1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche in der Mietwohnung

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Elion, 22. Apr. 2016.

  1. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25

    Hallo liebes Forum,

    jetzt ist doch passiert, was nicht passieren sollte... ich bin auf der Suche nach einer Küche.
    Zum 01.05. ziehen meine Freundin und ich um in eine Mietwohnung - bisher war der Plan, dass wir die Küche des Vormieters übernehmen können, das klappt aber leider nicht mehr.

    Daher beschäftige ich mich in den letzten Tagen neben der Arbeit und dem Umzugs- und Renovierungsstress vermehrt mit der Küchenplanung - mit der Folge, dass mir so langsam die Haare ausfallen ;-)

    Mit dem Alno-Planer konnte ich mich bisher noch nicht befassen, werde ich wohl aber am Wochenende nachholen müssen. Erste Termine mit Küchenberatern stehen an und ich möchte keinesfalls (!) unvorbereitet sein.

    Besonderheit unserer Küche ist wohl das "relativ" niedrige Fenster (für moderne Arbeitshöhen) - die alte Arbeitsplatte hatte eine Arbeitshöhe von 89,8 cm und da war dann nur noch ein Milimeterspalt. Das ist dann auch die größte Einschränkung.
    Um die Tür komplett öffnen zu können, hätten wir auf der einen Seite 2,70m zur Verfügung, allerdings könnten wir uns auch vorstellen gut damit zu leben, wenn wir die Tür nicht mehr komplett öffnen können.

    Ansonsten wünschen wir uns eine L-Küche (planoben und planlinks) mit möglichst gut ausgenutzem Stauraum, da wir keinen Keller haben.

    Das Budget ist relativ gering (bis max. 2500€).
    Allerdings haben wir schon einen Kühlschrank:
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|
    (BxHxT: 596 mm / 1900 mm / 650 mm)

    Und einen teilintegrierten Geschirrspüler, den wir allerdings notfalls austauschen würden
    |Link ist nur für Mitglieder sichtbar|

    Ich bin schon sehr gespannt auf eure Tipps was man auf so einem Raum machen kann und wie man die "Probleme" am schlausten umschifft :-)

    Lieben Gruß
    Elion

    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 2
    Davon Kinder?:
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 176 und 161 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 89,8
    Fensterhöhe (in cm): -
    Raumhöhe in cm: 250
    Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse: fix
    Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Umluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Nein
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Nein
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 60
    Spülenform: Noch nicht festgelegt
    Geplante Heißgeräte: Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?:
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: -
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Essen, morgens u. abends
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: max. 89,8
    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Wasserkocher, Messerblock, Toaster
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?:
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche
    Wie häufig wird gekocht?: (fast) täglich 1x warm
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Alleine/zu Zweit, ab und zu für Gäste (ohne Gästebeteiligung)
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Größe (Kochnische) - die neue sollte genügend Platz (in den Schränken) bieten für Vorräte und ggf. Putzutensilien (Müllbeutel, Sprühflaschen, usw.). Staubsauger und Bügelbrett können woanders gelagert werden
    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?:
    Preisvorstellung (Budget): bis 3.000,-
     

    Anhänge:

  2. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    Die Fensterhöhe schreit ja quasi noch Ikea ;-)
    8cm Sockel + 80cm Korpus Metod + 1,8cm APL = 89,8cm

    Angesichts Budget: Würdet ihr euch Selbstaufbau zutrauen? Zumindest Schränke etc.?
     
  3. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Ach ja - zur Optik habe ich ja noch gar nichts geschrieben...

    Wir stehen auf ziemlich schlichte/klassische Küchen.
    Farblich vermutlich irgendwas weißes + eine dunkle Holzarbeitsplatte (oder etwas das nach Holz aussieht).
    Mit 1,8 cm Arbeitsplatte müssen wir uns mal anschauen - kommt mir sehr schmal vor. Kannte bisher vor allem dickere Platten um die 4 cm.

    Selbstaufbau trauen wir uns auf jedenfall zu (zumindest mit Hilfe meines Vaters)
     
  4. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    Die 1,8 dicke APL muss aber erhöht werden, um einen Herd einzusetzen. 2,8 hoch wäre passend. Dann lieber kleinere Füße - angeblich lassen sich die Standardfüße von METOD auf 7cm reduzieren, aber Sockelverkleidung geht dann nicht einfach so.

    Edit: zumindest muss sie erhöht werden, wenn Backofen darunter ist. Ansonsten ginge es vllt., wenn darunter eine Schubladenhöhe frei bleibt? Das rate ich jetzt aber nur. :-)
     
  5. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    Ja, da scheint wirklich ein Problem zu sein mit 1,8-Platte und Herd. Müsste man sich schlau machen, ob man mit dem Kochfeld "nach unten" gehen kann und dafür 10cm Schubladenblende unterm Kochfeld verschraubt.


    In jedem Fall mal den Raum angelegt. Bzw. Heizung und schräger Wand musste ich raten, weil du uns die Maße nicht verraten hast :knuppel: Tür deshalb weggelassen.


    Planung mal in schlicht: Entweder mit Kühlschrank planunten (wie im GR) oder wie im Bild neben HS. Dann allerdings geht Zimmertür nicht mehr ganz auf.

    Spüle steht so, dass ihr an Anschluss kommt, daher etwas breitere Blende neben GSP. Insgesamt hab ich versucht mit wenig Schränken auszukommen, damit genug Budget für vernünftige Elektrogeräte bleibt, die bei Umzug mitkämen. Und immerhin ist der MUPL dabei ;-)
     

    Anhänge:

  6. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Okay - Ikea-Küche ist also nicht optimal, werde ich mir aber nochmal genauer angucken.
    Allerdings sollte es doch auch andere mögliche Küchen geben, oder sind die im Budget nicht drin?
    Habe z.B. gesehen, dass es bei Nolte Küchen mit 75 cm Korpushöhe + 10 cm Sockel + 4 cm APL = 89 cm gibt.
     
  7. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    pari79: Vielen Dank für den Vorschlag, den werde ich mir mal im Planer angucken!

    Heizung und schräge Wand habe ich leider noch nicht richtig ausgemessen, werde ich aber noch nachreichen!
    Wobei die Heizung ja eher unwichtig ist, da die Ecke frei bleiben soll.

    Was ich hier schon öfter gesehen habe ist, dass Backöfen direkt neben Kühlschränke geplant werden.
    Soll man das nicht eigentlich möglichst vermeiden?
     
  8. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    Im Budget könnte der 75er Nolte schon liegen, aber du verlierst im Vergleich halt 5cm Korpushöhe und damit Stauraum.

    Die Metod-Füsse bekommt man auf 7cm runter. Da passt dann 2,8cm dicke Platte. Einziger Haken ist, dass ihr dann Ikea-Sockelleiste entweder zuschneiden müsst - oder einfacher im Baumarkt Holzleisten passend zuschneiden lasst und die selbst lackiert.

    Insgesamt wäre Ikea vielleicht auch deshalb Idee für euch, weil ihr da immer wieder nachkaufen könnt, solange es METOD gibt (den Vorgänger Faktum gab es über 20 Jahre).

    Sprich: Ihr fangt mal mit "wenig" an und nach einiger Zeit oder beim nächsten Umzug kommen Schränke hinzu.

    Ofen und Kühli nebeneinander ist unproblematisch, die Geräte sind für sich ja so isoliert, dass sie nur wenig Einfluss auf das Nebenan haben.
     
  9. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    Und noch ein schönes Beispiel für ein unglückliches U wie in eurem Grundriss eingezeichnet ;-)

    Das bringt euch natürlich mehr an Arbeitsfläche, jedoch nur einen 80er US zusätzlich. Grund ist die unglückliche Breite zwischen den toten Ecken und die Lage der Anschlüsse, weshalb ihr mit dem GSP (blau) ums Eck müsst. Perfekt wäre Zweizeiler, aber das machen die Anschlüsse nicht mit.

    Randnotiz: den 50er (gelb) neben der Spüle gibt es bei Ikea nicht.
     

    Anhänge:

  10. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    Wie öffnet das Fenster eigentlich? (Wegen Spülarmatur.)
     
  11. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Das Fenster öffnet nach innen, Scharniere sind planoben. Der Vormieter hatte das allerdings so, dass das Fenster nur ca. 45° aufging.
    Nicht ideal, würde mir allerdings notfalls auch reichen.
    Spülarmatur müsste eine Niederdruck-Armatur sein, da so ein Durchlauferhitzer genutzt wird.
     
  12. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    @pari79: Weil ich heute endlich mal selbst ALNO-Planer üben wollte (;D), hab ich deine 2. Version mal genommen und damit weitergearbeitet.

    Der Geschirrspüler ist nun mit der Spüle getauscht, beide vorm Fenster (Armatur dann planunten*) und planlinks oben tiefenverkürzter 80er-Unterschrank, aber vorgerückt, sodass APL ca. 50 cm beträgt. Planlinks unten ein MUPL, dann 80er Unterschrank mit Herd und Dunstabzugshaube.

    Der Hochschrank vorm Kühlschrank etwas vorgerückt und hinten verblendet (im ALNO hab ich grad keine Blende eingesetzt). So würde die Küche zusammen mit dem Backofen ein wenig abgetrennt vom Essplatz wirken.

    Ist nur Frage, ob Elion überhaupt optische Trennung und/oder hochgebauten Backofen will... ansonsten ließen sich die Hochschränke ja auch durch Unterschränke ersetzten. Aber Arbeitsplatz sollte eigentlich auch so ausreichen und es war ja viel Stauraum gewünscht.

    * @Elion: Wie breit ist der Fensterflügel?

    Viele Grüße,
    Nörgli

    PS: Sorry, das mit den Blenden und ich will nicht so, daher markiert der ALNO da rot. :-[

    edit: Kühl- und Hochschrasnk ließen sich natürlich auch tauschen. Aber der KS ist tiefer als der HS.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2016
  13. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    @Nörgli : Wenn Alno rot sieht, dann stimmt was nicht ;-)

    Die Wand planlinks ist 244,5cm lang. Tote Ecke braucht je 65cm, macht beim U 130cm. Damit bleiben 114,5cm dazwischen und das reicht nicht für 60 Spüle und 60 GSP.

    Und auch 50er Spüle + GSP bringt nichts. Du bekommst den und die GSP nicht so gestellt, dass die Anschlüsse vom Wasser zugänglich bleiben. Und das müssen sie.

    Edit:
    Jetzt verstehe ich, was du mit mindertief meinst! Aber der Spülschrank muss auch dann vor die Anschlüsse.
     
  14. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    Ja, rot, weil ich die Blenden über den Schrank gezogen hab. ^^;

    Ich rechnete: planunten links 70 tote Ecke, dann 60 Spüle (sonst wäre es mit dem Anschluss bei 127 nicht hingekommen), dann 60 GSP, dann 5 Blende, dann die Unterschränke 37 von IKEA. Macht dahinter verschwendeten Platz von 12,5 cm, aber dafür mehr Arbeitsfläche.

    Oder passt das so mit Spüle trotzdem nicht?
     
  15. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    Ich hab auch alle Schränke in Tiefe auf 63,5 gezogen, weil das IKEA APL entspräche und ich die nicht vorne überstehen lassen könnte. Hab sogar die Überlegung, planunten links einen 80er-Spülenschrank zu stellen, der in die tote Ecke ragt. Dann geht das gewünschte Doppelbecken (das zweite wäre halt versetzt) und man kann unten 60er Tür anbringen, hat aber noch versteckten Stauraum von 20cm.

    edit: siehe Anhang. Hier hab ich auch mal einen der Hochschränke rausgenommen, damit die Küche offener wirkt.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Apr. 2016
  16. pari79

    pari79 Mitglied

    Seit:
    23. Aug. 2012
    Beiträge:
    748
    Schwer zu sagen ;-)

    Info ist Abfluss bei 120, Anschluss bei 127. So ein Drehregler hat aber wie das Abflussrohr ein paar Zentimeter Breite. Und ne Hand muss auch noch drumrum passen. Daher ist mit den vorhandenen Angaben nicht "Hart auf Kante" planbar.

    Davon abgesehen bringt der mindertiefe US im Vergleich zum L Montageaufwand mit sich, weil die Standard-APL in der Tiefe gekürzt werden muss. Dazu Anschluss an die zweite tote Ecke, die auch Blenden will ...

    Also ich würde beim L bleiben. (Oder Budget hoch ;-))
     
  17. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    (Gna, GSP ist etwas verrutscht im ALNO grad. Aber ja, genaue Maße müssten vom TE kommen, ob das wirklich passt.)

    Und klar, bisschen Basteln wäre gefragt, aber das dachte ich muss bei Low-Budget eh immer. ;-) Gerade bei IKEA ist doch soviel möglich.
     
  18. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Hallo, erstmal vielen, vielen Dank für eure Mühe! Wirklich tolle Vorschläge bisher. Ich werde mir das alles am Wochenende nochmal sehr genau angucken.

    Genauere Daten kann ich leider noch nicht liefern, da wir erst am Montag wieder in die Wohnung können.

    Dann werde ich aber alles nochmal genau nachmessen.
     
  19. Elion

    Elion Mitglied

    Seit:
    22. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Hallo,

    jetzt habe ich mich den ganzen morgen noch mal mit der Küche beschäftigt und so langsam bekomme ich etwas Licht ins Dunkel (hoffe ich).

    Als Ausgangsbasis habe ich Nörglis Vorschlag genommen, da vor allem die Idee mit den kurzen Unterschränken (37 cm) mich fasziniert hat. Damit wollte ich noch ein bisschen rumspielen.

    Folgendes habe ich dabei beachtet:
    - Ofen und vor allem Herd sollen planoben bleiben (planunten kein Fliesenspiegel und Leitungen legen nach planunten vermeiden)

    - 2,8 cm APL erlaubt anscheinend nicht, dass Herd und Ofen in einem Unterschrank untergebracht werden (sagte der Ikea Planer zumindest so)
    => autarke Kochmulde

    - U-Form plötzlich doch interessant (hatte ich vorher aufgrund der Größe nie wirklich drüber nachgedacht). Allerdings war mir Nörglis Vorschlag etwas zu geschlossen.
    => assymetrische U-Schenkel ohne Hochschrank planunten, dafür Kühlschrank, das öffnet das m.M. nach etwas

    - Spüle möglichst weit planoben platziert, damit auch ohne herausnehmen der Armatur das Fenster möglichst weit geöffnet werden kann

    - Planunten steht ein 80er Unterschrank mit 37cm Tiefe mit ca. 10 cm Abstand zur Wand, dort könnte also eine 50er APL Platz finden (natürlich auch in der Ecke, die ich im Planer noch nicht so gestalten konnte)

    Jetzt bin ich sehr gespannt auf euer Feedback :-)

    EDIT: Achso, das ganze ist bisher nur im Ikea-Planer entstanden, ich werde es allerdings im Alno-Planer noch mal nachbauen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. Apr. 2016
  20. Nörgli

    Nörgli Mitglied

    Seit:
    14. März 2016
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Berlin
    Bin grad unterwegs, daher nur eine kurze Zwischenfrage: was bemängelt der IKEA-Planer denn? Ich hab auch APL von 2,8 mit Herd und Backofen, da gibt es keine Probleme. Hast du Induktion? Könnte natürlich sein, dass das nochmal mehr Platz braucht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen