Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Beiträge
7
Hallo Ihr Lieben,

Ich lese schon seit längerer Zeit im Forum und bin begeistert von Euren Ideen und Ratschlägen.
Seit gestern steht auch unsere erste Küchenplanung für das neue Reihenhaus.

Da wir nicht die Kreativsten sind und keine Ahnung haben was man aus unserer Küche sonst noch machen kann, wenden wir uns damit vertrauensvoll an Euch.:-)
Wir sind aber noch für alle Ideen offen.

Der Grundriss ist soweit klar, denke ich.
Die Küche habe ich heute nachgeplant, da wir keine Pläne mit nach Hause bekommen haben. Ich hoffe Ihr könnt damit etwas anfangen.:-\
Ich weiß nicht wie es unser Küchenmann geschafft hat das Induktionsfeld in zwei Unterschränke zu verstauen, es soll logischerweise unter die DAH. Die Hochschränke mit dem Kühlschrank (den wir schon haben) sollen evtl eingekoffert werden. Die Arbeitsplatte an der Halbinsel soll überstehen um zwei Hocker davor zu plazieren.
Er hat uns eine Nobilia Küche geplant, Front weiß Hochglanz Lack mit durchgehender Aluminium Griffleiste, AP aus Echtholz Eiche (mein Wunsch) und folgenden E-Geräte

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
als Dampfgarer, und eine zweiten günstigeren Backofen von AEG. Da weiß ich aber leider keine Gerätenummer.

Als DAH eine
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
in schwarz.

Der (wahrscheinlich) nicht mehr verhandelbare Preis liegt bei 17.900 Euro, ohne Einkofferung!

Soweit so gut, aber so viel gibt unser Budget wohl nicht her, obwohl mir die Küche sehr gut gefällt.

Wir sind schon gespannt auf Euere Antworten und danken schon mal im Vorraus!
:danke:

Grüße, Chamaeleon


P.S.
Es wird noch eien Hauswirtschaftsraum im Keller geben.
Bei der DAH sind wir uns nicht sicher ob Ab- oder Umluft, noch haben wir beide Möglichkeiten.


Checkliste zur Küchenplanung von chamaeleon

Anzahl Personen im Haushalt : 4
Davon Kinder? : 2
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 183 cm, 190 cm
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95 cm
Fensterhöhe (in cm) : 205 cm
Raumhöhe in cm: : 250 cm
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 75 cm Breite
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 cm
Spülenform: : Noch nicht festgelegt
Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Küchenstil? : modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : 6 Personen
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück der Kinder,
Sitzplatz für Gäste beim Kochen
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95 cm
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Messerblock, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Toaster, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Mittagessen (warm), Abendbrot (kalt), täglich
öfter (1x im Monat) für Freunde und Familie
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : meistens für Gäste, seltener mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : aktuell fast keine Arbeitsfläche, soll in der neuen Küche auf jeden Fall ausreichend vorhanden sein
Preisvorstellung (Budget) : bis 15.000,-
 

Anhänge

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

:welcome: im Küchenforum, Chama

*top*schöne Vorstellung und soweit gut ergonomisch geplante Küche. Den Preis kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen - kommt mir für Nobilia doch sehr hoch vor.

Welche Korpushöhe ist euch von Nobilia angeboten worden? Nobilia hat normal einen 72cm Korpus im 5er-Raster und einen Maxi-Korpus mit 86cm im 6er Raster. Die Auswahl an Korpen ist beim 6er-Raster allerdings sehr beschränkt, dafür kosten sie keinen Aufpreis.

Die Minimum-Arbeitshöhe beim Nobilia-Maxi-Korpus ist um 100cm. Von eurer Grösse her, könnte das funktionieren. Ihr solltet die passende Arbeitshöhe für euch ausprobieren ;-)

==> 6rasterig:
[TABLE="class: ncode_imageresizer_warning"]
[TR]
[TD="class: td1"]--[/TD]
[TD="class: td2"]Zum Vergrößern bitte hier klicken...[/TD]
[/TR]
[/TABLE]


123947-9b0b0306176d71fe6a5fc67c0aaaf507.jpg

Typische Korpushöhen für 5-rasterig: 65cm, 70 cm, 72 cm, 75cm.
Typische Korpushöhen für 6-rasterig: 78cm, 79,8cm, 86,4cm
In Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung sind diverse Hersteller mit ihren Standardkorpushöhen verlinkt.
Wenn man dann z. B. einen 78cm hohen Korpus wählt, ergeben sich folgende Maße
- 78 cm Korpushöhe
- 4 cm APL-Höhe
- 12 cm Sockelhöhe
-----------------
= 94 cm Gesamthöhe=Arbeitshöhe
ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von KerstinB
Küche von Jelena
Küche von Ulla


Wenn die Möglichkeit zu Abluft besteht würde ich diese Nutzen. Brauchbare Ablufthauben sind deutlich günstiger als taugliche Umlufthauben, ausserdem entfallen die Unterhaltskosten (Filterwechsel), die teuer sind (zw. €30-150; und müssen zwischen 4x Jahr bis alle 3 Jahre gewechselt werden.. je nach Hersteller und Modell). Bei Abluft wird auch gleich noch die Feuchte entsorgt und nicht nur die Fettwrasen und Gerüche.
 
Beiträge
6.854
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Hallo,

wenn Du den vorhandenen KS sowieso einkoffern möchtest (kostet ja auch Geld) würde ich mir schon mal aus optischen Gründen überlegen, ob ein vollintegriert KS hier nicht besser aussehen würde und den vorhandenen KS in den Keller zu stellen. Ein zweiter KS ist nie verkehrt. Ich bin froh, dass ich den neuen KS dort stehen habe. Der wird angeschmissen, wenn Grillfeste, Geburtstagsfeiern, riesige Feiertagseinkaufe ins Haus stehen.

Außerdem finde ich einen (zusätzlichen) Müll direkt unter der APL einfach nur genial.

  • *kiss*
Hast Du Dir darüber schon mal Gedanken gemacht?
 
Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Guten Morgen,

danke für Eure Antworten.

Es sollten Schränke mit 72 cm Korpus werden.
Wir haben jetzt eine Arbeithöhe von 97 cm, damit kommen wir gut klar. Die AP soll auch ins Fenster gehen bzw es wird keine Fensterbank geben, da wird es mit 100 cm glaub ich knapp. Außerdem wäre dann Sockel zu niedrig.

Bei der Ablufthaube käme hinzu das wir einen Unterdrucksensor bräuchten weil wir auch einen Kamin haben. Aber generell ist das auch mein Favorit.
Kann mit jemand sagen was so etwas ca kostet?

Das Einkoffern würden wir selbst machen, unser KS von Liebherr ist erst zwei Jahre alt und wir sind damit sehr zufrieden.
Von der Optik gefällt uns das einkoffern auch sehr gut ( jetzt schon mehrmals angeschaut im Küchenstudio).


Diesen zusätzlichen Müll hab ich schon bewundert und denke den planen wir auch ein.

Geht es denn überhaupt das Kochfeld in zwei Unterschränke zu bauen, ohne das dadurch beide kleinen Schubfächer wegfallen?

Wir finden den Preis für eine Nobilia Küche auch zu hoch. Der Beraten versteht aber sein Handwerk und hat sich bis jetzt auch schon viel Zeit genommen.
Er meldet die ganze Zeit meine Echtholzplatte als Preistreiber an. Und auch das wir uns bald entscheiden müssten da es sehr bald neue Preislisten gäbe und die Küche dann noch teurer werde.
Nach einer Häcker Küche gefragt, meinte er da müssten wir noch ca 3000 Euro drauflegen!!!

Am Freitag haben wir einen Termin in einem anderen Studio, der plant uns eine ähnliche Küche von Häcker, bin mal gespannt welcher Preis da rauskommt.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Der Unterdrucksensor dürfte günstiger sein, als der Aufpreis zu einer guten Umlufthaube.;-)

Zu eurer Planung:

V1: entweder würde ich ein reines U planen und dafür die Kochseite in Uebertiefe (75cm) planen (also den Stummel entsorgen).

Oder
V2: die Seitenschränke einen Platz weiter Richtung Spülenzeile rücken, und dafür aus dem Stummel einen ordentliche Halbinsel machen.

Ich bevorzuge V1. Das ergibt die besser nutzbare Küche.

Den Kühlschrank würde ich dann evt. Solo als ersten Schrank stellen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Es sollten Schränke mit 72 cm Korpus werden.
Wir haben jetzt eine Arbeithöhe von 97 cm, damit kommen wir gut klar.
Da wäre aber durchaus Luft für einen höheren Korpus. Die meisten 6-Raster-Hersteller haben 78cm Korpushöhe, Beckermann zB sogar 79,8cm, Nobilia hat nur 5 Raster.

Da mir der Nobiliapreis recht hoch vorkommt, lohnt es sich sicher, wenn ihr euch noch andere Hersteller in anderen Geschäften rechnen lasst.
Die kleinen Inhaber-geführten Küchenläden rechnen meistens gleich seriös, besonders wenn ihr gleich durchblicken lasst, dass ihr keine Rabatt-Prozente kaufen wollt, sondern eine Küche zu einem fairen Preis.

Das sollten alle Küchenkäufer gesehen haben (wie Samy immer so schön schreibt):
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Gut, dass Du den Punkt Raster & Korpushöhe nochmal aufgreifst, Menorca :cool:

Bei einer Arbeitshöhe von 97 einen 72cm Korpus zu wählen und dann einen 20cm Sockel zu bekommen ... all der schöne, verschwendete Stauraum :(. Und NEIN Sockelschubladen sind keine wirkliche Alternative - sie sind teuer und bieten deutlich weniger Stauraum als ein höherer Korpus.
 
Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

mhmmm.....:-\

den Stummel wollten wir gerne zwecks Sitzplatz für die Kinder. Bei breiterer Insel wäre dann nicht der Durchgang zu eng auch wenn man einen Hochschrank weglässt?

Übertiefe kommt eher nicht in Frage, finden wir nicht so schön und bei unserer Größe können wir auch so gut in die hinteren Töpfe schauen;-)

Einkoffern ist hier wohl nicht so beliebt, was spricht dagegen? Oder findet Ihr unsere Küche dafür zu klein ???
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Doch doch, Einkoffern ist sehr beliebt...

Durchgang sollte ca 100cm sein - wenn die Seitenschränke weiter hochrutschen, dann hat dort eine ordentliche Insel Platz.

Dein Argument mit in die Töpfe gucken verstehe ich nicht :-[ .. was hat das mit Uebertiefer Arbeitsfläche zu tun? Oder verwechselst Du das mit einer Minderhohen Arbeitsfläche?

Wenn die Kochseite 75cm tief (nicht hoch) ist und Du die Arbeitsfläche am Ende 30cm-50cm Ueberstehen lässt, sitzen Deine Kinder dort prima.
 
Beiträge
6.854
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Hallo,

doch, ich finde einkoffern schön, aber ich finde diese separaten KS nicht schön, mir persönlich gefallen vollintegrierte halt besser. Das ist alles.

Kochfeld über 2 Schränke ist kein Problem. Also ich habe noch zwei Schubladen drunter. Habe mich auch vorher deswegen "durcheinander" gemacht.

Also 78er Korpus ist doch ideal. Wie seid Ihr auf 72 cm Korpen gekommen?

Eine übertiefe APL in der Herdzeile habe ich auch und finde sie toll:

  • *clap*
1.) mehr Platz auf der APl
2.) das Feld wird ja nicht so weit nach hinten geschoben, es ist nur hinten mehr APL und ist nicht so an die Wand "geklatscht"
3.) Dadurch evtl. auch mehr Kopffreiheit bei einer DAH (war bei uns der Grund)

Nachteil natürlich Mehrkosten.

  • :(

Den Stummel finde ich auch nicht soooo gelungen.
 
Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

ja ne, is klar ;D

erst mal richtig lesen.....

ich hab übertief als minderhoch verstanden....

ok das wäre eine Überlegung mit der Überrtiefen AP, die wäre dann 75 breit? Oder gibt es breitere AP? Muss ich auch mal beim KFB nachfragen!
Aktuell wären es ja 120 cm.
 
Beiträge
6.854
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Die Standardtiefen für APL sind (glaube ich) 60 cm, 90 cm und 120 cm.

Wir haben nun z.B. an der Herdzeile knapp 70 cm Tiefe. D.h. ich musste trotzdem die 90er APL bezahlen. Die kosten natürlich mehr als die 60er APL


PS: wo meinst Du hast du eine 120er APL?
Wenn Du Breiten meinst (also Länge von der APL) die sind verschieden bei den jeweiligen APL. Oftmals so um die 4,2 m.

Du zahlst praktisch den laufenden Meter der APL, der bei den tieferen (also z.B. 90er Tiefen-APL) natürlich höher liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Mit 120 cm hab ich an den Sitzplatz gedacht, Stummel (60cm) und die Ecke (60cm) zum davorsitzen.
Könnte ich mir aber mit einer 90er AP auch vorstellen.
Gibt es auch Übertiefe Schränke? Bei Häcker habe ich keine gefunden.
 
Beiträge
6.854
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Momentan ist es auf deinem Plan so, dass überall 60er tiefe APL sind. (so erkenne ich das jedenfall)

Bei diesem Sitzplatz wäre dann also eine APL, die 120 cm lang wäre und eine Tiefe von 60 cm hat. Laut dem Plan, der anfangs jedenfalls reingestellt war.

Vanessa hat glaube ich gemeint:
Kochzeile übertief machen. Stummel weg, am Ende die Platte überstehen lassen (Überhang für Beine) für die Kinder.
 
Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Ja das siehst Du richtig.
Leider krieg ich das mit diesen Küchenplanern nicht so hin :'(
Ich habe auch vergessen es zu schreiben, sorry.
Die AP soll am Stummel bzw Abschluss auch tiefer sein bzw überstehen. So daß dort ein Breite von 120 cm zum sitzen entsteht.
Ich habe nochmal den Grundriss von oben dazu, dann kann man es sich besser vorstellen.
 

Anhänge

Beiträge
7
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Ich bin ja schon doof....

also 120cm breit und 90cm tief ist am stummel geplant.
Somit erübrigt sich auch meine Frage ob es eine 90 cm tiefe AP gibt!

Manchmal seh ich vor lauter Bäumen den Wald nicht!:rolleyes:
 

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

;-) ja, 60cm/90cm/120cm sind die Standarttiefen - Maximallänge irgendwas um die 4m

Meines Wissens gibt es bei Häcker Uebertiefe Unterschränke; die bringen ca 34% mehr Stauraum - das gleicht den Wegfall vom Stummel-U-Schrank mehr als aus. Die Planung sähe auch deutlich grosszügiger aus, UND Du hast keine Engstelle - d.h. die Küche ist "Gemeinschaftstauglicher"

Deshalb würde ich U mit Uebertiefe (75cm-80cm) bevorzugen.
 

menorca

Moderatorin
Moderator
Beiträge
15.839
Wohnort
München
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

Um die Begriffsverwirrung nochmal definitiv zu klären: "lang" ist bei Möbeln gar nix bzw alles.

Wenn man vor einem Möbelstück steht, dann ist

- breit das, was von rechts nach links geht
- tief das, was von vorne nach hinten geht ("in die Tiefe des Raumes")
- hoch das, was von unten nach oben geht ("in die Höhe")

Arbeitsplatten und Unterschränke sind also standardmäßig 60cm tief oder wie deinen Theke zB 90cm übertief.

Zurück zu euren 97cm Arbeitshöhe: 72cm Korpushöhe plus 4cm Arbeitsplatte macht 76cm, bleiben für den Sockel sagenhafte 21cm! "Hochwassersockel" nannte Mozart das kürzlich ;-).
 
Beiträge
6.854
AW: Neue Küche...wir bitten um Mithilfe!

So liebes Chamaeleon,

jetzt sprechen wir die gleiche Sprache. (danke für das Auflisten Menorca)

Also wegen der Korpushöhe. Warum willst Du einen 72er Korpus. Diese hohen Sockel sehen doch nur schön bei Landhausküchen aus. Bei modernen Küchen finde ich sie optisch nicht der Bringer. Es sei denn, der Sockel ist richtig gaaaanz hoch und zurückgesetzt, so dass das fast schwebend wirkt.

Ein 78er Korpus macht doch viel mehr Sinn und Stauraum. Und da gibt es doch eine ganze Menge Hersteller, die gerade den 78er Korpus anbieten.

Will der KFB dir vielleicht unbedingt einen 72er Korpus verkaufen weil der ggf. günstiger ist und er den günstiger anbieten kann? Das ist aber dann am Kunden m.M. nach vorbei geplant.
 

Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben