1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Neue Küchen im alten Haus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von coltbob, 11. Apr. 2016.

  1. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27

    Hallo zusammen,

    wir (meine Frau und ich) ziehen bals mit zwei kleinen Kindern in mein altes Elternhaus, das aktuell renoviert bzw. saniert wird. Im Rahmen dieser Arbeiten möchten wir auch eine neue Küche kaufen und stellen mal die folgenden Planungen zur Diskussion.
    Für Eure Anregungen und Anmerkungen bedanken wir uns schon jetzt.

    Meine Eltern haben vor ca. 6 Jahren schon einmal die Küche umgestaltet, so daß ein recht genauer Massplan vorliegt, den ich in den Anlagen beigefügt habe. So soll unsere Küche aber nicht werden, so daß wir etwas mit dem ALNO-Planer gespielt haben. Die Ergebnisse finden sich auch im Anhang. (Einige Dinge habe ich nicht wirklich umsetzen können, wie z.B. die Arbeitsplatte vor dem Fenster, die natürlich "durchgehen" soll.)

    Die Tür im Alno-Planer führt in den Flur. Die rechte Seite der Küche ist frei (ohne Wand) und führt in den großen Wohn- und Essbereich des Hauses. Dort sollen auch die Mahlzeiten eingenommen werden.

    Sollte noch etwas fehlen oder Fragen offen sind, reichen wir weitere Dinge gerne nach.
    Für Eure Mühen und Mithilfe schon jetzt vielen Dank.
    Besten Grüße und eine schöne Woche,
    Jürgen

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 4
    Davon Kinder?: 2
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 160 und 184 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 110
    Fensterhöhe (in cm): 90
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 6 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: eher alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die Größe => kleine Mitwohung mit einer Küche, die ca. 9 qm groß ist.
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget):
     

    Anhänge:

  2. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    :welcome: im Küchen-Forum.

    Würdest du uns noch bitte eine komplett vermassten Grundriss, des gesamten Raumes gönnen und wenn möglich einen Geschossgrundriss, damit wir die Laufwege erkennen können.
    Da es sich um eine offene Küche handelt, ist es sinnvoll den gesamten Raum im Alno anzulegen. Ebenso solltest du uns mitteilen, welche weiteren Möbel geplant bzw. vorhanden sind. Bitte auch diese mit den Maßen.
     
  3. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hallo Mela,
    vielen Dank für Deine Antwort.
    Ich hänge mal einen Plan des gesamten Erdgeschosses des Hauses an.
    Dort habe ich die Küche blau markiert, die ca. 310 x 426 cm groß ist. Diesen Bereich stelle ich auch gerade nur im ALNO-Planer nach.
    Das grüne Esszimmer ist ca. 475 x 440 cm und schließt offen an die Küche an. Früher war zwischen Küche und Esszimmer eine große Schrankwand mit eingebauter Tür. Diese Schrankwand ist jetzt weg, so dass nur die die Bodenbeläge (PVC in der Küche und Parkett im Esszimmer) die Raumgrenzen bilden.
    Der orange Bereich ist ein kleine Abstellkammer, die direkt an der Tür zur Küche grenzt.

    Ich versuche noch jetzt die Küche und das Esszimmer zusammen im ALNO-Planer abzubilden und reiche dies dann nach.

    Wenn noch Fragen offen sind, reiche ich die Antworten gerne nach.
    Danke für Eure Mühen und Mithilfe.
    Jürgen
     

    Anhänge:

  4. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt noch einmal versucht, die Küche inkl. Esszimmer im ALNO-Planer abzubilden. (Die Arbeitsplatte bekomme ich allerdings immer noch nicht ausreichend lang dargestellt.) ;-)
    Ich hoffe, Ihr könnt erkennen, wie unser erster Plan so aussieht.

    • an der linke Seite sollen auf den 3 Metern Spüle, Herd und Geschirrspüler untergebracht werden.
    • Dann eine lange Arbeitsplatte vor dem Fenster entlang.
    • Bei dem Übergang zwischen Küche und Esszimmer (dort wo der Fußbodenbelag zwischen PVC und Parkett wechselt) soll es dann noch kurz wieder zurück in den Raum gehen.
    • Insgesamt also ein kleines U
    • direkt neben der Tür dann noch der Kühlschrank, der schon vorhanden ist.
    Wenn noch weitere Infos benötigt werden, gebe ich die gern.
    Liebe Grüße,
    Jürgen
     

    Anhänge:

  5. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    387
    Hat es einen bestimmten Grund, warum Du komplett ohne Hochschränke planst? (Habs vielleicht überlesen :-[ ) .

    Ansonsten würde ich das L am Fenster eher in eine Insel ändern. Bin gerade im Büro und kann leider nicht auf den Alno-Planer zugreifen.
     
  6. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hallo Breezy,

    danke für Deine Antwort.
    Einen bestimmten Grund ohne Hochschränke zu planen, gibt es eigentlich nicht. Uns war es wichtig, dass wir viel Arbeitsfläche haben, so daß wir keine Hochschränke eingeplant haben.
    Für eine Insel sind wir offen, möchten allerdings mit den Unterschränken in der Bodenfläche (PVC-Boden) der Küche bleiben. Uns schien es mit einer breiteren (?) Insel dann zu eng in der Küche zu werden.

    Beste Grüße,
    Jürgen
     
  7. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hier noch der Grundriss aus dem ALNO-Planer
     

    Anhänge:

  8. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    387
    Ich habe die Schränke jetzt ein bisschen hin und hergeschoben, aber ich komme zu keiner vernünftigen Planung. Einfacher wäre es, wenn der Heizkörper nicht da wäre...
     
  9. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hallo Breezy,
    danke für Deine "frühen" Einsatz! ;-)
    Der Heizkörper wird im Rahmen des Umbaus noch aus seiner Heizkörpernische herausgeholt und die Nische geschlossen, so dass er dann auf der Wand sitzt. Es ist auch der einzige Heizkörper in der Küche, so daß er nicht weg kann.
    Vielleicht hat ja noch jemand Ideen für eine Verbesserung des Planes.

    Schönen Tag,
    Jürgen
     
  10. Dieentebertram

    Dieentebertram Mitglied

    Seit:
    23. Feb. 2016
    Beiträge:
    456
    Wir haben unsere Heizung in der Küche in 5 Jahren nicht ein mal angemacht....sie dreckt nur voll und wird für Geschirrhandtücher missbraucht.
     
  11. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Ob man Heizkörper nutzt oder nicht hängt vermutlich von vielen Details des Hauses (Dämmung, Lage der anderen Heizkörper, etc.) und von der Kälte draussen ab. ;-)
    Ich befürchte, daß wir auf den Heizkörper in der Küche nicht verzichten können. Er wird genutzt. In dem folgenden Bilder habe ich noch das Fenster und den Heizkörper im Esszimmer eingebaut.
    Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee oder Verbesserungsvorschläge.

    Liebe Grüße,
    Jürgen
     

    Anhänge:

  12. Antheira

    Antheira Mitglied

    Seit:
    9. März 2016
    Beiträge:
    76
    Hallo cotbold, das ist ja ein super großer, wunderschöner Küchenraum... und daher plädiere ich ebenfalls für eine Insel. Da ich leider grad keinen Zugriff auf den Planer habe, was hältst Du von einer planlinken Wand wie in johaenes Küche - also rechts und links je ein HS und dazwischen das Kochfeld in Kombination mit einer Längsinsel? Die Spüle würde ich dann auf die kurze Seite der Insel in Richtung planlinks packen.

    Alternativ eine Kochfeld-Zeile planlinks und dann in idealem Abstand eine Spülenhalbinsel, planoben angedockt. Allerdings müsste dann der 60er planunten (Kühlschrank?) an einen anderen Platz kommen.

    Liebe Grüße, Antheira
     
  13. coltbob

    coltbob Mitglied

    Seit:
    18. Okt. 2012
    Beiträge:
    27
    Hallo Antheira,

    eine Insellösung kann eine gute Idee sein. Dazu muß allerdings der Wasseranschluß und -abfluß zur Insel gebracht werden. Da muß ich mal mit einem Fachmann sprechen, ob dies mit vertretbaren Aufwand möglich ist. Da wir den Boden der Küche erneuern werden, kann ggf. auch die Installation des Wasseranschlusses gleich mitgemacht werden.
    Ich versuche das mal zu erkunden.
    Liebe Grüße,
    Jürgen
     
  14. Ursina

    Ursina Mitglied

    Seit:
    19. Feb. 2014
    Beiträge:
    518
    Ihr habt im Essbereich einen Heizkörper. Meint ihr, dass ihr wirklich zwei Heizkörper benötigt, um einen Raum zu beheizen? Reicht der im Essbereich nicht aus oder könnte man den ggf. größer dimensonieren, damit er für den gesamten Raum reicht?
     
  15. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Coltbob,
    danke für deine Geduld. *kiss*

    Ich habe einmal eine erste Planung erstellt, bin aber damit noch nicht so richtig zufrieden, da mit das Alleinstellungsmerkmal des StandAlone nicht gefällt, da die keine Abstellfläche zum einräumen hast und er auch vom Esstisch aus keine schöne Ansicht bildet, da du immer hinter das Gerät schauen kannst. Auch hast du in der Mitte eine große Freifläche. Dort können dann deine Kinder Bobbycar fahren (hoffentlich mit den Flüsterrädern). ;-) Der Heizkörper stellt wirklich eine Hindernis dar. Ich habe ihn dir gelassen, denn ich kenne die Gegebenheiten nicht und habe auch einen ungünstigen Hiezkörper in der Küche, der erhalten blieb. Allerdings habe ich ihn auf 100 cm verkleinert.
    Dafür ist der BO hochgebaut und eine hochgesetzte GSM (habe ich und ist einfach nur genial) verwirklicht.
    Geplant habe ich im 6er-Raster. Allerdings solltet ihr unbedingt eure optimale
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - abgewinkelter Ellbogen bis Boden messen und 15 cm abziehen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint, wobei dies der wichtigste Test ist.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
    Ausführlicher in
    Optimale Arbeitshöhen beschrieben.

    Nun zur Planung, beginnend planrechts unten:
    2.5 cm Wange
    60er Vorrat mit Innenauszügen
    BO mit Platz für spätern DGC
    hochgesetzte GSM
    2,5 cm Wange
    60er Spüle, ein großes Becken
    überstehende Arbeitsplatte bis Wand, evtl. schmalen Unterschrank mit Drehtür für ganz selten Benötigtes

    planoben, ab überstehnder Arbeitsplatte:
    Arbeitsplatte über Heizkörper, bitte Ventil beachten
    80er US - Spezialkonstruktion, die jeder gute KFB kann, unten 2-rastriger Auszug, dann geteilt in 2x 40er dreirastig für MUPL und Höheres, durchgehende Schublade
    80er Auszug mit 80er Kochfeld - ist einfach komfortabel
    90er Auszug 1-1-2-2
    Wange

    Allersings könnte ich mir auch nochr vorstellen, den StandAlone planlinks zu integrieren und dann an der Türseite eine Halbinsel. Allersings kommt es dafür darauf an, welche Tür der Haupteingang zum Ess- und Wohnraum ist.
     

    Anhänge:

  16. isabella

    isabella Mitglied

    Seit:
    10. Nov. 2013
    Beiträge:
    3.933
    Man könnte auch über eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| nachdenken...
     
  17. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    Isabella,
    konne ich jezt nich auf Anhieb finden. Aber ich weiße, dass meiner Tochter - alte geergete Küche von den Schwiegereltern mit 86 cm Arbeitshöhe - eine Sockelheizung nich t möglich ist, da der Sockel nicht hoch genug ist.
     
  18. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    387
    Isabella, meinst Du sowas?: |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Vielleicht könnte man an der Hauptarbeitszone auch eine Infrarotheizung installierten anstelle des Heizkörpers.
     
  19. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    387
    Ich habe jetzt nochmal ein bisschen gebastelt - unter der Voraussetzung, dass der Heizkörper entweder durch die Sockelheizung oder Infrarotheizung (Bild!) ersetzt werden kann.

    Mit 99er Unterschränken:
    Planlinks Blende, 50cm Hochschrank mit Auszügen, Hochschrank BO, 40er US mit Auszügen, 80er Kochfeld, tote Ecke.

    Dann anschließend zwei 80er Unterschränke, wieder eine tote Ecke.
    40er Mupl, 60er Spülenschrank, Geschirrspüler, Wange. Auf der Rückseite Auszugsschränke 50/80/80.

    Knackpunkte:
    - der Durchgang zwischen U und Wand ist nur 85cm breit
    - der Heizkörper müsste verschwinden
    - Wasser muss verlegt werden (Ist der Raum unterkellert? Dann würden sich die Kosten in einem vertretbaren Rahmen bewegen).

    Insgesamt wirkt es ziemlich wuchtig, dafür wäre sehr viel Arbeitsfläche vorhanden.
     

    Anhänge:

  20. Breezy

    Breezy Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2016
    Beiträge:
    387
    Alternativ könnte man die beiden Unterschränke unter dem Fenster weglassen, die Insel näher an die Wandzeile ziehen und die Eckstücke durch Unterschränke ersetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Apr. 2016
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Status offen neue Küchen mit Insel Küchenplanung im Planungs-Board 20. Okt. 2016
Neue Küche mit Kücheninsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 8. Okt. 2016
Neue Küche in offenem Küchen-/Essbereich geplant Küchenplanung im Planungs-Board 9. Aug. 2016
Neue Küchengestaltung - Lack oder Acryl ? Preisunterschied OK ? Küchenplanung im Planungs-Board 13. Juli 2016
Neue kleine Küchenzeile, Entscheidungshilfe Teilaspekte zur Küchenplanung 4. Juli 2016
Küchenneuplanung in neuem Raum ... gerne mal draufschauen!! :) Küchenplanung im Planungs-Board 1. Juni 2016
Status offen Küchenplanung für unsere neue Doppelhaushälfte Küchenplanung im Planungs-Board 25. Feb. 2016

Diese Seite empfehlen