1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von jiri01, 15. März 2010.

  1. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg

    Hallo zusammen,

    bin neu hier und unsicher mit der Küchenplanung. Eigentlich wollten wir eine Ikea Küche kaufen. Elektrogeräte sind kompl. vorhanden (Neff Induktionskochfeld 60cm, Neff vollintegrierter 60cm Geschirrspüler, Neff vollintegrierter Kühlschrank 177cm KGL 835).
    Eventuell wollen wir noch eine Einbau-Mikrowelle anschaffen, aber das ist erst mal eher unwichtig.


    Also, die Küche ist so weit geplant, komme bei Ikea auf ca. 4000Euro (Kleinkram wie Griffe hab ich noch nicht dabei gepackt, weil wir noch nicht wissen, welche es werden sollen). Mehr ist eigentlich auch nicht drin, da wir das ganze Haus kernsaniert haben.

    Macht es bei dem Budget Sinn, in ein Küchenstudio/Möbelhaus zu rennen?

    Mich stört bei der Ikea Küche am meissten, das der Korpus jeweils nur 70cm hoch ist.

    Die Planungsdatei vom Ikea Planer hänge ich mal dran. Die Ikea Elektrogeräte habe ich nur so dabei gepackt, damit man sieht, wo was hin kommt.

    VG
    Jiri01
     

    Anhänge:

  2. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Jiri,
    kannst du bitte noch ein oder zwei Screenshots als Ansichten und vor allem einen Screenshot vom Grundriss machen und anhängen? Danke.

    Pauschal (ohne den Grundriss zu kennen) würde ich sagen ... es lohnt sich. Schüller, Nolte, Nobilia, Beckermann mal so als mögliche Hersteller genannt. Es sei denn, du möchtest Holzfronten wählen, da wird es eng.

    Bei dem Ikea-Preis ist ja auch noch keine Lieferung und Montage dabei.
     
  3. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Meinst du Screenshots aus dem IKEA Planungstool erstellen?
    Weil mehr könnte ich auch leider nicht anbieten, da ich keinen Grundriss zur Hand habe.
     
  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Jo, genau *top*
     
  5. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    So ich hoffe mal, du kannst damit was anfangen
     

    Anhänge:

  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Ist das eine offene Küche?
    Gibt es das Abluftloch schon? Dort, wo das Kochfeld sitzt?

    Ich habe gerade nochmal gelesen .. 185 cm groß, da würde ich defintiv auch kein Ikea wählen. Arbeitshöhe könnte doch bestimmt ca. 97 bis 100 cm sein ... oder? Ich habe 98 cm bei 180 cm Größe.

    --> Korpushöhen - Rastermaße - Auszugs-Innenmaße - Stauraumplanung
    --> Tote Ecken gute Ecken
    --> Apothekerschrank
    Backofen .. im Hochschrank? Oder unter Kochfeld? Der ist doch auch vorhanden .. oder? Mikrowelle soll ja etvl. dazukommen.

    Vielleicht kannst du noch 2 Ansichten als Screenshots anhängen.

    EDIT: Wichtig ... die Brüstungshöhe des Fensters?
     
  7. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hi!

    Wie gut seid Ihr denn im Basteln? Bei IKEA und so einer Arbeitshöhe kann man mit etwas handwerklichem Geschick oben auf die 70cm Korpusse noch einen 13cm hohen Aufsatz stellen (mit Dübeln an den Seitenteilen fixieren) und nochmal eine Lage Schubkästen dazunehmen. Macht mit 10cm (Capita) Beinen/Sockel + 4cm Arbeitsplatte 97cm Arbeitshöhe. Gäbe dann z.B. unten 31cm, 26cm Auszüge und zwei 13cm Schubkästen.
    Funktioniert bei Unterschränken mit Türen und Auszügen gleichermaßen.

    Gruß
    Andrea
     
  8. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Jau, ist eine offene Küche. Abluftloch noch nicht vorhanden...das müsste irgendwo neben das Fenster. Es handelt sich um eine Doppelhaushälfte und die Wand hinterm Herd geht zum Nachbarhaus.

    Problem bei der Arbeitshöhe ist...meine Frau ist nur 1,60m groß und wir müssen einen Kompromiss finden. Unsere jetzige Küche hat 102cm Höhe, für mich perfekt, aber sie ist nur am meckern ;-)

    Backofen ist vorhanden und soll in den Hochschrank, zusammen mit ner Mikrowelle. Brüstungshöhe des Fenster müsste ich mal messen.

    Hänge noch nen Screenshot dran, vielleicht sieht man es da besser.
     

    Anhänge:

  9. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    ...achso, dann hat sich die Bastelei schon erledigt. Oder vielleicht könnt Ihr ja zwei Bereiche einrichten bzw. irgendwo eine ausziehbare und somit niedrigere Schnippelfläche integrieren - wenn Du der Hauptbenutzer bist und Deine Frau nur gelegentlich was in der Küche macht.
     
  10. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    .. habt ihr eine Arbeitsteilung in der Küche? (zb. Du kochst, Deine Frau bäckt?) da könnte man die Arbeitsbereiche mit entsprechenden Höhen ausstatten.

    Bei dem Grössenunterschied würde ich mir eine andere Frau suchen oder zwei unterschiedliche Arbeitshöhen in der Küche einbauen ;-) . ( was immer einfacher umzusetzen ist *tounge*)

    Kompromiss hat den einzigen Vorteil, dass er für beide gleichermassen nicht funktioniert.
     
  11. tantchen

    tantchen Premium

    Seit:
    29. Jan. 2009
    Beiträge:
    6.240
    Ort:
    Bodensee
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Könnte mir auch eine Art "G" vorstellen:
    unten rechts eine kleine Halbinsel mit Kochfeld und den daran anschließenden Arbeitsbereich unter dem Fenster durch bis zur Ecke niedriger planen.
    Dann die Spülenzeile ein Raster höer fortsetzen und die Spüle wenns irgendwie geht weiter nach rechts setzen. Evtl. dann den Hochschrankblock weiter nach oben zur Ecke schieben, vielleicht mit Nischenregal oder später mit Rollo-Aufsatzschrank versehen.
    Somit hätte jeder eine ausrechend große Arbeitsfläche in "seiner" Höhe.

    Gruß
    Andrea
     
  12. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Also die Anordnung der Küche wollte ich nicht ändern, das soll schon ein "U" bleiben/werden.
    Alles andere wird mir sonst auch zu eng.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Jiri,
    wie ist denn nun die Brüstungshöhe des Fenster? :-\

    EDIT: Und wer arbeitet mehr in der Küche, du oder deine Frau? Nach Checkliste wärst du es ;-)


    Und, wie geht der Raum weiter, wenn er offen ist? Eine halbwegs proportionale Handskizze würde ja reichen. Kann man mit der Digicam abfotografieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  14. neko

    neko Mitglied

    Seit:
    24. Juni 2009
    Beiträge:
    2.363
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Vielleicht gibt ja die Fensterbrüstung was her und man kann einfach diese komplette Seite 'tiefer legen'?

    Das muss dann aber auch etwas zu Eurer Arbeitsweise passen.

    Problematich sind ja eigentlich nur: schnippeln und Teig kneten, in hohe Töpfe guggen (kann man sich aber auch verkneifen).

    @Vanessa: Andere Frau scheidet erfahrungsgemäß genauso aus, wie anderer Mann. Aber bei der heutigen Scheidungsrate... *duck* *Kopf_einzieh* (nein, an sowas Häßliches wollen wir garnicht erst denken)

    neko
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2010
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Jiri,
    auch wenn du bisher die U-Form bevorzugst, habe ich mal L mit Halbinsel gewählt.

    Hochschränke:
    - Kühlschrank
    - hochgebaute Spüma mit Klappfach obendrüber für einfache Standmikrowelle. Die Anschlußschläuche können von der Spüle ohne Probleme im Sockelbereich gelegt werden
    - hochgebauter Backofen mit Auszügen für Vorräte unten drunter

    Wandzeile in angenehmer Höhe für 160 cm Körpergröße und zum Kochen auch für die 185 cm Körpergröße. Am Spülbecken wird es etwas ungemütlich, aber, soviel spült man heute ja nicht mehr.
    - 45er Auszugsunterschrank für weitere Vorräte
    - tote Ecke
    - 60er Spülenschrank
    - 2x80er Auszugsunterschrank
    - 1x60er Auszugsunterschrank

    Halbinsel in ergonimischer Höhe für die 185 cm Person .. gut auch als Buffetanrichte oder angenehm große Arbeitsfläche für Weihnachtskekse backen, Nudeln machen usw. zu nutzen
    - 2x80er Auszugsunterschrank
    - APL steht 30 cm über
    ==> 160x90 cm Arbeitsfläche

    Kaffeemaschine kann gut links von der Spüle auf dem 45er Unterschrank stehen.
    -
    Hängeschränke nach Wahl.
     

    Anhänge:

  16. ulla

    ulla Premium

    Seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    4.619
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Jiri, ja, es macht Sinn, in ein Küchenhaus zu gehen. Aus dem von Dir bereits genannten Grund (geringe Korpushöhe bei IKEA) und weil man oft die Montagekosten vergisst.

    Wir hatten bei unserer Vorgängerküche auch eine IKEA und eine vom Hersteller Nobilia aus dem Küchenhaus im Vergleich. Die von Nobilia ist qualitativ immer noch hochwertiger und variabler und der Preisunterschied (wenn man die Montage mitberücksichtigte), war 600 Euro mehr bei der Nobilia. Das ist nicht viel Geld, wenn man bedenkt, dass so eine Küche jahrzehntelang halten soll.

    Schaue Dir mal Küchen des Herstellers Nobilia an.

    Viele Grüße, Ulla
     
  17. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Erst mal vielen Dank für eure Anregungen. Kerstin, dein Vorschlag sieht wirklich gut aus. Ich muß mir das alles nochmal in Ruhe durchdenken. Die Fensterbrüstung konnte ich immer noch nicht messen, ich war noch nicht wieder im Haus.

    War gerade bei Reddy Küchen. Dort hat man mir eine Wellmann Küche (wohl Tochterfirma von Alno?!) vorgerechnet. Sah alles gar nicht verkehrt aus, auch vom Preis her. Lag recht ähnlich, wie die IKEA Küche, vielleicht sogar was billiger. War aber auch ohne Aufbau.
    Nur wollte mir der Verkäufer keinen Ausdruck von dem ganzen mitgeben.
    Ist sowas normal? Fand ich äusserst suspekt irgendwie...
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Jiri,
    so etwas ist leider öfter mal normal. Am besten großen Block und Stift mitnehmen und einfach mitzeichnen und die wichtigsten Sachen gleich aufschreiben.

    Insbesondere auch immer genaue Frontbezeichnung etc.

    Dabei möglichst Schichtstoff oder Lack und keine Folie wählen.
     
  19. jiri01

    jiri01 Mitglied

    Seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Duisburg
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Hallo Zusammen,

    erst mal sorry, das ich so lange nichts hab hören lassen. Ich bin euch noch eine Antwort schuldig, ihr habt euch ja schliesslich auch um mich bemüht ;-) War leider sehr im Streß mit dem Haus in letzter Zeit, aber besser spät, als nie.

    Also, es ist die eingangs geplante IKEA Küche geworden. Und zwar hauptsächlich aus Zeitgründen. Eine Küche zu Bestellen hätte um die 6 Wochen gedauert. Und die Zeit hatte ich leider nicht mehr, vor dem Einzug. Und mehrere Wochen mit 2 Kleinkindern ohne Küche leben, geht gar nicht.

    Also, meine Eindrücke zur Ikea Küche....Schon das Kaufen war ein Erlebnis. Hatte mich mit der Planung zum Glück nochmal beraten lassen und es wurden noch Kleinigkeiten abgeändert, wie z.b. Paßstücke dazu genommen. Die Teile haben wir selbst komissioniert. Ikea bietet das für ich meine 25Euro an, aber wir hätten 3 Stunden warten müssen, da Laden voll. Bevor wir rum stehen, machen wir lieber selbst. Hatten 2 Komplette Wagen voll, den einen bis auf 1,80Meter Höhe. Erstaunlicherweise waren alle Teile da, bis auf Sockelleiste und ein Schrankboden.
    Nach dem bezahlen noch die Arbeitsplatten an der Warenausgabe geholt und das Auto beladen. Wir hatten einen T5 Bus mit umgeklappter Sitzbank...der war danach voll.

    Aufbau sehr mühsam und Zeitaufwendig. Bin kein Handwerker. Allein das Zusammenschrauben der ganzen Schränke mit Inneneinrichtung hat um die 3 Tage gedauert. Die meisste Zeit waren wir dabei zu Zweit.
    Dann aufstellen der Schränke, dabei gemerkt das die Anleitung der Füsse Käse war. Dort wurden die Füsse immer so unter die Schränke geschraubt, das an einer Seite ein Stück überstand und der nächste Schrank dort quasi aufgestellt wurde. Mein Bruder hat mich vorher davor gewarnt...hätte ich mal gehört.
    Wenn man die Schränke alle so aufeinander stellt, muss man die ganze Küchenzeile auf einmal ausrichten, keine Ahnung, wie das gehen soll.
    Also alle Schränke wieder auf den Rücken gelegt und Füße so drunter geschraubt, das sie nicht überstehen.
    Küchenzeile aufgestellt, ausgerichtet, Paßstücke zugeschnitten.
    Um die Arbeistplatten hat sich dann mein Bruder gekümmert.
    Da war wieder ein Tag rum.
    Dann Türen ausrichten, Griffe dran schrauben, das Schubladensystem der Apothekerschränke nochmal ummodeln, weil nicht für unsere Bedürfnisse sinnvoll aufgebaut. Unbedingt die Bohrschablone für die Griffe kaufen, geht ohne gar nicht.

    Nun fehlt noch die Sockelleiste...die ist schon da, muss ich aber noch montieren.

    Fazit: ca 5 Tage dran rumgebastelt und immer noch nicht fertig. Vieles wirkt improvisiert bzw. wird dem Kunden überlassen, irgendwie klar zu kriegen...verbinden der Arbeitsplatten, verbinden der Sockelleiste u.s.w.
    Mein Bruder ist Schreiner, ohne den wäre das mit den Arbeitsplatten nix geworden. Da hätte ich diese Alu-Verbinder von Ikea nehmen müssen, die wollten wir aber nicht, weil man dann Probleme beim Wischen bekommt.
    Für die Füße waren keine Schrauben geplant laut Anleitung. Ich hab ka, wie das halten soll und hab die verschraubt.
    Die Schubladen kriegt man ohne Werkzeug nicht ausgehängt (oder ich bin zu dumm dafür), was ist das denn? Das geht heutzutage bei anderen aber besser.


    Die Küche sieht zwar nicht schlecht aus, aber ist nicht gerade ein Schnäppchen und viel viel Arbeit. Würde ich so nicht nochmal machen :-)
     
  20. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche, ohne Elektrogeräte. IKEA sinnvoll?

    Danke für den anschaulichen Bericht, jiri! Bilder von deinem Meisterwerk wären auch noch schön ;-)!

    Ich kann dich nur bestätigen, denn ich habe gerade auch eine Ikea-Küche aufgebaut, allerdings sehr klein: 1 Spülenschrank, 1 Auszugschrank, 1 Drehtürenschrank, dazu einen "recycleten" Auszugschrank und zwei schmale Regale von mir früher (+ Standherd, + Stand-KS). Über die Füßeanleitung habe ich mich auch gewundert, und in meinem neuen Auszugschrank gehen die Schübe sehr leicht durch ein bißchen Anheben und Ziehen raus, im neuen geht das tatsächlich nicht, jedenfalls nicht so. Also eine Verschlimmbesserung :rolleyes:.

    Und ich war froh um das Aufbau-Wissen, das ich mir bei den zwei "anständigen" Küchen der letzten beiden Jahre von den Profis abgeschaut hatte!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Heute um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen