1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche mit Waschmaschine für Mietwohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Tiraga, 5. Mai 2012.

  1. Tiraga

    Tiraga Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2012
    Beiträge:
    7

    Hi,

    hatte vor ein paar Tagen schonmal selbst angefangen die Küche in unserer neuen Mietwohnung zu planen und bin dabei auf das Forum gestoßen. Sagt mal was ihr von dem Plan haltet, vielleicht habt ihr ja andere Ideen auf die ich nicht gekommen bin.

    Ausprbiert habe ich den Ofen hoch zu bauen aber irgendwie gefiel mir das nicht wenn neben dem Kühlscrank ein weiteres hohes Element war.
    Ich bin auch in einem Entwurf weg vom U-Design, hin zu zwei getrennten Arbeitsflächen an den langen Wänden aber dort fehlte mir irgendwie Arbeitsfläche.

    Ein teil unserer Vorräte soll in die Küche für den Größeren Teil haben wir aber eine andere möglichkeit.

    Leider muss die Waschmaschine in die Küche, was mir garnicht passt aber nicht anders geht.

    Neben der Waschmaschine hatte ich an folgende Geräte gedacht:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    In unserer bisherigen Küche haben wir eine Arbeitsplatten höhe von 86,5cm und wir sind damit eigentlich beide zufrieden.

    Im Grundriss habe ich den Wasseranschluß mit einem roten Punkt makiert.

    Im Alnoplaner wusste ich zum einen nicht wie ich die Heizung die im Grundriss verzeichnet ist einstellen soll und zum anderen habe ich es nicht geschafft die Eckelemente richtig an zu passen.

    Ich hoffe ich habe nichts vergessen, wenn doch liefer ich das so schnell wie möglich nach.


    Checkliste zur Küchenplanung von Tiraga

    Anzahl Personen im Haushalt : 2
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : Sie 166 Er 172
    Art des Gebäudes? : Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 110
    Fensterhöhe (in cm) : 100
    Raumhöhe in cm: : 250
    Heizung : Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse : fix
    Ausführung Kühlgerät? : Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe : noch unbekannt
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube? : Umluft
    Hochgebauter Backofen? : Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 60
    Spülenform: : 1 Becken mit Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
    Küchenstil? : klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Keine
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : nein
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : Kein Tisch
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Keine Sitzplätze
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 86,5
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeemaschine, Wasserkocher
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? :
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Im Grunde alles mögliche
    Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Eher alleine
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Sie war zu klein was aber am mangelnden Raum lag
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Nein
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Hatte schon wegen Geräten überlegt bzw sind teilweise vorhanden
    Preisvorstellung (Budget) : bis 3.000,-
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. Juli 2013
  2. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Hallo und herzlich willkommen!

    Schöne, vollständige Vorstellung! *top*

    Umluft gewünscht, Abluftloch gibt es demnach keines?

    Die Arbeitshöhe könnte man trotzdem nochmal prüfen:
    ARBEITSHÖHE ermitteln
    3 Methoden haben sich da etabliert:
    - Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
    - Höhe Beckenknochen messen
    - z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
    Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert

    3Tsd Euro: nur für die Möbel oder alles inclusive (das wird sehr sportlich)?

    Und jetzt gehe ich mal den Plan genauer anschauen.
     
  3. Tiraga

    Tiraga Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Leider gibt es derzeit kein Abluftloch aber da wollen wir noch einmal mit dem Vermieter sprechen ob sich das nicht ändern lässt.

    Zur Arbeitshöhe: Vom Boden bis zum angewinkelten Ellenbogen sind es ~100cm, welchen teil vom Becken soll ich zum messen nehmen, Anfang, Ende oder Mitte?

    Der Umzug kommt etwas unvorbereitet daher is das Budget leider sehr niedrig, die Küche der Vormieter ist sehr runtergekommen und gefiel uns auch optisch nicht.
    Die Küche aus unsere aktuellen Wohnung ist sehr klein und eine erweiterung nicht möglich da die Serie nicht mehr vertrieben wird. Es handeltsich um eine Nobilia Sprint Plus mit der wir auch zufrieden sind.

    Sagen wir mal bis 2000€ nur für die Möbel, ist das machbar oder völlig utopisch?
     
  4. menorca

    menorca Moderatorin Moderator

    Seit:
    4. Dez. 2008
    Beiträge:
    14.001
    Ort:
    München
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    In deiner Küche finde ich auch ein U besser. Eine Heizung findet man bei Wandelementen ganz unten, anpassen mit der F4-Taste.

    Wegen des Wasseranschlusses in der Ecke, der erreichbar bleiben muss, kann man dort keine tote Ecke wählen, sondern muss einen Spüleneckschrank nehmen (gerader Schrank mit Drehtür, der im Inneren bis in die Ecke reicht).

    Allerdings passt deine Aufstellung mit Spüle und GSP am Fenster nicht so gut. Für den Spülenschrank bleiben knapp 40cm Drehtür übrig; da wird die Spüle so klein, dass du nicht mal ein Backblech hochkant hineinbekommst.

    Ich finde es besser, die planobere Wand als Wasserzeile zu nutzen. Spüleneckschrank mit 50cm Tür (vielleicht geht sogar 60cm, je nach Kühlschrank), 60cm GSP, 60cm WaMa, Wange.

    Thema: Neue Küche mit Waschmaschine für Mietwohnung - 193966 -  von menorca - kf_Tiraga_V1_A2.jpg

    Schöner wäre es noch mit einem vollintegrierten GSP und einer integrierten Wama (da hat die Wama die Möglichkeit, eine Möbeltür anzubringen), zb von Siemens oder |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| Das sähe dann so aus:

    Thema: Neue Küche mit Waschmaschine für Mietwohnung - 193966 -  von menorca - kf_Tiraga_V1_A2a.jpg

    Die Hängeschränke niedrig, dafür hoch aufgehängt, für mehr Kopffreiheit beim Spülen.

    Die Kochzeile dann gegenüber mit zwei 80cm Auszug-Unterschränken. Ich würde auf alles Mögliche verzichten in einer Küche, aber nicht auf Auszüge in Unterschränken. Drehtürenschränke sind sowas von unergonomisch: immer bücken, immer nur an die vorderen Sachen rankommen, dagegen Auszüge: leichtes Öffnen und direkter und übersichtlicher Zugang zu allem.

    Über dem Kochfeld eine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, gibt es von Bauknecht. Einbaumikrowellen sind ansonsten unverhältnismäßig teuer. Dann lieber eine Standmikrowelle kaufen.

    Thema: Neue Küche mit Waschmaschine für Mietwohnung - 193966 -  von menorca - kf_Tiraga_V1_A1.jpg

    Am Fenster nochmal ein 100cm Auszugschrank und schöne Schibbelfläche am Tageslicht.

    Thema: Neue Küche mit Waschmaschine für Mietwohnung - 193966 -  von menorca - kf_Tiraga_V1_A3.jpg

    Bei kleinem Budget bietet sich eine Melaminharzfront an. Von Folie raten wir hier im allgemeinen ab; sie kann (muss aber nicht) sich nach ein paar wenigen Jahren irreparabel ablösen und ein Frontentausch kommt teuer. Einen Erfahrungsbericht findest du hier, mehr über die Suchfunktion.
    Als Hersteller würde ich zB mal nach Pino oder Impuls (beides aus der Alno-Familie) nachfragen.

    Eine dunkle Holznachbildungs-AP kann Probleme machen, wenn sie glatt ausgeführt ist. Diverse User, auch ich, haben davon berichtet, dass man feinste Kratzer sehr schnell sieht, besonders im Gegenlicht.
    Dankbarer sind hellere APs oder leicht strukturierte (geperlte Oberfläche, Holzstruktur,...).

    Edit: 2000 für die Möbel bleibt sportlich. Da musst du überlegen, ob du nicht doch irgendetwas streichst, ZB Hängeschränke, oder den 100er unterm Fenster doch als Drehtürenschrank nimmst.
     

    Anhänge:

  5. Tiraga

    Tiraga Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Das sieht nicht schlecht aus.

    Die WaMa ist schon vorhanden also ist das Ding leider sichtbar. Ebenfalls vorhanden sind eine Standmikrowelle (45 x 26 x 39) und der teilintegrierte GSP glaube das hatte ich im Eingangspost vergessen.

    Kommt die Küche so nicht viel zu nah an die Heizung womit diese einiges an ihrer Leistung einbüßt?

    Die Auszüge gefallen mir eigentlich auch besser aber fürchte das ist finanziell einfach nicht drin, denke mal die sind deutlich teurer wie Drehtürvarianten.
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Die Heizungsnähe sollte kein Problem sein.

    Und wg. Budget-Frage .. dann vielleicht doch lieber den 2-Zeiler? Ich habe jetzt mal mit Ikea-Schrankbreiten geplant.

    Die Spülenseite allerdings ca. 10 cm vorgezogen, damit man das Wasser zum Spülenschrank bekommt.

    Ganz außen die GSP, die kann dann schön in eine Richtung ausgeräumt werden. Danach Spülenschrank mit Müll, dann die Wama und dann noch ein 60er Unterschrank. Damit gibt es auch kein Problem mit der APL-Auflage, das ist nämlich immer etwas blöd, wenn die Wama außen steht. Und dann halt die Lücke für den Stand-Alone-Kühlschrank.

    Andere Seite dann 80er-60er BO/Kochfeld-80er Auszugsunterschrank und, damit die Mikrowelle verschwindet, ein Hochschrank (unten wenn möglich mit Innenauszügen für Vorräte), oben ein offenes Fach für die Standmikrowelle. Der Alnoplaner hat da immer noch eine Klappe davor, die kostet aber Geld.

    Je nach Budget können dann Hängeschränke ergänzt werden.

    Wie Menorca schon schrieb, würde ich da auch mal die genannten Hersteller in Küchenstudios anfragen.

    Generell ist bei der 2-Zeiler-Lösung auch die Montage günstiger, keine Eckverbindungen usw.

    Wenn an der Heizung ein Wärmemengenzähler oder ähnliches abzulesen/auszutauschen ist, könnte man sich auch überlegen, ein Loch in die Seitenwand des Hochschrankes zum machen, wobei vom Hochschrank bis zur Wand ja noch 30 cm sind.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2012
  7. Tiraga

    Tiraga Mitglied

    Seit:
    28. Apr. 2012
    Beiträge:
    7
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Danke für die beiden Pläne und den Tipp zu den Küchenmarken. Werde mich die Tage mal wegen Preisen umhören. Vom Budget wäre der zweiteiler sicher die bessere Lösung.
    Die Heizung hat allerdings wirklich einen Wärmemengenzähler und die Küche soll nach möglichkeit dieses mal auch einen Umzug überstehen, da wäre ein Loch in einer Seitenwand nicht so toll denk ich.
    Na mal sehen was sich so machen lässt, werde als erstes zum Verkäufer unserer letzten Küche gehen vielleicht gibts ja eine Art treue Bonus.
    Melde mich wenn es was neues gibt.
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.718
    AW: Neue Küche für Mietwohnung

    Es sind ja 30 cm bis zur Wand, du kannst ja mal etwas da so hinstellen und mal prüfen, ob man den Wärmemengenzähler noch ablesen kann. Oft werden die ja heute auch per Funk abgelesen bzw. erst mal abgenommen, ausgetauscht und dann wird der Wert abgelesen. Die 30 cm sollten das Austauschen auf jeden Fall ermöglichen. Die tief ist denn der Heizkörper?

    Ansonsten geht bei der 2-Zeiler-Lösung da natürlich auch einfach ein 60er Unterschrank und die Mikrowelle steht dann halt auf der APL.

    Mit dem Hochschrank hättest du halt noch zusätzlichen Stauraum.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Gestern um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen