Neue Küche...und doch unglücklich

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von Mondfee2, 10. Juli 2013.

  1. Mondfee2

    Mondfee2 Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2013
    Beiträge:
    3

    Guten Morgen :-)

    ich hoffe hier kompetente Ansprechpartner gefunden zu haben :-) Aber so langsam weiß ich mir keinen Rat mehr.

    Anfang des Jahres haben wir uns eine neue"Nolte" Küche bestellt - und letzte Woche wurde sie auch schon geliefert und montiert.
    Doch irgendwie fanden wir am Abend unschöne Details. Und die "Mängelliste" wurde lang. Hier die für mich "schlimmsten"

    Überall waren Bleistiftpunkte - Striche an der Tapete (Tapete is eine aufgeschäumte Vliestapete) läßt sich also nicht wirklich wegradieren.
    Tapete war an mehreren Stellen deutlich sichtbar beschädigt.


    Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 54.jpg Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 26.jpg

    Die Arbeitsplatte steht 1,7 cm von der Wand ab. Unten wurde an Brett mit irgendwelchen Holzdübel angebracht. Dort liegt die Arbeitsplatte aber nicht wirklich auf. Das gegenüberliegend Ecke Hängt frei. Die Nischenrückwand ist aber nur 1,6 cm.....schwebt dann der Rest?

    Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 35.jpg Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 36.jpg

    Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 39.jpg

    Diesen Mangel schiebt einer auf den anderen. Es hätte eben eine Überlange Arbeitsplatte bestellt werden müssen. Der Verkäufer schiebt es auf den Ausmesser, die Monteure schieben es auf den Verkäufer, der Kundendienst schiebt es auf Nolte.


    Die andere Arbeitsplatte unterm Fenster steht ebenfalls ca. 0,5 - 1,0 cm von der Wand ab und ist auch schön "wellig" abgeschnitten.
    Hier kommt ja nichts mehr hin....also immer ein klasse Anblick.

    Die Spüle wurde im LKW auf die Arbeitsplatte montiert....jetzt liegt eine Schraube von der Spüle direkt über einem Brett im Spülenschrank. Lt. unserem Möbelhaus ist es normal, dass bei Demontage der Spüle der Schrank zerlegt werden muss.
    Das muß ich ja dann glauben.

    Das Wandboard wurde so an bzw. in die Ecke gepresst, dass auch hier die Tapete beschädigt und das Furnier gerissen ist.

    Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 52.jpg

    Der Spülenschrank wurde an der Rückseite auf einer Seite soweit gekürzt, (weil Wand im Unteren Bereich etwas schief) dass wir im Leben keinen Spülmaschinenschlauch durchbringen. Lt. Möbelhaus ist das nicht ihr Problem, da wir die Spülmaschine ja nicht von ihnen bestellt haben.

    Unsere Nischenrückwände stehen teilweise von der Wand ab. Auch hier soll die Wand Schuld haben. Bei Nachrage, ob es dafür irgendwelche Leisten oder ähnliches gebe, zeigte man uns nur ein Schulterzucken. Blöderweise haben wir hinter unserer Spüle eine Glasrückwand bestellt. Diese wird in einer Ecke ca. 2mm abstehen. Lt. Ausmesser wird dieser Spalt mit Silikon verschlossen, lt. Nolte darf kein Silikon hin....ja was denn nu.

    Thema: Neue Küche...und doch unglücklich - 255105 -  von Mondfee2 - Bild 10 .jpg



    Das Möbelhaus reagiert sehr "gelassen" auf unsere Mängel. Zu 99% könne man nichts machen. Da die Gegebenheiten eben so sind.
    Für die Bleistiftmalereien und die beschädigten Tapeten müssen sie noch Rücksprache halten.

    So jetzt bin ich schon wieder völlig deprimiert. Eigentlich soll man ja an der neuen Küche Freude haben....Naja klappt nicht so wirklich im Moment.

    Sorry für den langen Text. Aber vielleicht finde ich bei euch die richtigen Antworten.
    Dankööööööö :-)

    Gruß Tina
     
  2. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Hallo Tina,

    es ist natürlich ärgerlich, wenn bei der Montage eine Tapete oder Wand beschädigt wird.

    Leider lassen sich Deine Fotos für mich schlecht zuordnen, da Sie nur kleine Ausschnitte zeigen.

    Festhalten könnte man, dass die Arbeitsplatte definitiv zu kurz ist und getauscht werden sollte.

    Festhalten solte man aber auch, dass Deine Wände bestimmt nicht die Geradesten sind, die Ecken sind rund geputzt und da ist es schon schwierig, eine Arbeitsplatte oder gerade ein Wandsteckbord vernünftig in die Ecke zu bekommen. Ein seitlicher Wandabstand hätte Dir bestimmt auch nicht gefallen und alle Ecken rund zu schneiden .... könnte man machen ... stellt aber dann auch eine Beschädigung da.

    Zum Spülenschrank: Warum wurde dieser in der Tiefe gekürzt? Weil die Wand eine Beule hat? Lass in den Unterboden ein kreisrundes Loch schneiden und dann kannst Du die Schläuche vom Geschirrspüler dort durchziehen.

    Die Nischenrückwände würde ich kleinstmöglich mit Silikon abspritzen lassen. Das sieht sauber aus und ist auch üblich.
     
  3. Mondfee2

    Mondfee2 Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Hallo Cookie,

    danke für deine Antwort :-)

    die Bleistiftpunkte bzw. Striche sind an fast jedem Schrank über jeder Nischenrückwand und unter dem Wandboard.

    Die Arbeitsplatte wurde ja "zu kurz" bestellt.....und jetzt wills keiner gewesen sein.

    Danke für den Tipp mit dem Spülenschrank und mit den Rückwänden. Hab ich mir schon notiert :-)
     
  4. Judi1984

    Judi1984 Mitglied

    Seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    71
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Hallo Tina,

    aber wenn doch offiziel einer da war um die Küche auszumessen und ihr die Daten nciht selber an den *kfb* weitergegeben habt, dann ist doch eindeutig der Asumesser und somit das Küchenstudio Schuld. Die arbeiten schließelich zusammen.
    Das sind doch keien zwei getrennten Firmen oder?
    Unser *kfb* sagte uns damals.... na klar könntet ihr das selber ausmessen, abr davon würde er total abraten, weil das eben auch eigentlich nirgendwo etwas kostet.
    Er meinte in einem neuen Haus stimmen die Winkel halt ab und zu nicht und dann muss die Arbeitsplatte tiefer sein, damit man das anpassen kann.
    Wenn wir das z.B. selber ausgemessen hätte sagte er uns, und das nachher nicht gepasst hätte, dann hätten wir noch einmal gut 300 EUR extra bezahlen müssen.
    Unsere neue Küche wird zwar erst im September aufgebaut, aber die neue war vom gleichen Küchengeschäft. Haben wir uns unglaublich gut aufgehoben gefühlt und waren dann noch zusätzlich von allen die günstigsten.
    Würde den Namen ja gerne sagen, aber das darf man ja hier nicht.
     
  5. Mondfee2

    Mondfee2 Mitglied

    Seit:
    8. Juli 2013
    Beiträge:
    3
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Huhu Judi, die Küche wurde von einem Ausmesser - vom Möbelhaus- vermessen. Der sagt jetzt allerdings, das er alles soweit richtig gemessen habe, und auch eingetragen habe das die Wand nicht im Winkel ist, und es somit Schuld des Verkäufers sei. Dieser weist aber auch alle schuld von sich und schiebt den "Schuh" weiter....und sehr ominöser Weise ist der Messplan mit genau dieser Ecke irgendwo "verlegt" Naja wird alles irgendwie werden. :(
     
  6. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Fakt ist doch, dass Du nicht gemessen hast. Da die Platte nicht passt, zahlt der Händler. Welchen Mitarbeiter er dann dafür verantwortlich macht, kann Dir egal sein.

    Richte Deinen Schriftverkehr an die Geschäftsleitung und setze angemessene Nacharbeitungs- und Austauschfristen.

    Dies ist meine Meinung und so würde ich vorgehen.
     
  7. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    455
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Hallo Mondfee2,
    zu 1.) Bleistiftstriche
    -> da kann ich mich dem Rest nur anschließen, da muss eine Lösung her

    zu 2.) Arbeitsplatte steht von Wand ab Hier wären mal Bilder aus größerer Entfernung und ein Küchenplan nicht schlecht (wie schon weiter oben gesagt). Manchmal kann man bei der Montage soetwas noch richten.
    Wenn dem so ist wäre die Frage warum das nicht geschehen ist.
    Das kann man anhand deiner Bilder leider nicht beurteilen.

    (Das Auflageholz mit Dübeln ist eine Zinkleiste die sicher der Rest von einem anderen Schrank ist ... z.B. Spülen oder Herdschrank)

    zu 3.) Spülenbefestigung liegt auf Schrank auf
    Kannst du davon mal ein Bild schicken?
    Ob das ein Mangel ist, ist fraglich.
    Fakt ist, bei einer ordentlichen Montage sollte das ausgebessert werden.

    zu 4.) Fugen an Nischenrückwänden
    Diese würde ich nicht versiegeln.
    Denn die Spitze der Silikonkartusche würde garantiert die Tapete berühren & wieder Schaden anrichten.
    Das Silikon kann man außerdem aufgrund der Tapete nicht abziehen.
    Meine Empfehlung wäre diesen Punkt so belassen.
    Hier kann das Möbelhaus auch recht wenig dafür wenn die Wände krumm sind.

    zu 5.) Möbelhaus reagiert langsam ...
    Auch hier kann ich Cooki nur zustimmen.
    Deine Mängel musst du dem Möbelhaus schriftlich mitteilen & ihr müsst gemeinsam eine Lösung finden.
    Wer den Fehler gemacht hat interessiert dich an dieser Stelle nur sekundär.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2013
  8. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Wenn man nicht silikonieren kann, hat man vorher den Bereich abzukleben.

    Wenn der Schmutz und Staub von oben reinfällt, wird es zur Dreckecke.

    Transparent reicht doch.
     
  9. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    455
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    So sensibel wie die Tapete aussieht wird man darauf besser kein Klebeband kleben, denkst du nicht.
    Sicher bin ich deiner Meinung, dass Silikon besser wäre, aber nur wenn man dabei keinen Schaden macht.
     
  10. hannalena

    hannalena Mitglied

    Seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    753
    Ort:
    unterfranken
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    Mart, ist die Küche etwa von dir?
     
  11. mart

    mart Spezialist

    Seit:
    29. Aug. 2007
    Beiträge:
    455
    AW: Neue Küche...und doch unglücklich

    nein, natürlich nicht.
    zumindest nicht, dass ich wüsste ;-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Gestern um 09:56 Uhr
Badplanung für neue Eigentumswohnung. Ratschlag erwünscht Sanitär Montag um 10:45 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Haustür Haustechnik 18. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016

Diese Seite empfehlen