1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche - Küchenvergrößerung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Barbara123, 14. Jan. 2014.

  1. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46

    Nun ist es soweit und ich bin schon sehr neugierig auf Eure Anregungen:
    Unsere 22 Jahre alte Küche soll einen Nachfolger bekommen. In dem Zuge wollen wir die Küche vergrößern und zum Esszimmer hin öffnen. In den 22 Jahren hat sich viel Kram angesammelt so dass der Stauraum nicht weniger werden darf sondern eher mehr werden muss.
    Die 2 gelb markierten Wände sollen abgerissen werden und die Tür Richtung Flur versetzt werden.
    Die Wand hinter den Hochschränken ist die Tragwand des Gebäudes, hier sind keine Modifikationen möglich, auch nicht an den Wandstummeln. D.h. es sind leider ZWEI Nischen und nicht eine breite.
    Lage der Fenster ist fest, das Fenster in der jetzigen Abstellkammer wird von innen mit Platte verschlossen da die Lage einfach schlecht ist. Wasser- und Strom können im Zuge des Umbaus verlegt werden.
    Die neue Küche soll viel Stauraum bieten, funktionell und praktisch sein und wieder mindestens 20 bis 25 Jahre halten.
    Gegessen wird im gleich angrenzenden Esszimmer wenn wir alle 5 gleichzeitig essen. Das ist aber selten der Fall, deswegen sollte an der Halbinsel Platz für 2 sein für ein schnelles Frühstück, etc.
    Das Kochfeld ist bewusst nicht auf der Halbinsel, da wir eine große Fläche wollen um z.B. Pizzateig ausrollen zu können oder um Teller anzurichten.
    Angefügt habe ich den derzeitigen Grundriss, den geplanten Grundriss, die derzeitige Küchenplanung im CAD (als jpg) im Grundriß und in den Ansichten sowie ein Versuch das Ganze in den Alno Planer umzusezten. Ich bitte um Nachsicht dass die Richtung bei einigen Plänen um 180° gedreht ist.
    Beschreibung des derzeitigen Entwurfs beginnend an Küchenzeile hinter Tür im Uhrzeigersinn:
    Schubladenschrank breit
    Darüber 2 Oberschränke mit Klappe, derzeit Breite 80cm, dann um die Ecke aus optischen Gründen (schweren Herzens) keine Oberschränke mehr.
    Unten Eckkarussel 90cm (Ich kenne die Argumentation mit den toten Ecken, finde sie auch sinnvoll, derzeit haben wir noch 2 Karusells, den Le Mans Auszug finden wir total unsinnig. Aber in dieser Ecke neben dem Herd finde ich das Karussell einfach praktisch: Wir haben auch höhere Töpfe, das Karusell kann auch mal offen stehen ohne das eine Schublade im Weg ist. Daher bitte nicht sofort streichen…. Bei der anderen Ecke habe ich nur Schubladenschränke eingeplant J)
    Im Anschluß Schubladenschrank mit Vollflächeninduktionsfeld Gaggenau |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| (Hat hier von Euch jemand schon Erfahrungen?)
    Daneben Auszug für Flaschen, insbesondere Bratöle.
    Darüber Haube 90cm Breite, evtl. Berbel Ergoline. Daneben Gewürzschrank, vermutlich Sonderanfertigung. Soll flach sein und zur Front dazupassen

    Dann Spülmaschine |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und anschließend Spüle Eisnger pureline |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|, d.h. ohne Abtropffläche und nur ein großes Becken.
    Unter Spüle Unterschrank mit 2 Schubladen, in der unteren Müllsystem. In dem Schubladenschrank daneben, unter Arbeitsplatte, funktioniert Müll m.E. nicht, da sonst Konflikt mit den „wichtigen“ Besteckschubladen des nächsten Schrankes über Eck. Deswegen hier Altpapier und Altgläser.
    Die Folgende Ecke ist nicht tot sondern von der Esszimmerseite bedienbar. Entweder Schubladen mit verlängerten Teleskopstangen oder einfach Türe. Man muss zwar unter die auskragende Arbeitsplatte krabbeln (reichen 320mm?), aber für selten benutze Sachen besser als richtig Tote Ecke.
    Dann Schubladenschrank 100cm Breite, an Wand offenes Regal
    Durchgang zum Esszimmer ca. 90cm
    Hochschränke:
    Hier ist meines Erachtens das Potential da um viel von unsrem Krimskrams unterzubringen, daher in Planung beide Nischen raumhoch mit Schränken.
    Hier sind wir uns über die Reihenfolge noch nicht ganz klar, es gibt hier 2 Varianten:
    Vairante 1:
    Hier Geräte (Backofen und Dampfgarer |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| )nebeneinander und mittig.
    Derzeit KEINE Mikrowelle mehr geplant, dient bislang hauptsöächlich zum Schokolade schmelzen oder hin und wieder zum Aufwärmen.
    Daher rechts und links nur 40cm Breiter Schrank für Geräte.
    Die Hochsschränke allerdings als niedrige Hochschränke aufgestellt auf zwei 100cm Breite Schubladenelemente (hier nur 6er Raster um in Kombination mit 144cm Hochschrank die Raumhöhe die hier wegen eines Unterzuges nur 225cm beträgt, ziemlich genau auszufüllen)
    Ist im Alnoplaner ein wenig getrickst und die Schränke inneinander geschoben wegen Oberkante der Geräte. Deswegen lassen sich hier auch vermutlich die Griffe nicht generieren…..
    Im rechten Feld Kühlschrank und Vorräte.
    Variante 2:
    Zuerst sollte ein b0cm Breiter Schrank mit Rolladen kommen: Rolladen um keine Türen im Durchgang zu haben und um die Maschinen die dahinter stehen sollen, evtl. auch gleich dort laufen lassen zu können. Oder eben auf die Arbeitsfläche der Halbinsel hinüberheben zu können. Maschinenpark ist relativ groß: Reiskocher, Eismaschine, Toaster, Küchenmaschine, Mixeraufsatz. Unterhalb des Maschinenparks Schubladen für Geschirr.
    Daneben Schrank mit Backofen und Dampfgarer |Link ist nur für Mitglieder sichtbar| und |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    Angrenzend der Vorratsschrank, unten bewusst Schubladen, oben dann doch einige dieser Auszugskörbe, aber nicht die Variante bei der An der Tür kleine Körbe sind und dann beim Öffnen die hinteren herausgezogen werden sondern der Parallelauszug mit Körben (ähnlich Apotheker). Hab die Flächen ausgemessen, beim Parallelauszug müsste mehr reingehen. Find ich besser als „nur“ Türen oben.
    Dann im nächsten Feld der Kühlschrank, das Thema hatte ich schon zur Diskussion gestellt, er soll einfach nur groß sein und eine Null grad Zone haben. Eventuell müßte man noch den zweiten Schrank daneben mit einbeziehen. Derzeit ist im Alnoplaner Variante 1 noch unser neuer Liebherr Edelstahl Standkühlschrank eingezeichnet
    Ich bin gespannt auch Eure Ideen!
    Zum Budget: realistisch ist wohl mehr als 25.000€ was ich daher wohl oder übel angekreuzt habe.....
    Schon einmal danke in Vorraus!


    Checkliste zur Küchenplanung von Barbara123

    Anzahl Personen im Haushalt : 5
    Davon Kinder? : keine
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 180, 170
    Art des Gebäudes? : Neu-/Umbau, Planänderungen möglich
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : ca. 100
    Fensterhöhe (in cm) : ca. 120
    Raumhöhe in cm: : 245
    Heizung : Fussbodenheizung
    Sanitäranschlüsse : vollkommen variabel
    Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
    Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Nicht erforderlich bzw. steht woanders
    Dunstabzugshaube? : Abluft
    Hochgebauter Backofen? : Ja
    Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
    Kochfeldart? : Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 80
    Spülenform: : 1 Becken ohne Abtropffläche
    Weitere geplante Heißgeräte : Dampfgarer mit Wasseranschluß, Wärmeschublade
    Küchenstil? : modern
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Vorhandener Tisch
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : vorhandener Tisch in benachbartem Esszimmer
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück, Snacks,...
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 92cm-93cm
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Toaster, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Getränkekisten, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche, Menüs und Snacks
    Wie häufig wird gekocht? : Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : alleine und auch für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : Zu kein
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : steht nioch nicht fest, Kombination Holz - Glas
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : Miele, Gaggenau, Berbel
    Preisvorstellung (Budget) : mehr als 25.000,-
     

    Anhänge:

  2. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Die Alnoplaner Dateien lade ich gleich noch hoch, bitte noch etwas Geduld!

    Barbara
     
  3. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Jetzt noch die Alnoplaner-Dateien

    Ich hoffe jetzt ist alles komplett

    Barbara
     

    Anhänge:

  4. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    *warten*:n8:

    war nur ein kleiner Scherz;D

    Herzlich Willkommen Barbara:welcome:

    Es ist wahnsinnig viel los hier...kann deshalb ein bisschen dauern, bis die Antworten eintrudeln.*kiss*
     
  5. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Danke,

    ich hab Zeit und find die Arbeit die hier geleistet wird sowieso bemerkenswert!

    Außerdem bin ich ebenfalls im Streß und bin nicht permanent online - daher bitte auch Geduld wenn ich nicht immer gleich reagieren kann!

    Barbara
     
  6. Mela

    Mela Premium

    Seit:
    28. Jan. 2012
    Beiträge:
    7.295
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    BNarbara,
    auch von mir ein herzliches Willkommen.

    Du hast dir schon richtig viele Gedanken gemacht. *top*

    Beim Lesen eures Bugets habe ich direkt an eine Schreinerküche gedacht.

    "In dem Schubladenschrank daneben, unter Arbeitsplatte, funktioniert Müll m.E. nicht, da sonst Konflikt mit den „wichtigen“ Besteckschubladen des nächsten Schrankes über Eck. Deswegen hier Altpapier und Altgläser."
    Den Satz verstehe ich nicht. Bei Ecken und Wänden wird in aller Regel eine Blende von 5 cm eingeplant, damit die Schubladen etc. unproblematisch zu öffnen sind.

    Außerdem ist so eine neue Küche doch auch einmal der Anass zu entrümpeln. Wird bei mir auf jeden Fall so sein, denn ich hasse es, wenn ich etwas ausräumen muss um an den benötigten Gegenstand zu kommen.

    Ansonsten kann ich Tara's Beitrag nur unterschreiben.
     
  7. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Das wird bestimmt eine ganz tolle Küche, das sieht man jetzt schon*top*

    Beim ersten Überfliegen ist mir erst mal Folgendes aufgefallen. In beiden Planungen hast du die Geschirrspülmaschine (warum Teilintegriert?) genau mittig zwischen Kochfeld und Spüle gestellt.
    Da ist die Stolperfalle oder das Aneinanderherumschwänzeln, wenn man zu zweit kocht, vorprogrammiert.
     
  8. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Teilintegriert vorrausichtlich weil ich sehen will wann der GSP fertig ist (vgl. Tread der hierzu parallel läuft). Vollintegriert kommt für uns nur dann in Frage wenn ich zumindest anhand von LED am Boden oder Restlaufanzeige weiß wann die Maschine fertig ist (was die analoge Miele Maschine auch hätte). Die Tapser an der Blende sind mir ziemlich egal. Das Theme haben wir aber auch noch nicht abschließend entsicheden.

    Momentan ist der Spüler direkt angrenzend an das Eckkarusell, d.h. er ist
    nur beladbar von einer Seite, was manchmal unpraktisch ist beim Einräumen.
    Daher haben wir uns gedacht in besser mittiger zu setzen um von beiden Seiten ranzukommen, sowohl vom Kochfeld als auch von der Spüle als auch zum Geschirr aufräumen.
    ISt natürlich ein Argument mit dem zu zweit Kochen, aber während des Kochens haben wir den spüler eigentlich nur kurz offen, und beladen ihn dann ehr von der Seite wo wir schnippeln und vorbereiten.

    Das mit der Schreinerküche kann schon passieren, die Alternativen Team7 oder Zeyko sind wohl nicht günstiger, aber da werden wir uns sicher mehrer Angebote einholen.

    Müll über Eck: Wir dachten hier es ist unpraktisch wenn man an der Insel steht, schnippelt und vorbereitet, evtl noch die Schubladen bedient und dann etwas in den Müll werfen möchte. Die Müllschublade ist gefühlt sehr oft in Gebrauch. Daher dachten wir das die Müllschublade an einer Ecke der Küche nicht so sinnvoll ist.
    Vielleicht ist es auch falsch gedacht...

    Man ertappt sich beim Küchenplanen dass viele Gewohnheiten die man sich in der neuen Küche angewohnt hat, unsinnig sind.
    Und Entrümpelt (oder zumindest in den Keller geschafft) wird sowieso. Daher haben iwr uns auch von den vielen Oberschränken in der Planung getrennt die wir bislang noch haben.

    Barbara
     
  9. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Ich rate hier auch wie Mela, für diese Küche finde ich, wirst Du von einem Schreiner mehr bekommen als Team7 oder Zeyko. Sonst wäre Eggersmann noch ein Kandidat, wenn sie von einem Namenhersteller sein soll.

    Wenn Du schon in das Vollinduktionskochfeld von Gaggenau investieren möchtest, sollst Du vorher Flächeninduktionskochfelder von Jaksch-Kuechentechnik vergleichen. Zu dem Gag Vollindufeld gab es schon einen Diskussionsthread darüber. Ich habe ein Bild davon gesen, wobei man die Anordung der Induktionsspülen unter der Glassplatte sieht und sah einige Lücken zwischen den Spülen, also wo dann kein magnetisches Feld erzeugt wird und dann gibt es da auch keine Erhitzung. Aber klar, bei der Temperatur zum Garen mit dem Feld strahlt sich die Hitze auch so aus, dass insgesamt der Topfboden flächendeckend erhitzt wird und Inhalt im Topf. Nitchsdestotrotz habe ich Mal. Bericht darüber gelesen, dass auch wenn es Vollindufeld heißt, kann man letztendlich nur 4 Töpfe gleichzeitig drauf stellen, weil das Feld von Gag mit breiten Seitenrändern ohne Spülen darunter kommt. Also, letztendlich hat man in der Mitte des Felds nur so viele Fläche, worunter auch Spülen sind, dass nur für 4 oder Töpfe reichen. Man hat nur die Flexibilität, dass man einen Topf überall drauf stellen kann. Und für den Preis von Gag, keine Ahnung. Heißt aber auch nicht, dass Jakschgünstig ist. Man bekommt nicht mal Preise davon im Internet mit. Aber Hohe Qualität Haben wohl Produkte von dort. Daher ja die Anregung zum Vergleich der beiden.

    Und welche APL planst Du?

    Ich selber, wenn der Esstisch direkt vor der offenen Küche steht, keine Esstheke mehr planen. Hätte bei mir in der neuen Küche machen können! aber dann habe ich es verworfen, auch gerade für Stauraum. Aber in der Praxis, finde ich es auch nicht unpraktischer, dass Familienmitglieder, wenn auch nacheinander, direkt zum Esstisch vor der Küche gehen und sich dort zum frühstück hinsetzen. Wir sitzen auch bequemer auf Sitzstühlen normaler Höhe (OK wir haben auch ergonomische Stühle am Esstisch) als auf Barstühlen mit hängenden Füßen. Unseren Hokzesstisch putze und Öle ich sehr gern und oft, weil das Holz gleich schöne Patina vom Öl bekommt.

    Viel Erfolg mit der Küchensuche!

    LG, H-C
     
  10. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Das mit dem Gaggenau Feld wird letztendlich sicher auch eine Preisfrage sein ob wir es uns leisten wollen.
    WIr haben derzeit ein AEG Feld, das damals auch damit angab Vollflächeninduktion zu sein, was eigntlich nicht stimmt, da in jedem Viertel des Feldes doch nur eine Spule sitzt. Es erkennt aber die Topfgröße und der Topf muß nicht mittig im Viertel stehen sondern etwas außermittig ist ok.
    Wir kochen sehr viel mit Wok, manchmal auch mit 2 Stück, und da ist das mit dem Variablen Stellen praktisch (denken wir zumindest), da die Woks oben doch sehr ausladend sind.
    Den Diskussionsthread zu GAG suche ich mir auf jeden Fall heraus.

    Arbeitsplatte derzeitiger Stand Naturstein. Spüle Flächenbündig oben eingefräst, aber nicht untergesetzt.

    Glaubt Ihr wirklich die Küche gibts nicht von der "Stange" ? Hab eigentlich nur verfügbare Schrankelemente eingesetzt.....
    Nur bei den Hochschränken hab ich ein bisschen rumgetrickst, wobei ich mir hier nicht sicher bin ob das schon die endgültige Lösung sein wird.
    Zu dem Hochschrank habe ich nochmal eine Alternative geplant

    Bislang Links 40cm Schrank - 60cm Schrang DG - 60cm Schrank BO - 40cm Schrank
    Alles als niedriger Hochschrank 1440cm um darunter 2 breite Schubladenunterschränke je 1m Breite zu bekommen
    40 cm Schränke sind natürlich suboptimal....

    Alternative:
    Links normaler Hochschrank mit Dampfgarer, dann 80cm Schrank für die Geräte und mit Rolladen, rechts 60cm Schrank mit Backofen.
    D.h. Backofen und Dampfgarer wären nicht mehr nebeneinander

    Was haltet Ihr für besser: Dampfgarer und Backofen nebeneinander oder übereinander?
    Benötigt man heutzutage noch eine Mikrowelle? Wir nützen Sie dezeit nur zum Schokoladeschmelzen und manchmal um etwas aufzuwärmen und wollten sie eigentlich weglassen

    Plan B ist sicherlich - wenn Schreiner / Zeyko /Team7 (Eggersmann schauen wir uns an!) preislich vollig den Rahmen sprengt - auf einen billigeren Hersteller umzuschwenken.


    Das mit dem Sitzen an der Insel hat ich mir auch schon überlegt, Alternative wärendann noch 30er Vitrinenschränke drunterzupacken. man sollte sich zumindest die Option offen halten, d.h. den Überstand mindestens 30cm zu machen um evtl. später die Schränke noch drunterzuschieben.. Da in der Ecke eh schon ein Schrank unter der Platte Richtung Esszimmer sitzt, wäre der Gewinn ein Schrank 1m Breite und 30cm Tiefe.

    Barbara

    Barbara
     

    Anhänge:

  11. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Mikrowelle kannst Du gut weglassen. Schocko kannst Du auch auf indukfeld schmelzen (Jaksch hat zB Schemlzstufe auf seinem Indukfeld). Aufwärmen dauert in einem DGC zwar Paar Min länger, Ergebnis ist aber besser, weil Essen gut Feuchtigkeit behält.

    Der Grund warum Mela und ich auf Schreinerküche hier ansprechen ist, weil ein Küchenschreiner auch Stangen- bis Sondermassen bauen kann. Wir haben uns auch einen Schreiner für unsere Küche genommen, u.a. auch weil wir noch weitere Schreineraufträge haben, zB für Bäder. Ich bekomme zB dadurch Sockelhöhe von 4cm (Stauraumerhöhung gegenüber höherem Sockel) was normal von einem Stangenhersteller nicht gibt. Gucke mal die. Küche von Nice-nofret in CH an. Ihr Album ist hier. Küche gut durchgeplant und gebaut von einem DE Schreiner. Da siehst Du, was dabei möglich ist. K.Schreiner findest Du hier locker mindestens einen.

    Von Herstellern, finde eich, es lohnt sich, Zeyko und Eggersmann preislich zu vergleichen. Eggersmann Kontakt findest du auch hier.

    Eckrondell ist auch ein Preistreiber in Deinem Plan u Höhe Töpfe kannst D besser in einem 3-er Raster stauen, weil zB auch die. Deckeln nicht seitlich aus dem Rondell fallen können. Damit Rondell gut Bediener ist, braucht man eine breite Öffnung dafür, die breiteres Außenmaß mit sich bringt --> Platzverschwendung. Breitere, gerade Auszugunterschr. bietet mehr Stauraum und kostet weniger.

    Ich habe bei mir auch so geplant. Unsere vordere. Halbinsel hat auf der. K.seite 70cm Übertiefe Unterschrank. Und vorher zum Esstisch hin Vitrine mit Glastüren, um Ess- u Wohnzi.sachdn zu stauen.

    Ich woke auch oft. Aber jedes Mal meinen guten, großen u schweren Wok aus dem unterschr. Zu holen, waschen in GSP (nimm. Platz drin) u aufzuräumen, ist es mir langsam leid. Daher habe ich Dir Jaksch-Küchentechnik vorgeschlagen. Sie haben auch Flächen-Induktionsfelder mit Teppanyaki. Und auf Teppanyaki kann man nicht nur grillen, braten, auch gut Woken. Dabei, wenn man ein größeres Teppan. nimmt, hat man gut Bewegungsfreiheit zum Woken. Weil man darauf, direkt auf der Hitze wokt, finde ich es egal, ob die Temp. drauf so hoch geht wie auf Gas zu Woken oder nicht. Eigentlich finde ich schonender fürs Essen, wenn die Temp nicht zu hoch wird als nötig.

    Schaue alles erstmals zum Vergleich.

    LG, H-C
     
  12. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Barbara, erst mal sorry....ich hatte nicht mehr auf dem Schirm, dass du das mit dem Geschirrspülthread warst.*rose*

    Ich habe mal deine Planung moderat überarbeitet. Die Hochschränke habe ich dabei erst mal außenvorgelassen. Die Farben sind mir auch beim puzzeln auch ein wenig durcheinandergekommen*rose*

    Den Eckschrank, habe ich dir trotz allem mal genommen, denn so kannst du einfach breitere Schränke stellen, in die du mehr hineinbekommst.
    Es gibt auch eine neue Grafik in dem Thread:https://www.kuechen-forum.de/forum/themen/warum-tote-ecken-gute-ecken-sind.1616/
    ich war ja eh überzeugt, als ich all meine Töpfe in eine 60er Schublade unterbekam.

    Also jetzt neu planlinker Schenkel:
    100er Auszugschrank, tote Ecke

    Planoben:
    90er Auszugschrank mit Kochfeld, 60er Auszugschrank, 30er Auszugschrank für den MUPL, 60er Spülmaschine, 60er Spülenunterschrank

    Den anderen Schenkel habe ich dir in Übertiefe geplant. Und zwar aus zwei Gründen.

    Wie man auf deinem Grundriss sehen kann, hat euer Tisch mit den Stühlen fast keinen Platz. Wegen der Tresenstühle hast du dem Tisch ja auch schon 2 Stühle geklaut und die Stühle so knirsch an das Fenster gestellt, dass ja gar keiner mehr aufstehen kann.
    Also Tresen weg, damit du Platz gewinnst.

    Aber auch, wenn du mindertiefe Schränke stellst, wird's eng. Deshalb die Idee mit dem übertiefen Schrank 100er, aber dafür die tote Ecke lebendig gemacht;D
    Diesen Schrank, entweder mit Auszügen bestücken, oder, wenn man eine gleichmäßige Front möchte mit einer Push to open Tür in deiner Wunschfarbe.

    (ich hatte es nicht hinbekommen, deshalb das Farbendilemma:-[

    Mit den Oberschränken hat mir auch noch nicht so richtig gefallen, aber das ist dann nochmal ein anderer Schritt.
     

    Anhänge:

  13. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Vielen Dank Tara,

    Ich hab gerade nochmal meinen CAD Plan Angeschaut, der Abstand zwischen Halbinsel und U beträgt knappe 3m - an der Stelle ist gerade eine Wand und der Esstisch an der gleichen Stelle - Es darf nicht enger werden aber funktiniert so gut. Mit den Barhockern war ich mir auch nicht sicher ob das so optimal ist.
    Mir ist da wohl im Alno Planer in einer Variante im Grundriss etwas verutscht - ich lese da nur 2,50m raus - sorry
    Ich stell es gleich nochmal um und lade es hoch.
    AUch ich hatte mit dem gedrehten Schrank und den Farben Probleme.....
    Uns ist eine Große Arbeitsfläche wichtig zum Pizzaausrollen, wollten die Halbinsel aber von der vorderkannte nicht ins Fenster hereinlagen.

    Was ich interssant finde ist dass Du die Spüle und das Kochfeld jeweils in die Ecken gerückt hast - ich hatte sie bewußt zusammengeschoben weil ich dachte das es wichtig ist jeweils rechts und links Platz zu haben
     
  14. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Ich hab es jetzt gemäß Taras Vorschlag geändert und auch den unterschlagenen halben Meter beim Esszimmer dazugetan.
    Was mit hier nicht so gut gefällt ist dass der Müll sehr klein und weit von der Spüle weg ist (hab den Müll deshalb mit der Spülmaschine getauscht)
    Auch müßte ich mich mit den sehr nah an den Ecken liegenden Kochfeld und Spüle anfreunden - gibt es hier Vorteile die ich nicht sehe? Auch beim Oberschrank neben dem Kochfeld gibts jezt Zwänge, Man müßte wohl den rechten Oberschrank weglassen und den linken verbreitern.
    Das Karusell ist erst mal weg - obwohl wir mit unserem Karusel derzeit wirklich zufrieden sind - kann offen stehen ohne zu stören und ist übersichtlich. Auch wenn es natürlich Platzverschwendung ist.
    Werde auch hier mal bei Gelegenheit umräumen und die Töpfe in unsere Schubladen packen - zum Ausprobieren.
    Auch möchte ich gerne in Herdnähe diverse Öle zum Braten unterbringen die stehen derzeit auf der APL rum - daher der Flachenauszugsschrank der ansonsten natürlich Quatsch ist.
    Bei der Halbinsel hab ich rückseitig flache Schränke Tiefe 30cm angebracht - und natürlich die belebte Ecke, die ja ein Übertiefer Schrank sein könnte

    Werden das mit dem Platz im Esszimmer nochmal vor Ort ausprobieren

    Probleme hab ich die Griffe zu genereieren - geht irgendwie nicht. Gibts da einen trick?

    #Hobby-Chef: Die Küche von nice Nofrtet fine ich sehr schön, auch bezüglich der Oberflächen und Farben.

    LG Barbara
     

    Anhänge:

  15. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Man kann vieles so oder so sehen, die eigenen Gewohnheiten entscheiden natürlich.
    Da du die Geschirrspülmaschine in der Mitte haben wolltest, hab ich mir so gedacht....

    Geschirrspülmaschine, neben der Spüle....finde ich jetzt bei mir jetzt grad praktisch (kann man auch anders sehen)
    MUPL ebenfalls von zwei Arbeitsflächen her bewerfbar (in einen 30er gehen 2 große Behälter rein, zur Größe müssen dir andere weiterhelfen..)

    Spüle in der Ecke finde ich nicht so schlimm....beim Kochen wärs mir auch am liebsten, wenn das Feld von 2 Seiten zugängig wäre....das liebe ich ja eigentlich auch bei unserer Kochhalbinsel....hmm...also den 60er Unterschrank mit dem Kochfeld tauschen...
    aber dann steht einer garantiert vor der Spülmaschine....hmmm. Irgendwo steckt immer eine der blöden Kröten.

    Mit den Oberschränken hab ich ja auch schon angesprochen und dir einen rausgeworfen...da müsste man auch noch mal genau schauen.
    Beim satiniertem Glashänger weißt du, dass du da nur weiße Sachen hinterstellen kannst? Ansonsten siehts sehr unruhig aus.
     
  16. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Stainierter Glashänger?

    Meinst Du den Gewürzschrank neben dem Kochfeld?

    Steh grad auf dem Schlauch.....

    Barbara
     
  17. Tara

    Tara Premium

    Seit:
    14. Apr. 2011
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    Am schönsten Ort der Welt
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    satiniert....dachte grad ich habs falsch geschrieben, ist aber richtig...

    satiniert: das sind diese milchig durchscheinende Glasfronten.

    Ja, das ist wohl dein Gewürzschrank, wobei du die Gewürze auch prima in einen Auszug packen kannst.
     
  18. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Satiniert ist schon richtig geschrieben....

    Mit den Gewüruzen sind wir noch unschlüssig ob in Schublade oder nicht..... Könnte auch alternativ Gläser oder Vasen Schrank werden.
    Je nach dem - mit oder ohne satiniertem Glas- war nur als Platzhalter gedacht dass da irgendwas hinkönnte was aber filigraner sein muß als normaler Oberschrank. Der Alno Planer hat nichts besseres hergegeben.

    Ich hab nochmal geschoben und Herd und Spüle wieder zusammengerückt. Dadurch mehr Platz für Oberschränke, Gewürzschrank anschließend an Ecke
    Verbleibender Abstand zwischen Kochfeld und Spüle 60cm (reicht das?)
    Wo würdest Du den GSP hinstellen? Diebisherige Planung beruhte auf neuen Gewohnheiten die ja nicht unbedingt richtig sein müssen - ich bin offen für alle möglichen Ideen!

    Barbara
     

    Anhänge:

  19. Hobby-Chef

    Hobby-Chef Mitglied

    Seit:
    3. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.495
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    GSP finde schon bequemer, wenn die. Möglichkeit besteht, in einen Hochschrank einzubauen. Man wird nur älter und dann ist es bequemer, nicht immer zum Boden zu bücken oder knien, um GSP zu be- oder entladen.

    Den Gewürzschrank mit Glastür Würde ich selber auch sparen, ausser Du möchtest ihn wirklich. Gewürze kann man auch prima im Auszug nah dem Kochfeld stauen.

    Ich persönlich arbeite so, dass ich neben der Spüle Sachen schnippele und dann zur Kochstelle. Daher ist mir ausreichend Platz zwischen Kochstelle und Spüle wichtig. Aber die beiden zu sehr ins Eck zu haben wäre mir auch eng. Auch bei mir, Zeilenlänge 3,10 m und 3,30 m werde ich Spüle und Kochstelle auf getrennter Zeile haben, jeweils mittig der Zeile. Wegen der Aufteilung und Rasterung der Unterschr. werde ich Gewürzauszüge aber in der Spülenzeile haben und dann muss ich etwas beim Garen auf der Kochstelle zur Not hin und her zwischen den 2 Zeile drehen, um Gewürze zu holen. Plane aber eher, meine Gewöhnheit ein wenig abzuändern. Werde auch zum ersten Mal auf Infektion kochen, wo alles ja schnell gehen muss. Werde daher alles fertig vorbereiten, auch alle geplante Gewürze aus dem Auszug vorher holen und alles neben die Kochstelle abstellen, bevor die eingeschaltet wird und dann geht das Garen drauf los. Ähnlich wie in Kochsendungen, halt, wo sie alles vorbereitet neben die Kochstelle abstellen und der koch muss nur noch von jedem Gefäß in den Stopf auf Hitze rein.

    LG, H-C
     
  20. Barbara123

    Barbara123 Mitglied

    Seit:
    4. Sep. 2013
    Beiträge:
    46
    AW: Neue Küche - Küchenvergrößerung

    Das mit dem GSP im Hochschrank hatte ich auch überlegt, nur ich hab da ein bisschen Angst dass mir die Abstellflächen in der Nähe zu wenig sind.
    Bei uns sammelt sich ab und an Schon das schmutzge Geschirr erst einmal auf der Arbeitsfläche, bevor sich einer erbarmt und es in den GSP einräumt.

    Barbara
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Wasserschaden in meiner neuen Küche Mängel und Lösungen Heute um 09:56 Uhr
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen