Neue Küche ohne Griffe mit matt lackierten Fronten

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
Hallo,
zuerst ein herzliches "Grias enk" aus Bayern. Wir lesen hier schon eine Zeit mit und möchten uns nun auch hilfesuchend an euch wenden.

Wir sind gerade dabei ein Haus aus den 60gern zu sanieren - das heisst alles neu (Fenster, Estrich, Installationen, Elektrik usw.). Und jetzt sind wir eben bei der Küchenplanung angelangt.

Vorgestellt haben wir uns eine Küche ohne Griffe mit matt lackierten Fronten in "Lavaschwarz". In die Küche müssen auf jeden Fall oben genannte Geräte von Miele (Ofen und Dampfbackofen) und am liebsten ein Induktionskochfeld von NEFF mit Twistpad Steuerung (80ger oder 90ger Breite mit Fläche für Bräter und insgesamt 5 Kochfelder wobei eine Kochfläche Platz für eine große Pfanne haben sollte). Die Dunstabzugshaube sollte so leise wie irgend möglich sein. Bei der Suche sind wir hier auf eine Miele Dunstabzugshaube mit Schalldämpfer gestossen. Die Arbeitsplatte hätten wir gerne in Massivholz. Hier hat uns das erste Küchenstudio eine Massivholzplatte von Lehner in Teakholz um 5800 € angeboten. Das zweite Küchenstudio hat uns eine Platte in Eichenholz auch von Lehner um 3000 € angeboten allerdings meinte das zweite Küchenstudio wir sollen uns doch eine Platte vom Schreiner besorgen wäre viel günstiger und das Gleiche...

Vorgestellt haben wir uns, dass der Küchenteil der an der Wand steht verkoffert wird und da die Verkofferung ja nicht sonderliche breit ausfallen wird hätten wir auch links und rechts neben der Kochinsel in der gleichen Breite eine Mauer gesetzt bzw. einen Trockenbau.

Baulich sind wir total flexibel, das heisst wir können Elektrik wie auch Zu- und Abflüsse setzen wie wir möchten. Auch die Türe können wir noch beliebig versetzen. Allerdings bevorzugen wir die Türe so wie bisher eingezeichnet, da dies der kürzeste Weg auf die Terrasse wie auch zum Hauswirtschaftsraum wäre.

Das erste Küchenstudio hat die Kochinsel mit 120cm Breite geplant - also zwei 60ger Schränke hintereinander. Das zweite Küchenstudio hat die Kochinsel mit 100cm Breite geplant - also einem 60ger Schrank und einem 35ger Schrank. Das heisst weniger Stauraum und Arbeitsfläche, dafür aber mehr Raum für den Esstisch. Wir sind da ehrlich gesagt hin und her gerissen. Einerseits möchten wir viel Arbeitsfläche, aber es soll auch noch ein großer, ausziehbarer Tisch Platz finden. Die Küche soll auch großzügig und nich eingepfecht bzw. vollgepfercht wirken.

Wir freuen uns auf etwas Input und ev. die eine oder andere neue Idee.

Vielen herzlichen Dank,
Tinalaaa




Checkliste zur Küchenplanung von Tinalaaa

Anzahl Personen im Haushalt : 2
Davon Kinder? : keine
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 160 / 190 (Hauptbenutzer ist 160 wobei wir beide öfters kochen)
Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 75
Fensterhöhe (in cm) : 145
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 122 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube? : Umluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : wenn möglich
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80 cm oder 90 cm
Spülenform: : 1,5 Becken ohne Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle, Dampfgarer ohne Wasseranschluß
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : so groß wie möglich mit Auszieh Möglichkeit
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Täglich zum Essen, auch mal zum Arbeiten. Die Küche soll der Mittelpunkt der neuen Wohnung werden.
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 91
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Schneidemaschine (z. B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Wir kochen täglich mindestens einmal. 1 mal warm. Menüs eher selten, aber auch ab und zu mal.
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : ja, vielleicht 1 mal pro Woche zu zweit.
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Sie ist zu klein und hat zu wenig Stauraum.
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Die oben genannten Geräte, ansonsten sind wir flexibel.
Preisvorstellung (Budget) : bis 20.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
AW: Neue Küche

Tinalaaa,
so ohne kompett vermaßten Grundriss können wir dir leider nicht helfen.

Hast du dir deinen Farbwunsch "Lavaschwarz" gut überlegt? Denn eine Küche steht in aller Regel ca. 20 Jahre bevor sie erneuert wird. Meine Alte lebte sogar 30 Jahre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hobby-Chef

Hobby-Chef

Mitglied
Beiträge
2.493
AW: Neue Küche

Wen Ihr sowieso APL extra Von. Schneider be sorted müsst, Damm könnt Ihr auch gleich die ganze Küche vom Schreiner machen lassen u braucht nicht mehr zum Studio zu gehen. Könnendrn Küchenschreiner kann auch Küche aus Lack, Schichtstoff , hokz nach Wunschfarbe herstellen.

VG, H-C
 

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Tinalaaa,
so ohne kompett vermaßten Grundriss können wir dir leider nicht helfen.
Entschuldige bitte, ich dachte der andere reicht vielleicht. Wir haben nämlich nur einen neuen Plan der nicht stimmt, da die damals das Haus ganz anders gebaut haben als es geplant wurde ;D . Wir werden auch noch einige bauliche Maßnahmen vornehmen. Aber ich werde gleich versuchen das aufzuzeichnen und dann nachzureichen.

Hast du dir deinen Farbwunsch "Lavaschwarz" gut überlegt? Denn eine Küche steht in aller Regel ca. 20 Jahre bevor sie erneuert wird. Meine Alte lebte sogar 30 Jahre.
Unsere Küche sollte auch mindestens 20 Jahre, wenn nicht länger halten. Und wir finden Lavaschwarz sehr schön und auch zeitlos, da wir ohnehin einen sehr hellen Raum haben und der Boden soll ein warmer Holzparkett werden. Durch die Arbeitsplatte und Esstisch aus Massivholz und den Boden wird das hoffentlich trotzdem sehr wohnlich. Wir hatten auch überlegt einen Teil der Küche hellgrau/beige oder weiss zu machen, aber das macht die Küche auch nicht wohnlicher bzw. schaut das dann mit der Holzarbeitsplatte so "scheckig" aus. Was noch eine Option wäre, ein paar Fronten aus Massivholz oder Echtholzfurnier zu machen, aber laut Küchenstudio kommt die Küche dann nochmals 3000 - 5000 € teurer und wir liegen jetzt schon über 20 000.-. Und Fronten in Holzoptik oder eine Arbeitsplatte in Holzoptik gefällt uns einfach nicht. Wenn Holz, dann richtig...
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
AW: Neue Küche

ich kann leider keine Anhänge sehen. Hast du vielleicht deine Bilder auf privat stehen oder hochgeladen und dann wieder gelöscht. So kannst du sie zwar sehen, da sie noch in deinem Cache stehen, aber wir nicht.

Und bitte nur zitieren, wenn die Antwort nicht zuzuordnen ist, denn es hindert den Lesefluss.
 

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Hallo,
ich habe mein bestes gegeben und versucht den Plan mit dem iPad zu zeichnen - ging nicht so toll und die Räume passen nicht so ganz - sind von den qm her alle größer. Aber ich habs nicht besser hin bekommen und ich denke ihr habt so einen Überblick und das reicht so. Ich konnte die Räume leider nicht beschriften, das hat einfach nicht geklappt… Die Wohnung befindet sich im 1. OG. . Wohnzimmer, Gästezimmer, ein weiteres Bad und das Büro befindet sich im Dachgeschoß.

Der Raum mit 7qm ist der Hauswirtschaftsraum. Der Raum mit 9,2qm ist das Badezimmer. Die anderen 3 Räume sind Kinderzimmer und Schlafzimmer.
 
moebelprofis

moebelprofis

Spezialist
Beiträge
3.540
Wohnort
Neumarkt i.d.OPf.
AW: Neue Küche

prinzipiell kann ein Schreiner die Platten schon ähnlich ausführen wie Lechner - ob das günstiger ist wage ich zu bezweifeln... Die Unterschiede bei den verschiedenen Hölzern sind durchaus realistisch.

Welches 'lavaschwarz' hat euch denn gefallen? Die Farbbezeichnungen sagen ohne Angabe des Küchenherstellers wenig aus ;-)

Bei der Dunsthaube: schaut euch doch mal
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
an, die sind ebenfalls sehrhochwertig und meist noch ein Stück leiser als Miele-Modelle.

Grüße aus Bayern nach Bayern :cool:
 

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Hallo,
vielen Dank für den Tipp mit der Haube - das werden wir uns auf jeden Fall ansehen.

Ich weiss nicht welche Küche uns Küchenstudio 1 angeboten hat - also die Marke. Wir haben auch das Angebot nicht bekommen - das geben sie nicht her.

Küchenstudio 2 hat uns Schüller angeboten. Die Fronten schauen aber bei beiden Küchen sehr ähnlich um nicht zu sagen gleich aus. "Lavaschwarz - matt"
 
Mela

Mela

Premium
Beiträge
7.671
AW: Neue Küche

Ich habe einmal deine Planung etwas verändert.

Beginnend planoben rechts, HS komplett eingekoffert. Möchlich wäre auch eine Schrankhöhe von 225 cm und dann die Abkofferung bis zur Decke. Wäre mir aber bei einer Schrankhöhe von 212 cm zu mächtig.
60er Vorrat mit Innenauszügen
hochgesetzte GSM
halbhohe Schränke für BO und Dampfgarer - hier Gerätegarage
60er Vorrat oder Kühle
60er wie vor

Halbinsel, rechts beginnend:
7,5 cm Wange
40er Auszug 3-3 mit Innenschublade
60er Spüle
40er MUPL
90er Auszug
90er Auszug mit Kochfeld
40er Auszug
7,5 cm Wange
 

Anhänge

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Hallo,
zuerst einmal vielen Dank für die Mühe und die abgeänderte Planung.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher ob die Küchenbauer eine Schrankhöhe von 225 oder 212 cm gewählt haben. Wir möchten aber auf jeden Fall eine Abkofferung bis zur Decke. Weiters soll neben der Kücheninsel links und rechts auch so eine kleine Wand stehen wie hinten, und die Arbeitsplatte würde da dann drüber laufen. Dann wäre die hintere Küche genau gleich breit wie vorne und wir haben ein paar cm mehr Arbeitsfläche. Ich weiss nur nicht wie ich das im Alno Planer einfügen kann.

Die Gerätegarage finden wir schon eine gute Idee, aber wir hätten das lieber alles in den Schränken verstaut/versteckt. Dort würden wir dann Steckdosen usw. integrieren so dass man die Küchenmaschine dann auch mal im Schrank benutzen kann. So oft verwenden wir die ja nicht. Für Geräte wie Brotbackautomat, Pizzaofen, Eismaschine usw. hätten wir im Hauswirtschaftsraum eine Theke gebaut wo man die Geräte aufstellen und auch benutzen kann.

Bezüglich der Geräte nebeneinander hatten wir mit Küchenplaner 1 eine riesen Diskussion. Der Dampfbackofen (Miele DGC 6600 oder 6800) hat nämlich eine Nischenhöhe von 45 cm und der Backofen eine Nischenhöhe von 60 cm. Jetzt wollte der Küchenplaner dass wir die Wärmeschublade von Miele dazu nehmen, damit das optisch wieder passt. Das möchten wir aber auf gar keinen Fall da wir das Ding vielleicht 2 mal im Jahr wenn viele Gäste da sind benutzen würden und da wäre die dann ohnehin wieder zu klein - da tuts der Backofen dann auch um Teller zu erwärmen… Dann wollten wir einfach eine Schublade statt dessen hin bauen, aber eine Schublade in diesr Höhe gibt es scheinbar nicht - sagen beide Küchenbauer. Und naja, deswegen die Geräte übereinander. Finde ich die beste Option wegen der Optik. Praktischer wäre ganz klar nebeneinander.

Die MUPL finde ich übrigens sehr cool - da habe ich gestern Fotos im Forum gesehen und mir gedacht "sowas brauchen wir". Wir waren nämlich ohnehin schon schwer am überlegen wie wir das mit dem Müll machen, da diese kleine Müllschublade unter der Spüle eigentlich schon sehr mickrig ist. Aber ich weiss jetzt schon, dass Küchenplaner 1 sich die Hände über dem Kopf zusammen schlägt weil die Front dann optisch nicht mehr einheitlich ist.

Bezüglich des Tisches sind wir auch noch ganz schwer am überlegen. Ich möchten unbedingt auf einer Seite des Tisches eine Bank bzw. wenn möglich auf beiden Seiten. Das Problem ist aber, dass unsere Fenster nur eine Brüstungshöhe von 75cm haben. Sprich wenn ich da hinten eine Bank hin stelle dann gehen die Fenster nicht mehr auf - optional bräuchte ich also zwischen Fenster und Bank einen Abstand von 1m damit man die Fenster ganz öffnen kann. Möglich wären auch 70 oder 80 cm, damit man dann im Fall auf machen kann zum Putzen und stoss lüften. Was auch ginge wäre Küchenseitig eine Bank - wir werden ohnehin immer auf der Bank sitzen - und auf der Fenster Seite Stühle die man dann ja ganz an den Tisch rücken kann. Und wenn Besuch da ist werden nicht gerade die Fenster ganz offen sein ;-). Das ist halt dann auch eine Überlegung wegen der Kücheninsel. Ob ich die jetzt mit zwei 60gern, also 120cm oder eben mit einem 60er und einem 40er - dann also 1m mache. Wären 20cm mehr für den Tisch. Allerdings dann auch 20cm weniger Arbeitsfläche und Stauraum. Ein absolutes für und wieder…

Ich hoffe ihr könnt das alles verstehen und ich bin nicht zu kompliziert…

Auf jeden Fall schon einmal vielen herzlichen Dank für eure Meinungen.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Neue Küche

Die Wärmeschublade wirst Du öfter als 2x im Jahr nutzen. Dampfgegarte Speisen kühlen schneller ab als die aus dem Topf. Frag mich nicht warum, aber es ist so. Da erhöht ein vorgewärmter Teller den Genuss ungemein. Wir dachten auch erst, die Wärmeschublade wird nur wenig genutzt. Jetzt wissen wir es besser.
 

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Hallo Martin,
danke für deinen Einwand. Aber wenn dann doch eine größere Schublade oder!? Weil 15 cm Höhe sind doch ein Witz. Dann haben wir auch wieder das Problem mit der Asymmetrie. Lässt man das Ding denn immer laufen? Irgendwie kann ich mich damit einfach nicht so recht anfreunden…
 
Tara

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Neue Küche

Wir garen in der Wärmeschublade auch Niedertemperatur. Das Fleisch wird wunderbar zart.
Allerdings muss ich sagen, dass wir sie nicht sooo oft benutzen und es zumindest für mich kein must have ist.
Mit der Höhe hast du auch recht. Besser wäre eine Höhere. Aber es passen in die kleine Wärmeschublade von Miele 8große und 8kleine Teller gleichzeitig hinein (hinten siehst du die 8 Teller).
 

Anhänge

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Hallo Tara,
vielen Dank für das Bild! Ich hatte es fast befürchtet, dass nur 4 große Teller rein gehen. Das finde ich einfach ein bisschen wenig! Und garen mit Niedertemperatur kann man im Ofen denke ich auch :-).

Küchenplaner 1 meinte wir sollen die Wärmeschublade alleine schon wegen der Optik einbauen und das möchten wir eigentlich nicht. Dann doch eher den Dampfbackofen in XXL - dann wären beide Geräte gleich gross.
 
Tara

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Neue Küche

8 große Teller (die anderen waren in der Geschirrspülmaschine;-))

Hinten kannst du es bei den kleinen Tellern abzählen. Hab extra ein bisschen die Schublade hineingeschoben, dass man sieht, dass es von der Höhe her passt.

Und ich habe grad nochmal probiert, es passen auch 2 große Teller hintereinander hinein. Also passen insgesamt 16 große Teller hinein.
 

Tinalaaa

Mitglied
Beiträge
13
AW: Neue Küche

Ah sorry, falsch verstanden / gelesen ;-). Gut bei 16 Tellern kann man auch mal wen einladen ;-) und muss nicht nach jedem Essen wieder die Lade voll machen ;-).

Lässt man das Ding dann Tag und Nacht laufen oder stellt man die an wenn man zu kochen beginnt?

Wie gesagt, ich kann mich mit dem Teil so gar nicht anfreunden ;-). Aber wenn man es hat will man es vermutlich nicht mehr missen. Wenn man es nicht hat vermisst man es allerdings auch nicht ;D

Eine Sache ist mir gerade eingefallen wozu die gut wäre. Hefeteig gehen lassen und Sauerteig ansetzen *g*. Allerdings wäre die 15er dann zu klein… Und es ging bisher auch ohne.
 
martin

martin

Moderator
Moderator
Beiträge
10.233
Wohnort
Barsinghausen
AW: Neue Küche

Es reicht normalerweise das Teil ca. 15-20min vor dem Servieren einzuschalten. Laufzeit kann von 1 bis max. 4 Stunden eingestellt werden.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche

Du wirst Staunen, wieviel in die 15cm Wärmeschublade passt. Ich hatte diese 5 Jahre lang und war sehr zufrieden. Neben Tellern passen auch mehrere Schüsseln gleichzeitig hinein.

Ausserdem:
  • NT-Garen
  • Teige gehen lassen
  • Schokolade / Butter / Wachs etc schmelzen lassen
  • Speisen warmhalten

Nein, es ist kein MUST aber sehr angenehm.
 

Mitglieder online

  • moebelprofis
  • Ritterburg2.0
  • Snow
  • coja
  • Helmut Jäger
  • mozart
  • Michael
  • Elba
  • Gastkonto
  • tremola2
  • Magnolia
  • doppelkeks

Neff Spezial

Blum Zonenplaner