Küchenplanung Neue moderne Küche im alten Haus

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
Ich als KFB würde sagen: Zu teuer, aber nicht viel. Die Glasarbeitsplatte kann ich nicht einschätzen. Sowas habe ich vor 10 Jahren zum letzten mal gesehen, geschweige denn verkauft. War einfach immer viel zu teuer. Mit einem mittelpreisigen Granit wäre ich hier unter 20.000 EUR.

Die 4 Faltklappenschränke mit Glas kosten schon über 2.000 EUR. Wieso eigentlich Faltklappe? Die Dinger brauchen locker 20 cm Platz nach oben. Hast du den überhaupt? Die Planung sieht aus, wie unter die Decke geplant. Wenn die Faltklappe einmal oben ist, wie kommt die Person mit 1,62 m dann oben an den Griff, um den Schrank wieder zu schließen?

Wer hat das so geplant, der Azubi?

Und die Frage kam ja schon, wo ist der Geschirrspüler? Der geplante Miele Geschirrspüler ist mindestens bis Mitte nächsten Jahres nicht lieferbar. Die Produktion ist vorläufig eingestellt.

Ich würde jedenfalls nicht auf den kleinen Korpus wechseln. Das passt so.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
sie meint spärlich für uns, um eine Aussage zu machen.
natürlich nicht auf den € genau, aber Ihr könnt das sicher besser einschätzen als ich.
und, ist das PG1, PG5, PG9? Model?
Grifflos Line N
Xeno X1 2371 was hat das zu bedeuten, gehört das zu Nobilia ???
wir wissen nicht, was die schwarzen OS Kästen darstellen sollen. Glas? wenn ja sind die teuer. Schön sind sie nicht, sieht altbacken aus.
Segmentglastür, nur so ein schmaler Streifen schwarzglas, gab im Alno nix anderes.
ich sehe keinen GSP in der Planung
hast du unter den BO geplant
und ja, nur weitere Vergleichsangebote helfen die weiter, aber nur gleiches mit gleichem vergleichen.
ja machen wir, dazu muss ich mich aber festlegen.

was sagst du zu den Geräten oder soll ich das nochmal wo anders schreiben.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
Ich als KFB würde sagen: Zu teuer, aber nicht viel. Die Glasarbeitsplatte kann ich nicht einschätzen. Sowas habe ich vor 10 Jahren zum letzten mal gesehen, geschweige denn verkauft. War einfach immer viel zu teuer. Mit einem mittelpreisigen Granit wäre ich hier unter 20.000 EUR.
20mm Nero Assuluto oder 12mm Glas
Die 4 Faltklappenschränke mit Glas kosten schon über 2.000 EUR. Wieso eigentlich Faltklappe? Die Dinger brauchen locker 20 cm Platz nach oben. Hast du den überhaupt? Die Planung sieht aus, wie unter die Decke geplant. Wenn die Faltklappe einmal oben ist, wie kommt die Person mit 1,62 m dann oben an den Griff, um den Schrank wieder zu schließen?
nein sollen normale Türen sein mit einem Glasstreifen.
Wer hat das so geplant, der Azubi?
bis auf die extra Oberschränke Evelin :psst:
Und die Frage kam ja schon, wo ist der Geschirrspüler? Der geplante Miele Geschirrspüler ist mindestens bis Mitte nächsten Jahres nicht lieferbar. Die Produktion ist vorläufig eingestellt.
unter dem BO wenn das so möglich ist, danke für den Hinweis.
Ich würde jedenfalls nicht auf den kleinen Korpus wechseln. Das passt so.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
bitte zitiere nicht jedes Wort.

Was ICH geplant habe, weiß ich, es geht aber um die KFB Planung. Unter dem BO sehe ich eine geteilte Front. Dh, die GSP Front ist aufgedoppelt, die Tür wird schwer und bringt in diesem Fall überhaupt keinen Mehrwert, weil rechts und links davon auch keine geteilten Fronten sind. Ich glaube, die aufgedoppelte Front kostet auch mehr und lt Forum wird das ungern gemacht, manche KFBs lehnen es ab.

Mit Azubi meint er die OS und würde ich so nie planen. Untenherum ist ja alles ok.

Den Mehrwert der Lifttüren bei den OS sehe ich auch nicht. Deine Frau ist 162cm, die kriegt die Dinger auf, aber nicht mehr zu, weil sie zu klein ist. Eine Lifttür passt, wenn es nur eine Lifttür ist und keine Faltlifttür.

57872_Product.jpg

sowas kriegt sie auf und zu. Aber ich wollte das nicht an jedem OS. Ich habe eine Lifttür für die Mikro, das reicht. Eine Tür zu öffnen ist mindestens genauso gut, wenn nicht besser.

Ich hatte keine OS um's Eck geplant, weil das altbacken aussieht, wenn man so einen Zipfel um's Eck zieht.

Der BO ist ok, BORA ist ok, KS und GSP weiß ich nicht.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
ich wollte es nur zeigen was der KFB aus deiner Planung gemacht hat.
Den OS ums Eck will ich auch nicht. Die OS über dem Bora hat er vermutlich wegen dem Licht gemacht, also das man Licht für das KF anbringen kann.
Und das mit dem Glasstreifen das es nicht nur wie ein Klotz aussieht.
Eine Alternative für über dem Bora kam noch nichts.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
OS über dem BORA ist schon ok, nur halt nicht so "verspielt" und unnötig teuer. Achte darauf, dass OS über BORA nicht zu tief hängen, also eher nur ein 39 oder 52cm hoch (weiß die Maße von Nobilia nichtauswendig).

Dann sag halt, du willst keine Ecke sondern wie im ALNO Plan, ein KFB verplempert auch seine Zeit, wenn man ihm nicht sagt, was man will. Als meine Tochter gekauft hat, hatte ich einen detaillierten Plan gemacht, wie die Küche aussehen sollte. Frau KFB kam das nächste Mal und wollte uns ihre Planung zeigen, hat aber andere Schränke auf einer Seite gestellt. Wir haben ihr gleich gesagt, dass wir das nicht wollen. Sie hat ihre Zeit vergeudet.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
ok danke dann plane ich mal OS ohne Glas oder nicht so viele.
Über dem Bora muss ich mal verschiedenes testen was sonst noch gut aussehen könnte.
Wie sicher ist das bei Nobilia das man den GSP unter den BO machen kann?

edit: wobei der Preisunterschied nur gering ist, normale Tür oder mit Segmentglas.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
Moin Zusammen,

erste Rückmeldung vom KFB, GSP unter BO würde bei Nobilia nicht funktionieren und auch nicht zum restlichen Raster passen. Oder der BO würde zu hoch kommen.

Muss doch eig möglich sein, GSP geht doch bis zur AP und dann ist der BO in der Höhe der AP oder nicht???
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
Das Problem ist vermutlich die grifflose Planung. Der Kühlschrank benötigt eine senkrechte Griffmulde und der Geschirrspüler eine waagerechte Griffmulde. Beides gleichzeitig geht technisch tatsächlich nicht. Sowas lässt sich nur über zusätzliche Wangen lösen oder eines der Geräte bekommt einen normalen Griff oder gar gleich beide.

Das könnte dann so aussehen:

k2.jpg

Wenn man es auf Biegen und Brechen grifflos möchte, dann wird man hiermit leben müssen.

k1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
ich verstehe nur Bahnhof. Also hatte dein KFB gar keinen GSP eingeplant?

vielleicht antwortet dir ein Profi was geht und was nicht.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
oh man ist das kompliziert.
@US68_KFB
damit könnte ich leben, aber haut das von den Maßen hin mit einer extra Wange.
Wenn der GSP nicht unter dem BO ist macht es alles kaputt.

90er Spülenschrank kommt günstiger wie 60er und noch ein 30er mit Auszügen richtig?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
30 + 60
löse dich von grifflos und schau dir andere Hersteller an
 

US68_KFB

Mitglied
Beiträge
1.112
Wohnort
Oberfranken
damit könnte ich leben, aber haut das von den Maßen hin mit einer extra Wange.
Wenn der GSP nicht unter dem BO ist macht es alles kaputt.
Die Wand ist 2,75 m. Das ist in der Tat alles sehr eng und läuft auf 0 raus.

2,75 minus 60 KS minus 60 Backofen minus 90 Spülenschrank minus 65 Eckpasstück in der leeren Ecke = 0. Das bedeutet, die Küche passt nicht.

Wenn da die Wand auch nur ein wenig krumm ist oder nicht rechtwinklig , dann passt das nicht mehr. Bitte nochmal genau nachmessen, ob da wirklich 2,75 zur Verfügung stehen. Oben an der Decke, Mitte auf Arbeitshöhe und unten am Boden muss es passen.

Das Eckpasstück würde ich hier schon mit nur 63 cm Stellmaß bestellen und eine schmale Passleiste links neben dem Kühlschrank einbauen, damit der Monteur noch was zum absägen und anpassen hat. Kleiner als 2 cm ist aber praktisch kaum noch zu sägen. Ich bin zwar kein Monteur, aber unsere Monteure sind auch zum Zaubern ausgebildet und befugt. ;-)

Was ich eigentlich sagen wollte, für zusätzliche Wangen und Griffmulden gibt es nur Spielraum, wenn der Spülenschrank 80 cm breit wird oder etwas mehr als 2,75 m zur Verfügung stehen. Dann beginnt das Puzzlespiel von vorn.

Du siehst, es geht hier um wenige Zentimeter, die entscheidend sein können.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
ich hatte ja schon auf Seite 1 geschrieben, dass die Maße sehr knapp sind.

ABER, bei grifflos, egal welche grifflose Variante, muss die Ecke keine 65cm sein.

Außerdem hatte ich auch geschrieben, dass man die Zeile ein paar Zentimeter vorzieht, um planlinks eine schmale Deckseite AUF die anschließende Wand setzen kann als Abschluss neben den HS. So ist es bei mir, nicht, weil kein Platz war, sondern, weil die Zeile tiefer ist.

Vielleicht solltest du mal einen Schreiner aufsuchen, die Küche würde dann problemlos passen.

Und dass der TE nachmessen soll, habe ich auch schon mehr als einmal geschrieben. Nachmessen heißt, von Wand bis Wand und nicht Wand bis Wandfliesen.
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
ich hatte ja schon auf Seite 1 geschrieben, dass die Maße sehr knapp sind.

ABER, bei grifflos, egal welche grifflose Variante, muss die Ecke keine 65cm sein.

Außerdem hatte ich auch geschrieben, dass man die Zeile ein paar Zentimeter vorzieht, um planlinks eine schmale Deckseite AUF die anschließende Wand setzen kann als Abschluss neben den HS. So ist es bei mir, nicht, weil kein Platz war, sondern, weil die Zeile tiefer ist.

Vielleicht solltest du mal einen Schreiner aufsuchen, die Küche würde dann problemlos passen.

Und dass der TE nachmessen soll, habe ich auch schon mehr als einmal geschrieben. Nachmessen heißt, von Wand bis Wand und nicht Wand bis Wandfliesen.
@Evelin
sry kann dir nicht ganz folgen, kann man das Eck also auch nur 60cm machen?
Wie meinst du das mit vorziehen usw :think:
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
naja, der Korpus ist 56cm tief, die Front ca 2cm, zusammen 58cm tief. Wenn du keine Griffe hast, brauch das Eck eigentlich keine 65cm tief zu sein, weil keine Griffe vorstehen.

Ein Griff ist ca 30-35cm tief, Beispiele der Nubia griff von Hettich

hettich griff nubia.jpg Nubia griff.jpg
der Griff ist 35mm tief, dh, das Eck muss >35mm groß sein, um die Auszüge zu öffnen ohne an die Griffe auf der anderen Seite zu stoßen.

Wenn du keine Griffe hast, oder aufgesetzte Griffe, die nicht so weit vorstehen, kann die tote Ecke weniger als 650mm groß sein. Wie das genau bei grifflos mit Greifraumprofil gemacht wird, weiß ich nicht. Frage deinen KFB.

Die Zeile etwas vorrücken
So, angenommen die Wand planrechts ist 357cm lang. Du stellst 100-90-100, so bleiben 67cm übrig.

Am Ende planunten beim Kochfeld kommt eine Blende von ca 2cm, verbleiben für"s Eck planoben ca 65cm. Wenn du die Zeile dann ca 2cm oder einen Tick mehr vorziehst, dann bleiben für das Eck immer noch ca 63cm.
derklotz21.jpg

derklotz23.jpg

wenn ihr weiterhin auf einem Kochfeld mit Muldenabzug besteht, wie soll die Lüftführung realisiert werden? Abluft oder Umluft, geführt oder ungeführt? Ungeführt heiß, die Luft wird nur in den Sockel geblasen. Das kann bei euch zu Schimmel führen, weil es eine Außenwand ist. Wenn geführt oder Abluft, braucht ihr dahinter einen Kanal, der braucht Platz. Dh. die Zeile müsste 10cm tiefer werden, wenn ihr nicht noch mehr Stauraum verlieren wollt.
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.687
Wohnort
Ruhrgebiet
Wenn du die Zeile dann ca 2cm oder einen Tick mehr vorziehst,
Die Spülenseite muss schon deshalb vorgezogen werden ,damit überhaupt eine Spüle passt.
Bei frontbündiger Arbeitsplatte entstehen sonst 58,5cm Arbeitsplattentiefe ,das ist viel zu knapp.
Bei dünnen Stein oder Keramikplatten wird es eh schwierig.
Den Kochfeldabzug halte ich für eine Fehlplanung.
Hier würde ein eingebauter Flachlüfter wesentlich mehr Sinn machen.
Ich habe den Eindruck,seit Bora in die Vermarktung über einige Küchenhersteller eingestiegen ist,werden die Kochfeldlüfter auf Biegen und Brechen verplant.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.061
Nero Assoluto 20mm oder Glas 12mm, stimmt’s? Pass auf bei den dünnen Arbeitsplatten , bei Keramik beispielsweise muss die Arbeitsfläche vertieft werden, damit die Stege rund ums Kochfeld breit genug sind. Bei Glas oder Stein weiß ich es nicht. Auch nicht alle KFB beachten das, speziell wenn die Arbeitsplatte von einer Fremdfirma kommt. Spreche aus eigener Erfahrung
 

derklotz

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
53
Moin, danke für die weitere Hilfestellung.
Habe nun endlich einen laser zum messen bekommen, leider sind es oben nur 274,7 und unten 274.
Mal schauen was mir der KFB nächste Woche für einen Vorschlag anbietet.

Würde es das ganze einfacher machen wenn wir doch mit Griffen planen?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.561
Wohnort
Perth, Australien
Griffe würden dir zumindest mehr Stauraum bieten.

Also ich würde erstens, zu einem anderen Studio gehen und zweitens 1 x grifflos und 1 x mit Griffen planen lassen, zB aufgesetzte Griffleisten.

hast du die andere Wand auch noch mal gemessen?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben