Neue Küche in DHH_Kochhalbinsel in 2 Varianten - geht das überhaupt?

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Titel des Themas: Neue Küche in DHH_Kochhalbinsel in 2 Varianten - geht das überhaupt?

Hallo ins Forum,
wir tragen uns seit Kauf des Hauses mit dem Gedanken, die seinerzeit übernommene Küche zu erneuern und auf unsere Bedürfnissen und Eigenarten anzupassen - und das seit 5 Jahren. Nun ist es dann doch konkreter geworden und meine Ahnung, dass es bestimmt ein versiertes Forum gibt, wo Infos verfügbar sind und Hilfe angeboten wird ---tadahh :-)

Sämtlich relevanten Maße aso sin din den anhängenden Dateien enthalten.
Fürs Verständnis: Küche ist im EG und standardmäßig zum Wohnzimmer offen, als ein quasi-seperater Raum, der nur keine Wand/Tür zum Wohnzimmer hat. Der Vorbesitzer hat sehr liebevoll eine solche Wand mit Glasschiebetür eingebaut. Wobei die Ecke zum Wohnzimmer (wird deutlich, wenn man die Zeichnung sieht) im Radis 60 cm gerundet ist. Das kann ICH aber nicht im Alvoplaner darstellen.

Wir wollen eine Kochhalbinsel, darum ist diese als zentrales Element in beiden Varianten enthalten.
In Variante 1 ist die Küche zum Wohnzimmer hin offen, Variante 2 nutz die festinstallierte Wand zum Wohnzimmer raumbildend nach.

Meine Frage zu Variante 1: kann man Standard-Küchenmöbel im Bereich der Kochinsel, speziell die Hochschränke so stellen? Passen die Rastermaße tatsächlich perfekt oder wäre eine separate durchgehende Seitenverkleidung, die den Eckoberschrank und den Hochschrank zum Herd hin verkleidet angebracht (aber eben auch teurer)?
Meine Frage zu Variante 2: In der linken Flachstrecke zur Kochinsel sind Unterschränke mit reduzierter Tiefe vorgesehen (50 cm), da die 60er Tiefe mir zuviel Raum nimmt, besonders für die Kochstelle auf der Halbinsel. Geht das, ohne dass ich sofort in der tischlermäßigen Einzelfertigung bin? Die Reduzierung der Tiefe/Breite bei dem Eckschrank und den angrenzenden Unterschränken habe ich einfach (F4) um 10 cm eingekürzt, was in der Darstellung dann aber nicht passte. Ich habe damit es passt einfach der Ansicht nach weitere cm "runter genommen" - warum ist das so?
Hie und da findet man ggf. noch ein paar Fehstellen. Auch habe ich die Frontengeometrie (Schubfächer zu Türen) noch nicht perfekt drin.
Als APL soll Quarzkunststein drauf, d=2 bis 3 cm, eher 2.

Danke für die Mühe des Lesens und Betrachtens. Ich bin Sachen Küchenplanung blutigster Laie und Anfänger...

Beste Grüße

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 178+164+102
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 86

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 82
Fensterhöhe (in cm): 100
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Eigenständiges Gerät bis 88 cm Höhe
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: nein
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: nein

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: N. a.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Speisekammer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Steak, Steak, Steak, Pasta, Gemüse
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: gemeinsam und häufig ist de Kleine dabei
eher für anstatt mit Gästen


Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: noch nicht
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: haben zZ sehr viel Neff und sind recht zufrieden
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: die ist 25 Jahre alt und war nicht unsere (beim Hauskauf ist die drin geblieben), hat aber ihren Zweck erfüllt und das nicht so schlecht
Preisvorstellung (Budget): 15.000-20.000 EUR

Angehängte Dateien
 

Anhänge

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
...hier noch die fehlenden Alno Dateien.
Ach ja in Var2 habe ich für die 3D Visualisierungen die DAH rausgenommen - es soll aber eine rein.
Für Var 1 soll es unbedingt ein im Kochfeld integrierter Dunstabzug sein - hier ist die Küche zum Wohnraum offen und eine DAH wäre mit zu präsent.
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Hallo und herzlich willkommen!
Ein schöner Einstand: alles drin, was man so auf die Schnelle wissen muss. Danke dafür. Einzig die Lage der Speisekammer fehlt, aber die kannst Du ja noch nachreichen.

Zu Deiner Planung schießen mir folgende Punkte in den Kopf, die ich hier einfach mal so aufliste:
- Arbeitshöhe: der größere von Euch bekommt Rückenschmerzen bei der Höhe! Richtet die Höhe besser an Eurem wirklichen Bedarf und nicht an der Fensterbank aus. Hier gibt es Tipps: Optimale Arbeitshöhen - Küchen-Forum
- Das Abluftloch ist arg klein; moderne Hauben hätten gerne ein Loch von mindestens 15 cm Durchmesser; außerdem ist es für das Insel-Kochen ganz schön weit weg von der Insel.
- Wo genau ist das Fenster? im Plan steht 26 cm, in den Planungen sind es gute 60cm ab Raumecke.
- Kochen auf der Insel: was erhofft Ihr Euch davon? Das sieht im Fernsehen cool aus, weil es auf Show getrimmt ist. In der Praxis finde ich es eher ungünstig, da 1) die DAH ziemlich im Wege hängt, 2) vergleichsweise wenig Zeit an der (vermeintlich geselligen) Kochstelle verbracht wird, 3) bei deiner einen Planung das KF viel zu nahe am Rand ist. Da steht dann mal ein Pfannenstiel über und die kleine Maus rennt aus Versehen davor; das Fett aus der Pfanne spritzt auf den Boden... finde ich persönlich nicht so dolle...
- In Deinen Planungen hast Du recht lange Wege zwischen Kühli-Spüle-Kochfeld. Das macht die Arbeit unnötig umständlich. Außerdem steht der GSP mitten im Raum und stört die Wege. Wofür braucht Ihr diese unheimlich große Arbeitsfläche?
- Bei 26cm Fensterposition würden die HSs sehr viel Licht schlucken.
- Könnte man das Wasser (z.B. an der Kellerdecke oder aufputz verlegen?

Verstehe ich das richtig: die Wand zum Wohnzimmer ist ´undurchsichtig` und nur an der Öffnung Glas? Läuft die Schiebetür in der Wand, in der Küche oder im Wohnzimmer?
Die Entscheidung für oder gegen eine offene/geschlossene Küche können wir Euch hier natürlich nicht abnehmen; das müsst Ihr ganz für Euch entscheiden. Jede Raumvariante hat so seine Vor- und Nachteile (Geräusche, Gerüche, Geselligkeit, Raumgefühl...), die jede Familie ganz individuell für sich entscheiden muss.
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Hallo und danke für deine Antwort und die Nachfragen.
Speisekammer ist in der Tat im Keller, dort ist zumindest in diesem Raum auch etwas kühler. Die üblichen Vorräte sind in der Küche.
Die Abstand zur Fensterleibung ist, eben gemessen, 30,5 cm (von der linken Wand gemessen). Sind leider beide Pläne nicht ganz richtig, sorry.
Zur Kochinsel: mindestens eine Person im Haushalt wünscht die sich seht... Was den Randabstand zum KF betrifft, bin ich bei dir - ist schon knapp mit allen Nachteilen. Hier hatten wir uns von fertiggestellten Küchen inspirieren lassen. Dort sind die Abstände zum Rand teilweise noch geringer, was es natürlich nicht besser macht. Zurzeit ist der Herd im Bereich der Abluftöffnung und zerteilt die APL derartig, dass man nirgends richtig Platz hat (Stichwort Plätzchen backen mit dem Kleinen). Da brauchen wir deutlich mehr. Zur Höhe der APL, die ist schon etwas durch die BH des Fensters vorgegeben. Plus 2 cm sind noch drin. Mich stört im negativen Nutzungssinn die Höhe aktuell nicht besonders, was nicht heißt, dass höher nicht besser sein könnte. Meine Frau ist uneingeschränkt zufrieden. Wir machen mal die Sache mit dem Bügelbrett um ein Optimum zu finden.
Wasser verlegen: prinzipiell machbar, allerdings mit der Fußbodenheizung nicht ganz einfach zu bewerkstelligen. Es geht dir um einer höher gestellten GSP, richtig? Wäre nicht schlecht.
Die Wand Küche-Wohnzimmer ist Trockenbau mit Glasschiebetür. Die Schiebetür läuft in der Küche zur rechten Wand.
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
So, hab die Wandöffnung für die Abluft mal etwas freigelegt, sie ist eher 200 mm. Auf dem Luftschlauch steht 125, das hatte mich auf die falsche Fährte gebracht.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
So, ich habe mal die Trockenbauwand mitsamt der Rundung weg genommen und eine schöne Insel-Küche geplant (vom roten in der toten Ecke nicht irritieren lassen ;-)
Die Küchenplanung endet oben an der jetzigen Trockenbauwand, die planlinke Wand ist ja durch die Rundung ca. 60cm kürzer.
Pumkin Grundriss.JPG

Ab planrechtsoben im Uhrzeigersinn:
Wange
60 HS mit Kühli-Gefrier-Kombi
60 HS mit Heißgeräten
40 HS für Vorräte mit Innenauszügen
60 30cm tief mit Drehtür; Stellfläche für z.B. Toaster o.ä.
-Raumecke-
planunten eine `Vergrößerung der Fensterbank` in Form einer Blende, hinter der das Wasser aufputz nach planlinks verlegt wird
-Raumecke-
Blende
GSP mit 15 cm Luft dahinter für Wasser aufputz
50 Spüle mit 15 cm Luft dahinter für Wasser aufputz
30 MUPL übertief
80 Auszüge und Schubladen übertief
80 Auszüge übertief mit 60er KF
Ecke in die Halbinsel
80 Auszüge
40 Auszüge
Wange

Insel planoben 80-40 mindertief, 60 übertief in der toten Ecke.

OSs 5x80cm breite OSs mit Lüfterbaustein.

So bekämt Ihr eine schön cleane, ruhige Küche mit guten Arbeitsabläufen und einer schön großen Insel, um mit Kind und Kegel zu werkeln, mit Gästen zu klönen, ein Buffet aufzubauen o.ä.
Pumkin Ansicht.JPG
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Ohhh - ok - das ist ja mal anders, als unsere Richtung.
Obwohl, so anders isses dann auch wieder nicht.
Es ist wesentlich strukturierter, da gebe ich dir Recht. Eckunter- und -oberschränke hast du komplett eleminiert. Sind die nicht mehr so gefragt/in/trendy? Ich finde die eigentlich recht praktisch...
Das KF besser von der Insel zu verbannen ist bei mir angekommen, die Gründe auch einleuchtend.
Ich denke grad darüber nach, ob ich im Waldbereich nicht doch eine 80er Kernbohrung in den Keller hinbekomme. Die Heizschlangen im Estrich liegen sicher mit einigem Wandabstand. Arbeitsfläche wäre auf der Insel ausreichend.
Bin mal gespannt, was die beste Küchenmitbenutzerin der Welt dazu sagt.
Erstmal danke für deine Ideen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.835
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

kannst du mal ein Bild der Schiebetür/Wand zum Wozi machen? So ganz verstehe ich nicht, was soll bleiben, was soll weg.

Die AP Höhe von 86cm ist wegen der BRH, bzw Unterkante Fensterflügel?

Fensterhöhe (in cm): 100
BRH 82cm und das Fenster dann nur 100cm hoch?

Ach ja, eine Kochinsel wie du planst funktioniert nicht, dem Raum fehlt die Brite dafür. Und für Steak, steak, steak wäre eine sehr gute Wandhaube die ideale Ergänzung. Denn die Filter müssen dann öfter als bei einem Vegetarier gereinigt werden, min alle 2 Wochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Danke, Evelin. Bild vom WoZi in Richtung Küche.
Das das KF auf der Insel nicht optimal ist, haben wir verstanden. Schade, aber die Argumente dagegen sind nachvollziehbar. Dann wird’s wohl wieder das KF an der Wand.
Jetzt noch das Foto vom WZ in Richtung Küche. Und ja, UK Fensterflügel würde bei 88,5 cm die Höhe der AP bestimmen. Aktuell 86 cm. Fenster ist in der Tat 1,20 m hoch.
BBCFF164-F51A-4F88-8535-B5AAFA0982CE.jpeg
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
Die Schiebetür läuft in der Küche zur rechten Wand.
Passt nicht zum Foto. Alle Richtungsangaben sollten sich immer auf die Grundrisse beziehen, weshalb diese ja auch immer einheitlich ausgerichtet sein sollten ;-).

Werden die 421 cm planlinks noch durch die Schiebetür etwas verkürzt?


Grundsätzlich würde ich die Hochschränke eher planlinks orientieren, damit sie nicht den Fensterausschnitt sperren.

Ich habe noch nicht ganz verstanden, was nun euer Herzenswunsch ist .. offene Küche oder schließbare Küche?

Grifflose Küche .. da habt ihr auch ganz viel hohe Auszüge ohne Schubladen, d. h. für jeden Löffel, jedes Messer, jeden Küchenhelfer ... also für alles, was in Schubladen liegt, immer 2 Griffe, äußerer Auszug und dann Innenschublade. Habt ihr das mal in einem Küchenstudio wirklich richtig ausprobiert?
Zu grifflos ... das geht in aller Regel mit Stauraumverlust einher
eine gute Alternative sind daher aufgesetzte Griffe, Beispiel aus Muckelinas Küche:

Auch kann es Probleme beim Einbau von XXL-GSP geben: Geschirrspülmaschinen Ausschnitt*
------------------
Zu Variante 1 ... Abstand Spüle / Kochfeld viel zu groß
Zu Variante 2 ... da igelt man sich so richtig schön ein und arbeiten zu Zweit ist nicht dolle.

Generell sind sehr viele 15er Elemente verbaut ... warum? Und in beiden Varianten ist auch immer ein 30er Hochschrank ... für was?

In der Checkliste steht Einbaumikrowelle, als Schrank hast du einen für eine Standmikrowelle geplant, übrigens zu hoch für die kleinere Person. Was soll es aber werden? Und wo ist der 88 TK-Schrank? Dazu wirklich einen 178er reinen Kühlschrank?

80er Eckkarusselle .. was soll da untergebracht werden? Empfehlen kann ich Auszüge, Auszüge, Auszüge ... und, damit ihr euch mal ein Bild machen könnt:
Zum Angucken, wie Stauraum genutzt werden kann:
Gerbera mit ganz vielen übertiefen Auszügen
Stauraumnutzung von doppelkeks und die Küche dazu
Küche von Moiree
Küche von KerstinB und nach dem Umzug (hier kann man gut sehen, was man alles alleine in Schubladen unterbringen kann)
Menorcas Küche (auch viele Schubladen)
Küche von Jelena
Küche von Ulla
Nekos Küche
Darlas Küche
Magnolias Küche
Vanessas Küche
Hemerocallis Küche
Littlequeenies Küche
Angelikas Küche
Küche von atmos
Küche von biggimaus
Küche von Bodybiene
Küche von Missjenny
Küche von Conny (auch übertiefe Auszüge)
Küche von träumerle
Muckelinas Küche (interessante Variante mit aufgesetzten Griffen)
Mr. Woms (Esthers) ;-) Schreinerküche
Küche von Ullmann
Küche von chrome17
Küche von Entebertram (Pfannen senkrecht) *
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Hallo KerstinB und danke für deine ausführliche Antwort.
Hast Recht, die Richtungsangabe stimmt nicht mit der Planorientierung überein; dass Foto macht es deutlich: darauf bezogen ist "Schiebetür nach rechts" richtig - so wie die Pläne liegen, läuft die Tür zur linken Wand - die 4,21 m planlinks werden durch die Schiebetür verkürzt. Neben Fensterhöhe und Abstand Festerleibung zur planlinken Wand der dritte Fehler. Nobody is perfect - ich damit wohl auch nicht.
Um unseren Herzenswunsch für die Küche so richtig benennen zu können, bin ich u.a. hier im Forum. Genau das scheint nämlich ein moving target zu sein. Die Kochinsel bzw. das KF auf der Insel ist mangels Breite schon mal erledigt. Ein Wunsch weniger... Küche offen oder geschlossen- nun ja, offen zum WoZi ist schon sehr schön, aber nicht um jeden Preis und das ist nicht monetär gemeint. Der Vorschlag von Omas Garten ist schon ziemlich gelungen, wir wissen nur noch nicht, ob er unsere Vorzugsvariante werden wird. Wenn das KF nun von der Insel verschwindet, ist eine geschlossenen Küche mit den Vorteilen die sie zweifelsohne hat, eine Stelle auf der Wunschliste nach oben gerückt.

Die 15er Auszüge finde ich nett um Dies und Das zu verstauen, Backbleche zB. Die sind aber kein must have. Zwei 15er sind ein 30er - und wenn soetwas praktischer ist, ok. Daran würde es nicht scheitern. Mir war eher wichtig, in der Planungs-SW auf die Maße zu kommen. Ich bin kein Küchenplaner und das wäre auch unsere zweite neu gekaufte Küche. Wir haben also recht wenig Erfahrung. Zumal die erste gekaufte Küche einem extrem strengen Preisdiktat unterlag. Wir waren jung und knapp bei Kasse...ihr kennt das. Was ich zu den 15er Auszügen geschrieben habe, gilt auch für die 30er OS. Ich wollte auf die Maße kommen, um zu sehen, ob das überhaupt geht (siehe Themenüberschrift).
Einbau-Mikrowelle soll es auf jeden Fall sein; und ja, am Besten so, dass alle rankommen (außer der Lütte). Sie soll in einem der Hochschränke ihren Platz finden, zusammen mit dem Ofen, TK und KS. Aktuell haben wir ein 2 m Kombigerät (BSH ). Das KS-Abteil ist eigentlich ok, mit Gästen eher knapp - der TK ist zu klein. Hier lassen meine Abmessungen sicher Spielraum für andere Varianten.

Grifflos -hmm, haben wir uns angeschaut und für gut befunden, zusammen mit einer Glasfront. Deine Anmerkungen dazu kann ich bestens nachvollziehen - unsere Küche muss nicht zwingend grifflos sein, nur Stangengrife oder Knebel wollten wir nicht. Die aufgesetzten Griffleisten sind optisch eine Alternative und funktional wohl unschlagbar, gegenüber der grifflosen Version.

Auszüge sind genial! 2 hohe und 2 mittlere, die schlucken enorm viel Zeug und man findet alles auf einen Blick von oben wieder. Ich dachte, ich habe in meiner Planung uferlos Auszüge vorgesehen? Auszug mit Innenschublade ist in der Bedienung tatsächlich zweifelhaft, sehe ich ein.

Eckkarusselle, nun ja wir haben jetzt eins und haben dort Töpfe, el Eikocher, el Zitruspresse und so drin. Eigentlich nicht schlecht und für nehr aus eigener Erfahrung ganz gut nutzbar. Allerdings kenne ich andere Ecknutzungskonzepte nicht wirklich...

Aktuell tendieren wir, dank der Infos hier aus dem Forum, wieder eher in Richtung geschlossene Küche, da das KF von der Insel weichen muss. OS auf der planlinken Seite - ja, sehe ich auch so, zumal die Wand richtig massiv ist. KF dann auch auf der planlinken Seite, irgenwie integrierter Dunstabzug drüber - das ist auch ok.

Die Links haben wir uns angeschaut und die Mehrzahl der Küchenfotos gesichtet. Viel schönes dabei. Aber ich bin nun mehr verwirrt als das ich genau weiß, was es werden soll :-(
 

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
@Pumkin .. die Fotos waren vor allem, um euch zu zeigen welche Sachen man gut wie unterbringen kann. ;-) Es gibt da noch den Thread für lauter kleine Gimmicks .. Die Welt der Ordnungsfanatiker und Aufräumfreaks... - Küchen-Forum

------------------
Du schreibst, ihr habt noch Speisekammer, Keller. Wäre es nicht sinnvoll, einen ordentlichen TK-Schrank dann dort zu platzieren und in der Küche einen 144er bis 158er Einbaukühlschrank mit kleinem TK-Fach oben zu haben? Wo ist denn die Speisekammer? Evtl. mal einen Gesamtgrundriss?

Und, werdet ihr für die Küche die ganzen hohen Hängeschränke brauchen?

Und, Ecken muss man eigentlich gar nicht nutzen, man kann sie tot lassen, dann können die Schränke rechts und links breiter werden. Auszugsunterschränke in den Breiten von 60, besser 80 bis 100 sind wahre Stauraumwunder.
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
@KerstinB, der GR vom Keller stellt nur die Aussenwände dar, da die raumbildenden Ausbauten von den Eigentümern individuell vorzunehmen waren. Habs mal versucht zu zeichnen...
1550097552549.png
Am Kreuz ist die Speisekammer, nur eben eine Etage drunter. Ein grpßer TK im Keller und etwas kleineres in der Küche, hmm - würde gehen. (Nur) Kühlschrank ggf. mit Eisfach mit 158 cm in der Einbauvariante würde auch passen.

Bei ungenutzten Ecken denke ich immer, "schade um den Platz" und dann sofort "was sich da alles ansammeln" kann. Irgendwo hatte ich mal eine Berechnung+Gegenüberstellung Ecke mit Rondell vs. ungenutze Ecke gesehen. Ging (je nach dem, was man nun alles mitrechnet, u.a. 2 oder 3 Rondellebenen) nur knapp aus, weiß gar nicht mehr für welche Variante, aber tatsächlich ist der Platzverlust mit toter Ecke gar nicht so eklatant.
Aktuell sind die OS voll. Und die sind hoch. Allerdings ist der OS über dem Herd quasi nicht nutzbar (Abluft). Ich denke ja, dass vorhandener Platz einfach genutzt wird. In einem OS sind zB einHaufen Kochbücher. Hätten wir den Platz nicht, würden die irgendwo anders lagern... Platzeinbußen durch weniger hohe OS werden wir sicher verkraften.

Beste Grüße
Pumkin
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.835
Wohnort
Perth, Australien
ich könnte es mir so gut vorstellen.

pumkin1.JPG pumkin2.JPG pumkin3.JPG pumkin4.JPG

die Schränke in der Insel, 2 x 60, 1 x 15, sind übertief (70cm).

Die Spülenzeile ist etwas vorgezogen, um das Wasser etwas auf Putz zu versetzen. Der US planrechts (50cm breit) neben dem GSP kann auch übertief ausgeführt werden.

In den unteren Auszügen (3er) würde ich eine Innenschublade vorsehen. Alternativ 1-1-2-2 Rasterung.

Die Grüne Tür ist der GSP.
 

Anhänge

KerstinB

Administratorin

Admin
Beiträge
50.053
Ja, Evelin, stimme zu. Und es zeigt sehr gut, dass die Hochschränke für ein luftiges und schönes Raumgefühl am besten planlinks aufgehoben sind. Man könnte diese gerundete Wand auch noch wegnehmen, um einen großzügigeren Zugang zum Essbereich zu haben. In der einen Skizze im Eingangsbeitrag sah es nämlich so aus, als wenn der Esstisch gleich in Verlängerung des Küchendurchgangs steht und das könnte die geöffnete Ecke entspannen.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Wenn in #15 der GSP ganz nach planrechts an die Wand rückt, die Spüle daneben, entsteht rechts der Spüle mehr Arbeitsfläche.
Finde die Planung :2daumenhoch:, setzt aber voraus, dass die Brüstungshöhe als Arbeitshöhe passt/angepasst wird.
 

Pumkin

Mitglied

Beiträge
11
Soooo, ihr Lieben - da haben wir ja was zu schauen... :-)
Ich danke Euch!
Wir sind bis kommenden Sa., ich denke der 23.02.19, noch Schifahren - bei 8°C will ich nicht wirklich von Winterurlaub reden, aber die Piste hält und darum gehts - und ich melde mich dann zurück.
@Evelin, auf den ersten Blick gefällt mir die Teilung, also die Linien, die Auszüge etc. auf der Front bilden, sehr gut. Wie du die runde Wandecke hingekriegt hast ist mir schleierhaft-respect.
KerstinB hat in #16 durchaus Recht, der 2,0 m Esstisch steht in direkter Verlängerung der Glasschiebetür.
Omas Garten liegt in #17 auch richtig - BH des Festers definiert die Höhe der AP, mit der wir beide aktuell klarkommen. Auch wenn es nicht ganz der reinen Lehre des entpannten arbeitens entspricht. Dann müssten wir einige cm nach oben, zumindest für mich. Aber wir arbeiten ja nicht 8 h/d auf der AP.
Allen eine schöne Woche.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
9.835
Wohnort
Perth, Australien
ich plane mit der V 15b, gibt's im downloadbereich, läuft aber nicht auf allen Rechnern
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Blanco News

Oben