Küchenplanung Neue Küche mit Insel im Haus aus den 1950ern

michilino

Mitglied
Beiträge
12
Neue Küche mit Insel im Haus aus den 1950ern

Hallo!
Wir werden demnächst unser EFH beziehen und befinden uns am Anfang unserer Küchenplanung . Das Haus ist aus den 1950er Jahren, hat ein relative niedrige Raumhöhe mit 2,35 m und eine ebenso niedrige Brüstungshöhe von 87,5 cm.
Die sanitären Anschlüsse sind im Grundriss eingezeichnet.
Für die Abluft existiert plan-unten links eine Kernlochbohrung (siehe Fotos).

Wir planen, die Räume im EG mit zusätzlichen Schiebetüren offen zu gestalten, siehe dazu die beiden Grundrisse.
Dadurch sollen insbesondere Küche und Esszimmer "verbunden" werden können.

In dieser Phase der Küchenplanung wollen wir zunächst einmal die Grundform der Küche festlegen. Momentan haben wir uns 2 Varianten ausgedacht, die sich nur durch die Position des Kochfeldes unterscheiden. Aber prinzipiell sind wir auch ggü. Vorschlägen für eine andere Raumaufteilung etc. aufgeschlossen, deswegen fragen wir euch ja :-)
Diese beiden Varianten haben wir ganz grob im Alno Planer eingetragen, dabei haben wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht auf eine sinnvolle Unterteilung von Auszügen etc. geachtet.

Bei der Planung haben wir bewusst auf Oberschränke verzichtet, da diese uns in bisherigen Küchen eingeengt und behindert haben
Bei der Insel soll die Arbeitsplatte überstehen, so dass dort zwei Sitzplätze möglich sind, und die Stühle dort auch unter der Arbeitsplatte verstaut werden können.

Aufgrund der Brüstungshöhe von 87,5 cm kann die Arbeitsplatte an der Wand wohl nicht in einer für unsere Körpergröße passende Höhe montiert werden. Möglicherweise kann die Arbeitsplatte über das Fensterbrett reinlaufen, um noch ein paar Zentimeter zu gewinnen?
Bei der Insel sind wir frei in der Höhe der Arbeitsplatte, wir sind uns aber unsicher ob eine höhere Arbeitsplatte "störend" wirkt.
Eine Steinplatte (Granit oder Keramik) können wir uns für die Arbeitsplatte vorstellen.

Bei Variante a befindet sich das Kochfeld auf der Insel.
Hier gestaltet sich die wohl die Abluft-Thematik schwierig. Von Muldenlüftern sind wir nicht wirklich überzeugt.
Eine Dunstabzughaube mitten im Raum an der Decke müsste wenn dann viel Abstand zur Arbeitsplatte haben, damit wir nicht dranstoßen. Bei Abluft muss zudem ein "schön verpackter" Abluftkanal zur Kernlochbohrung geführt werden.

Bei Variante b befindet sich das Kochfeld an der Wand. Abluft sollte hier kein Problem sein, allerdings ist das Kochfeld nahe am Fenster.
Das Eck ist hier wahrscheinlich tot, Nachteil oder nicht?

Unsere Fragen, neben der grundsätzlichen Bewertung unser bisherigen Planung:

1. Die Hochschränken sollten deckenhoch verblendet werden. Schließt das irgendwelche Küchenhersteller aus?

2. Können in den von uns erdachten Varianten 2 Personen sinnvoll gleichzeitig in der Küche arbeiten (z.B. einer kocht, einer räumt Geschirrspülmaschine aus)?

3. Sind die Abstände zwischen Insel und Wandzeile sinnvoll? Bzw. wo sollte die Insel am besten im Raum positioniert werden?

4. Im Plan sind momentan nur MW und BO eingetragen, am liebsten hätten wir noch zusätzlich einen DGC mit Festwasseranschluss. Wo könnte man diesen positionieren?

5. Wir suchen ein Kochfeld, auf dem einen 28er Topf mit 24cm Bodenfläche, sowie zwei Pfannen mit 20 cm Bodenfläche gleichzeitig nebeneinander benutzen können. Welches könnt ihr hier empfehlen?



Vielen Dank schonmal!

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): beide 184
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 90 cm (wegen Brüstungshöhe), evtl. Insel höher?

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 87,5
Fensterhöhe (in cm): 119
Raumhöhe in cm: 235
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Nicht erforderlich bzw. steht woanders
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Staubsauger/Wischer etc.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): - Viel Gemüse, also viel Schneidearbeiten
- Regelmäßiges Brotbacken

Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist kocht einer alleine, aber manchmal auch zu zweit.
Für Gäste soll auch ab und zu gekocht werden.


Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: steht nicht fest, aber Miele gefällt uns
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: N. a.
Preisvorstellung (Budget): 30.000+

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • kueche1.jpg
    kueche1.jpg
    67,6 KB · Aufrufe: 111
  • kueche2.jpg
    kueche2.jpg
    61,4 KB · Aufrufe: 103
  • kueche3.jpg
    kueche3.jpg
    87 KB · Aufrufe: 110
  • plan-eg-istzustand.jpg
    plan-eg-istzustand.jpg
    89,1 KB · Aufrufe: 100
  • plan-eg-umbau.jpg
    plan-eg-umbau.jpg
    87,1 KB · Aufrufe: 106
  • var-a.jpg
    var-a.jpg
    100 KB · Aufrufe: 97
  • var-a.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 12
  • var-a.jpg
    var-a.jpg
    40,6 KB · Aufrufe: 92
  • var-a.POS
    4,8 KB · Aufrufe: 9
  • var-b.jpg
    var-b.jpg
    41,3 KB · Aufrufe: 110

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
hier noch die restlichen Dateien von Variante b, da wohl im ersten Beitrag ein Limit erreicht war.
 

Anhänge

  • var-b.jpg
    var-b.jpg
    114,2 KB · Aufrufe: 36
  • var-b.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 8
  • var-b.POS
    5 KB · Aufrufe: 11

Isabel704

Mitglied
Beiträge
275
Wohnort
nördl. Harzvorland
Hallo und herzlich willkommen, bei eurer Körpergröße und dem veranschlagten Budget möchte ich euch dringend dazu raten etwas an dem einen Fenster zu ändern. Entweder die Brüstungshöhe erhöhen, oder ein Fenster mit höherem Rahmen unten einzubauen.
Bei eurer Größe würde ich auf eine Arbeitshöhe von 95+ schätzen. Habt ihr vielleicht extra dicke Schneidbretter?
Wie hoch ist die UK Fensterflügel?

Beide Planungen finde ich nicht empfehlenswert:
Variante 1: kein Platz rechts und links vom KF
Variante 2: kein Platz zwischen Spüle und KF. Hier ist die Hauptarbeitsfläche. Insbesondere, da ihr viel Gemüse zubereitet.

Gäbe es eine Möglichkeit ein neues Abluftloch zu bohren, oder den Wasseranschluss (aufputz) zu verlegen? Eine Halbinsel, angedockt an das zweite Fenster, könnte ich mir auch gut vorstellen.
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Hallo Isabel,

Danke für deine Antwort.
UK Fensterflügel muss ich nachmessen wenn ich wieder vor Ort bin.

Die Fassade wurde vor wenigen Jahren neu gedämmt. Ob daher ein neues Abluftrohr möglich ist, muss ich in Erfahrung bringen.
Wasseranschluss verlegen sollte machbar sein.

Zu "Eine Halbinsel, angedockt an das zweite Fenster":
Unter dem zweiten Fenster befindet sich ein Heizkörper, stört der nicht?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

kann man Wasser/Abwasser an der Kellerdecke etwas verlegen?

Wie macht ihr es mit Beleuchtung über der Arbeitszeile?

Vielleicht eine Umlufthaube an der Decke? 230 Deckenhaube Cloud - Novy
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Evelin
Wo wäre denn eine bessere Position für Wasser/Abwasser, bzw. wo würdest du die Spüle positionieren, wenn die Anschlüsse variabel wären?
Beleuchtung haben wir noch nicht behandelt. Hast du Vorschläge?
Wie "gut" funktioniert denn eine solche Umlufthaube (im Vergleich zu Abluft)?
 

Isabel704

Mitglied
Beiträge
275
Wohnort
nördl. Harzvorland
Okay, wenn das Haus außen neu gedämmt wurde, würde sich beim Thema Fenster da nur ein Austausch gegen ein Fenster mit aufgedoppeltem Rahmen (so nennt man das glaube ich) anbieten. Falls ihr sowieso Wasser verlegen solltet, wäre es vielleicht auch möglich den Heizkörper ein Stück an der Wand zu verschieben? Wenn nicht, könnte man an der Halbinsel auch ein Lüftungsgitter nach oben für die Heizung vorsehen. Das Thermostat muss natürlich in Richtung Hochschränke zeigen. Kannst du abschätzen, wie oft diese Heizung überhaupt genutzt werden würde?
Wenn sie in der kalten Zeit immer an ist, wäre die Integration der Heizung natürlich wenig sinnvoll.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
wir klopfen am Anfang erst mal alles ab, was machbar ist.
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Isabel704
die Heizung wird vorraussichtlich nicht andauernd an sein. Eine Verlegung des Heizkörpers ist denkbar.
Wir haben auch an einen nachträglichen Einbau einer Fußbodenheizung gedacht, allerdings verlieren wir dadurch wieder Raumhöhe (abhängig vom gewählten Aufbau der Fußbodenheizung) ...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
es werden regelmäßig Umlaufthauben eingeplant, funktioniert, die Feuchtigkeit bleibt aber im Raum. Zu empfehlen ist Berbel , Novy Miele . Novy auch als Lüfterbaustein in einer Abkofferung an der Decke. ZB die Küche von Nice-Nofret und einige andere. Musst mal suchen.

das fällt mir zuerst ein

michi21.jpg
wenn Wasser vom Keller hinter den Spülen US verlegt werden könnte, passen planunten 4 x 60er US. Der Spüler ist hier erhöht eingebaut.

Alternativ einen HS 50cm breit machen, die Zeile planlinks übertief (angenehm) und Wasser auf Putz verlegen.
1627372532134.jpg

Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen, Dampfbackofen (DGC) mit Wasseranschluß
wie viele Geräte sollen es denn werden, 2 oder 3?

Warum soll das Putzzeug in die Küche?

ne, Fussbodenheizung bei niedriger Raumhöhe und eurer Körpergröße, ist ja wie leben in der Höhle dann.
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
@Evelin

Danke, die Bilder von Nice-Nofret habe ich gefunden.
Wenn man die gesamte Zeile planlinks an der Decke abkoffert, wäre dann eine eine Nutzung der Abluft sinnvoll und möglich?
Dann könnte man dort in die Decke auch eine Beleuchtung für die Wandzeile einbauen.

Zu deinen Vorschlägen:
Wie sind die Pläne hier zu lesen? Was ist der grüne Unterschrank jeweils, der da "im Eck" steht?

Du schreibst "passen planunten 4 x 60er US", meinst du Hochschränke?

Ist die Spüle dann vor dem Fenster? Das setzt vorraus, dass ein Fenster mit aufgedoppeltem Rahmen verbaut wurde, oder?

"wie viele Geräte sollen es denn werden, 2 oder 3?"
MW und BO muss sein, DGC wäre schön wenn es klappt.
MW muss nicht Einbau sein, könnte auch hinter einer Klappe sein. Allerdings benutzen wir die MW häufig, da wäre uns eine Einbaumikrowelle lieber.

"Warum soll das Putzzeug in die Küche?"
Zumindest Staubsauger hätten wir gerne in der Küche, um mal schnell durchsaugen zu können.
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
Noch ein Detail:
Wie könnten hier zwei nebeneinander gelegene Spülbecken untergebracht werden?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
sorry, soll heißen 4 x HS, das grüne ist die GSP Tür, daran erkennt man meine Pläne ;-)

Ich hatte erst eine Abkofferung über die ganze Wand gemacht, hatte mir nicht gefallen, aber das sieht im Planer schlechter aus als normal.

Die Abkofferung kann ja max OK Fenster beginnen. Man muss eine haube finden, die Flach genug ist und die Position Abluftstutzens wählbar ist. Man hätte hat am Ende einen 90 Grad Winkel, der bremst ein wenig und produziert einwenig Geräusche, aber alles besser als Umluft.

Die neuen Hauben brauchen ein Abluftloch von 150mm. Ist das so? Es müsste auch ein ordentlicher Mauerkasten eingebaut werden zB von Berbel . Weniger 125mm geht auch, aber wirkt sich auf die Haubenleistung aus.

Wie hoch die Zeile am Ende sein soll, entscheidest zu. Entweder
  • du tauscht das Fenster, höheren Rahmen unten,
  • du machst die Höhe passend bis UK Fensterflügel
  • du ignorierst das Fenster stellst es nur schräg und die AP führt dann nicht in die Brüstung
  • wenn Fenster voll geöffnet werden soll/kann, dann nimmst du eine umklappbare Armatur.
Magnolia Spüle.jpg
so sieht es schön aus, AP in Brüstung

Ich finde halt Küchenmöbel zu teuer, um einen Staubsauger einzustellen.

Heißgeräte
Es gibt eben Kombis, zB DGC (Dampfgaren und BO_ und zB BO mit Mikro und Pyro. Heißgeräte rauszusuchen ist etwas mühsam, ich nehme zum Suchen immer Miele , weil die die beste website haben.

3 Geräte gingen, wenn alle 45cm hoch sind.

Spüle
was meinst du mit 2 Becken? Bewährt haben sich 50cm breite Spüle, ohne Abtropfe zu dem man ein Einhängsieb zB von IKEA dazukauft oder in Edelstahl

IKEA einhängsieb.jpg
ansonsten hast du hat 2 schmalere Becken, da passt dann keine langstielige Pfanne rein, Backblech usw.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
ignoriere Raster, Farben usw

bei diesem Beispiel ist die Zeile übertief, deshalb ist der GSP unten.
michi32.jpg
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
"Ich finde halt Küchenmöbel zu teuer, um einen Staubsauger einzustellen."
Da hast du natürlich recht. Als Alternative könnten wir uns auch vorstellen, zusätzlichen Stauraum für den Staubsauger über einen Schrank im Eck oben plan-rechts zu realisieren.

"was meinst du mit 2 Becken"
Entweder ein Doppelspülbecken (sowas z.B. Greenwich N-200) oder zwei einzelne, "normal breite" Spülbecken.
Hintergrund: Töpfe etc. spülen wir per Hand, und die müssen irgendwo abtropfen. Da türmt sich dann nach dem Kochen mit ein paar Töpfen ganz schön etwas auf. Momentan haben wir neben der Spüle eine Abtropfe, das ist natürlich nicht so schick, insbesondere wenn man das Spülbecken in eine Steinplatte versenkt einbaut.
So ein Einhängesieb bietet dann wahrscheinlich zu wenig Platz für mehrere Töpfe?


Zu Spüle am Fenster:
Ich meine hier im Forum verschiedentlich gelesen zu haben, dass davon abgeraten wird, u.a. wegen dem Putzaufwand am Fenster wenn beim Abspülen rumgespritzt wird.
Gibt es hier einfach keine bessere Lösung? Oder ist das kein Problem?

Das Abluftloch hat 100mm Durchmesser :(

Könnte man in deinem Entwurf GSP zwischen Spüle und Kochfeld positionieren?
Dann könnte man von links und rechts an den GSP ran. Wie weit müsste dann die Insel von der Wandzeile entfernt sein, wenn man auch von vorn an den aufgeklappten GSP ran will?
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
wie tief ist die Fensterbrüstung?

also das Abluftloch ist für die Hasen. Hauben funktionieren nicht mit 100mm. Da musst du neu bohren und dann hinter der Haube.
Mauerkasten | berbel Ablufttechnik GmbH

welche noblen Töpfe habt ihr denn, dass die nicht in den Spüler dürfen?
manche legen sich ein Tuch zum Abtropfen auf die Stein AP, ich nicht, stell was zum Abtropfen einfach auf die AP, "Wassermengen" wische ich mit der Hand von der AP in die Spüle.

Fensterputzen
das ist doch EG, du kannst von draußen putzen. Und innen, ihr seid beide groß, viel größer als ich, da kommt ihr locker ans Fenster. Und man putzt ja die fensetr nicht jede Woche. Ich benutze mein Fenster hinter meiner Armatur, um Schneidbretter abtropfen zu lassen.
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
warum sehen die Fenster in der Küche so beschlagen aus? macht mich etwas stutzig
 

michilino

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
12
"warum sehen die Fenster in der Küche so beschlagen aus?"
Ich habe nur die Sicht nach draußen unkenntlich gemacht :-)

Zum "Fensterputzen"
Klar man kommt schon dran.
Aber: Wenn man da abspült und das Fenster "einsaut", weil die sich nunmal hinter der Spüle befinden, dann ist häufigeres Putzen angesagt.
Mein Gedanke: Wäre die Spüle an der Wand, könnte man einen Spritzschutz an der Wand leichter reinigen.
Aber vielleicht sehe ich ein Problem, wo keins ist, daher die Nachfrage.

"welche noblen Töpfe habt ihr denn, dass die nicht in den Spüler dürfen?"
Da geht es mir weniger um die Noblesse :-), denn um die Größe der Töpfe und dass dann gleich die ganze Spülmaschine voll ist.
Meinen Staub Bräter mit seinen 6 kg will ich auch nicht in die Spülmaschine wuchten...
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.122
Wohnort
Perth, Australien
wenn du einen zB Miele XXL nimmst mit Besteckschubalde, passt das eigentlich ganz gut. Den Staub würde ich jetzt auch nicht reingeben, hab so'n Teil von Creuset, pain to clean.

Du siehst zu viele Probleme.

Les dich zum Thema Haube ein, das ist wichtiger als alles andere in der Küche. Denn eine gute (teure) Haube wird dir gute Dienste leisten.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben