Unbeendet neue Küche mit Dachschräge

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Hallo liebe Leute,

vor einigen Monaten dachte ich noch, Küchenplanung wäre einfach. Dann entdeckte ich dieses Forum und den Teufel im Detail.
Ich fing an zu planen und wünschte mir, ich hätte das schon vorher gemacht.

Aber der Reihe nach.

Die zukünftige Küche steht im Obergeschoss eines über 100jährigen Einfamilienhauses (Eigentum) - im OG werden meine Frau, unsere Tochter und ich wohnen, unten wohnen meine Eltern. In den letzten zwei Jahren wurde das Obergeschoss grundsaniert. Isolierung, Wände im Trockenbau, Fußboden, Badezimmer, Elektrik - kurzum alles.
Während der Sanierung wurde auch die Küche schon grob geplant - aus heutiger Sicht ein grober Fehler, da meine damalige Planung und jetzige Vorstellung etwas voneinander entfernt liegen. Aber ich denke, es werden sich keine unüberwindbaren Hindernisse auftun.
Die Küche ist also bereits quasi bezugsfähig, d.h. der Maler war da, Elektrik wurde nach damaligen Vorstellungen gelegt, Fliesenspiegel ist gesetzt.

Aber wie gesagt: der Reihe nach.

Zum Grundriss:

1. Ich habe mich mehrere Stunden mit dem Alnoplaner herumgeschlagen, bin aber zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen und habe entnervt auf ein Onlineplanungstool zurückgegriffen. Ich hoffe das ist in Ordnung.
2. Auf der Wand Planoben befindet sich eine Dachschräge. Kniestock: 154 cm, Versatz 95 cm, kein Dachfenster.
3. Die Wand Planunten (150 cm) ist eigentlich nicht vorhanden, sondern ein offener Durchgang in den offenen Wohn/Essbereich ca 50qm.
4. Die beiden Fenster planlinks sind südseitig und erhellen die Küche eigentlich ziemlich gut auch ohne Dachfenster - zumindest im unmöblierten Zustand. Beleuchtung der Küche erfolgt durch ein 120cm x 30cm -LED-Panel, das die Küche sehr gut ausleuchtet und aufgrund der guten Streuung des Lichts kaum Schatten wirft.
5. Die Heizung unter dem oberen Fenster ist eigentlich mittig zum Fenster, habe ich aber versetzt eingezeichnet, da der Thermostat ca 10 cm über das Fenster herausragt, also nach planoben.
6. Das Fenster planrechts geht ins Treppenhaus und dient der Beleuchtung des Treppenhauses.
7. Es gibt Balken in der Küche, die aus ästhetischen Gründen erhalten wurden - zumindest teilweise.
a) Planrechts an der Wand (280cm) rechter Balkenrand 65cm entfernt von Wand planunten (170cm), Breite des Balken 15cm, Tiefe 5cm, Verlauf: Vertikal bis an die Decke
b) Planrechts an der Wand (280cm) linker Balkenrand ca 35 cm entfernt von Wand planoben (auf Arbeitsplattenhöhe 93cm), Breite des Balken 15cm, Tiefe 5cm, Verlauf: schräg nach oben bis zur Decke ca 20cm vom Ende der Dachschräge entfernt.
c) Planlinks an der Wand, Breite des Balken 15cm, Tiefe 5cm, Verlauf: horizontal, Beginn an der Dachschräge, Höhe der Unterkante des Balkens vom Fussboden 164 cm, Länge 90cm
=> Man sollte vermutlich die Unterschränke planrechts und links 5 cm vorziehen und dann die Balkenverlauf aus der Arbeitsplatte ausschneiden, zumindest planrechts.
8. Wasseranschluß planrechts oben, direkt rechts des schrägen Balkens (7.b)
9. Strom für Herd planrechts 120cm von unten, Anschluss für Dunstabzug ebenfalls, natürlich oben.
10. Der Bereich rechts des Balken 7.a, also die 65 cm können nicht mit einem Hochschrank versehen werden, da sich dort der Hauptsicherungskasten befindet.
11. Als Küchenbereich soll nur der 320cm x 280cm große Raum verplant werden.
12. Ein Abluftdurchbruch nach draussen ist nicht vorhanden.

An Elektrogeräte benötige ich:
1. Ein Induktionsfeld 80er oder 90er
2. Einen Backofen - möglichst hochgestellt
3. Eine Dunstabzugshaube Umluft
4. Einen 60er Geschirrspüler

Ein Standalone Kühlschrank mit Massen 90x67x180 ist vorhanden und soll auch weiterhin benutzt werden.

Ich habe euch den Grundriss und meine bisherige Planung angehängt, mit der ich mittelmäßig zufrieden bin.
Gut gefällt mir in meiner Planung, dass ich viel Platz rund um das Kochfeld habe und die Spüle günstig liegt.
Nicht wirklich zufrieden bin ich mit der Aufteilung der Zeile planoben.

Meine Planung umfasst im Moment beginnend von planlinks:
Vorhandener Küchschrank
60er Hochschrank mit Backofen
65er tote Ecke
10cm Frontblende wegen der vorgezogenen Unterschränke planlinks und rechts (liess sich im Planungstool nicht anders darstellen)
30er Auszugschrank
60er GSP
40er Auszugschrank mit MUPL
50er Spülenschrank (soll mit Abtropffläche nach rechts in die tote Ecke sein, auch das gab das Planungstool nicht her)
65er tote Ecke
60er Auszugschrank
90er Auszugschrank mit Induktionsfeld
60er Auszugschrank
5er Frontblende

Der Tisch dort ist eher ein PLatzhalter. Ich hätte dort gerne eine Tresenlösung mit Hockern, also ohne irgendwelche Schränke drunter, ca 50 cm breit und 120cm lang, linksbündig beginnend an der Wand planunten (170 cm).
Ich weiss nicht, ob das praktikabel ist, aber für das schnelle Frühstück, Klönen beim Kochen oder Zeitung lesen finde ich das sehr charmant.

Ich möchte in jedem Fall ein 6er Raster, z.B. Schüller . Da Kinder im Haus sind, sollte die Küche möglichst robust sein, also vermutlich Melamin oder Schichtstoff .
Küche weiss, matt, Arbeitsplatte grau.
Der Fuboden ist grau gekalkte Eiche Laminat, die Wände weiss (jeweils in fast der ganzen Wohnung), Fliesenspiegel weiss mit leichten grauen Wischmuster, planoben und planrechts.
Stauraum sollte eigentlich genügen. Es sind allerdings relativ viele schmalere Schränke, was mir aus Preisgründen nicht so gut gefällt. Mir fällt aber auch keine andere Lösung ein.

Ich bin in erster Linie an eurer Meinung zu meiner Planung interessiert und daraus resultierenden Optimierungen.
Für ganz andere Vorschläge und Lösungen bin ich offen, wenn Vorteile und Realsierungsaufwand in einem angemessenen Rahmen erscheinen.

Elektrik und Wasser lassen sich im Zweifelsfall sich versetzen (vermutlich Aufputz), Klempner und Elektriker sind im Freundeskreis vorhanden (Hurra!)

Das Budget liegt bei 6-8 K.

Ich freue mich auf eure Meinungen und Anregungen.


Gruß

Carlos

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder?: 1
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 170 und 165
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 74
Fensterhöhe (in cm): 140
Raumhöhe in cm: 240
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel
Ausführung Kühlgerät: Side by Side ca. 90cm breit
Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80-90
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 3 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche:
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
schnelles Frühstück, Gesellschaft beim Kochen, Rezepte gucken, Zeitung lesen
oft

Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93-94
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Hauswirtschaftsraum, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Wir sind enthusiastische Hobbyköche und kochen gerne und oft vom Spiegelei bis zum 6 Gang Menü
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: oft gemeinsam, gerne für Gäste, eher nicht mit Gästen
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Sie soll robust sein, kein Schnick-Schnack, funktionell, gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: in jedem Fall ein 6er Raster, z.B. Schüller
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: nein, solide Geräte aus dem Einsteigerbereich
Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen im Forum.

Ich habe deinen Plan nachgebaut, jedoch die Wasserseite etwas abgeändert, von planlinks GSP/Spüle 60/US 60. MUPL ist um die Ecke links vom Kochfeld.

Was ich dir zeigen möchte, ist der von dir vorgeschlage Thekenplatz, 50x120. Das haut so nicht hin. Damit man die Verhältnisse besser erkennt, habe ich die Dachschräge mal weggelassen.

Du wirst zumindest teilweise den Thresen in den Durchgang verlegen müssen.

neue Küche mit Dachschräge - 305289 - 1. Okt 2014 - 16:32
 

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Hey Evelin,

danke für dein Willkommen und dass du dir die Mühe gemacht hast, den Grundriss im Alno nachzubauen.

Meinst du der Tresen haut nicht hin, weil der Abstand zu den Unterschränken PLanrechts zu gering ist, oder um dort 3 Hocker unterzubringen?

Falls letzteres zutrifft könnten wir auch mit 2 Sitzplätzen klarkommen.


Gruß

Carlos
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
die untere Wand ist 170cm tief, minus 65 für US incl 5cm Wandabstand wegen Balken, minus 50cm Theke, da bleiben dir 55cm Abstand zum Kochfeld und US. Dh, du kriegst die Auszüge auf, kannst aber nur seitlich davon stehen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wenn man kocht und ein Brett im Rücken hat. Und schnell mal was zum Kochen aus dem Kühli holen, ist auch nicht möglich, man muss um Theke und Hocker herumlaufen.

Auf der SBS Seite ist der Platz auch nicht üppig. Wenn da jemand sitzt, geht der Kühli nicht auf oder nur einen Spalt. Und dann springt dazwischen noch ein Kind rum? Aus dem Grund allein wäre die Theke nicht meine Wahl.

Du kannst dir das ja mal mit Kartons zusammenbasteln.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Hallo

Bitte stelle mal einen Gesamtgrundriss vom Geschoss ein, damit wir uns ein realistisches Bild machen können.

Wie Evelin schon schrieb: das ist Illusorisch eng geplant - für einen Caravan wäre es üppig ;-). Unterste Grenze für Zeilenabstand liegt so bei 85-90cm - wenn da ein Stuhl stehen soll und jmd sitzen dann ca 100cm drunter geht garnicht. Und für 3 Sitzer und einen Kocher ist es eh viel zu eng.
 

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Einen bemassten Gesamtgrundriss des gesamten Stockwerks gibt es leider nicht.
Ich habe mal eine Skizze angefertigt, die proportional ungefähr hinkommt.
Wenn ihr genauere Maße benötigt, kann ich am WE gerne noch mal nachmessen.

Wir haben gestern den Tresen und die Küchenzeile planrechts mit Umzugskartons mal nachgebaut.
Ihr habt natürlich vollkommen Recht gehabt - das ist viel zu eng. Sowohl zum Sitzen und zum Kochen erst Recht. Also Theke in der Form gecancelt.
Immerhin hatte die Lütte viel Spaß beim Kartons umschubsen. :-)
 

Anhänge

Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
alternative gäbe es die schöne Lösung von Magnolia's Küche, wobei die seite in den Durchgang etwas länger werden könnte wie in meinem Plan in etwa.

_kuche-100-11-1327395173.jpg


neue Küche mit Dachschräge - 305365 - 2. Okt 2014 - 10:40
 

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Das ist allerdings eine sehr schöne Lösung. Auch in der Ausführung sehr ansprechend.
Ich nehme an, dass dies eine Individuallösung ist und nicht von der Stange gekauft, oder?

Deine Aufteilung der Zeile Planoben gefällt mir auch gut.
Mit dem Klempner habe ich bereits gesprochen. Die Verlegung des Wasseranschlusses ist grundsätzlich kein Problem. Würde allerdings Aufputz erfolgen.
Das Abwasserrohr hat ja einige Zentimeter Durchmesser und würde dann an der Wand planoben verlaufen.
Ist da Standardmäßig so viel Platz hinter der Küchenzeile oder muss man dann auch dort die US 5 cm vorziehen?

PLanrechts die Zeile wären die US 40,90,80?
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
das kann ich dir nicht sagen, aber bestimmt jemand anderes. Wo genau ist denn der Wasseranschluss?

die Kochzeile ist 65-40-90-80-Blende, das müsste mit der DAH so passen und gibt dir ein paar cm mehr in der Ecke. Wenn du die Wasserzeile 5cm vorziehst, dürfte die DAH auch noch passen aber der 80er US nicht mehr weil die Blende dann fehlt.

5+65+40+90+80 = 280 cm

wäre schade, wenn du 5cm vorziehen musst, vielleicht reichen 3cm.

Magnolia's Küche ist eine sehr sehr schöne Küche und die Ecklösung ist sehr sehr schön.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Warum nicht eine 40-45cm tiefe Platte vor die Fenster setzen? Dann kann man wenigstens rausgucken beim Essen und hat keine Engstelle beim Kühlschrank.
 
Evelin

Evelin

Mitglied
Beiträge
7.946
Wohnort
Perth, Australien
die Fenster UK ist 74cm und es bestand der Wunsch nach einer "Theke". Aber du hast recht, das ist sehr viel schöner am Fenster.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Gefällt mir - und in der Küche kann man sich auch zu mehreren noch frei bewegen ;-)
 

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Gefällt mir auch sehr gut!
Allerdings bereitet mir jetzt der Wasseranschluß ein bisschen Kopfzerbrechen.
Der befindet sich im Moment planrechts oben direkt rechts des schrägen Balkens.
Der müsste also durch die tote Ecke an die planobere Wand verlegt werden bis zur Spüle.
Ich weiss jetzt aus dem Kopf nicht den Durchmesser des Abwasserrohres, aber ich glaube es sind 5cm - messe ich zuhause noch mal nach. Mit Muffe und Wandmontage ist man vermutlich bei 7 cm Wandabstand.
Schüller gibt die Tiefe seiner US mit Auszug mit 56 cm an (da ist vermutlich die Front mitgerechnet, oder?), d.h.wenn die planobere Zeile 5 cm vorgezogen wird, dann müsste das gehen.
Das ergibt auf der planlinken Seite 5+65+60+90=220.
Das ist aber auch das abolute Limit - es wären dann zwischen Kühlschrank und Ende des Heizungsthermostates ca 2 cm Platz.
Ansonsten müsste ich die Heizung versetzen lassen.

Am Montag kommt der Klempner, mal gucken was der dazu sagt.
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Ich würde den Heizkörper etwas versetzen lassen; die 2cm sind etwas Spitz gerechnet.

Der Sanitär kann auch auf der Wand den Verputz abpicken, dann holt man schnell nochmal ein paar cm raus - ich würde den Wasseranschluss unbedingt passend machen lassen, ihr werdet doch einige Jahrzehnte mit der Küche leben, da sollte es schon passen.
 

Küchenhilfen

Mitglied
Beiträge
7
Ja, das sehe ich absolut auch so.
Mit Putz abpicken ist allerdings nicht, sind Rigibswände auf Ständerwerk.
Aber auch die kann man eventuell aussparen und so einen Zentimeter rausholen.
An der Heizung wirds nicht scheitern, das Versetzen ist kein Problem.

Wenn der Heizkörper versetzt wurde könnte auch der Kühlschrank im Zweifel bündig mit der Fensterlaibung abschliessen. Das wären dann 230cm insgesamt.
Damit passt das dann in jedem Fall.

Eckpassstücke der Unterschränke an sich haben keine seitlichen Wände, oder?
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
Eckpassstücke haben keine Wangen; wenn Du allerdings oben auf dem SbS noch einen Schrank drauf setzen möchtest, brauchst Du neben dem Sbs zum Fenster hin eine Stützwange.
 
KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ich hätte noch eine Idee, dazu müßte ich aber mal wissen, ob ich die Balkenlagen richtig verstanden habe.

Schräge Balken kann der Alno leider nicht, deshalb das kleine Stückwerk ;-)
 

Anhänge

KerstinB

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.860
Ich finde ja, dass die Hochschränke planlinks das ganze Licht für die Küche schlucken. Und es sieht auch nicht toll aus, wenn man dann eine Sitzfläche da links am Fenster hat.
Zusätzlich öffnet das Kühlteil des SbS nicht in Richtung Küchenutzung.

Daher Hochschränke mal nach rechts. Wg. der Balken müssen diese eh 5 cm von der Wand weg. Das gibt rechts auch Platz mit der Wasserleitung nach planoben und dann um die Ecke hinter den 80er Spülenschrank zu kommen.

Planoben würde ich 10 cm von der Wand weggehen, bei Schüller könnten dann die Unterschränke planoben auch übertief (70 cm Planmaß, 66 cm Korpustiefe sein). Vermutlich sogar der Spülenschrank, da wird in der rechten Seitenwand einfach ein Ausschnitt für das Wasserrohr gemacht.

Also, einmal rundum:
  • Blende
  • 45er Hochschrank im unteren Bereich mit Innenauszügen
  • SbS mit Seitenwangen rechts und links
  • 60er Hochschrank, unten GSP, drüber der Backofen und ein Schrankfach
  • TOTE Ecke .. hier Abstellplatz für die Standmikrowelle
  • 80er Spülenunterschrank im Raster 3-3. Im oberen Auszug können dann küchentypische Putzmittel, Handtuchvorräte etc. untergebracht werden, der untere Auszug ist normaler Stauraum, evtl. mit einer Innenschublade z. B. für Tupper und die Deckel, Auflaufformen etc.
  • 45er MUPL möglichst übertief, oben Bio/Rest/Gelber Sack Müll, unten Stauraum
  • 60er übertiefer Auszugsunterschrank - Raster 1-2-3, Küchenhelfer usw.
  • TOTE ECKE
  • 100er Auszugsunterschrank - Raster 1-1-2-2, Kochfeld rechtsbündig, damit 90er DAH nicht an den Balken stößt
  • 45er Auszugsunterschrank - Raster 1-1-2-2
  • Platte in Tischhöhe ... könnte auch bis vorne durchgezogen werden.
 

Anhänge


Mitglieder online

  • Snow
  • coanch
  • Mirko
  • KOKA
  • moebelprofis
  • Anke Stüber
  • Mini-C
  • tamali
  • Michael
  • butcho
  • Nordheide

Neff Spezial

Blum Zonenplaner