Küchenplanung Neue (Nolte) -> Schüller Küche für DG Wohnung

Struct

Mitglied
Beiträge
12
Neue Nolte Küche für DG Wohnung

Wir besitzen seit rund 10 Jahren eine recht günstige schwarze Ikea Küche und wollen nun eine neue Küche. Wir haben 2 Kinder (fast 2 und 4 Jahre alt).

Die neue Küche soll heller werden, mehr sinnvollen Stauraum bieten und eine robuste, widerstandsfähige und leicht zu reinigende Oberfläche haben.

Wir haben im Wohnzimmer einen Schrank mit Glastüren in dem wir die "Sondergläser", wie Wein, Biergläser etc. aufbewahren. Restliches Geschirr soll in der neuen Küche untergebracht werden. Dafür die zwei schmalen Schränke vorne an der Kochinsel.

Ein über 2 Ecken bekannter Küchenplaner hat uns einen Entwurf basierend auf meinen Angaben, Geräten und eigenen Entwurf geschickt.



Nun würde ich gerne eure Meinung lesen. Gerne ganz allgemein zu allen Punkten und natürlich auch den Geräten. Hab ein paar wichtige Fragen aber auch farblich markiert.



Die aktuelle Planung der neuen Küche:
- Nolte Matrix 150
- Front: Plus (Preisgruppe 3), weiß matt, Schichtstoff
- Griffe: Griffleisten
- Korpus: PremiumLine oder Box?
- Arbeitsplatte : 40mm mit Dickkante Zement Anthrazit
- Sockel 12 cm

Weitere Punkte:
- Wir schwanken ob wir die beiden Hochschränke in 220 statt 195 nehmen und oben noch 2 Aufklappschränke für selten verwendete Geräte nutzen. Könnte etwas gepresst wirken, aber besser wie wenn man die Geräte so drauf stellt.
- Die Unterbauschränke sind meist 100cm breit mit 2 Schubladen und innen drin noch eine integrierte Schublade ganz oben.
- MUPL ist unter der Spüle, meine Frau wollte sie eher nicht an der Arbeitsplatte
- Eim LeMans Schrank und Apothekerschrank in der ursprünglichen Planung wurden gestrichten (Platzgründe: "Totes Eck" und Kostengründe)



Hier meine Geräteliste:

1. Kochfeld (Neff )
Link:
T58TL6EN2 ca. 2.500 €
In meiner Planung war ein Ceranfeld mit Abzug für insgesamt 1.100 € (beides zusammen) vorgesehen. In der neuen Planung ein Induktionsfeld mit integ. Abzug. Würde meiner Frau gut gefallen. Habt ihr Erfahrung mit solch einem Abzug oder dem Kochfeld?

2. Backofen (Neff)
Link: B55VR22N0 ca. 1.100 €
Link: B56VT62N0 ca. 1.400 €

Hier schwanken wir zwischen den beiden Neff Backofen. Mit oder ohne Touch? Wir wollten eigentlich gerne den Backofen außerdem auf Höhe der Arbeitsplatte, aber der Küchenplaner meinte, dass man dann zu schlecht an die Einbaumikrowelle kommen würde.

3. Mikrowelle (Neff)
Link: C17WR01N0 ca. 450 €

Ist dem Design des Ofens angepasst. Vermutlich könnte man hier sparen und darauf verzichten und eine normale Mikrowelle in einen Aufklappschrank stellen, aber auf Grund meiner Natur könnte ich damit nicht leben. Das würde nicht gut aussehen.

4. Geschirrspüler (Neff)
Link: S157ECX21E ca. 650 €
Link: S157ZCX35E ca. 750 €

Der untere Geschirrspüler hat diese Zeolith Technology und eine bessere Energieeffizienz. Hat jemand Erfahrung mit der Technology und Langlebigkeit?

5.Kühl-Gefrier-Kombination (Siemens )
Link: KI87SADD0

Wir haben bereits jeweils einen großen Siemens Kühlschrank und Gefrierschrank im Anbau stehen. Hier lagern wir alle Vorratslebensmittel. Daher benötigt der Kühlschrank in der Küche nur ein kleines Gefrierfach für "laufendes". Neff hat nur 158cm hohe Geräte, daher Siemens.

6. Spüle (Blanco )
Link: Blanco Classic Neo XL 6 S
Link: Blanco Linus-S HD

Hier hätte ich gerne noch so ein Push-Conrol Button für den Ablauf. Ansonsten nichts besonderes hier.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 115 (Kniestock Dachschräge)
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 240 am höchsten Punkt
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: N. a.
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, frisch, für 4 Personen
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Zu 90% 1 Person (meine Frau)

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nolte
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Neff
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Mehr Stauraum, kaputt gehende Geräte, Fronten schwer zu reinigen (Ikea, schwarz, Landhaus, matt), Arbeitsplatte quillt auf
Preisvorstellung (Budget): 15.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    44,3 KB · Aufrufe: 97
  • Grundriss mit Anschlüssen.jpg
    Grundriss mit Anschlüssen.jpg
    48,8 KB · Aufrufe: 116
  • Planung_1.jpg
    Planung_1.jpg
    32,2 KB · Aufrufe: 118
  • Planung_2.jpg
    Planung_2.jpg
    26,6 KB · Aufrufe: 123
  • Planung_3.jpg
    Planung_3.jpg
    15,8 KB · Aufrufe: 126
  • Planung_4.jpg
    Planung_4.jpg
    103,2 KB · Aufrufe: 125
  • Alte Küche.PNG
    Alte Küche.PNG
    20,2 KB · Aufrufe: 115

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Hallo und herzlich Willkommen im Küchenforum!

Bevor man Details wie Geräten bespricht, sollte man sich mit den Planungsbasics auseinandersetzen. Ich fange mal mit der Checkliste an:
Seid Ihr an diese Wahl gebunden? Der Korpus ist halt nur 75 und der 15er Raster hoch. Insgesamt wäre mehr Stauraum mögluch, wenn man einen Hersteller mit Korpus 78 oder 80 und 6er Raster wählen würde ==> * 6 Raster - was heißt das? *
- MUPL ist unter der Spüle, meine Frau wollte sie eher nicht an der Arbeitsplatte
MUPL unter der Spüle ist halt KEIN MUPL. Schon mal den Link angeklickt und darüber nachgedacht, warum viele hier das Konzept so toll finden?
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 175
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
In meinen Augen ist diese Arbeitshöhe zu niedrig, hier Faustregeln zur Bestimmung:
ARBEITSHÖHE ermitteln - 3 Methoden haben sich da etabliert:
  • abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
  • Höhe Beckenknochen messen
  • z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Ausführlicher in Optimale Arbeitshöhen beschrieben. *
Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.
Das ist doch ein offenes Raum, wie groß ist denn der Esstisch?
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix
Wo sollen diese Geräten dann stehen? Nutzt Ihr den Thermomix auch zum Dampfgaren?
Wo wollt Ihr die Abluft mit einer Mulddnlüftung dann führen?
 

Struct

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hi Isabella

Danke für deine Antwort.

Herstellerwahl:
Wir hatten uns ursprünglich auf Nolte festgelegt, weil ich online bestellen wollte und es dort nur Nolte gab. Beim jetzigen Küchenplaner gibt es auch noch Moderano , Xora, Celina , Welnova , Stylife und Novel . Ich würde vermutlich schon gerne dort bestellen, da wir ihn kennen.
Ich habe gerade gelesen, dass Novel eine Marke von Schüller ist und hier im Forum wegen dem Raster bzw. Höhe oft bevorzugt wird. Wenn ich das richtig sehe, gibt es dort aber keine Schichtstoff -Front. Schichtstoff wäre mir aber relativ wichtig, weil das, wenn ich es richtig recherchiert hab, am widerstandsfähigsten und leicht zu reinigen ist.

MUPL /Mülleimer
Stimmt, MUPL ist in dem Fall falsch. Meine Frau wollte lieber eine Besteckschublade unter dem Arbeitsbereich, aber das kann man ja nochmal besprechen. Tendenz ist aber kein MUPL, sondern Mülleimer unter der Spüle.

Arbeitshöhe
Die Arbeitshöhe ist aktuell 90. Wir haben mal gemessen und sie wäre dann wohl 95cm. Damit kommt man halt in der Dachschräge noch höher und hat weniger Platz für Kaffeemaschine und Thermomix im Eck.

Sitzmöglichkeit
Sitzmöglichkeit hab ich nicht angegeben, weil wir zwar vor der Küche unseren Esstisch haben, ich ihn aber nicht mit der Küche in Verbindung bringe bzw. gebracht habe. Ist für mich ein eigener "Bereich". Der Esstisch ist glaub 1.60 und ausziehbar auf beiden Seiten.

Geräte auf Arbeitsplatte
- Kaffeemaschine soll rechts im Eck stehen wo auf dem Küchenbild der neuen Küche die Kitchenaid steht.
- Thermomix soll links im Eck stehen wo auf dem Bild der Kapselautomat steht.
- Thermomix wird zum Dampfgaren verwendet. Daher haben wir vom Dampfbackofen abgesehen oder einem Dampfgarer über dem Ofen.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Damit kommt man halt in der Dachschräge noch höher und hat weniger Platz für Kaffeemaschine und Thermomix im Eck.

- Thermomix soll links im Eck stehen wo auf dem Bild der Kapselautomat steht.
- Thermomix wird zum Dampfgaren verwendet.
Also produziert der Thermomix Dampf, der idealerweise nicht die Dachschräge anfeuchten, sondern von einem Dunstabzug beseitigt werden soll.
Wo ist der Dunstabzug jetzt? Wo wird die Abluft der gewünschten Muldenlüftung künftig abgeführt? Habt Ihr Euch mit dem Stauraumverlust im Unterschrank durch die Muldenlüftung beschäftigt?

Liest Deine Frau hier mit oder spielen wir „stille Post“?

Bitte bezieh Dich bei Richtungsangaben immer auf der Grundrissansicht, also planlinks, planunten, planrechts, planoben, damit wir sicher sind, dass wir auch vom gleichen Sprechen.

Eine andere Lösung evtl. mit einer anderen Tischposition kommt nicht in Frage?
 

Struct

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Aktuell produziert der Thermomix dampf der die Dachschräge anfeuchtet und würde das dann auch weiterhin. Wir haben uns überlegt, ob man entweder dann die Dachschräge an der neuen Position plankslinks im Eck mit einem durchsichtigen Lack streicht oder ihn neben den neuen Backofen stellt (wo das alte Kochfeld war) und einen Mini-Abzug kauft.

Der Dunstabzug ist wie gesagt planrechts an der Wand siehe "Grundriss mit Anschlüssen.jpg" "Abluft/Herd" bzw. "Alte Küche.PNG" "Abluft"

Abluft von Muldenlüftung wird gefiltert und in den Sockelbereich geführt. Nimmt dann etwas Tiefe vom Unterschrank , aber da uns das gefällt wäre es ok.

Frau liest mit
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Abluft von Muldenlüftung wird gefiltert und in den Sockelbereich geführt. Nimmt dann etwas Tiefe vom Unterschrank , aber da uns das gefällt wäre es ok.
Abluft wäre nach Außen, d.h., Ihr wollte eine Muldenlüftung mit Umluft, und die Feuchtigkeit bleibt in der Wohnung/im Unterschrank. Diese nimmt übrigens mehr als etwas Tiefe im Unterschrank und pustet dann in die Knöchel, bzw. man muss sich Gedanken darüber machen, wie man die Luft führt.

Ich würde empfehlen, bei Abluft zu bleiben, das Kochfeld dort zu lassen, wo er ist, eine etwas breitere DAH (es gibt auch wenig sichtbare Lösungen) zu nehmen und den Thermomix in der Nähe platzieren.

Die Insel wäre dann frei zum Arbeiten, Basteln, Apero mit Freunde trinken, Büffet einrichten, Wäsche legen… ohne störendem Kochfeld und mit bequemen Stauraum.

Bestimm noch die passende Arbeitshöhem dann kann man sich über Hersteller/Korpus Gedanken machen usw.
 

Vanille

Mitglied
Beiträge
17
Hi Struct,

ich suche hier selbst nach Hilfe bei meiner Küchenplanung , kann jedoch etwas zum Zeolith -Spüler sagen. Meine Schwiegereltern haben den in ihrer Wohnung, in der wir auch sehr oft Urlaub machen. Energieeffizient und sparsam im Wasserverbrauch ist er auf jeden Fall! Die Reinigungsergebnisse sind auch immer top, auch wenn diese natürlich mit dem gewählten Zusatz in Verbindung zu bringen sind. Jedoch haben sie nahezu ausschließlich (=99%) das Eco Programm genutzt und die Ableitungen waren verstopft. Der Installateur war da und musste diese spülen. Durch die niedrige Wassertemperatur können die Leitungen nicht optimal von Resten befreit werden. War für mich tatsächlich neu, aber das kann ich eben in Verbindung mit diesem Gerät sagen :-)
Viel Erfolg bei der weiteren Planung!
 

Struct

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@isabella
Also die Arbeitshöhe ist ziemlich genau 95cm :-) Wir diskutieren noch wegen der Insel und dem Kochfeld.

Fronten & Korpus:
Ich hab mich irgendwie auf Schichtstoff eingeschossen, wenn wir eine matte Front nehmen. Bei Hochglanz wäre es dann vermutlich Echtlack. Ich will halt eine widerstandsfähige, leicht zu reinigende ohne viele Fingerabdrücke zu sehn. Schichtstoff gibt es irgendwie nur bei Nolte (mit Antifingerprint) und bei Häcker . Alle anderen haben Melaminfronten. Korrigiert mich, wenn ich falsch gesucht habe. Bei Häcker wäre es die AV 2065 PG2. Mich wundert, dass Schichtstoff so "günstig" ist.

Nolte hat 75 oder 90er Korpus. Hier wäre der Sockel bei 95cm Arbeitshöhe 16 cm, was ich relativ viel finde. Gut man könnte auch 92 oder 93 cm Arbeitshöhe nehmen, meine Frau schrumpft ja tendenziell im Alter. Dann wäre es ein 12er Sockel und würde bisschen besser aussehen.
Häcker hätte ein 78 Korpus, da wären wir mit 12er Sockel bei 94 Arbeitshöhe, das würde gut passen.

Edit:
Habe mit einem Küchenstudio telefoniert. Schüller vertreibt auch Schichtstoff, das wäre dann wieder eine Alternative mit dem 78er Korpus.


@Vanille
Aber hat das mit den niedrigen Temperaturen mit dem ECO Programm zu tun? Das dürfte ja dann kein exklusives Miele Problem sein sondern evtl. sind die Leitungen zu schmal?
 
Zuletzt bearbeitet:

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
5.175
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
jeder Geschirrspüler sollte mindestens einmal im Monat, besser einmal wöchentlich, mit dem 65°/70° Programm benutzt werden.
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Ich hab mich irgendwie auf Schichtstoff eingeschossen, wenn wir eine matte Front nehmen. Bei Hochglanz wäre es dann vermutlich Echtlack.
Schichtstoff ist super und Lack gibt es auch in Matt. Beides gibt es bei ganz vielen Herstellern. In DE gibt es übrigens ziemlich viele Herstellern: Alle Küchenhersteller im Überblick - Hersteller Ranking - Qualitätsmerkmale
Gut man könnte auch 92 oder 93 cm Arbeitshöhe nehmen, meine Frau schrumpft ja tendenziell im Alter.
:rofl: :rofl:

Ich habe einen Siemens GSP mit Zeolith seit nunmehr 7 Jahren, nutze meistens das Auto-Programm, bin sehr zufrieden und kann bisher von keinem Problem berichten. Ich spüle das Geschirr nicht vor aber passe auf, dass keine feste Speiseresten reinkommen.
 

Vanille

Mitglied
Beiträge
17
@Struct Das weiß ich nicht. Kann eben nur von dem GS mit Zeolith berichten und dass dieses Problem aufgedrehte ist. Laut Sanitärler wohl aufgrund der dauerhaft niedrigen Temperaturen beim Spülgang. Ansonsten ist der GS super!
 

Struct

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Guten Abend

Nach unserem Gespräch mit dem Küchenplaner und den u.a. hier gewonnenen Erkenntnissen sehen die Änderungen an unseren Planungen wie folgt aus:

1. Wir haben von Nolte zu Schüller gewechselt mit 78 Korpus, 12 Sockel , 4 Arbeitsplatte = 94 cm Höhe

2. Fronten: BASE (Schichtstoff ) und Fino Matt (UV-Lack) - kann da jemand was zu sagen?

3. Unterschränke sind meist 2 Schubladen (je 39cm) und oben ist eine "interne" Schublade + die Metal Box Seitenwand

4. Beim Backofen schwanken wir noch. Dampfunterstützung ist ein Muss. Aber dann ist die Frage Touch Display oder ShiftControl (leichte Tendenz zum ShiftControl wegen negativer Kommentare über Touch) und ob wir einen mit diesem Bratenthermometer wollen. Die Kombination aus allen drei gibt es nicht.

5. Geschirrspüler mit Zeolith

6. Meine Frau wünscht sich sehr das Induktionskochfeld auf der Insel mit der Muldenlüftung. Also sind wir hier wieder am Überlegen, welches System.
Abluft oder Umluft. Bei Abluft braucht man scheinbar ein offenes Fenster. Daher will meine Frau Umluft ungeführt, ich aber zumindest Umluft geführt, auch wenn das Platz kostet. Bei Umluft bleibt die gefilterte trockene Luft in der Kochinsel. Lieber wäre mir Abluft (Kernbohrung kein Problem) und vielleicht eine Fensterfalzlüftern in die Balkontür nachträglich.

Hier gibt es eine super Übersicht der Lüftung: https://media3.neff-international.c...ngsmatrix_Luftfuehrung_Kochfeldabzug_2020.pdf

7. Beim Kochfeld tendieren wir außerdem zum flächenbündigen, auch wenn ich das nicht so gut finde. Aber der Designrahmen vom Neff schreibt förmlich nach Dreck.

8. Der Thermomix rückt dann ins Eck an die Dachschräge und das Holz darüber wird mit Klarlack geschützt

Bin gespannt auf euren Input
 

isabella

Mitglied
Beiträge
14.562
Abluft oder Umluft. Bei Abluft braucht man scheinbar ein offenes Fenster. Daher will meine Frau Umluft ungeführt, ich aber zumindest Umluft geführt, auch wenn das Platz kostet. Bei Umluft bleibt die gefilterte trockene Luft in der Kochinsel. Lieber wäre mir Abluft (Kernbohrung kein Problem) und vielleicht eine Fensterfalzlüftern in die Balkontür nachträglich.
Bei Umluft wird die Feuchtigkeit nicht entfernt, wird dort kondensieren, wo die Oberfläche kühler als die Luft ist und am Ende muss man Lüften, um besagte Feuchtigkeit aus dem Raum zu bekommen. Ich würde daher, wenn man eine Muldenlüftung mit Umluft will, eine geführte Lösung eher nehmen. In der Betrachtung müssen dann auch die regelmäßige Kosten für den Filtertausch genommen werden.
Bei Abluft (egal ob Muldenlüftung oder was auch immer) könnte man auch eine Zuluft mit Mauerkasten realisieren, der nur bei Unterdruck öffnet. Oder habt Ihr einen Kamin?
 

Struct

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Mir wäre Abluf auch lieber, die Kernbohrung ist kein Problem. Ich überlege, ob man evtl. die Abluft von der bisherigen Abzugshaube verwenden kann. Theoretisch reicht es ja diese nicht zu verschließen (z.B. durch verspachteln), sondern offen zu lassen. Außerdem haben wir eine Umluftanlage. Aber dafür werde ich vermutlich einen eigenen Beitrag eröffnen und nur das Thema angehen mit allen Infos zur aktuellen Situation.

Gibt es allgemein zum Thema Fronten, Schubladen, Herstellerwahl, Gerätewahl, Kochfeld oder Backofen noch hilfreiche Tipps oder Anmerkungen eurerseits?
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.195
Wohnort
München
@Struct Kochfeld also auf die Halbinsel, und für Abluft seitlich durch die Wand gehen? Das ist ja eher in Bodenhöhe. Wie möchtest du da die alte Abluftführung verwenden??

Schichtstoff ist robust und nicht so teuer. Zu UV-Lack kann ich leider nix sagen.

Überall nur 39cm hohe Auszüge mit Innenschubladen, da musst du dir überlegen, ob euch das nicht auf die Dauer zu nervig wird, wegen jedem Messer, Löffel und Kochlöffel entweder den kompletten Auszug mit allem, was drin ist, öffnen zu wollen (sofern die Innenschublade einen Mitnehmer hat) oder jedes Mal zwei Handgriffe tätigen zu müssen.
Das könnte sich im Familienleben als nervig herausstellen, auch wenn es chic aussieht.

Schüller - guter Hersteller der Mittelklasse mit gutem Raster/Korpushöhen.

Geräte ... sind nicht mein Spezialthema. ;-)
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.606
Wohnort
Ruhrgebiet
Bei Umluft bleibt die gefilterte trockene Luft in der Kochinsel.
Die Luft bleibt nicht in der Insel ,sondern wird durch den Sockel in den Raum geleitet.
Entweder geführt ,durch Kanal und Lüftungsgitter oder ungeführt durch eine in der Höhe gekürzte Sockelblende,
Natürlich muss gelüftet werden,weil sonst die Feuchtigkeit im Raum bleibt.
Wenn möglich,ist Abluft immer die bessere Lösung.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben