Warten Neue Küche (U-Küche?)

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
5cm Wangen? Ist das nicht einfach eine „kürzere“ Wange auf den Korpus geklebt? (Oder wie immer eine Wange befestigt ist)
 

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
So. Kurzes Update:
Mittwoch habe ich nochmal einen Termin mit der Küchenplanerin um die Eckblenden mit den Griffmulden zu besprechen und die Wangen.
@bibbi @moebelprofis @Evelin @menorca : Danke nochmal für die Tipps!

Nebenbei habe ich meine Stauraumplanung heute vervollständigt - siehe angehängtes Excel-PDF.
Ich bin noch nicht dazu gekommen alles in die Bilder einzutragen - und jetzt ist es für heute zu spät, hoffe aber es ist trotzdem verständlich. Falls ihr dazu noch Verbesserungsvorschläge habt, immer gerne!

Folgende "Arbeits-Idee" dahinter:
Der Laufweg von Geschirr/Gläserschrank zum Esstisch ist gerade. GSP ist direkt daneben zum einfachen entladen. MUPL zwischen Spüle und GSP, da wir super oft Essensreste (gerade von den Kids) entsorgen, dann kurz abspülen und in den GSP stellen. Das passiert bei jedem Essen, wohingegen ich viel seltener Koche/Schnibbel.
Kaffeemaschinen stehen in der Ecke zwischen Spüle und Herd, einfach weil ich sonst keinen "schönen" Platz finde.
Auf der Insel steht nichts, dort werde ich beim Kochen vorbereiten und meine Frau backen.
 

Anhänge

  • stauraum.pdf
    288,2 KB · Aufrufe: 42

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
Auf der Insel steht nichts, dort werde ich beim Kochen vorbereiten
da habe ich meine Zweifel, diese Idee hatte ich bei mir auch, aber wie KerstinB schon öfter geschrieben hat und auch bei mir zutrifft, man gravitiert am Ende doch zwischen Spüle und Kochfeld, weil's einfacher und bequemer ist. Niemand braucht Zuschauer beim Kochen, die machen eh was anderes. Es gibt keinen Mülleimer, kein Wasser auf der Seite, man trägt ständig irgendwas hin und her auch wenn es nur darum geht, zwischendurch das Schneidmesser unters Wasser zu halten. Wenn ich das richtig sehe, sind zwischen Insel und Spüle 160cm Zeilenabstand, genau wie es früher bei mir war.

Auch lt deiner Stauraumplanung (super gemacht) weist nichts daraufhin (außer der Folie), dass du dort vorbereiten wirst. Es gibt dort nur den Backkram, was auch passt für deine Frau.

Du hast dir wirklich sehr viel Mühe mit der Stauraumplanung gegeben, aber das meiste verstehe ich nicht. Ich glaube, es wird viel unnötige Lauferei geben. Meine Stauraumplanung würde zu 80% anders aussehen. Ich verstehe zB nicht, warum die kaffeemaschine zwischen Spüle und kochfeld stehen soll, wenn links von der Spüle 1.5m Platz sind, mal den unnötigen Aufsatzschrank (wenn, dann einen HS) weggerechnet. Der Aufsatzschrank macht halt so gar keinen Sinn. Der ist nicht tief, die Mikro steht dann wohl halb drin auf der AP, keine Ahnung.

Ein Schreibfehler hat sich bei Herdseite eingeschlichen, du schreibst, 30-30-30er US, der Kochfeld US sieht breiter als 30cm aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Ich habe mir so etwas in der Richtung schon fast gedacht. Der Aufsatzschrank ist (leider) nicht wegzudiskutieren….meine Frau. Ich wollte dort eigentlich einen Hochschrank . Die Mikro wird schon passen, ist eine ganz kleine (44x34,5x26), bzw. vielleicht 1-2cm überstehen.

Grundsätzlich hast du meine Bedenken nur bestätigt.

Wenn ich die Kaffeemaschinen in die andere Ecke (rechts vom Kochfeld) stellen würde und die Inhalte der 30er US so verändern, dass Messer und Brettchen links statt rechts vom Kochfeld sein würden hätte ich dort alles fürs Gemüse schnibbeln zusammen und müsste „nur“ über die Spüle zum Biomüll entsorgen. Das wäre ok, weil ich öfter Essensreste entsorge und dann das dreckige Geschirr kurz abspüle und dann in den GSP stelle, dafür ist (meiner Ansicht nach) der MUPL perfekt.
Alternativ könnte man den natürlich auch in den 30er links neben den Herd packen. Was denkst du?

Und ja, das Kochfeld bzw. der US ist 80 breit nicht 30.

Gerne auch weitere Vorschläge :-)
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
zB hast du geschrieben Kartoffeln in den OS, Ich kenne niemand, der Kartoffeln und Zwiebeln in den OS stellen würde, das ist umständlich und kann schwer sein.

In die OS stellt man leichte Sache, wie zB Gläser und Tassen. Für beides greift man von vorne weg und muss nicht kramen, nur so als Beispiel.

Ich habe also die Sachen, die ich ständig benutze an der Stelle, wo ich sie brauche. Nur die Waage ist beim Reis, weil ich den abwiege, dito das Wasser dafür auch (Reiskocher). Reis kaufe ich in 5kg Packungen.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.133
siehe angehängtes Excel-PDF.
Aus Sicherheitsgründen und auch aufgrund der Übersichtlichkeit bei mobilen Geräten öffne ich keine fremden PDFs.
MUPL zwischen Spüle und GSP, da wir super oft Essensreste (gerade von den Kids) entsorgen, dann kurz abspülen und in den GSP stellen. Das passiert bei jedem Essen, wohingegen ich viel seltener Koche/Schnibbel.
Deswegen empfehle ich immer die Spüle zwischen MUPL und GSP zu platzieren, damit man beim Einräumen beide offen lassen kann und dazwischen stehend Flüssigkeiten in die Spüle kippen, Essensreste in den MUPL abstreifen und Geschirr in den GSP geben kann, ohne einen Schritt gehen zu müssen. MUPL neben GSP bedeutet, dass man sich über ein von beiden beugen muss, um das jeweils andere zu erreichen.
Wie ist es, dass keiner schnibbelt? Kein Gemüse, keine Kartoffeln bei Euch auf dem Speiseplan?
 

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Wir haben normalerweise folgenden „Essensrhytmus“:

Wochentags:
Morgens: Kinder frühstücken Müsli oder Joghurt (oder beides) - Reste bleiben über. Meine Frau und ich frühstücken nicht, trinken nur Kaffee.
Mittags: Kinder essen in der KiTa warm, wir auf der Arbeit
Nachmittags: Kids essen daheim - meist Obst, Reste bleiben über.
Abends: Brot mit Belag. Reste bleiben über. (Sollten wir Abends kochen, dann nur „schnelles“ zb Nudeln mit Pesto)

Am Wochenende:
Morgens wie unter der Woche.
Gegen 10: zusätzliches Kinderfrühstück, meist Obst.
Gegen Mittag: Bruch, meist Brötchen mit Belag, dazu Eier, Tomate, Gurke (die wird geschält).
Gegen Nachmittag: Kuchen, der oft vormittags gebacken wird.
Gegen Abend: gekochtes Essen, dabei wird natürlich geschibbelt. - ein Abend pro Woche meist BBQ, den anderen Fisch.
 

isabella

Mitglied

Beiträge
15.133
Ach, meine war eher eine rethorische Frage - ich habe zurückgeblättert, die Küche ist eh schon bestellt, oder? Jetzt kannst Du Dich zurücklehnen...
 

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Ja und nein ;-) Vertrag ist unterschrieben. Am 05.01. ist der letzte Planungstermin für die letzten Details - dann wird bestellt.
 

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Und nochmals Hallo ;-)

Ich hatte heute den letzten Termin mit der Küchenplanerin - sie wird morgen dann final bestellen. Wir haben (wie von Isabella empfohlen) jetzt dem MUPL rechts neben die Spüle umgesetzt. Die aktualisierte Planung stelle ich dann sobald ich diese erhalten habe ein.

Eine Frage kam noch auf, die ich mitgenommen habe (und bis morgen früh Rückmeldung geben muss):
Aktuell geplant sind die Auszüge "Metro Box" mit 16mm Zargen
Gegen Aufpreis (ca. 400 Euro insgesamt) könnten wir die Auszüge "SLD Box" mit 8mm Zargen erhalten.
Wirklich nennen konnte mir meine KFB aber außer dem Design/leicht mehr Platz durch die dünneren Zargen keine Vorteile. Das Design wäre für mich kein Grund den Aufpreis in Kauf zu nehmen.

Rein von den praktischen / technischen Aspekten: Lohnt es sich für den "Platzgewinn" von 8mm je Seite / 16mm je Auszug auf die SLD Variante zu gehen? Oder gibt es ggf. noch weitere Vorteile, die für SLD sprechen?
 

Anhänge

  • Auszüge.jpg
    Auszüge.jpg
    27,6 KB · Aufrufe: 65

Evelin

Mitglied

Beiträge
17.161
Wohnort
Perth, Australien
stelle die Frage im Unterforum, wo ein KFB das eher liest
 

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.903
Wohnort
Ruhrgebiet
Man gewinnt zwar etwas Breite,aber man verliert ca 12-15mm Höhe weil die Schienentechnik unter den Schubkastenboden sitzt und nicht in der Zarge.
 

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
So hier jetzt der Vollständigkeit die Pläne der finalen Bestellung. Jetzt heißt es wirklich nur warten. MUPL ist wie vorgeschlagen nun nach rechts der Spüle gewandert.
Ebenso die Griffleiste in den Ecken und rund um die Insel herum. Jetzt heißt es wirklich warten und die vorherigen Umbauten (Fussbodenheizung, Fussboden, Mauerkasten umsetzen, Streichen) durchführen.

Nochmals vielen vielen Dank für eure Hilfe - im gesamten Forum habe ich super viele Inspirationen und Tipps gelesen, zusätzlich ganz besonders hier im Thread dann für die spezifische Unterstützung!

Ohne euch wäre es niemals so gut gelaufen!
 

Anhänge

  • Sicht auf Halbinsel.jpg
    Sicht auf Halbinsel.jpg
    44,9 KB · Aufrufe: 91
  • Sicht auf Halbinsel von hinten.jpg
    Sicht auf Halbinsel von hinten.jpg
    14,9 KB · Aufrufe: 84
  • Sicht auf Fenster.jpg
    Sicht auf Fenster.jpg
    64,9 KB · Aufrufe: 85
  • Rückseite Halbinsel.png
    Rückseite Halbinsel.png
    22,4 KB · Aufrufe: 88
  • Draufsicht.jpg
    Draufsicht.jpg
    106,6 KB · Aufrufe: 81
  • Draufsicht Herd.jpg
    Draufsicht Herd.jpg
    69 KB · Aufrufe: 77
  • Draufsicht Halbinsel.jpg
    Draufsicht Halbinsel.jpg
    33,8 KB · Aufrufe: 70
  • Draufsicht Fenster.jpg
    Draufsicht Fenster.jpg
    102,3 KB · Aufrufe: 75
  • Sicht auf Kochseite.jpg
    Sicht auf Kochseite.jpg
    80,3 KB · Aufrufe: 91

tobiasbkraemer

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
38
Kurzes Update:

KW14 kommt die Küche, 2 Wochen vorher unsere Handwerker für die Raumanpassungen.

Mauerkasten ist bereits angekommen, es ist ein Naber Compair Flow 150 mit Thermobox.
Fußboden ist ebenso ausgesucht, wir haben uns für Vinyl von KWG „Antigua Novel Hydrofix“ in der Farbe Kristalleiche entschieden.

Bezüglich Beleuchtung:

Unter den Hängeschränken bzw. In die Hängeschränke gibt es die Häcker LED Leisten (Lichttemperatur einstellbar), die über einen Lichtschalter gesondert zur Deckenlampe gesteuert werden können. Lichttemperatur werde ich dann vermutlich der DAH anpassen.

Unter der Arbeitsplatte in der Griffleiste kommt ein COB Streifen hin (liegt auch schon hier), der dann die Auszüge beim ausziehen von oben beleuchtet, sonst als Ambientebeleuchtung dient. Steuerbar und Dimmbar über einen weiteren Schalter.

Decke: Auslass ist genau mittig - wir sind noch unsicher was für eine Lampe, wird aber vermutlich ca. 3000 Lumen (300/qm) haben und Warmweiss.

Generell habe ich alle Lampen und Steckdosen über mein Hausautomationssystem angeschlossen, kann also beliebig kombinieren.

Unschlüssig bin ich mir, ob ich über der Halbinsel noch eine Hängeleuchte brauche oder nicht - dort ist aktuell kein Auslass, könnte ich aber legen lassen. Falls ja, würde ich die Lampe auch über den Schalter der Lampen unter dem Hängeschrank mit schalten.

Was denkt ihr, sollte ich dort noch etwas anbringen oder reicht die Deckenbeleuchtung? Die Insel ist ja nur für 5 mal im Jahr zum Backen und sonst als Deko/Kommunikationsraum gedacht.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben