Fertig mit Bildern Neue Küche nach Hausübernahme geplant

Beiträge
121
Hallo,

ich übernehme im Frühsommer das Haus meiner Eltern ("arbeite" auch grade an der Familiengründung) und möchte daher das gesamte Erdgeschoss renovieren und neu möblieren, wozu auf jeden Fall auch ein Ersatz für die inzwischen über 35 Jahre alte Küche gehört.
Ich habe mir schon Gedanken gemacht, wie ich den Raum gestalten könnte und auch einen Plan und ein Modell im Alno Küchenplaner erstellt, aber das würde ich gerne als erste Idee ansehen und bin absolut bereit und offen für Änderungsvorschläge und kreative Ideen.
Im Anhang findet ihr neben dem Alno KPL auch einen Grundriss der Etage inkl. Küche.
Was ich im KPL nicht hinbekommen habe ist die Planung, dass ich die obere Wand in Richtung Wohnzimmer gerne durchbrechen und eine Schiebetür einbauen möchte. Direkt hinter dieser Tür wäre das der Esstisch.
Die Farben im Alno KPL treffen leider auch nicht zu 100%, aber ich habe versucht zumindest nah an meine Vorstellung zu kommen: weiße Hochglanzfronten und Rest Holzstruktur in dunkelgrau. Der Boden soll in einem passenden Grau gefliest werden, was es im KPL leider garnicht gibt, deswegen der weiße Boden.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch meine ersten Ideen mal anschauen würdet und mir ein (gerne auch konstruktiv kritisches) Feedback geben würdet.
Wenn noch Fragen offen sind, immer her damit, aber ich hab versucht, schon mal möglichst vollständige Basisinfos zu liefern.

Elektrogeräte etc. würde ich gerne später separat behandeln, aber grundlegend soll in die Küche folgendes:
- Hochbau Backofen
- 90er Induktionsfeld
- vollintegrierte Spülmaschine
- 178er Kühlschrank mit kleinem Gefrierfach oben
- Abluft-Dunstabzugshaube (Bauform noch nicht festgelegt)

Das 15000€ Budget ist übrigens die absolute Schmerzgrenze und darf sehr gerne unterschritten werden, wobei ich schon auf ne gute Qualität wert lege...

Vielen Dank vorab!

Grüße
Tobias

P.S. Der Heizkörper im Plan fliegt raus.

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 186cm und 176cm
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 95
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube: Abluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 90
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
94
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Wasserkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: max. zu zweit
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: so viele Schubelemente wie möglich sind gewünscht, da das Volumen hinter Schwingtüren unglaublich schlecht zu nutzen ist
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
121
So, die Pläne und Bilder sind inzwischen auch einmal aktualisiert, weil ich mit dem KPL langsam besser zurecht komme.
 

Mela

Premium
Beiträge
7.710
Ein herzliches :welcome: im Küchen-Forum.

Toll welche Gedanken du dir bereits um deine zukünftige Küche gemacht hast und in den Alno-Planer hast du dich auch bereits eingearbeitet. *top*

Mir fällt auf, dass du mit vielen schmalen US geplant hast und war der Versatz an der planlinken Seite. Plane doch die gesamte Zeile in Übertiefe und verzichte auf Oberschränke.

Existiert das Loch für die DA bereits und wie breit ist der Durchmesser? Moderne Haube benötigen 15 cm.
 
Beiträge
121
Hallo Mela,

danke für das erste Feedback!

Ich geh mal die Punkte, die du angesprochen hast der Reihe nach durch:

1) viele schmale US
Meinst du damit die Aufteilung des 5er Rasters in 1/2/2 oder dass ich vier 45er Elemente drin habe?
Falls es um das Raster geht, überlege ich ja, ob nicht ein 6er Raster eh besser wäre mit XXL Korpus, aber ich weiß nicht wie das bei den verschiedenen Herstellern mit der Arbeitshöhe dann ist. Ich kann auf maximal 94cm Höhe gehen, weil der Fensterflügel mit der Unterkante bei knapp 95cm liegt. Wenn ich ein 6er Raster bei Arbeitshöhe von 94cm bekomme, dann würde ich mit 1/2/3 und 3/3 oder 2/4 oder was auch immer es da noch an Aufteilungen gibt arbeiten.
Wenn es um die 45er Breite geht, ließen die sich ggf. umgehen, wenn ich wie du vorschlagen würdest komplett auf Übertiefe gehen würde. Das müsste ich ggf. mal ausprobieren. Dann würde halt die Fensterseite (unten im Plan) etwas schmaler.
Würdest du die OS aus optischen Gründen weglassen?

2) Loch für die DA
Das Loch für die Abluft existiert schon wie auf dem EG-Grundriss eingezeichnet.
Ich hab es jetzt nicht gemessen (bin auch grade auf der Arbeit), aber ich würde schätzen, dass es 15cm Durchmesser hat. Bei der DA denke ich ja über eine Berbel nach. Die sollen ne gute Fettabscheidung haben und bieten wohl auch eine(n) automatische(n) Öffnung/Verschluss der Abluftöffnung an, damit man keine Kältebrücke durch die Öffnung hat. Das merke ich aktuell nämlich deutlich.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Was ist der Sinn, dass der Kochblock vorgezogen ist? Ich sehe nur Blaue Flecken-Gefahr ;-)

GSP mitten in der Hauptarbeitszeile ist auch nicht so gut.

Auf jeden Fall 6-rasterig. Die meisten Hersteller haben da 78 cm Korpushöhe und die endgültige Arbeitshöhe regelt sich somit über den Sockel. 6 Raster - was heißt das?

Das Öffnen der Küche erfüllt welchen Wunsch?

Ungünstig finde ich den Anschlag der Küchentür und dass, wenn man reinkommt, man quasi gleich Hochschränke neben sich hat. Wozu das Regal dort?
 
Beiträge
121
Hallo Kerstin,

ich bin echt begeistert wie viel konstruktives Feedback man hier schon in recht kurzer Zeit bekommt. Danke!

Das mit dem vorgezogenen Kochblock hab ich lustigerweise parallel auch schon wieder überdacht und eher verworfen.
Ich hab grade eine neue Version der Küchenplanung fertig, in der ich auch ein paar andere deiner angesprochenen Punkte schon angepasst habe:

- Die GSP liegt jetzt nicht mehr mitten in der Hauptzeile sondern am linken Ende (unten im Plan).

- Die Schrankaufteilung musste ich nochmal ganz ändern, da ich nicht beachtet hatte, wo der Mauerkasten für den Dunstabzug liegt und auch der Wasseranschluss passte vorher nicht. Die roten Kästen außerhalb des Raumes im KPL-Grundriss stellen Mauerkasten (oben) und Wasseranschluss (unten) dar.

- Auf 6er Raster hab ich auch schon umgestellt, weil vor allem der 3er Schubkasten unten denke ich für so manche höheren Sachen wichtig ist.

- Das Öffnen der Küche hat den Zweck, dass direkt hinter dem geplanten Durchbruch der Essbereich des Wohnzimmers liegt, und da der Essplatz in der Küche ja weg fällt, soll der Weg möglichst kurz sein, sowohl zum Esstisch als auch zum Balkon für den Sommer.

- Die Tür ist ein Punkt, der mich auch die ganze Planung über gestört hat. Egal wohin ich den Anschlag setze, die Tür stört immer, vor allem, da die Tür meistens offen stehen soll/muss für die Katzen, die in der Küche (Ecke rechts oben) ihr Futter stehen haben werden. Meine Idee war jetzt, die Wand rechts per Trockenbau so zu bearbeiten, dass eine Schiebetür in der Wand hinter den Hochschränken verschwinden kann. Da eh komplett renoviert wird, sollte das kein all zu großer (Kosten-)Aufwand sein und eine bessere Lösung fällt mir auch nicht ein. Im KPL bekomme ich ne Schiebetür jetzt aber irgendwie nicht anständig dargestellt, aber ihr könnt es euch ja vorstellen. ;-) Vorteil wäre da dann auch, dass man ja vom Flur kommend nicht wie bei der links öffnenden normalen Tür tendenziell nach links gegen die Hochschränke geht, sondern eher gerade aus.

- Das Regal am Ende der Hochschrankreihe hatte ich zum einen gedacht, gerade dass man links neben sich beim Reinkommen nicht direkt eine massiv Wand hat und zum zweiten, weil ich es ganz schick finde, wenn die drei hellen Hochschränke links und rechts optisch mit dunklen Elementen eingefasst sind.

Komisch finde ich im Alno KPL übrigens den Schrank für den Kühlschrank. Die Fronten sehen doch etwas komisch aufgeteilt aus, wenn da ein 178er Kühlschrank passen soll. Aber da das ja nur ein Entwurf ist und die Details je nach Küchenhersteller ja eh minimal verschieden ausfallen werden, ist das denke ich eher egal.

Ich hab die Punkte jetzt alle mal so beschrieben und begründet, wie es sich mein Kopf so ausmalt, aber ich freue mich sehr über andere Meinungen und vor allem Alternativvorschläge, über die ich dann nochmal grübeln kann! =)
Vielleicht kommen mir selber die tollsten Ideen ja einfach gar nicht...

LG
Tobias
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Symmetrie wird auch überbewertet. Dadurch hast du in dieser großen Küche genau EINEN breiten Unterschrank . Alle anderen sind unter 80 cm breit ;-)

Wasser könnte man ja verlegen.

Hohe Auszüge braucht man nur wenige, besser ist die Rasterung 2 Schubladen, 2 Auszüge.

Dazu:
38er Auszugshöhe - wie nutzt ihr die? | Küchen-Forum | Community

Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von Moiree
Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
Hemerocallis Küche
Littlequeenies Küche
Angelikas Küche
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
Küche von träumerle
Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
Küche von Ullmann
Küche von chrome17
 
Beiträge
121
Ändern kann ich die Unterschränke aber an sich doch nur unter dem Fenster oder?

- der 90er für das Kochfeld ist fix wegen dem Mauerkasten
- der 60er rechts davon deswegen auch.
- Spülmaschine 60er ganz links fix

Falls ich den Wasseranschluss nicht verlegen sollte, wäre damit der 30er zwischen Spülmaschine und Spülbecken auch fix und als letztes der 60er links neben dem Kochfeld auch.

WENN ich den Wasseranschluss aber ein bisschen nach links versetzen würde, könnte ich von links gesehen:
60er Spülmaschine
60er Spülbecken
90er <-- statt 30er + 60er
90er Kochfeld
60er

Unter dem Fenster hab ich 140cm Platz für US.
könnte da natürlich einen 80er und einen 60er hin machen.

Wie würdet ihr es von links unter dem Fenster bis ganz rechts neben dem Kochfeld machen? (60|80 unter dem Fenster natürlich frei tauschbar)

60|80|||60Spülmaschine|60Spüle|90|90Kochfeld|60 ? (Änderung unter Fenster UND Hauptseite inkl. Anschluss verlegen)
oder
60|80|||60Spülmaschine|30|60Spüle|60|90Kochfeld|60 ? (Änderung nur unterm Fenster)

Frage bei der Änderung auf der Hauptseite wäre dann noch, wie ich dann optisch ansprechend die Hängeschränke setzen könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Du hältst dich zu sklavisch an das, was du denkst, es sei nicht änderbar ;-)

So, ich habe erstmal den ganzen Raum angelegt.

Es soll die gesamte Wand weg - oder?
 

Anhänge

Beiträge
775
Kerstin bringt dich ja schon zum Umdenken, ich mache weiter, die Spülmaschine könnte mit einem längeren Schlauch auch z.B. in den Hochschrankblock hochbauen (dies funktioniert aber nur bis zu einem bestimmten Abstand und nicht mit jeder Maschine), dann finde ich auch, dass der Wasseranschluss verlegt werden sollte, ist nicht so wahnsinnig aufwendig, aber die Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd ist üblicherweise Hauptarbeitsplatz.
Für die Rasterung könntest du evtl. planunten die 140 cm in 3/3 nehmen und die planlinke Arbeitszeile in 1/1/2/2, damit wäre deine Symmetrie wieder erreicht.
 
Beiträge
121
Ich fürchte die ganze Wand kann nicht weg... =(
Die Antwort vom Statiker steht noch aus, aber wahrscheinlich muss der Teil auf dem Grundriss von links bis zu dem schwarzen Fleck in der Wand stehen bleiben, weil da in der Etage oben drüber eine Wand läuft.

@Kerstin (gut zu merken, bin mit einer Kerstin verheiratet)
Lade mir deine Dateien gleich mal runter - bin schon neugierig!
Und ich merke, ich muss oder besser darf mich von einigen Grenzen in meinem Kopf bezüglich Küchenplanung trennen! =)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
:cool:

Ich finde ja den Katzenplatz planoberhalb der Küchentür rechts sehr ungünstig gewählt. Das ist nach Wandwegnahme ja eigentlich die Hauptdurchgangsschneise.
tobiasm_20141111_eigplan-grundriss-jpg.169870


Wieviel Platz braucht ihr denn für die Katzen?

Und ja, so bekommt man halt mit den diversen Ansichten gleich einen besseren Eindruck.

EDIT:
Würde es evtl. reichen, nur den Wandbereich rund um den schwarzen "Fleck" in der Wand stehen zu lassen?
erdgeschoss-jpg.169717


Naja, irgendwie auch Schwachsinn ... war wohl eher ein Schnellschußgedanke von mir ;-) ;-)
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
So, jetzt mal deinen Grundplan etwas angepaßt.

Einmal rundum:
  • 45er Drehtür mit Innenauszügen, insbesondere Gewürze, Öle/Essig. Mit den Innenauszügen ist man variabel in den Nutzhöhen
  • 90er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2, hier Kochbesteck, Töpfe, Pfannen usw.
  • 90er Auszugsunterschrank im Raster 1-1-2-2, hier Küchenhelfer, Messer, Besteck, Teller, Schüsseln, Tupper etc.
    80er Kochfeld ca. 65 cm auf dem ersten und ca. 15 cm auf dem zweiten Schrank. Der Blick fällt eigentlich immer eher in Augenhöhe und da dann die 90er Haube, jeweils ca. 25 cm Abstand und dann jeweils einen 45er Hängeschrank
  • 60er MUPL .. Raster 4-2 .. tiefenreduziert, da hier eigentlich der Wasseranschluß ist, den ich Aufputz etwas weiter nach planunten legen würde. Heißt dann seitlicher kleiner Ausschnitt in der Spülenschrankseitenwand.
  • 80er Spülenschrank für ein möglichst großes Becken und zweites kleineres Becken, z. B.
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Blende, darunter 3-rasteriger Auszug, der wohl etwas tiefengekürzt ist, Platz für Putzmittel, Handtuchvorrat, evtl. sogar einen kleinen Handtuchhalter, unterer Auszug normaler Stauraum
  • tote Ecke
  • 90er Auszugsunterschrank im Raster 1-2-3, damit auch etwas höhere Teile Platz haben
  • 60er GSP
  • tote Ecke
  • Vorratsschrank
  • Backofenschrank (du hattest eine Mikrowelle dabei, die steht nicht in der Checkliste. Soll es denn eine sein?)
  • Kühlschrank
  • Abschlußregal. Da würde ich übrigens unten die Katzenfutterstelle planen.

Die Tür zur Küche könnte eine Schiebetür werden, die eigentlich sogar nach planoben hin Platz haben müßte, wenn die Wand rausgenommen ist. Ansonsten würde ich eine Tür wählen mit Rechtsanschlag, also andersherum als jetzt.

So ergeben sich auch 2 sinnvolle Vorbereitungsplätze rechts und links der Spüle.
 

Anhänge

Beiträge
121
Super wie viele Ideen man hier eingepflanzt bekommt. =)
Ich spiele grade damit in meinen Gedanken rum...

Die Idee mit dem MUPL neben und der Aufteilung unter der Spüle finde ich super!
Aber unser Spülverhalten ist eher so, dass ganz klar ein einzelnes Becken im 60er US reicht und dafür würde ich dann lieber den ganz rechten (planoberen) US von 45 auf 60 vergrößern.
Haben bis vor dem Umzug in ner kleinen Küche ein
Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
.

Zu dem ganz rechten (planoberen) US nochmal: Drehtür mit Innenauszügen ist also aus praktischen Gründen für Gewürze etc. empfehlenswert, weil die üblicherweise in Schublade oder 2er Schubkasten schlacht passen. Ist die Nutzhöhe bei Innenauszügen denn bei den meisten Herstellern flexibel genug oder muss man da bei der Herstellerwahl genau drauf achten?

Zum GSP jetzt noch ein Gedanke: Wenn der jetzt eh schon so weit rum wandern würde, wäre es dann nicht ggf. sogar ne Überlegung, dass der hochgebaut in den planunteren Hochschrank könnte und dafür der 60er unter dem Fenster mit Schubkästen für Vorräte mitgenutzt werden könnte? Ich habe jetzt keine Erfahrung mit hochgebauter GSP, aber den ergonomischen Vorteil stelle ich mir schon ganz nett vor. Immerhin geht man da am Tag x-mal dran und schon einen Backofen, den man ja weit seltener nutzt, würde heute fast jeder hoch einbauen...
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Ja, das mit der GSP könnte man machen. Man muss dann darauf achten, dass herstellerseitig ein längeres Anschlußschlauchsystem mitgeliefert wird. Dann würde ich den 90er in der Optik 1-3-2 setzen und den zusätzlichen 60er entweder in 1-1-2-2 oder 2-2-2.

Insgesamt sollte man halt für jede in Frage kommende Planung immer eine Stauraumplanung machen.

Der Gag bei der 80er Spüle, die ich ausgesucht hatte, ist ja KEINE Abtropffläche aber eben 2 Becken. Denn Sachen können problemlos auch in einem Becken abtropfen, man hat aber auch immer eine 2. Möglichkeit an Wasser zu kommen oder etwas abzugießen.

45er Schrank würde ich wohl planoben links lassen, eben wg. der Spüle. Man gewinnt halt so in der Spüle auch noch den breiten 80er Auszug unten.
Und ja, man sollte sich so einen Schrank auf jeden Fall vorher ansehen. Alternativ könnte man auch einen Schrank in 1-1-2-2 wählen, wobei dann die 2. Schubladenfront mit der Front des ersten Auszuges verstiftet werden kann, und so quasi ein 3-rasteriger Auszug entsteht, aber die Linien der Nebenschränke werden beibehalten. Alternativ einen Schrank in 1-3-2.
 
Beiträge
121
Danke! Zum Thema Spüle werde ich mich mal mit meiner eigenen Kerstin beraten, aber deine Argumente für zwei Becken sind schon einleuchtend.

Was die Stauraumplanung betrifft - das ist denke ich eine wichtige Sache, sonst hat man am Ende die tollste Küche und bekommt seine Sachen doch nicht richtig unter... Auch da wird mich meine Frau sicher auch gerne unterstützen (auch wenn sie wenig Zeit dank viel Arbeit hat).

Auf welche Höhe setzt man eigentlich eine hochgebaute Spülmaschine am besten?
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Wie sieht es denn aus ... ist wirklich eine Mikrowelle geplant?

Könntet ihr euch auch vorstellen, später evtl. mal noch einen Dampfgarer oder Dampfbackofen (Kombibackofen) zusätzlich anzuschaffen? Dann würde ich die Schränke mal entsprechend bauen.
 
Beiträge
121
Also wir haben im Moment ein kleine Mikrowelle, die wir schon irgendwo hinstellen wollen. Aber so ein Klappenschrank muss es nicht unbedingt sein. Hatte am Anfang überlegt, die mit in das Regal in der Ecke planuntenrechts zu stellen. (das Regal sollte entsprechend tief gemacht werden)

Beim Backofen denke ich z.Z. über den hier nach: Neff B46C42N3
Mit einen richtigen Dampfgarer plane ich im Moment eigentlich noch nicht...
Ich weiß aber ja nicht, wie flexibel für spätere Änderungen man da planen kann/sollte.
 
Beiträge
121
Ich meine aber, dass VarioSteam (die Dampffunktion) und Pyrolyse sich wohl gegenseitig ausschließen. Und meine Frau sagt, dass sie das Reinigen ja auch manuell hinbekommt, aber die Dampffunktion nicht so ohne weiteres...
Eine Gerätediskussion wollte ich aber eh nochmal aufmachen, wenn der Grundaufbau der Küche soweit steht.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben