Neue offene Wohnküche im Bestandsbau

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
Ja, für die Kartoffelschalen ist ein breiterer Schrank sogar bequemer :cool: ; mich würde ein breiter Auszug für längerer Zeit zwischen Spüle und Kochfeld offen, stören, insb. wenn zwei Leute in der Küche werkeln. Es geht mir auch darum, Themen anzusprechen, die in der Konstellation bewußt bedacht werden müssen, damit es nachher keine Überraschungen gibt.
Und in Deiner Küche sind Spüle und Kochfeld auf gegenüberliegenden Zeilen, in dieser Küche hier ist alles nebeneinander auf der Insel, d.h., dass alles in dem Meter passiert bzw. passieren muss.
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145
Warum nur zwei Schrankbreiten? Das ist doch kein Wettbewerb...

Nein ist auch kein Wettbewerb. Hatte es als passend empfunden. Lasse mich aber gerne auch eines besseren belehren.

nein, es geht nicht nur um die größe des Biomülleimers, sondern darum, dass man einem größeren Auszug ungern bei der Arbeit offen lässt - ich schäle z.B. Kartoffeln direkt in dem offenen MUPL , aber mein MUPL ist 30 breit.
Die Innenseite der Insel sieht kein Mensch, es ist egal, ob ein schmales Schränkchen dazu kommt.

Ich verstehe noch nicht so ganz wie du das meinst. Also MUPL 30er steht bei dir offen und du stehst dann daneben? Weil davor kannst du ja nicht stehen, egal ob 30 oder 60 breit. Und wenn du ihn nur ein wenig ausziehst, geht das auch mit 60er.
Vielleicht stehe ich ja auf dem Schlauch, wie das gemeint ist.
Ansonsten ist der APL Platz zwischen Spüle und Kochfeld bei ca. 140cm.
Und was spricht dagegen erst zu schnibbeln und dann kurz den MUPL zum Entsorgen zu öffnen?

2-2-2 überall ist auch nicht so toll - Schubladen braucht man. Deswegen: Mach eine Stauraumplanung .

Ist nicht überall 2-2-2. Sondern im Mix mit 1-1-2-2. Was ich nicht machen werde, ist das mit 1-2-3 zu kombinieren. Will eine durchgehende Linienführung.

Aktuell sieht es so aus:
1.JPG

Alternative könnte auch das hier sein:
2.JPG
Hier ist der 90er in 60 Spülenschrank und 30 MUPL aufgeteilt.
Hast du es so gedacht? Welche Vorteile siehst du dabei?

Grundsätzlich habe ich 420cm Breite.
Für mich gesetzt ist, dass das Kochfeld mittig gegenüber den Sitzplätzen eingebaut ist.
Also brauche ich da 60+90 oder 50+100, wobei mir 60+90 besser gefällt.
Hoffe das ist verständlich.

Eines ist sicherlich Pflicht: eine gute Stauraumplanung.
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.183
Wohnort
Berlin
Da der Spülenschrank innen wegen der Rohre i.d.R. nicht voll ausgenutzt werden kann, würde ich dem nach Möglichkeit immer nur die Größe geben, die er halt für das Becken benötigt. :-)
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145
Da der Spülenschrank innen wegen der Rohre i.d.R. nicht voll ausgenutzt werden kann, würde ich dem nach Möglichkeit immer nur die Größe geben, die er halt für das Becken benötigt. :-)

Guter Punkt. Die unteren beiden Auszüge sind durch die Rohre kürzer, richtig?

Also dann Variante 2 mit 60er Spülenschrank und MUPL in 30er sinnvoller?
Reicht der 30er als MUPL aus?
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.183
Wohnort
Berlin
Genau, je nach Rohrsituation sind die gekürzt oder eingeschnitten oder gar nicht möglich.

30er MUPL reicht aus für Bio- und Restmüll. Gelber Sack und Papier wären ja vllt. im unteren Spülenauszug möglich?
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.183
Wohnort
Berlin
1-1-2-2 - wo soll denn da der Müll rein? :w00t:

Manche hier nutzen nur eine Schale für Biomüll, dann reicht auch eine geringere Höhe. Mir wäre das nix, ich möchte Eimer mit Beuteln und nicht den Müll komplett rausbringen müssen, nur weil ich mal eine Melonenschale entsorgt hab.

Ich kenne die Innenhöhe deiner Marke nicht, es gibt ja flache Eimer, könnte also bei 2-2-2 gehen. Ansonsten die oberen beiden verstiften und hohe Eimer nehmen?
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145
1-1-2-2 - wo soll denn da der Müll rein? :w00t:
Bei 1-1-2-2 würde ich entweder 1-1-2 verstiften oder 1 als Schublade lassen und darunter 1-2 verstiften. So habe ich es auch bei einigen Beispielen schon gesehen.


Ich kenne die Innenhöhe deiner Marke nicht, es gibt ja flache Eimer, könnte also bei 2-2-2 gehen. Ansonsten die oberen beiden verstiften und hohe Eimer nehmen?
All zu klein finde ich nicht gut. Ich schaue mir mal die Systeme von Ninka und co an.
Ansonsten wird es bei mir Häcker Systemat oder Leicht mit Griffen
 

Nörgli

Mitglied
Beiträge
8.183
Wohnort
Berlin
Bei 1-1-2-2 würde ich entweder 1-1-2 verstiften oder 1 als Schublade lassen und darunter 1-2 verstiften. So habe ich es auch bei einigen Beispielen schon gesehen.

Stimmt, das ginge ganz gut. :-) Ich bin nur persönlich kein Fan vom Verstiften, da Dreckritze, gerade bei Müll. Da würde ich zumindest von innen die Fugen verblenden.
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Finde die Aufteilung sieht recht erzwungen aus, persönlich mag ich unterschiedliche Schrankbreiten und Fronthöhen

In jedem Fall wird man davon auf der Arbeitsseite recht wenig sehen, da man nicht weit genug von der Insel weg stehen kann und nur von oben drauf schaut. Verstiften finde ich gerade beim MUPL nicht gut, da die Fuge sehr schlecht zu reinigen ist

Warum Sitzplätze genau mittig am Kochfeld? Genau da möchte man nicht sitzen, wenn jemand kocht. Ist das KF aus, läuft es Gefahr zerkratzt zu werden, wenn man den Platz zB. zum arbeiten nutzt.
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145
Danke für die Anregungen!

Finde die Aufteilung sieht recht erzwungen aus, persönlich mag ich unterschiedliche Schrankbreiten und Fronthöhen
Denke da unterscheiden wir uns erheblich.

Verstiften finde ich gerade beim MUPL nicht gut, da die Fuge sehr schlecht zu reinigen ist
Das werde ich mir nochmal überlegen, aber es scheint durchaus nicht unüblich im Bereich der
1-1-2-2 / 2-2-2 Rasterung zu sein - wie man im MUPL Album sehen kann.

Warum Sitzplätze genau mittig am Kochfeld? Genau da möchte man nicht sitzen, wenn jemand kocht. Ist das KF aus, läuft es Gefahr zerkratzt zu werden, wenn man den Platz zB. zum arbeiten nutzt.
Hat auch was mit meinem Empfinden für Raum und Design zu tun. Sieht für mich einfach stimmiger aus von der Rückseite betrachtet. Und ehrlich gesagt, habe ich zig Variationen durchgespielt und diese passt für mich einfach.
Und ich empfinde es als angenehmer dort zu sitzen als im Wasserbereich. Die Tiefe/Breite der Insel ist 120 cm. Somit gehe ich davon aus, dass trotz des Kochfeldes/Tepan jemand dort ohne Probleme sitzen kann.

Grundsätzlich ist aus meiner Sicht mit 150cm zwischen Spüle und Bora /Tepan Yaki genügend Platz zum Arbeiten gegeben. Ich hab eher die Sorge, dass es zu viel ist...
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
Ich will nichts verkaufen, ich stehe selbstverständlich neben dem halboffenen Auszug, daher find ich's gut wenn's schmal ist. Ich horte auch sehr ungern Müll in der Küche, deswegen sind mir die kleinen Eimerchen recht.

Der Platz zwischen Hochschrankwand und Zeile lässt eine frontale Perspektive wie im Alno nicht zu, insofern kannst Du die US im "inneren" der Insel so gestalten, wie es passt, ohne Rücksicht auf die Symmetrie.

Mach eine Stauraumplanung ...
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Man könnte auch die 60er außen verändern, z.B. rechts neben dem Kochfeld nur eine 30cm Abstellfläche, dafür neben der Spüle noch ein zweiter Arbeitsplatz in 90cm Breite
 

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145

dn1305

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
145
Habt ihr einen funktionierenden Link zum Samy Schrank? Wollte mir die Erklärung ansehen.

Wenn ich es aber richtig sehe, wäre es 3-3 Aufteilung und dann entsprechend unten durchgehend 90 und oben links 60 und rechts 30?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.730
genau, unten durchgehend 90, oben geteilt. Wie gesagt, betrachten wirst Du diese Zeile nie im Leben frontal.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben