Küchenplanung Neue Küchenplanung - Was haltet ihr davon? Was könnte man noch optimieren

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
ich denke mit der gedrehten Insel könnten wir uns anfreunden oder was meint ihr? Die Insel kann aber maximal 2,10m lang sein da sie sonst zu weit ins Esszimmer rein ragt. Meint ihr es wäre auch möglich die Insel 1,2m breit zu machen? Bei 2,10m länger der Insel ist mir noch nicht ganz klar wo man den Induktionsherd am besten plaziert, also die Schränke entsprechend am besten aufteilt?
 

Anhänge

  • insel.jpg
    insel.jpg
    39,7 KB · Aufrufe: 41

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
Warum hast du diese Infos nicht gleich im ersten Post eingestellt? Wir haben keine Glaskugel und müssen uns bei jeder Anfrage irgendwie ein Bild machen, um zu verstehen, worum's geht. Sicherlich hättest du sehr viel mehr Antworten in der Zwischenzeit bekommen.

Ihr habt ein ausgespochen schönes Haus, sehr geschmackvoll dekoriert, sehen wir nicht alle Tage und das wolltest du uns vorenthalten? was man sieht, ist sicherlich eine Inspiration für andere.

manchmal fehlen mir die Worte. Ich wollte hier nicht mehr weiterschreiben, weil es mir zu mühsam war, immer nur Fragen zu stellen und dann nur knappe Antworten jeden 2. Tag und oder gar nichts. Da fehlt mir die Begeisterung, mich zu engagieren. Ich weiß bis jetzt immer noch nicht, was es mit der Kaffeemaschine auf sich hat. Einmal schreibst du Einbau, an anderer Stelle steht sie auf der AP. Das ist unsere Freizeit, die wir hier für andere aufbringen.

So, ich gehe davon aus, dass es Nolte sein muss wegen den von dir beschriebenen Problemen.

Ich bin kein KFB und kenne mich mit Nolte nicht aus. Wenn möglich, planoben übertiefe US, 71er Korpustiefe und der Rest, wenn noch Platz ist, die AP tiefer.

und jetzt müssen wir WIEDER FRAGEN. wo genau kommt das Wasser raus? Zeichne es in den Plan ein oder mache ein Bild. Wie schon geschrieben, Wasser hinter dem GSP auf Putz verlegen. Auch wenn Wasser an der Wand planlinks rauskommt, könnte man ein 10cm breite Blende setzen, um das Wasser zu verlegen.
schram111.jpg

Die Insel
erstens würde ich nicht die Portland nehmen. Da gab es schon Probleme Probleme mit Nolte Portland -, hab über die Portland an anderer Stelle schon negatives gelesen.

Zweitens, wenn du die Insel drehst, sieh man von der Portland nicht mehr viel und drittens, finde ich, passt sie nicht bei euch. Die Frontfarbe in der bestehenden Küche passt sehr gut zum Rest, ich würde bei der einen hellen Farbe bleiben, welche auch immer es werden soll.

Und viertens, habe ich den Eindruck, Betonfronten sind Schnee von gestern.

Inseltiefe und -länge
120cm tiefe ist vielleicht etwas viel, aber das müsst ihr ausprobieren, es wären eigentlich bei grifflos nur ca 116cm. Nolte hat noch den 46cm tiefen Korpus, den würde ich dann nehmen, mit Auszügen und die Insel wäre dann 106cm tief. Das sieht optisch auch besser aus.

schram4.jpg
macht die Insel 210cm PLUS Deckseiten lang, damit ihr eine geführte Umluft haben könnt mit nur geringem Stauraumverlust auf der Rückseite.

Vorne, auf der Kochseite dann nach Wunsch 60-90-60 oder 40-90-80 oder was euch eben praktischer vorkommt. Man sieht die Schrankbreiten kaum, a
lso würde ich das nehmen, was praktischer ist.

Stauraum
wenn ihr 4 x HS habt, sicherlich einen mit Spacetower, habt ihr schon recht gut Platz.

Persönliche Frage
seid ihr mit eurer Tischleuchte zufrieden und leuchtet sie den Tisch gut aus? Wenn ja, kannst du mir Model und Hersteller nennen? Jemand anderes im Forum plant mit so einer Leuchte, aber bei manchen ist der Abstrahlwinkel nicht breit genug. Vielleicht kannst du ein abendliches Bild machen? Danke

Auch die Wandregale mit den Gewürzen sind sehr schön. Gibt es sowas noch?
 
Beiträge
2.008
Es ist wirklich sehr schade, dass ihr nur nach wenigen Jahren erneut so viel Geld in die Hand nehmen müsst. Aber du bist auf dem richtigen Weg indem du jetzt sorgfältig alles überdenkst. Ich würde dir empfehlen parallel zu Nobilia ein Angebot eines anderen Herstellers einzuholen. Nur wegen der Gutschrift würde ich mich bei diesem Umfang nicht unbedingt binden wollen. Außerdem kann es hilfreich und eine Horizonterweiterung sein mit einem weiteren Planer zu sprechen.

Ich würde Dir bei eurem offenen Wohnraumkonzept auf jeden Fall eine Insel empfehlen. Es ist viel kommunikativer, mit deutlich mehr Bewegungsfreiheit, moderner und einfach geselliger. Ich würde nicht auf dem gleichen Konzept beharren, was ihr jetzt schon habt, sondern diesen einen Schritt in Richtung Insel machen.

Dass diese komische Barriere auf Stelzen (Bar) weg kommt, ist eine sehr gute Entscheidung. Auf der Rückseite der Insel würde ich dir auf jeden Fall Auszüge empfehlen. Ich würde die Insel auch nicht zu kurz machen, das sieht komisch aus. Die Proportionen müssen einfach stimmen und da hat Evelin einen guten Vorschlag bereits gemacht.

Ich gebe zu, dass eine Insel offener ist. Aktuell hast du hinter der Bar viele Sachen wie Ölflaschen, Gewürze, Kochlöffel usw. stehen. Bei einer Insel sollten all diese Hilfsmittel am besten in die Auszüge und Schubladen wandern. Kochbesteck kann unter dem Kochfeld, Gewürze in den Auszug daneben und auch für Ölflaschen würde ich was einplanen. Ferner hast du aktuell keine Auszüge unter der Spüle. Solche wären aber komfortabler, um die Reinigungsmittel, Zewa, Müllbeutel usw. griffbereit zu haben. Falls du dich damit anfreunden kannst einige Utensilien in den Schubladen zu platzieren wäre eine Insel für den Raum an sich ganz schön.
 

Anhänge

  • 478466B2-E31C-4FC9-91A9-13067CC8A0DC.jpeg
    478466B2-E31C-4FC9-91A9-13067CC8A0DC.jpeg
    82,2 KB · Aufrufe: 64
  • C12BF4E6-C5EB-43AF-A2F4-0086B99F316B.jpeg
    C12BF4E6-C5EB-43AF-A2F4-0086B99F316B.jpeg
    147,9 KB · Aufrufe: 62
  • 0EA23134-A420-49F5-B72F-C5E59DD002A1.jpeg
    0EA23134-A420-49F5-B72F-C5E59DD002A1.jpeg
    134,8 KB · Aufrufe: 63
  • 77CE5D0C-2C40-401E-8C2D-AA7EB6B5CADC.jpeg
    77CE5D0C-2C40-401E-8C2D-AA7EB6B5CADC.jpeg
    177 KB · Aufrufe: 64

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Warum hast du diese Infos nicht gleich im ersten Post eingestellt? Wir haben keine Glaskugel und müssen uns bei jeder Anfrage irgendwie ein Bild machen, um zu verstehen, worum's geht. Sicherlich hättest du sehr viel mehr Antworten in der Zwischenzeit bekommen.

Ihr habt ein ausgespochen schönes Haus, sehr geschmackvoll dekoriert, sehen wir nicht alle Tage und das wolltest du uns vorenthalten? was man sieht, ist sicherlich eine Inspiration für andere.

manchmal fehlen mir die Worte. Ich wollte hier nicht mehr weiterschreiben, weil es mir zu mühsam war, immer nur Fragen zu stellen und dann nur knappe Antworten jeden 2. Tag und oder gar nichts. Da fehlt mir die Begeisterung, mich zu engagieren. Ich weiß bis jetzt immer noch nicht, was es mit der Kaffeemaschine auf sich hat. Einmal schreibst du Einbau, an anderer Stelle steht sie auf der AP. Das ist unsere Freizeit, die wir hier für andere aufbringen.

So, ich gehe davon aus, dass es Nolte sein muss wegen den von dir beschriebenen Problemen.

Ich bin kein KFB und kenne mich mit Nolte nicht aus. Wenn möglich, planoben übertiefe US, 71er Korpustiefe und der Rest, wenn noch Platz ist, die AP tiefer.

und jetzt müssen wir WIEDER FRAGEN. wo genau kommt das Wasser raus? Zeichne es in den Plan ein oder mache ein Bild. Wie schon geschrieben, Wasser hinter dem GSP auf Putz verlegen. Auch wenn Wasser an der Wand planlinks rauskommt, könnte man ein 10cm breite Blende setzen, um das Wasser zu verlegen.
Anhang anzeigen 341119

Die Insel
erstens würde ich nicht die Portland nehmen. Da gab es schon Probleme Probleme mit Nolte Portland -, hab über die Portland an anderer Stelle schon negatives gelesen.

Zweitens, wenn du die Insel drehst, sieh man von der Portland nicht mehr viel und drittens, finde ich, passt sie nicht bei euch. Die Frontfarbe in der bestehenden Küche passt sehr gut zum Rest, ich würde bei der einen hellen Farbe bleiben, welche auch immer es werden soll.

Und viertens, habe ich den Eindruck, Betonfronten sind Schnee von gestern.

Inseltiefe und -länge
120cm tiefe ist vielleicht etwas viel, aber das müsst ihr ausprobieren, es wären eigentlich bei grifflos nur ca 116cm. Nolte hat noch den 46cm tiefen Korpus, den würde ich dann nehmen, mit Auszügen und die Insel wäre dann 106cm tief. Das sieht optisch auch besser aus.

Anhang anzeigen 341118
macht die Insel 210cm PLUS Deckseiten lang, damit ihr eine geführte Umluft haben könnt mit nur geringem Stauraumverlust auf der Rückseite.

Vorne, auf der Kochseite dann nach Wunsch 60-90-60 oder 40-90-80 oder was euch eben praktischer vorkommt. Man sieht die Schrankbreiten kaum, a
lso würde ich das nehmen, was praktischer ist.

Stauraum
wenn ihr 4 x HS habt, sicherlich einen mit Spacetower, habt ihr schon recht gut Platz.

Persönliche Frage
seid ihr mit eurer Tischleuchte zufrieden und leuchtet sie den Tisch gut aus? Wenn ja, kannst du mir Model und Hersteller nennen? Jemand anderes im Forum plant mit so einer Leuchte, aber bei manchen ist der Abstrahlwinkel nicht breit genug. Vielleicht kannst du ein abendliches Bild machen? Danke

Auch die Wandregale mit den Gewürzen sind sehr schön. Gibt es sowas noch?
Hallo Evelin, danke dir und sorry das ich nicht gleich alles eingestellt hab, aber dachte zum einen nicht dass hier so in die Tiefe gegangen wird was ja gut ist und wollte auch nicht gleich unsere Einrichtung im I-Net veröffentlichen :-) .

Schön dass es dir so gefällt, das Gewürzregal ist ein normales Cube Regal und kann man z.b. hier kaufen Cube Regal Retro. Die Leuchte ist eine Philips Hue Ensis, auf den angehängten Bildern ist sie auf 44% gedimmt und leuchtet bei uns den 220cm Tisch sehr gut aus. Oben lässt sich auch eine andere Farbe einstellen und leuchtet die Decke aus.

Zwecks Kaffeemaschine hatten wir auch erst gesagt diese hinten in die Nische zu stellen aber da die wahrscheinlich eh nicht mehr lange hebt und ich gesehen habe dass die Bosch oder Siemens Einbaumaschinen für 1.300Eur zu haben sind bauen wir jetzt lieber gleich eine fest ein.

Es muss keine Nolte sein, ich bin von Nolte eher enttäuscht wegen dem Fronten Problem. Ich fand nur die echte Beton Optik so schön und wie die Grifflos Fronten mit um die Wange gehen. Wir haben auch ein Schüller Angebot mit Keramikfronten, was dies aber nochmal um ca. 3000eur verteuert was uns zuviel ist. Wir möchten an der Insel eben keine nachgemachte folieren Fronten, nach deinem Kommentar überlegt meine Frau auch gerade ein dunkles Holz zu nehmen. Zu Marquardt Küchen könnten wir auch noch gehen und nach Fronten schauen. Was einfarbiges ist uns an der Insel ein wenig zu langweilig.

Auf jeden Fall legen wir uns jetzt fest die Insel so zu drehen und in der Größe wie du sie geplant hast zu nehmen, das macht schon was her so danke.

Das Wasser ist an der linken Wand für Aussenwasserhahn und schaut 5cm rein. Hinten also oben an der Wand ist Frisch und Abwasser und schaut max 12cm rein(wie auf Bild rot markiert) sollte also zum Glück passen so.

Einzige was wir auf deinem Plan noch ändern würde ist die Nische oben rechts zu machen. Evtl. auch ein Hochschrank und bei diesen eben dann nur den oberen Teil öffnen.

Danke für die Unterstützung hilft uns echt sehr gut weiter :-)


https://www.cyberport.de/marken/philips-hue.html
 

Anhänge

  • Screenshot_20211016-085902.jpg
    Screenshot_20211016-085902.jpg
    38,9 KB · Aufrufe: 89
  • IMG-20211016-WA0038.jpg
    IMG-20211016-WA0038.jpg
    157,1 KB · Aufrufe: 94
  • IMG-20211016-WA0035.jpg
    IMG-20211016-WA0035.jpg
    135,8 KB · Aufrufe: 90
  • IMG-20211016-WA0037.jpg
    IMG-20211016-WA0037.jpg
    156,8 KB · Aufrufe: 91

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.061
Ärgerlich, wenn die Fronten nach so kurzer Zeit schon vergilben und Beschädigungen an den Kanten haben. Euer Raum ist sehr hell, da muss man mit Weiß wahrscheinlich aufpassen, wenn mir auch wie Evelin das Helle eurer Küche in Kombination zu eurer Einrichtung gut gefällt.
Wenn man das Wasser verlegen kann, würde ich andenken die Spüle weiter Richtung Hochschränke zu verlagern, damit man beim Kochen nicht mit dem Topf Wasser die Insel umrunden muss. Lg
 

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Es ist wirklich sehr schade, dass ihr nur nach wenigen Jahren erneut so viel Geld in die Hand nehmen müsst. Aber du bist auf dem richtigen Weg indem du jetzt sorgfältig alles überdenkst. Ich würde dir empfehlen parallel zu Nobilia ein Angebot eines anderen Herstellers einzuholen. Nur wegen der Gutschrift würde ich mich bei diesem Umfang nicht unbedingt binden wollen. Außerdem kann es hilfreich und eine Horizonterweiterung sein mit einem weiteren Planer zu sprechen.

Ich würde Dir bei eurem offenen Wohnraumkonzept auf jeden Fall eine Insel empfehlen. Es ist viel kommunikativer, mit deutlich mehr Bewegungsfreiheit, moderner und einfach geselliger. Ich würde nicht auf dem gleichen Konzept beharren, was ihr jetzt schon habt, sondern diesen einen Schritt in Richtung Insel machen.

Dass diese komische Barriere auf Stelzen (Bar) weg kommt, ist eine sehr gute Entscheidung. Auf der Rückseite der Insel würde ich dir auf jeden Fall Auszüge empfehlen. Ich würde die Insel auch nicht zu kurz machen, das sieht komisch aus. Die Proportionen müssen einfach stimmen und da hat Evelin einen guten Vorschlag bereits gemacht.

Ich gebe zu, dass eine Insel offener ist. Aktuell hast du hinter der Bar viele Sachen wie Ölflaschen, Gewürze, Kochlöffel usw. stehen. Bei einer Insel sollten all diese Hilfsmittel am besten in die Auszüge und Schubladen wandern. Kochbesteck kann unter dem Kochfeld, Gewürze in den Auszug daneben und auch für Ölflaschen würde ich was einplanen. Ferner hast du aktuell keine Auszüge unter der Spüle. Solche wären aber komfortabler, um die Reinigungsmittel, Zewa, Müllbeutel usw. griffbereit zu haben. Falls du dich damit anfreunden kannst einige Utensilien in den Schubladen zu platzieren wäre eine Insel für den Raum an sich ganz schön.
Danke dir, ja sehen wir auch so wir müssen nicht nochmal Nolte nehmen. Ich möchte halt für die Insel eine Front die nicht so langweilig ist und Struktur hat wie Beton, Keramik, dunkles Holz. Da tue ich mich bei Nobilia Küchen schwer. Gibt es sonst was gutes vergleichbares mit schönen Fronten in der ähnlichen oder minimal höheren Preisklasse wie Nolte?

Danke für die Kommentaren zur Insel das bestärkt uns den Schritt zu gehen und was neues zu gehen wenn wir jetzt schon alles neu machen.

Das sehen wir auch so wenn die Bar und die Dunstabzugshaube weg ist wird alles gleich viel offener werden. Uns ist aber auch bewusst wie du auch schreibst dass wir dann unsere Sachen die heute da stehen anderweitig unterbringen müssen. Auf jeden Fall nehmen wir an der Insel dann auch überall Auszüge.
Da wir zukünftig jetzt den Mülleimer nicht mehr unter der Spüle haben sondern rechts davon, hätte ich den Grohe Sprudelaufbereiter unter die Spüle gestellt und geschaut ob man hier noch ein Auszug reinbekommt (siehe Bild heute). Da zukünftig der Schrank tiefer ist kann man die Gasflasche und den Grohe Aufbereiter auch hintereinander stellen. Rechts davon wäre der Mülleimer den man dann evtl. auch höher unter der Arbeitsplatte positionieren könnte aber was macht man dann unter die Mülleimer darunter? Oder eben normale Hängemülleimer und darüber noch ein Auszug. Meine Hoffnung war seither immer es hinzubekommen auch hinten alle Fronten geschlossen zu halten ohne geteilte Fronten.
 

Anhänge

  • IMG_20211016_091617.jpg
    IMG_20211016_091617.jpg
    91,1 KB · Aufrufe: 52

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
danke für die Bilder.

Ja, die Nische macht ihr, wie es euch gefällt. Jemand hatte mal so 39er oder 52er OS hängen mit Beleuchtung nach oben und unten, sah gut aus.

Es ist weniger, dass es was hermacht, aber es ist praktischer, wenn man die Laufwege optimiert. Viele von uns haben die HS im Rücken und das ist sehr angenehm, ein Dreh und man hat, was man braucht.

Klar macht die Insel mit dem umlaufenden Greifraumprofil was her, dass kann aber jeder Hersteller.

Ich würde mir trotzdem noch Küchen mit 78er Korpus anschauen. Wenn die AP Höhe 91cm sein soll, die AP 20mm, dann beträgt der Sockel mit 75er Korpus immer noch 14cm und das wäre ja das ganze L. Bei der Insel kann der Sockel ja anders sein.

Bei manchen Herstellern kann man mit Greifraumprofil unten noch eine Innenschublade haben. Denn sonst habt ihr sehr viele hohe Auszüge.

Das Problem mit Einbau ist, dass es gut aussieht, wenn die Geräte von der gleichen Serie sind. Irgendwann geht halt eins der Dinger früher kaputt. Die Frage ist auch, wäre der Stauraum in Augenhöhe für etwas anderes wichtiger, bzw, wieviel Kaffee trinkt man. Unlängst gab es jemanden, der eine Maschine einbauen wollte, obwohl er nur eine Tasse am Tag trinkt.
 

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Ärgerlich, wenn die Fronten nach so kurzer Zeit schon vergilben und Beschädigungen an den Kanten haben. Euer Raum ist sehr hell, da muss man mit Weiß wahrscheinlich aufpassen, wenn mir auch wie Evelin das Helle eurer Küche in Kombination zu eurer Einrichtung gut gefällt.
Wenn man das Wasser verlegen kann, würde ich andenken die Spüle weiter Richtung Hochschränke zu verlagern, damit man beim Kochen nicht mit dem Topf Wasser die Insel umrunden muss. Lg
Ja richtig ärgerlich aber ich rege mich besser nicht mehr auf, wir haben auch mit Nolte versucht einen Rabatt oder Entgegenkommen für die neue Küche zu verhandeln aber die lassen sich auf nichts ein.
Ja ich persönlich stehe auch eher auf dunkles, deshalb dachte ich an dunkle Inselfronten und hinten in einem helleren grau. Meine Frau fand die hellen Fronten an der Insel aber gut oder dunkles edles Holz das ein wenig Wärme reinkommt. Wenn wir die Spüle nach rechts schieben müssten wir hinten den Schränken mit Frisch und Abwasser Verfahren und könnten keine Tiefen Schränken mehr nehmen, und die Geschirrspüler / Mülleimer Kombination würde nicht mehr passen, ich weiß nicht aber da ist der Weg zur Spüle denke ich machbar heute haben wir da auch einen größeren Abstand oder man müsste den GSP im Hochschrank unterbringen, fand die Idee von Evelin ganz gut oder habt ihr noch andere Ideen?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
planoben würde ich die Fronten trotzdem teilen, 3-3 (bei 6er Raster) und nur den GSP als ganze Front. Denn wenn du die Insel drehst, sieht man nicht viel von den Fronten.

Die GSP Front kann auch geteilt werden, wäre dann aufgedoppelt und schwerer und nicht jeder KFB macht es.

Meine Tochter hat für die HS dunkles Echtholzfurnier und den Rest weiß (LEICHT Küche bei den Fertigen). Allerdings hat sie eine weiße AP und ganz hellen Steinboden. Aber Echtholz sieht schon edel aus.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
Wenn die Spüle planrechts sein soll, müsste auch der GSP nach planrechts wandern.

schram21.jpg schram23.jpg
wenn der GSP erhöht eingebaut wird, brauchst du eine Deckseite.

Dann wäre die komplette Front mit 2 Auszügen und Innenschubladen wo gewünscht. Bez Quooker und sowas kann ich nichts sagen. Du hättest etwas weniger Stauraum, weil die US nur normal tief sein können (Wasser).

Die HS haben ich nicht angepasst, das ergibt sich dann schon irgendwie.
 

Melanie 75

Premium
Beiträge
1.061
Danke Evelin für die Visualisierung und Positionierung! Ich würde die #30 bevorzugen, weil es mir wichtig wäre eine gute Verbindung zwischen Spüle und Kochfeld zu schaffen.
 

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Danke Evelin für die Visualisierung und Positionierung! Ich würde die #30 bevorzugen, weil es mir wichtig wäre eine gute Verbindung zwischen Spüle und Kochfeld zu schaffen.
Danke euch beiden, wäre so auch nicht schlecht. Meine Frau wollte die Spüle auch schon länger nach rechts schieben damit Sie das Fenster besser aufmachen kann. Ich wollte deshalb aber jetzt nicht die Küche umplanen. Ich denk Frischwasser im Sockel zu verlegen ist kein Problem aber das Abwasser schon. Muss ich mir Gedanken machen. Im Sockel wäre super weil wir dann die tiefen Schränke nicht verlieren würden oder dann hinter den Schränke das würde gehen aber wäre eben schade. Problem ist das Abwasserrohr in ca. 40cm Höhe aus der Wand kommt? Wenn ich den Abfluss in der Wand tiefer setzen würde und ein 40mm HT Rohr unter dem Sockel mit Gefälle verlege sollte es klappen.
Aber machen die tiefen Schränke dann überhaupt noch Sinn oder sollen wir lieber die Insel ein wenig größer machen?

Aber egal wie der GSP steht ich würde den Kühlschrank dann in den 2 Hochschrank von oben machen oder was meint ihr sonst steht man sich dort wohl am ehesten im weg?

Was sollen wir uns noch für ein Hersteller anschauen, Leicht Küchen gefallen mir auch sind aber wohl 20% teurer?
 
Zuletzt bearbeitet:

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Hab mal hin und her überlegt wegen dem Geschirrspüler, ich mein so ein erhöhter GSP ist schon eine tolle Sache aber dafür einen Hochschrank zu opfern? Ich hätte in den Hochschränken schon gerne zwei als Vorratsschrank, einer ist ja Kühlschrank und der andere Backofen/Kaffeemaschine. Der 5. Hochschrank kommt in die Nische. Klar würden wir dann ein Einzugschrank dafür mehr bekommen aber das gleicht den Hochschrank nicht aus, deshalb ist die Lösung den rechts von der Spüle zu stellen vielleicht schon am besten? Und wie würdest ihr die Hochschränke einteilen?
 
Zuletzt bearbeitet:

isabella

Mitglied
Beiträge
14.720
Bist Du sicher, dass Ihr so viele Vorräte habt und braucht? Müssen Vorräte unbedingt alle zusammen hoch gelagert werden? Ich versuche die Sachen dort zu lagern, wo ich sie auch brauche, ein einzelnen Vorratsschrank würde bei mir viel Lauferei bedeuten.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
das stimmt, was du schreibst. Den einen ist der hochgebaute GSP sehr wichtig, den anderen ist er lieber neben der Spüle.

Den in der Nische zähle mal nicht mit.
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Einbau-Kaffeeautomat, Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
wo soll die Mikro dann hin? über den GSP hinter Lifttür?

schram24.jpg

unter dem BO und Kaffeemaschine wären 8 Raster à 13cm.

schüller mikro dgc.PNG
das ist mal aus dem Schüllerkatalog gebastelt, 78er Korpus, HS Höhe 214.5 plus Sockel . Anstelle der Mikro musst dir halt einen DGC bzw Kaffeemaschine vorstellen. Dh, der DGC würde dann bei ca 114cm inkl Sockel beginnen. Ich finde, der Stauraum unter den Geräten ist schon recht gut. Hinter Tür kannst du es dir ja einteilen, wie es passt, Schubladen und Auszüge wie ihr es braucht.
 

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Heute haben wir 2 Apothekerschränke 40cm breit die komplett überladen sind. Klar könnte man evtl. auch anders aufteilen aber wir benötigen Platz da wir auch kein HWR in der Nähe haben.

Aber ja die Lösung von Evelin so wäre auch optimal, ich hab seither immer bei Nolte nach den Schränken geschaut hier ist dies so nicht möglich. Ich glaub ich muss mich echt von Nolte komplett lösen auch wegen der Korpus Höhe. Von Schüller finde ich aber keine genauen angaben über die Schränke, wären hier dann Auszüge unter Backofen und Kaffee möglich, kann man sich dies hier einfach ganz frei einteilen? Dann wäre es so perfekt :-) .
Ich tendiere gerade mir wenn die Planung fertig ist Schüller, Ballerina und Leicht anbieten zu lassen?

Da wir die Mikro selten benötigen hätten wir diese oben in einen Schrank mit Böden einfach reingestellt.

Der Kühlschrank wäre mit ganz vorne ein wenig zu weit weg von der hinteren Arbeitsplatte aber diesen könnten wir ja auch neben den Geschirrspüler reinnehmen und die zwei Einbaugeräte nach rechts schieben oder macht das keinen Sinn? Ich dachte auch Mal kurz die Kaffeemaschine in den Hochschrank in der Nische reinzunehmen, denn wenn neben der Spüle Sachen stehen würde die Türe hier nicht mehr aufgehen, deshalb brauchen wir dann hier entweder eine Jalousie oder eine Klapptüre nach oben, was dies gleich wieder teuer macht oder eben die Kaffeemaschine da rein?

Wenn der Geschirrspüler offen ist würde der Auszug unter der Spüle auch nicht mehr aufgehen, dann wären zwei Schränke blockiert, bekommt man dies noch anders hin?

Ich bin dir echt sehr dankbar über die Planungen Evelin, wenn keine großen Umstände macht wäre es super wenn in die Nische auch noch den Hochschrank einzeichnen könntest, damit man sieht wie es aussieht.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
du musst hinter den Schränken Platz lassen, um Wasser nach planrechts zu verlegen, wenn die Spüle rechts vom Fenster sein soll. Dh, keine übertiefen US nur übertiefe AP.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
in etwa so
schram25.jpg

was mir hier nicht gefällt, ist die breitere Blende in der Ecke planlinks. Aber, da muss man schauen, wie das am Ende passt.

Denn, wenn Platz wäre, würde ich über dem Eck 80er Lifttüren nehmen, anstelle von 60er.
Der Schrank heißt im Forum Ullaschrank und es gibt ein paar Möglichkeiten. DU musst die vorstellen, dass die Tür/Lifttür dann etwas über der AP beginnt.
 

schramlp

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
41
Ich hätte gesagt dass ich Frisch und Wasser im Sockel verlegt bekomme, der Sockel müsste dann bei einer Arbeitsplattenhöhe von 91cm, 11-12cm ergeben. Ich verlängere die Frischwasserzuleiten mit Flexschläuchen und verlege ein 40mm HT Rohr mit Gefälle.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.560
Wohnort
Perth, Australien
ach so, dann ist ja alles roger. Ich würde auf jeden Fall die Fensterzeile tiefer machen, viele von uns haben es, und es ist angenehm, vorne schneiden, hinten abstellen.

übertiefe US bieten bis zu 30% mehr Stauraum,

und was den US rechts von der Spüle betrifft, da stellt man halt kein Geschirr rein, also es gibt ja auch noch andere Dinge, die man verstauen muss, Vorräte, Geräte, sei kreativ. Ihr habt doch einen Thermo, da gibt es doch diverse Teile, die man irgendwo verstauen muss.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben