Neue Küche, Probleme über Probleme

Dieses Thema im Forum "Mängel und Lösungen" wurde erstellt von MS-Tech, 5. Mai 2010.

  1. MS-Tech

    MS-Tech Mitglied

    Seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    4

    Hallo Zusammen!

    Ich bin über Google auf dieses Forum gestossen und vielleicht könnt ihr mir mal einen Rat oder ein paar Tips geben?

    Wir haben vor ca. einem Jahr eine neue Küche gekauft. Preis lag so bei ca. 7500.- EURO für ca. 8 - 9 qm.

    Die Geschichte dazu:
    Bei Anlieferung der Küche wurden auf der Treppe und auf dem frisch verlegten Boden nichtmal Decken oder ähnliches ausgelegt. Die Monteure trampelten von draussen einfach munter durch das ganze Haus. Wir hatten damals schon gesagt, dass die Monteure bitte Decken oder irgendetwas zum abdecken mitnehmen sollen. Uns wurde auch versichert, dass diese immer etwas dabei haben. War ja nun leider nicht so.

    Auf einen Tag schafften die Monteure es nicht die Küche aufzubauen, sodass an einem weiteren Termin weitergemacht wurde. Uns sind dabei bereits einige Mängel aufgefallen, die auch, unter Kompromissen, beseitigt wurden. Es war z.B. an einem Schrank hinten etwas ausgebrochen und wir ließen uns drauf ein, dass dies ein Monteur vor Ort repariert. Soweit ich weiß hätte ich auch auf einen neuen Schrank bestehen können. Das Problem war nur, dass wir bereits in der Wohnung waren und wir die Küche bereits benötigt haben.

    Als Wandverkleidung haben wir ein sog. Float-Glas montieren lassen. Dieses Glas hat einige Ausschnitte für Steckdosen. Nach einiger Zeit fiel so ein Steckdosenrahmen ab. Meine Frau steckte den Wasserkocher ein und wollte das Kabel wieder rausziehen. Dabei enteckten wir, dass unsere Steckdosenrahmen ausgeschnitten worden sind, ohne uns zu fragen. Als Befestigungsschrauben für die Steckdoseneinsätze wurden ganz normale Holzschrauben verwendet. Ich habe dann jede Steckdose ausprobiert und alle waren nicht wirklich fest angezogen, sondern haben gewackelt. Wir haben das auch wieder reklamiert und der Chef vom Küchenstudio hat eine Steckdose wieder mit korrekten Schrauben angeschraubt. Diese Schrauben hatte er irgendwo im Auto gefunden. Als wir ihn drauf aufmerksam gemacht haben, dass er doch bitte alle Steckdosen machen soll und er sich doch bitte Schrauben aus dem 2KM entfernten Ort holen sollte, die dafür geeignet waren, kam nur die Aussage, dass wir dafür auch einen Elektriker holen können. Er hat sich also geweigert alle Steckdosen zu machen und auch nciht die korrekten Schrauben dafür zu holen. War ihm anscheinend zu blöd. Lt. Angebot bzw. Kaufvertrag werden aber vom Küchenstudio auch Elektroarbeiten erledigt. Also haben wir einen Elektriker kommen lassen, der einige Steckdosen wieder montiert (nicht alle). Jedenfalls ist es nun so, dass wir an 2 Glasplatten einen ca. 20cm langen und einen ca. 50 cm langen Sprung haben. Die Sprünge traten erst mit der Zeit auf. Wir waren irgendwann mal eine Woche auf Mallorca und als wir nach Hause kamen, habe ich den großen Sprung entdeckt. Außerdem ist es so, dass diese Glasplatten ca. 5 mm über die Fensterlaibung stehen und in einem Eck habe ich sogar einen 1cm großen Abstand. Wir haben daraufhin telefonisch sowie schriftlich versucht, den Schaden repariert zu bekommen, was uns leider nicht wirklcih gelang. Es kamen immer wieder Ausreden, z.B. hat plötzlich unser Elektriker die Sprünge in den Glasrückwänden verursacht und die Rückwände können nur rechtwinklig geschnitten werden, sodass man damit leben muss, dass die Glasrückwände über die Fensterlaibung stehen oder auch etwas größere Abstände haben.

    Jedenfalls haben wir unseren Anwalt damit beauftragt irgendetwas zu erreichen. Nun sind wir in einem Beweisverfahren. Wir bekamen jetzt auch ein Schreiben von der Gegenseite und plötzlich wird behauptet, dass unser Elektriker die Steckdosen nach Anbringung der Glasrückwände montiert hat usw. Das war doch das Küchenstudio. Außerdem wird plötzlich behauptet, dass die Glasrückwände vom Küchenhersteller kommen und nicht aus einer Glaserei, welche diese Gläser für das Künchenstudio zur Verfügung stellt.

    Also so ungefähr ist die Geschichte. Genaueres weiß meine Frau. Die Einzelheiten habe ich gerade nicht im Kopf, sondern schriftlich zu Hause.

    Habt ihr schon mal solche Erfahrungen gemacht?

    Viele Grüße von mir

    MS-Tech
     
  2. topollino70

    topollino70 Mitglied

    Seit:
    2. Mai 2010
    Beiträge:
    9
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    hallo ms tech

    probleme mit küchenmonteuren kenne ich von meiner tante da hat es auch ca 6 monate gedauert bis sie es hin bekommen haben die abstände an türen und schubladen zu justieren.
    das ging auch mit drohung von rechtlichen schritten bis hin zum persönlichen "auflaufen" einiger familienmitglieder unsererseits.
    küchenpreis damals lag bei über 14000€ also keine billigküche oder so.
    ich denke du hättest bevor du einen fremden elektriker kommen läßt erst mal einen gutachter sich den schaden angucken lassen sollen. jetzt ist es natürlich schwer zu beweisen das er durch das anziehen der steckdosen schrauben diese sprünge nicht verursacht hat.
    ein bild von der gesamten küche und ein paar detailbilder wären nicht schlecht um mal zu sehen wo sich die schäden überhaup befinden.

    gruss aus Kölle
     
  3. MS-Tech

    MS-Tech Mitglied

    Seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Hi,

    danke für deine Antwort. Naja die Überstände haben ja nix mit dem Elektriker zu tun. Ich denke das wird ja jetzt auch in diesem Beweisverfahren geklärt.

    Was die Sprünge anbelangt haben wir ja das Küchenstudio verständigt. Ich dachte eben es geht auch ohne Gutachter. Meiner Meinung nach wurden eben diese Steckdosen bereits von Anfang an falsch montiert, falsche Schrauben etc. Außerdem kann ich nirgends sehen, dass zwischen Steckdosenausschnitt und Wand eine Silikonfuge gemacht wurde, sodass soetwas gar nicht passieren darf.

    Ich guck mal bzgl. Bilder.

    Viele Grüße

    MS-Tech
     
  4. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.398
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Ich vermute, dass die Steckdosen bei hohlliegender Nischenwand mit zuviel Druck eingesetzt wurden. Das Glas bekommt dann mechanische Spannung und irgendwann macht's "knack". Da Silicon sich auch zusammendrücken lässt, ist das keine Lösung des Problems. Hier hilft nur ein Hinterfüttern mit weniger elastischem Material.
     
  5. MS-Tech

    MS-Tech Mitglied

    Seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Hallo Martin,

    danke für deine Antwort. Es wurde aber hier nichts Hinterfüttert. Das Hinterfüttern mit Silikon habe ich mir als Laie gedacht. Bin ja kein Küchenmonteur und weiß da etwas zu wenig. Zwischen Wand und des hinter der Glasrückwand befindlichen Sichtschutzes habe ich immer mehrere Millimeter Abstand.

    Es gilt eben zu klären wer hätte was machen müssen.

    Viele Grüße

    MS-Tech
     
  6. Gatto1

    Gatto1 Spezialist

    Seit:
    3. März 2009
    Beiträge:
    2.002
    Ort:
    Naumburg
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Hallo MS,

    das mit dem Hinterfüttern ist so eine Sache.
    Normalerweise sind die meisten Wände nicht ganz eben geputzt. Aus dem Grunde haben viele Glaswandsysteme eine Art Unterlegscheiben aus Gummi (bei Schraubmontage) oder werden nur mit Silikonstreifen mit der Wand verklebt. Eine vollflächige Verklebung oder Hinterfütterung ist normalerweise weder üblich noch notwendig.
    Erst wenn die Wand sehr "wellig" ist, wird die Platte in den dicksten Löchern unterfüttert.

    Darüber hinaus ist es auch sehr gut möglich, das die Schrauben der Steckdosen so fest angezogen wurden, das das Glas zuviel Spannung erhielt - wie Martin schon geschrieben hat.

    Da wird es wohl schwer werden nachzuweisen, wer wann und wie fest an den Schrauben gedreht hat.
     
  7. MS-Tech

    MS-Tech Mitglied

    Seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    4
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Hallo,

    danke für deine Antwort. Naja wie schon geschrieben, sind immer 2 - 3 Millimeter Platz zwischen Glasrückwand und Mauer. Beim ersten Sprung hat unser Elektriker gar nichts gemacht, denn da hat nur das Küchenstudio rumgeschraubt.

    Ach ja die Glasrückwände wurden NICHT mit Silikonstreifen verklebt, sondern punktuell.

    Ich denke ich werde sehen, was dabei rauskommt. Ich hoff nur das Beste, denn wir haben schon über so manche Dinge hinweg gesehen. Ich finds halt total unfair, dass man sich nicht anderweitig einigen konnte.

    Viele Grüße

    MS-Tech
     
  8. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.398
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    @ Gatto: ich meinte auch nicht flächiges Hinterfüttern, sondern nur im direkten Bereich der Steckdosenausschnitte.
     
  9. Berde

    Berde Spezialist

    Seit:
    16. Feb. 2010
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Am Fuß der Schwäbischen Alb
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Könnte man in seinem eigenen Haus nicht selber den Boden
    abdecken???

    lena
     
  10. Wolfgang 01

    Wolfgang 01 Spezialist

    Seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    3.404
    Ort:
    Lipperland
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Hallo MS-Tech,

    kannst du mal Bilder hochladen?

    Sind über der Nischenrückwand Hängeschränke? Wir hatten mal so ein ähnliches Problem. Da haben sich im Laufe der Zeit die Hängeschränke ein kleines bißchen abgesenkt und die darunter befindliche Glas-Nischenrückwand zerbröselt.

    LG Wolfgang
     
  11. kuechen-doc

    kuechen-doc Spezialist

    Seit:
    12. Feb. 2009
    Beiträge:
    15
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Ne macht man nicht, dann sind die Beschädigungen nicht zu sehen, die schon da waren. Erst als Monteur zeigen lassen, dass kein Fehler im Boden und dann abdecken selber abdecken. So hab ich es meinen Monteuren immer beigebracht.
     
  12. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.564
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Neue Küche, Probleme über Probleme

    Bezüglich der Auslegeware gibt es eine ziemlich eindeutige Regel:

    Entweder hat es der Kunde bereits getan, dann ist es gut, oder die Monteure machen es, dann ist es auch gut.
    Ohne Schutz zu arbeiten ist eine Sauerei. Meist sind das auch die, die zu Hause mit Filzpantoffeln rumlaufen und diese auch für Besucher bereit halten. ;-)

    Bei den Glas-NRW scheint es sich um billiges Glas vom Glaser zu handeln. ESG reisst nicht sondern zerbröselt. Hab schon genug davon kaputt gemacht, um es zu wissen. In gewissen Bereichen ist ESG vorgeschrieben und die Küche gehört meines Wissens dazu.

    Der Einbau von Steckdosen in die Glasrückwand ist i.d.R. nicht die Aufgabe des Küchenstudios, falls nichts anderes vereinbart wurde. Sollten die Monteure sich allerdings trotzdem daran versuchen, müssen sie es auch richtig ausführen.
    Blöderweise sind die Steckdosenausschnitte im Glas fast immer oval und sehr gross gehalten. Der Einbau der Steckdosen erfordert sehr viel Feingefühl - auch für das Material. Weil sich viele Elektriker damit schwer tun machen wir das selbst. Natürlich gegen Berechnung.

    Ein Überstand des Glases an den Fensterleibungen ist zwingend zu vermeiden. Beim Aufmass sollte man lieber etwas Negativtoleranz einplanen. Quasi lieber 1cm zu kurz als 1cm zu lang.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen