1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von NeoLeon, 10. Aug. 2010.

  1. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29

    Hallo zusammen! Auch ich möchte die Gelegenheit nutzen, meine erstmal selbstgemachte Küchenplanung vorzustellen, bei der ich auf Eure Tipps gespannt bin!

    Eckdaten: Neue 1-geschossige Dachgeschoßwohnung 110 m², Grundriß kann noch geändert werden. Küche wird geschlossen sein (weil wir das so möchten) und sich direkt an den Wohnzimmer/Essbereich anschließen. Die Küche hat 2 Zugänge: einen vom Essbereich und eine Balkontür zur Dachterrasse. Alle Dimensionen und Maße, sowie Positionen der Türen sind noch änderbar, da wir sehr früh an der Planung sind.

    Grundsätzlich soll die Küche eine Länge von ca. 3 mal 2,5 m werden. Sitzen muss man nicht unbedingt in der Küche (es geht hier auch nicht um den Grundriss), aber für ein kleines Tischschen und 1-2 Stühle wird immer Platz sein.

    Vorab zu den Fotos: Man sieht einen (vorläufigen) Grundriss der Wohnung, eine Aufsicht auf die Küche und eine 3D-Ansicht.

    Die Farben sind bis jetzt völlig unwichtig - mir geht es nur um die generelle Aufteilung - also ist die 3D-Ansicht natürlich nur ein Beispiel.

    Uns sind ein paar Dinge sehr wichtig:

    - modern - aber kein Showobjekt
    - hoch bis höchstwertige Geräte
    - praktisch und kompakt, mit viel Stauraum

    Bei den Geräten habe wir schon mal eine grobe Vorauswahl getroffen:

    - Miele Dampfgarer DGC 5080 (die Combi mit Backofen)
    - Miele Ceran-Kochfeld (Normalgröße, keine Induktion)
    - Miele Kühl/Gefrierkombi
    - Miele Geschirrspüler
    - Eckspüle Blanco (wahrscheinlich Silgranit)
    - Umluft-Abdunsthaube (ob Abluft möglich sein wird, weiß man noch nicht) - welche - keine Ahnung!

    Allein diese Geräte habe ich nach offiziellen Miele-Preisen auf ca. 7000.- EUR gerechnet.

    Wenn auf das 3D-Bild schaut sieht man folgendes (von links nach rechts):

    - Kühl/Gefrierkombi integriert
    - Apothekerschrank (30 cm)
    - Dampfgarercombi integriert
    - Spülmaschine
    - Eckspüle
    - autarkes Kochfeld
    - 90er Schubladenschrank

    und die üblichen Hochschränke, auf die es jetzt noch nicht genau ankommt.

    Eure Meinung zur grundsätzlichen Planung würde mich interessieren! Was würde so ein Teil in hochwertig (Poggenpohl, SieMatic etc. pp) ca. kosten (ohne Geräte, die Preise kenne ich schon), z.B. unter Annahme beschichtete Oberflächen (keine Folie) und schicke dünne Arbeitsplatte (gerne Kunststoff oder so Kunststein).

    Weitere Fragen beantworte ich natürlich gerne!

    Hoffentlich könnt ihr auf den Bildern etwas erkennen!



    [​IMG]

    3D-Ansicht meiner laienhaften Planung: links die Eingangstür vom Wohnzimmer, durch die Wand mit der Terassentür schaut man auf die Szenerie, deshalb ist diese nicht dargestellt

    [​IMG]

    Ansicht von oben

    [​IMG]
     
  2. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Hallo Neo

    Willkommen im Forum. Habt ihr vor noch Kinder zu bekommen? Was habt ihr an Küchenmaschienen? Und wie gerne und aufwändig wird bei euch gekocht? Auch mal zu zweit? Für und mit Gästen? Was steht auf der Arbeitsfläche alles rum?

    Dann müsstet ihr aber voll Stauraumoptimieren. Da ist ja nicht viel in der WHG eingeplant. Im Elternschlafzimmer ist ja kaum ein Schrank zu stellen; im Bad kannst Du natürlich noch einen Ankleide machen (würde ich unbedingt). Die Tür zum Wohnzimmer könntet ihr weiter im Flur platzieren (oder ganz weglassen) damit ihr die Wand besser nutzen könnt.

    In der Küche wäre zu überlegen auf die Türe zur Terrasse zu gunsten eines Fensters und Stellfläche zu verzichten. Ihr habt sonst sehr wenig Arbeitsfläche und Stauraum.

    Herd direkt neben Spüle ist denkbar ungeschickt. Zwischen Spüle und Herd ist die Hauptarbeitsfläche. Ausserdem kann man so ja nur alleine in der Küche hantieren. Auch kommt der Müll evt. mit der SpüMa in Konflikt...
     
  3. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Hallo Vanessa, ins Schlafzimmer soll gar kein Schrank - kommt alles in ein extra Zimmer. Deine anderen Einwände sind allerdings gut!

    Küche mit anderen kochen : unwahrscheinlich. Klingt jetzt blöd, aber mit Bekannten und auch Familie geht man eher auswärts essen, wer traut sich heute noch für andere zu kochen? Man feiert auch nicht mehr zu Hause und da gibt's sowieso nur Finger Food und keine kompletten Menüs; und für wenige Besucher kann man ja durchaus in einer kleinen Küche was kochen.

    Aber das ist natürlich bei jedem anders, unsere Küche ist halt auf uns alleine ausgerichtet.

    Aber Deine Betrachtungsweise und Deine Tipps sind auf jeden Fall schon mal wertvoll!

    Küchenmaschinen: Kaffeemaschine und Toaster, der muss aber nicht unbedingt dauernd auf der Arbeitsfläche stehen.

    Wir kochen jetzt nicht leidenschaftlich, sondern eher einfach und zweckorientiert.

    Das mit der Terrassentür ist auf jedenfalls eine Überlegung wert.
     
  4. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    ;-)ja, das Kochverhalten ist durchaus verschieden - ich habe halt gerne und viel Gäste; und ganze Menüs koche ich auch; da ist mit guter Planung auch keine Hexerei.

    Für eine Snack-Küche zu Zweit ist die Küche ok. Aber richtig kochen und backen eher nicht.

    In dem Fall würde ich aber den BO unten lassen und lieber den GSP hochstellen; Den Apo weglassen und lieber in die Ecke hiner der Küchentüre noch einen 60cm Schrank mit Innenauszügen - da bekommst Du wenigstens nochmal richitg Stauraum... ausser ihr verzichtet auf die Terrassentüre in der Küche und macht dort lieber nochmal Arbeitsfläche. Unter der APL könnte ja auch ein Hocker stehen, sodass man sich mal ans Fenster zum Schnibbel setzten kann und das Fenster als Durchreiche nach draussen nutzt.

    Die Fenster in den Kinderzimmern scheinen mir auch etwas mickrig.
     
  5. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Hallo Leon,

    habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, die Wand rauszunehmen, oder einen Raumteiler auch mit halbhoher Wand zu gestalten?
     
  6. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Cooki, ich schrieb doch das wir den Grundriss noch komplett verändern können - die Wand zür Küche haben explizit gewollt! Wir möchten keine offene Küche, außerdem kann man die Küchentür ja aufmachen.
     
  7. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Sorry, das " wollen " habe ich überlesen, aber von halbhoch stand ja nix dort. :cool:

    Du möchtest ja andere Meinungen hören, und meine Meinung ist leider, die Küche hat keinen Pepp.

    Lies ggf. mal den Apothekerschrank-Thread, und viele Sachen, welche Vanessa schon angesprochen hat, erleichern die Arbeit im Alltag nicht.

    Eine Terrassentürverschiebung würde bestimmt schon Entzerrung bringen, d.h. man könnte die Küche lockerer gestalten.

    Eine Schiebetür würde dem Raum auch gut tun.
     
  8. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Ich will gar keine Küche mit Pep! Sie soll gut funktionieren und nicht zuviel Raum in Anspruch nehmen, aber kein Showobjekt sein. Für mich ist die Küche was intimes, man darf da gerne reinschauen, aber die Wohnung wird nicht um die Küche herum geplant.

    Ich bin trotzdem danke für jeden Post und werde alles bedenken und berücksichtigen! Die Geschichte mit den Apo-Schränken habe ich alle bereit gelesen, auch die zum Thema Eckschränken, ist ja alles noch überhaupt nicht endgültig, sondern die "1. Version".

    Terrassentürveschiebung: wohin? Alles noch möglich....
     
  9. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Also Neo, beschreibe bitte mal wie bei euch die Küche genutzt wird; dann können wir auch konkrete Tipps geben was funktioniert. Die von Dir skizzierte Küche funktioniert denkbar mühsam; bestenfalls zum Pizza wärmen und Frühstückmachen. :nageln:
     
  10. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Langsam, langsam :-) :-)

    Erstmal zum Thema "Pep":wie macht man das? Doch sicher nicht einfach in der Entscheidung ob man einen Apo nimmt oder nicht? Für mich sind solche Teile einfach Lückenfüller mit einem Nutzwert!

    Vanessa - habe doch schon geschrieben wie wir die Küche nutzen - normal! Nur weil wir eine neue Küche kaufen, werden wir nicht zu Schuhbecks:-)

    Wie benutzt man eine Küche?

    - man verstaut Lebensmittel
    - man verstaut Geschirr und Besteck
    - man kühlt Lebensmittel
    - man bereitet Nahrung zu
    - man erzeugt Müll
    - man kocht, man backt (selten)
    - man macht Frühstück
    - man unterhält sich
    - man bereit Kaffee, Tee oder Säfte zu
    - manchmal isst man auch etwas im Stehen
    - man trägt Sachen hin und her
    - man lüftet!
    - man putzt

    Schon mal nicht schlecht, oder? :-)
     
  11. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    ;D Meine "normalität" und eure scheint sich aber sehr zu Unterscheiden... deshalb wäre es hilfreich, wenn Du Deine Version von Normal etwas genauer beschreiben würdest.*foehn*
     
  12. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Zum Glück unterscheiden wir uns - herrlich, sonst brauchten wir ja uns wohl kaum auszutauschen (ist übrigens sehr nett!) ;D

    Ich habe in meinem vorletzten Beitrag noch etwas genauer spezifiert
     
  13. Nice-nofret

    Nice-nofret Moderatorin Moderator

    Seit:
    21. Aug. 2009
    Beiträge:
    18.736
    Ort:
    Schweiz
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    ok. Also ihr macht Frühstück und Snacks, ausgedehnte Drinkies und Käffchen - Backen eher nicht, und kochen so zwischen Convenience-Food wärmen und mal ein bisschen Thai-Food in der Pfanne rühren?

    Meine Normalität heute bestand aus: Frühstück für 6 Personen, dafür gestern Zopf gebacken; Mittagessen mit Tafelspitzsuppe und für Enkelchen Tortelloni gewärmt; Abendessen Roastbeef NT im Speisenwärmer gegart; Kartoffelgratin im BO ne Gemüseplatte aus dem DG. Danach noch ne runde Schokopudding.

    Morgen nochmal das selbe ... mit dem Unterschied dass ich eine Bisquit-Roulade machen werde und es Spaghettata mit drei verschiedenen Saucen geben wird. Die Bolo hab ich heute schonmal vorgekocht..
     
  14. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Prima Vanessa - soll ich Dich bei Deiner Küche beraten? ;-)

    Aber es geht doch hier um meine Küche :cool: ???

    Was Du da noch reininterpretiert hast, will ich mal nicht kommentieren.

    Das eine Küche sich bei einer Familie für sechs Personen von einer für 2 wesentlich unterscheiden muss ist ja sonnenklar.

    Ich möchte aber weder Deine Lebensumstände diskutieren noch meine, sondern einfach sinnvolle Tipps - die ja von Euch schon gegeben wurden - lesen. Letztendlich ist ja alles immer ein Kompromiss.
     
  15. Cooki

    Cooki Team

    Seit:
    10. Okt. 2008
    Beiträge:
    8.588
    Ort:
    3....
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Leon, ich frag mich schon die ganze Zeit, was Du von uns hören willst?

    Wenn Dir das Ungenügende an Deiner Planung Recht ist, dann bleib dabei.

    Hier im Forum sind jedoch Spezialisten und Nutzer unterwegs, die sich wirklich ausgiebig mit dem Thema Küche beschäftigen.

    Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Einen Rat annehmen oder sein lassen. Du reitest ununterbrochen auf der zweiten Schiene.

    Des Weiteren frage ich mich, wofür Du den DGC benötigst, ein Gerät was an die 2.500,--€ kostet, für mich wird nur dadurch die Küche mit den von Dir angegebenen Kochgewohnheiten zum Showroom. ;-)

    Ich glaube, da würde auch ein Backofen mit Standardfunktionen reichen.

    Vielleicht solltest Du die Info`s mal sacken lassen und morgen ist ja auch noch ein Tag.

    Aufrichtige Grüße

    cooki
     
  16. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Ich habe bestimmt fünf mal geschrieben, das ich für alle sinnvollen Tipps dankbar bin und auch alles einarbeiten werde.

    Aber ihr beide habt es geschafft, mich in die Ecke "Pizza" und Convenience-Food zu drücken - mit welchem Recht? Ihr kennt mich doch gar nicht?

    Außerdem habe ich genau geschrieben, was mich hautpsächlich interessiert, vielleicht einfach mal meine Vorstellung noch mal lesen und nicht nur die Bilder angucken ;-)

    Jeder hat zum Glück andere Vorstellungen, aber es trotzdem sind natürlich andere Ansichten interessant
     
  17. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Hallo Leon,
    ganz unschuldig biste ja nicht an dem Verdacht ;-) .. du hast ein wenig zu sehr betont, dass Kochen nicht so das Wichtige ist, kein Showroom sein soll, nennst dann aber Hersteller, die vor allem wg. Design bekannt sind.

    Da hast du dir ja eine schöne Geräteliste zusammengestellt und herstellermäßig möchtest du auch auf der Highendschiene landen.

    Die Planung ist bisher nicht highend. Um sie eben peppiger und den Geräten und Möbel gleichwertiger zu machen, fände ich auch eine Schiebetür als Küchenzugang sehr sinnvoll. Wenn jetzt noch keine Bauphase ist, dann könnte man die Schiebetür sogar in der Wand laufend planen.

    Terrassentür finde ich eigentlich gut. Ist die Position wirklich noch komplett frei und völlig unabhängig von anderen Fenstern usw.?

    An der Wohnungsaufteilung generell ist mir auch der mangelnde Stauraum aufgefallen. Z. B. Putzzeug und Klamotten, wobei da wohl einer der Räume "Kind" für genutzt werden soll ... oder? Der wäre dann aber recht weit vom Schlaf-/Badbereich weg.

    Zur Küche:
    Da werden wir was hinbekommen. So geht sie jedenfalls nicht. Die Gründe hat Vanessa alle schon genannt:
    --> Apothekerschrank
    - Spüle und GSP, wenn GSP auf, dann kommst du nicht mehr an Wasser und Müll ran

    - Abstand Spüle zu Kochfeld ... Hauptarbeitsfläche praktisch nicht vorhanden

    - da ich mal davon ausgehe, dass in der Küche auch das komplette Geschirr usw. verstaut werden soll, finde ich, dass in dort zu wenig Stauraum zur Verfügung steht.

    Mal gucken, was einem morgen so einfällt.
     
  18. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Natürlich versuche ich herstellermäßig ganz oben zu landen, so lang es natürlich Sinn macht - die Qualität ist bei Siematic, Poggenpohl und co. eindeutig besser - aber ich habe noch absolut keine Idee, was so etwas kosten könnte, das war ja auch mein Anliegen, für dieses Kostenthema einen Eindruck gewinnen zu können.

    Ob der Grundriß generell so möglich ist, wird man noch sehen. Hier gibt es ja immer Aspekte die auch noch berücksichtigt werden müssen. Aber der Grundriß und dir restliche Wohnungsaufteilung und Nutzung sind ja hier nicht das Thema - glaub mir: die Gedanken dazu machen wir uns reichlich!

    Zurück zum Thema: Natürlich ist die "Planung" nicht "highendig" - ich habe das Teil mit dem ersten gefundenen Internet-Küchenplaner-Tool gebastelt und schon mal grob versucht, alles notwendige halbwegs sinnvoll zu verteilen. Ich wollte hier nicht meine perfekte Küche unkritisiert in den Raum stellen, sondern einfach mal mit etwas anfangen und schauen, was sich an Tipps so ergeben.

    Ich hatte ja schon mehrfach geschrieben, daß ich die Einwände mit Eckspüle und GSP verstanden habe, und man das anders machen muß. Das mit der Arbeitsfläche auch links vom Herd: klar - ist nur bei der Wandbreite nicht viel anders möglich - höchstens des Herd nach rechts zu verschieben, dann hätte man aber keine Möglichkeit für einen 90er Ausziehschrank und müsste 2 kleinere Schränke unterbringen - aber natürlich alles möglich.

    Und ich hatte mir halt mal so eine BLANCO Eckspüle angeschaut, da gibt es ein Modell, wo man auf der Spüle eine schöne Möglichkeit zum Arbeiten hat - ideal zum Gemüse schnippeln, was man ja sehr oft macht.

    Und bitte reitet nicht so auf dem Apo rum :-) - das ist mir im Moment noch völlig wurscht, aber wenn man eine Lücke von 30cm hat, passt entweder nur ein Regal oder so etwas ähnliches wie ein Apo rein - viel anderes gibt es ja nicht, oder?

    Stauraum ist natürlich King - nur dann müsste man eher eine U-Küche machen (was natürlich geht) - würde aber den "Freiraum" in dem ansonsten schon relativ kleinen Raum noch mehr verringern - wir lieben es aber eher gräumig und "leer".
     
  19. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.713
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Leon, einen Raum von 3x2,5 einerseits geräumig und leer haben zu wollen, andererseits Stauraum haben zu wollen und drittens auch noch das Design mitnehmen zu wollen, erinnert ein wenig an die Quadratur des Kreises :cool::cool:

    Wie stehst du denn zur Schiebetür?
     
  20. NeoLeon

    NeoLeon Mitglied

    Seit:
    5. Aug. 2010
    Beiträge:
    29
    AW: Neue Küche in neuer DG-Wohnung (Penthouse)

    Was gewinne ich mit der Schiebetür? Du willst mir die Küche "aufmachen" ;-) - wir wollen keine offene Küche! Die Küche wird im Sommer durch die Dachterrassentür sowieso offen sein - aber nach draußen.
    Ansonsten müsste ich mir mal Lösungen noch mal anschauen mit so einer Schiebetür - gibt es hier irgendjemand mit guten Fotos für so etwas?


    Vorsicht: Es geht mir um Qualität - Design ist Geschmackssache, aber Qualität ist objektiv
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Aug. 2010
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen