Neue Küche mit Insel an Fachwerkwand???

Beiträge
39
Hallo, wir haben uns ein Haus Baujahr 1998 gekauft. Dieses wurde sehr gepflegt. Aber da die Küche seit beginn drin ist, wollen wir uns gern eine moderne neue Küche kaufen.

Dazu haben wir schon das eine oder andere Küchenstudio besucht und waren noch nicht so ganz zufrieden.

Wir wollen relativ viel Stauraum, besser gesagt soviel, dass aber auch noch Platz zum bewegen ist!

Idee:

- Da die Hochschränke nur links unten stehen können? Haben wir den Kühlschrank in die Ecke geplant
- gefolgt von einem hoch eingebauten Backofen der darüber noch Platz für eine Mikrowelle bietet darunter ein Unterschrank mit Auszügen,
- danach soll der Geschirrspüler anschließen
- der Spülschrank unter dem Granitspülbecken
- für die Ecke wollen wir einen Le´Mens Schrank
- unter dem 80er Induktionsfeld komt ein 90er Schrank mit Auszügen
- den Aschluss macht ein 60er Schrank mit Auszügen
- wir hätten gern mehr Hängeschränke, denken aber die Aufteilung macht nicht mehr her als rechts und links von der Umlufthaube
-eine Insel als reine Arbeitsfläche mit Sitzgelegenheit, 2x 80er mit Auszügen
-die Rückseite sollen 40er Elemente werden wobei diese nur als Korpus angebaut werden
um Hocker/Stühle darunter zu schieben

Wie ihr auf den Bilder erkennen könnt, ist die rechte wand durch ein offenes Fachwerk als Raumteiler gefertigt wurden. Der untere Riegel liegt in einer Höhe um die 95 cm Oberkante.

Die Anschlüsse für das Kochfeld sind mittig an der oberen Wand und Wasser liegt unter dem Fenster.

Ich habe mich schon mal an einen Plan gemacht, bitte schlagt mich nicht. Es war nur ein Versuch. Die Bilder sind auch aus dem Expose fotografiert, deswegen die schlechte Qualität.

Von der Gestaltung der Küche bevorzugen wir helle Hochglanz-fronten, das macht für uns den Style einer Modernen Küche aus. Lassen uns da aber gern eines besseren belehren.

Bei dem Vorschlag unten, ist die Idee eine zusätzliche Arbeitsfläche zu schaffen, ohne sich eingeengt zu fühlen.

Wir wissen das der Platz relativ beengt ist, bzw. durch Fenster und Aufteilung sehr begrenzt. Deswegen wenden wir uns auch voller Hoffnung an Euch.

Ich hoffe wir habe so weit an alles gedacht, aber ich denke es werden noch einige Fragen kommen. Wir haben uns schon intensiv mit der Küche beschäftigt. Stoßen jetzt aber an unsere Ideengrenze.

Für eure Vor- und Ratschläge sind wir euch jetzt schon dankbar.

Lieben Gruß

Christina
Mario

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder?:
Art des Gebäudes?:
Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 und 176
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 101
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
Spülenform: 1,5 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Modern
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
92
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir kochen Alltagsküche und ab und zu kommen Freunde vorbei, dann wird ein größerer Aufwand zum kochen betrieben, ist aber eher selten der Fall.
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: 1-2 Personen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?:
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Neff
Preisvorstellung (Budget): bis 12.000,-
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.454
Wohnort
Schorndorf
Hallöle Christina, und erst ein Mal ganz herzlich :welcome: hier.
Derzeit ist mal wieder viel los im Planungsboard, und unsere PlanerInnen haben auch noch ein reales Leben ausserhalb des Forums. Noch dazu sind derzeit noch Osterferien.

Deshalb sind 5 Stunden nach Treaderöffnung echt noch keine Zeit.

Keine Bange, hier wurde noch jeder vermöbelt.

Bis dahin viel Spass hier und viel nützlichen Input wünscht
Samy
P.S.: Position der Wasseranschlüsse wäre noch wichtig
 
Beiträge
7.606
Hallo Christina, soll das Fachwerk erhalten bleiben?
Wie kommt Ihr auf 92 cm für die Arbeitshöhe? Das kommt mir eher niedrig vor, für Eure Größe, und die BRH des Fensters hast Du mit 101 angegeben...
Gibt es einen Loch für den Dunstabzug, oder habt Ihr Umluft?
Ich glaube, an Eure Planung kann man noch was machen... :cool:
 
Beiträge
39
Juhuuu...jetzt geht es los. *2daumenhoch*

Hallo Isabella und Vanessa, vielen Dank das ihr Euch meiner annehmt. ;-)

Zu euren Frage:
1. Ja, das Fachwerk soll erhalten bleiben.
2. Wir haben aktuell 92 cm deswegen habe ich damit gerechnet.
Habe eben mal die Ellenbogenmaße gemessen: Er: 111cm, Ich: 107cm
3. Brüstungshöhe konnte ich noch nicht messen. Deswegen nur Schätzung.
4. Nein, kein Loch.
5. Wir wollen die Kammer erhalten und die Tür dort wo sie ist. Allerdings wird sie gegen eine weiße ausgetauscht.

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.606
Warum genau wollt ihr das Fachwerk erhalten? Antik ist er nicht und modern leider auch nicht; hat es eine tragende Funktion?
Was soll die Kammer für eine Funktion übernehmen? Klassisches Speisekammer oder eher Abstellraum?

Zum Thema ARBEITSHÖHE ermitteln
3 Methoden haben sich da etabliert:
- Ellbogen abwinkeln und von dort 15 cm runtermessen
- Höhe Beckenknochen messen
- z. B. Bügelbrett nehmen und in verschiedenen Höhen Probeschnippeln und messen, wenn es einem am bequemsten erscheint. Sich Vorbeugen, dann ist's zu niedrig, die Schultern hochziehen, dann ist's zu hoch.
Idealerweise ergeben alle 3 Methoden ca. denselben Wert
 
Beiträge
39
Ellenbogenmaß:

Er: 111cm
Sie: 107cm

Arbeitshöhe: 95-100cm???

Nein, eine tragende Funktion hat das Fachwerk nicht, vielleicht können wir uns doch davon trennen. Vielleicht sollten wir uns mal ein Entwurf ohne Fachwerk anschauen!?
Die Kammer wird ein Abstellkammer werden in der sich wie jetzt auch Waschmaschine, Trockner und Schränke befinden.
 
Beiträge
7.606
Für die Arbeitshöhe würde ich mich an die kleinere Person orientieren: Die größere Person kann sich mit einem dicken Schneidebrett helfen, wenn sie nicht gerade die Hauptperson in der Küche ist. Also doch 92? Es wundert mich, ich bin ziemlich kleiner, 1,68, und arbeite auf 92...
Habt Ihr den ALNO-Planer schon installiert?
 
Beiträge
39
Welches Ellenbogenmaß hast du? Den Hauptanteil nimmt wohl mein Göttergatte in der Küche ein, er kocht Leidenschaftlich gern. Den Alno Planer haben wir noch nicht installiert. Sollen wir? Ist er besser als der Schüller Planer?
 
Beiträge
39
Habe mich mal an dem ALNO Planer versucht und einen Entwurf "gezaubert"..besser bekomme ich es nicht hin. Sind Details die mir einfach nicht gelingen und noch fehlen, wie z.B. die Arbeitsplatte von der Insel sollte einen Überstand von 40cm haben, damit man noch Hocker drunter schieben kann.
Ich hoffe es hilft trotzdem....!?!?

LG Christina
 

Anhänge

Beiträge
7.606
Super! Könntest Du bitte auch noch einen Screenshot des Alno-Grundrisses und ein paar Bildchen hochladen? Damit erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass sich Leute zur Planung äußern.
Der Grund, weswegen ich mich so penetrant nach dem Fachwerk erkundigt habe ist, dass damit die Küche zwar physisch begrenzt ist, aber gleichzeitig doch irgendwie von zwei Seiten offen und die einzige zwei Wände sind von Tür und Fenster durchlöchert, was das Einrichten mächtig erschwert. Persönlich würde ich das ganze Holz entfernen und entweder an der Stelle eine Leichtbauwand hochziehen, damit man wenigstens eine Wand zum Einrichten hat, oder offen lassen, damit man Deine Insel von allen Seiten erreichen kann, wenn man sie schon sieht...
 
Beiträge
39
Hallo, ich hoffe ich habe das mit den Ansichten und Grundriss so richtig gemacht??? :(

Ja, das mit dem Fachwerk verstehe ich uns das beziehen wir auch in unsere Überlegungen ein. Wenn wir es zu machen, würden wir es einfach mit Gipskarton Beplanken von beiden Seiten. Die Ständerwand ist dann ja schon das Fachwerk.

Welche Möglichkeiten hätte man dann zur Planung!? Mir platz langsam der Kopf! *w00t*

Was uns daran gefällt ist, wenn man aus dem Flur auf die Küche zuläuft, nicht direkt vor eine Wand läuft, sondern es etwas offen aber dennoch abgetrennt ist.
Vielleicht würde auch eine halb hohe Trennwand (100cm Höhe) eine Variante darstellen?!

Uns ist auch aufgefallen, das es sehr begrenzte Möglichkeiten gibt. Zumindest haben wir keine Ideen oder Alternativen mehr! :rolleyes:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.606
Naja, eine halbhohe Trennwand ermöglicht auch keine Hochschränke... übrigens, mit der F4-Taste lässt sich im Alno alles auf die gewünschte Größe anpassen.
So, wie es jetzt geplant ist, habt ihr wenig Platz zwischen Spüle und Kochfeld, also gerade dort, wo man's bräuchte. Der GSP, den ich unter der Abtropfe vermute, würde im offenen Zustand den Durchgang versperren, das Wasser kann man aufgrund der FBH nicht versetzen, irgendwie muss man sehr viele Kompromisse eingehen.
Vielleicht könnte man an Stelle des Fachwerks eine Hochschrankwand mit Kochnische planen, etwas mehr in die Küche hinein, und an der Rückseite, zum Flur, eine Garderobe oder ein Regal. Die Fensterwand dann in Übertiefe mit GSP, Spüle, MUPL .
Ein schönes Beispiel für die o.g. "Kochnische" ist Johanaes Küche:
full?d=1416206236
 

Neff Spezial

Blum Zonenplaner