Neue Küchenmöbel bestellt (Ikea)...E-Geräte und Spüle fehlen

belfat

Mitglied
Beiträge
34
Hallo Ihr Lieben, ich bin mal wieder hier. Wir haben gestern unsere neue Küche bestellt und die soll am nächsten WE schon geliefert werden. Jetzt stehen wir dumm da, da wir uns noch nicht für die Elektrogeräte und Spüle entscheiden konnten. Da ich aber schon fleißig war und lange recherchiert habe (siehe Uhrzeit), habe ich meiner Frau eine Liste erstellt und daraus soll Sie dann die passenden Geräte raussuchen.

Ich brauche aber zum anderen Eure Hilfe, da ich nicht weiß, ob die rausgesuchten Geräte irgendwelche negativen Seiten haben und ich evtl. mit einem Aufpreis dann doch was besseres bekommen:

Kochfeld: nach lager Recherche hier, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass unser 80er Kochfeld (Induktion !), das von Neff wird, da es diesen Super magnetische Regler hat. Habe ich noch nie bedient aber unser jetziges Kochfeld von Bosch ist so fummelig mit dem drauf touchen und warten.

T68FTV4L0 Induktionskochfeld | NEFF AT

Ich halte nichts von rahmenlos, unser jetziges hat einen Edelstahlrahmen. Meine Frau will unbedingt einen rahmenlosen. Hat der irgendwelche Kritikpunkte, was mal so gar nicht gehen würde? Ich sehe auf jeden Fall eine Bruchgefahr, wenn an der Kante die Töpfe mal etwas abrupter abgestellt werden.

Bei der Spüle haben wir uns für folgende 2 von Blanco entschieden, da ich denke, dass Blanco eine sehr gute Qualität besitzt:

ZIA XL 6 S Compact

Unsere jetzige ist ein Billiges von Bauhaus und das in weiß...nie wieder weiß! Schwarz oder grau oder anthrazit, eher anthrazit.

Was mich noch angesprochen hat ist dieser von Franke :
Maris MRG 611-78
Der hat so eine schöne glatte OF und ich denke, das lässt sich besser reinigen. Auf jeden Fall soll die Abtropffläche klein bleiben. Muss nur noch in anthrazit sein

Geschirrspüler und Backofen kommen noch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Alle Links entfernt. Bitte nur auf die Herstellerseite verlinken.
 
Das Twistpad von Neff ist wirklich sehr intuitiv und angenehm zu bedienen.

Die Spülen finde ich beide okay, weil die Abtropffläche nicht so viel Platz zusätzlich benötigt (wenn es denn überhaupt eine ATF braucht) und das Becken groß genug für ein Backblech ist.
Die Blanco -Spüle finde ich sinnvoller wegen der Rillen.
Im Gegensatz zu weiß sieht man bei sehr dunklen Spülen die Kalkflecken eher. Ich wäre für grau.
Keine Ablauffernbedienung: das Stangerlzeug im Unterschrank kann hakeln. Wann hat man schon so dreckiges, stehendes Spülwasser, dass man den Stöpsel nicht per Hand rausziehen möchte?
 
Danke für die Rückmeldung. Wir haben aktuell eine mit Rillen und da sammelt sich schnell dreck an und diesen muss man mit Zahnstochern regelmäßig entfernen. Daher lieber eine die glatter ist. Ich weiß aber halt nicht, ob die Franke Spülen gut sind im Vergleich zu Blanco ?
 
Das ist das identische Material, und ja, Frank Spülen sind absolut auch okay.

Am leichtesten lassen sich solche Spülen pflegen, wenn man es regelmäßig tut, also jeden Abend nach der letzten Nutzung einmal mit dem Microfasertuch drüber und trockenwischen.
 
Danke, die Faulheit siegt aber leider immer :-)

Kurze Frage noch zu dem Kochfeld: eventuell ist meien Frau auch dazu geneigt eins mit Rahmen zu wollen. Jetzt haben die 80er Kochfelder verschiedene Arten von Kochbereichen. Wo liegen hier Vor- und Nachteile?

T48BT00N0 Induktionskochfeld | NEFF DE

T58BT20N0 Induktionskochfeld | NEFF DE

T58STF1L0 Induktionskochfeld | NEFF DE

T58STS1L0 Induktionskochfeld | NEFF DE

T68FTV4L0/53 Ersatzteile & Gebrauchsanleitungen | NEFF DE

T48BT13N2 Induktionskochfeld | NEFF DE

Welchen würdet Ihr und warum nehmen? Ich habe hier leider keinerlei Erfahrung, worin dir benefits liegen
 
Die glatten Abtropfflächen haben aber einen entscheidenden Nachteil. Sie tun nicht, was ihr Name sagt. Stellt man dort eine Tasse kopfüber hin, dann saugt sie sich eher an und das abtropfende Wasser kann mangels Rille nicht weg.

Ich hatte bei meiner vorletzten Spüle eine Keramikspüle von V&B mit glatter Fläche, da habe ich die doch mal abzutropfenden Sachen dann immer irgendwie an der Kante der Abtropffläche gestapelt.
 
Der auffälligste Unterschied zwischen der ersten drei Kochfeldern zu den letzten beiden ist die Anzahl der Kochfelder: 5 zu 4, unabhängig jetzt von zusammenschaltbaren usw.

Ich selber habe ein Neff Kochfeld mit 4 Kochfeldern, wobei das zentrale Feld ein sehr großes ist wie bei den letzten beiden Feldern. Ich würde nie mit 5 Feldern gleichzeitig kochen, genieße aber das große mittlere Feld für große Pfannen, was auch mehr Spielraum für große Pfanne plus großen Topf gibt..
 
Die glatten Abtropfflächen haben aber einen entscheidenden Nachteil. Sie tun nicht, was ihr Name sagt. Stellt man dort eine Tasse kopfüber hin, dann saugt sie sich eher an und das abtropfende Wasser kann mangels Rille nicht weg.

Ich hatte bei meiner vorletzten Spüle eine Keramikspüle von V&B mit glatter Fläche, da habe ich die doch mal abzutropfenden Sachen dann immer irgendwie an der Kante der Abtropffläche gestapelt.
Huh, das ist ein gutes Argument!
Der auffälligste Unterschied zwischen der ersten drei Kochfeldern zu den letzten beiden ist die Anzahl der Kochfelder: 5 zu 4, unabhängig jetzt von zusammenschaltbaren usw.

Ich selber habe ein Neff Kochfeld mit 4 Kochfeldern, wobei das zentrale Feld ein sehr großes ist wie bei den letzten beiden Feldern. Ich würde nie mit 5 Feldern gleichzeitig kochen, genieße aber das große mittlere Feld für große Pfannen, was auch mehr Spielraum für große Pfanne plus großen Topf gibt..
Hmm wir kochen meist immer mit 2 großen Töpfen und oder Pfannen.

Aber danke, das öffnet Augen.



Jetzt zum Geschirrspüler: müssen wir auf etwas achten, wenn wir einen GS für unsere Metod Küche kaufen wollen, die vollintegriert sein soll?
 
Ihr könnt euch die Felderaufteilung ja mal auf ein Stück Zeitungspapier aufmalen (die Felderdurchmesser stehen üblicherweise in der Beschreibung) und euer übliches Kochgeschirr darauf verteilen.
 
So, Spüle bestellt! Ist die Blanco geworden, das Argument ging durch. Danke!

Kochfeld: Ja, wir haben tatsächlich unsere Töpfe mal hin und hergestellt und geschaut, was wir so haben und was wir so wollen. Wird ein 5er Kochfeld. Dann haben wir uns die verschiedenen Bedienungen der Kochfelder auf Youtube angeschaut und meine Frau fand das etwas fummelig mit dem abnehmbaren Magnetschalter. So ganz entschieden hat sie sich nicht aber es wird wahrscheinlich der Bosch Serie 8 PXV875DC1E aus dem jahre 2022. Ist vorne und hinten rahmenlos und seitlich mit einem Profil versehen. Sieht schickt aus und die Bedienung scheint am besten zu sein. Irgendein Argument dagegen? Die Bedienung sollte nicht fummelig, schnell und direkt sein. Möchten wir die Stufe 8, langt das berühren der 8. Wieder auf 0? Einfach 0 berühren...

 
kleiner Nachtrag:
meine Frau frägt mich, wie es denn mit den Kochfelder so ist, die NUR diese FLexinduction/Varioinduktion haben? Kann man da auch Töpfe/Pfannen mit 24cm DM drauf stellen? Wie z.B. das Siemens iQ700 EX875LYC1E? Das hat sehr viele gute Bewertungen bin mir aber net sicher ob das taugt?
 
Bei den beiden zuletzt genannten Feldern hast du aber nicht für jede Kochstelle einen eigenen Slider. Sondern du musst immer erst die Kochstelle wählen und kannst dann entsprechend die Stufe auf dem Slider einstellen.

Mit dem Twistpad macht man das im Grunde in einer Bewegung. Man neigt das Pad leicht in die Richtung der Kochstelle und dreht dann rauf und runter.

Meine Mutter war 74 als sie vor 10 Jahren ihr Neff -Kochfeld mit Twistpad erhalten hat und ist nicht so der technikaffine Mensch. Aber, diese Twistpad-Bedienung war halt intuitiv.
 
Fummelig? Diese Beschreibung kam mir beim Twistpad noch nie in den Sinn. Lieber drehen wie mit den früheren Drehknöpfen als touchen oder sliden.

Vielleicht einfach mal in einer Ausstellung ausprobieren? (Und dann auch gleich da kaufen statt im Internet? So ein Laden mit Ausstellunggehört doch unterstützt!)
 
Das Twistpad ist total intuitiv - ich benutze es nur sporadisch bei Freunden und es ist super easy
 
Also wir haben es ausprobiert und Frau hat sich dagegen etnschieden. Ist wie es ist. Es ist ein Bosch Hausgeräte PXY875DC1E Serie 8 geworden.

Mod: Gerät auf die Herstellerseite verlinkt statt am....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Kurze Frage, wir haben nun den Torsboda Ikea Geschirrspüler gekauft. Hat irgendwie alles dafür gesprochen.
Wie tief kann ich eigentlich die Küche nun runter schrauben? Als Front haben wir die Voxtorp Fronten mit den integrierten Griffen. Aktuell ist die Küche auf 8cm eingestellt und wir haben noch keine Sockel dran. Kann ich die Kpchen bis auf Anschlag nach unten setzen und den Sockel einfach dementsprechend anpassen? Würde die Tür vom GSP noch aufgehen?
 
weil es dann etwas angenehmer wird für meine Frau, wenn die Küche 3cm tiefer stehr
 
Leider scheint der Geschirrspüler keine komplette Einbauzeichnung zu haben. Vielleicht weiß @Tux was dazu?

Du wirst dann auf jeden Fall andere Möbelfüße brauchen, mit denen von IKEA kommst du nicht 3cm tiefer.

Willst du das alles nachträglich machen? Die Arbeitshöhe zu ermitteln wäre eigentlich ein zentraler Part zu Beginn der Planung gewesen, weil das hinterher natürlich kompliziert wird (und grad IKEA für kleinere Personen problematisch sein kann).
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben