Das wäre sehr hilfreich.
 

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
Leider weiß ich nicht, wie ich den Also-Planer auf dem Mac zum Laufen bringe. Ich scheitere auch bei allen Küchensoftwares an unserem "extravaganten" Grundriss. An der 1,61 Seite ist denke ich zu wenig Platz in der Tiefe, da da zwischen Wand und Esstisch (und der MUSS bleiben) nur 1,50 sind. Und den Spülanschluss zu verlegen wäre uns auch zu teuer.
 
Beiträge
2.383
Puh, ein schwieriger Grundriss und ein Stauraumproblem.

Kannst du bitte den Grundriss noch einmal etwas genauer vermaßen. Mir ist nicht ganz klar wie genau die Fenster an der planlinken Wand sitzen.
Schön wäre auch ein Grundriss der gesamten Etage.

Generell denke ich, wenn alles so bleiben muss, dann ist deine Idee gut, die 2,50m Wand zu nutzen. Es ist aber nicht wirklich praktisch und schafft Wege (vor allem Kühlschrank - Arbeitsfläche/Spüle). Da muss man dann halt für sich abwägen, ob man das so in Kauf nehmen möchte.
 

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
Danke für die Antwort. Hm, ja. Das mit den Wegen ist mir leider auch bewusst. Ich fürchte, ich komme aber nicht drum rum. Daher wüsste ich gern, was die beste Aufteilung ist : KS, Herd, Vorrat oder Vorrat, Herd, KS.

Die linke Front hab ich nicht genauer eingezeichnet, denn sie besteht quasi nur aus bodentiefen Fenster bis auf die 68 cm zwischen Fenster 1 und Fenster 2, wo wir planen einen einzelnen Unterschrank hinzustellen für die Kaffeemaschine. Idee 2 war, an die Stelle eine kleine "Bar" hinzustellen, die man auch als Arbeitsfläche benutzen kann. Aber ich fürchte dann wird es mit dem großen Esstisch wieder eng.
 

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
Da, wo der erste dicke Strich ist, beginnt das erste Fenster. 1,07 Wand, dann ca 5, 00 cm, dann beginnt das erste Fenster mit 1,68 Breite.
 
Beiträge
2.383
Ich würde in dem Fall den KS als erstes nehmen. Den braucht man am häufigsten und er steht da auch für den Esstisch gut.
Dann würde ich der Optik wegen und da der eine Schritt mir dann auch egal wäre, erst BO und dann Vorrat wählen.

Ich bin so kein Fan von offenen Regalen in der Küche, daher würde ich es bei der 3er Kombi belassen. Wenn du das aber gerne möchtest, würde ich aus optischen Gründen das Regal zwischen BO und Vorrat setzen. Zumindest mal ausprobieren, wie es aussieht. ;-)

Aber den Planerinnen hier fällt sich auch noch was Besseres ein.

Ich hatte in die Richtung überlegt, ob man das Dreieck oben weg nimmt und als Speisekammer nutzt. Das wäre natürlich schade um das Fenster und man hat durch die Tür wieder Stellfläche verloren und in dem Zusammenhang der Gedanke, ob man den Eingang in die Küche verlegen kann... Daher meine Frage nach dem Gesamt-Grundriss.
 

Ursina

Mitglied
Beiträge
522
Das ist ein wirklich schwieriger Grundriss. :-(

Mich würde folgendes an der angedachten Hochschrankanordnung stören:
- Der relativ lange Weg von der Koch-/Arbeitszeile zum Kühlschrank, den man für alles, was man beim Kochen aus dem Kühlschank braucht, zurücklegen muss.
- Das Gleiche gilt für die Vorräte. Auch hier muss immer hin und her gelaufen werden.
- Es gibt keine Abstellfläche für heiße Sachen, die aus dem Backofen kommen. Mir persönlich würde es nicht gefallen durch den ganzen Raum heiße Sachen tragen zu müssen, um sie auf der Küchenzeile abstellen zu können.

Wäre es vielleicht möglich die beiden Hochschränke mit Backofen und Kühlschrank an die 1,61 m Wand zu stellen (sofern notwendig die Wand etwas mit Trockenbau verlängern)? Dann wäre beides näher an der Arbeitszeile.
 
Beiträge
2.383
1,07m ist die schräge Wand, dann 5cm, dann Fenster 1,68m, dann Wand 0,68m?, dann Fenster 1,5m?, Stück Wand?, Fenster?, Stück Wand?

Also alle ? sind mir unklar.

Wäre ein anderer Zugang zur Küche denkbar?
Oder könnte der Essplatz ins Wohnzimmer wandern?
 

Mela

Premium
Beiträge
7.720
Wir können dir wirklich nur helfen, wenn du den gesamten Raum komplett vermaßt und auch die Maße der Möbel, die vorhanden sind, angibst.
 

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
1.07 cm schräge Wand, 5cm gerade Wand, 1,68 Fenster, dann Wand 0,68cm, dann Fenster 1,50, Wand 30 cm, Fenster 150 cm, Wand 30 cm. Angrenzende Wand mit Heizung, 1,65 cm, Durchbruch 2,00, Wand 1,28 cm. Tisch 22x1,10. Eingang kann nicht verlegt werden. Dahinter ist ein ganz schmaler Raum mit abgehendem Bad (bildet Rückseite zur 2,50 Wand) und Kinderzimmer (bildet Rückwand zur aktuellen Küchenzeile)
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Bitte einen Gesamtgrundriss des Stockwerks einhängen und bitte den Küchenraum nochmal aufzeichnen mit den genauen Massen - der Raum ist durchaus anspruchsvoll, da benötigen wir wirkliche alle Informationen und das so verständlich wie möglich - sonst wird das nix.
 

anelbe

Mitglied
Beiträge
9
Beim besten Willen. Das wäre für uns auch mit viel zu viel Aufwand verbunden. Dann hätten wir in der Küche Parkett und im Wohnzimmer Fliesen und müssten alle Anschlüsse neu verlegen und ich glaub auch nicht dass das Esszimmer/ Küche so wohnlich werden könnte als Wohnzimmer wie unser Wohnzimmer.
Aber ihr seid echt kreativ.

Ich würde gern den Kühschrank auf die 68 cm als Solitär zwischen die beiden ersten Fenster stellen und an der 2,50 Wand dann Vorratsschrank, Schrank mit Regal für die Espressomaschine und Ofen stellen. Was haltet ihr davon. Dann wäre der KS näher am Arbeitsbereich. und den Ofen benutze ich eh nicht so häufig. Sachen aus dem Ofen kann ich auch auf dem Esstisch abstellen - sofern er noch nicht gedeckt ist. ... Ach Mensch.
 
Beiträge
2.365
Ich würde mich erkundigen ob dieser stumpf der in die Küchenzeile hinein ragt weg kann, evtl. mit unterzug dann..
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben