Küchenplanung Neue Küche in bestehendes EFH - Probleme bei Küchen-Layout

LeBruece

Mitglied

Beiträge
3
Neue Küche in bestehendes EFH - Probleme bei Küchen-Layout

Hallo zusammen,

wir haben im letzten Jahr ein Einfamilienhaus mit Baujahr 1997 gekauft. Im Zuge der nun anstehenden umfangreichen Renovierung des Erdgeschosses soll auch die bald 23 Jahre alte Küche ausgetauscht werden, da sie sowohl optisch als auch von der Funktionalität nicht mehr zeitgemäß ist. Der Boden wird mit Feinsteinzeug in Schieferoptik gefliest, die Wände verputzt. Die Decke wird abgehangen, über der Arbeitsfläche wird ein Deckenkoffer mit LED-Spots geschaffen, um für eine gute Beleuchtung der Arbeitsfläche zu sorgen. Da der Raum komplett neu verputzt wird, ist die Position der Steckdosen flexibel. Wasser/Abwasser würde ich, wenn möglich gerne dort belassen, wo sie sich derzeit befinden.

Folgende Punkte sind bei der Gestaltung der neuen Küche für uns wichtig:
- grifflose Küche mit matt-weißen Fronten (aktuell vorgesehen ist Nobelia Fashion 173)
- Großzügige Arbeitsfläche aus Keramikwerkstoff (idealerweise in Holzoptik)
- Aufgrund der besseren Zugänglichkeit möglichst Verzicht auf Hängeschränke (ggf. 1 Hängeschrank für Tassen / Gläser)
- 80cm Induktionskochfeld mit Bora Pure Kochfeldabzug
- Geschirrspüler ist bereits im Bestand, es handelt sich um einen vollintegrierten Bosch -Geschirrspüler für einen 60cm-Unterschrank
- Als Kühlschrank wird ein freistehender Kühlschrank bis 70cm Breite bevorzugt

Unser Budget hierfür beträgt ca. 15.000 EUR. Wir haben bereits einen ausgiebigen Besuch im Küchenstudio hinter uns, bei dem sich herausstellte, dass unsere Vorstellungen mit unserem Budget durchaus realisierbar sind. Dennoch gibt es bei dem bisherigen Entwurf mehrere Dinge, die mich stören - jedoch komme ich derzeit auf keine bessere Lösung:
Wie in dem Entwurf zu sehen, befindet sich in der rechten oberen Ecke eine Art "toter Raum", der durch den davorstehenden Hochschrank mit Elektrogeräten sowie den Kühlschrank verdeckt wird. Weiterhin steht der Kühlschrank derzeit so, dass die Küchen-Eingangstür nur haarscharf an diesem vorbeigeht. Hier wäre ggf. eine Schiebetür möglich, allerdings finde ich die gesamte "rechte" Seite des Entwurfes nicht sehr stimmig.
Nun könnte man die Elektrogeräte an Wand links neben der Eingangstür verschieben, jedoch befürchte ich, dass man vom Eindruck des Kühlschranks erschlagen wird, wenn man die Küche betritt. Ich bin für jede Idee und Unterstützung dankbar!

Ergänzung: Ein weiteres Problem ist, dass die Arbeitsplattean der oberen Seite aktuell eine Länge von ca. 330 cm hat, die Rohplatten allerdings (lt. Küchenstudio) nur 320 cm lang sind. Somit müsste diese Platte rechts von der Spüle noch einmal geteilt werden, was ich sehr gerne vermeiden würde.

Ich habe den Entwurf des Küchenstudios mit dem Alno -Planer "nachgebaut", bin mir jedoch bewusst, dass die gewählten Schränke nicht der o.g. Nobilia -Linie entsprechen. Jedoch möchte ich mir erst einmal über das grundsätzliche Layout im Klaren sein, bevor ich dies in allen Einzelheiten nachbaue - Bitte seht es mir nach ;-)

Sollten Unklarheiten bestehen oder weiter Vorschläge & Ideen auftauchen, lasst es mich einfach wissen - ich habe sicher längst nicht an alles gedacht :-)


Viele Grüße,
LeBruece

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 193 cm / 169 cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ~92 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 93
Fensterhöhe (in cm): 120
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten

Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:

Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Messerblock, Toaster, Brotbehälter, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Allesschneider (z.B. in Schublade), Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten

Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, ggf. Menüs
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist zu zweit, gelegentlich mit Gästen

Spülen und Müll

Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges

Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Nobilia (bevorzugt bzw. aktuelle Planung)
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens (bevorzugt)
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Bestandsküche mangelt es an Arbeitsfläche; Küche ist durch viele Hängeschränke sehr dunkel. Geschirr/Kochutensilien in den hinteren Reihen der Hängeschränke sind für Partnerin schwer zu erreichen.
Neue Küche sollte daher deutlich mehr Arbeitsfläche aufweisen, Hängeschränke sollen größtenteils durch Schubladen-Unterschränke ersetzt werden.

Preisvorstellung (Budget): ca. 15000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Übersicht EG.jpg
    Übersicht EG.jpg
    170,7 KB · Aufrufe: 126
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    77,6 KB · Aufrufe: 143
  • Entwurf_Bild 1.JPG
    Entwurf_Bild 1.JPG
    75,3 KB · Aufrufe: 135
  • Entwurf_Bild 2.JPG
    Entwurf_Bild 2.JPG
    44,1 KB · Aufrufe: 126
  • Entwurf_Bild 3.JPG
    Entwurf_Bild 3.JPG
    47,3 KB · Aufrufe: 118
  • PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 29
  • PLAN1.POS
    4,8 KB · Aufrufe: 29

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.465
Hallo und :welcome:!

Der Bauplan sieht aber älter aus wie 1997...?

Zuerst einmal interessiert mich, wie ihr die Arbeitshöhe ermitteln habt oder ob dies allein mit der Brüstungshöhe zusammen hängt. Arbeitet ihr beide gleich viel in der Küche?

Wir empfehlen die Arbeitshöhe, wie folgt, zu ermitteln:
  • Den Ellbogen abwinkeln, Abstand bis zum Boden messen und dann 15 cm abziehen.
  • Abstand Höhe des Beckenknochens bis zum Boden messen.
Die Werte, die du bei den beiden Methoden bekommst, sind ein Anhaltspunkt, um die ideale Arbeitshöhe zu ermitteln und zwar per Probeschippeln, also z.B. Bretter auf die derzeitige Arbeitsplatte legen oder es mit einem Bügelbrett ausprobieren – bis es passt.
Man darf sich nicht vorbeugen und man sollte auch nicht die Schultern hochziehen müssen.
Und wirklich auch ein paar Tage ausprobieren und nicht nur einmal kurz. Wenn man sich mal nur kurz dran stellt, dann geht fast alles...
Ein Kompromiss bei sehr unterschiedlichen Arbeitshöhen ist nicht ratsam. Man orientiert sich an dem, der der Hauptnutzer ist oder an der kleineren Person, denn die größere kann ein dickes Brett unterlegen. Denkbar sind auch zwei unterschiedliche Arbeitshöhen, wenn es das Layout zulässt.

Was die Küche angeht, würde ich spontan ein anderes Layout bevorzugen: HS unten links und oben eine Zeile (bei Bedarf um die Ecke).

Ihr habt ja einen recht großen Vorratsraum, so das sich davon ausgehe, dass ihr dort Sachen unterbekommt und so den OS-Verlust ausgleichen könnt? Wäre es auch eine Option den Vorratsraum in die Küche zu integrieren? Habt ihr mal über eine Öffnung des Wohnraums oder zumindest eine Verbindungstür nachgedacht? Das Haus ist ja auf Großzügigkeit angelegt.

Diese Tür oder Fenster zur Diele gibt es nicht mehr?

Viele Grüße
Anke Stüber
 

LeBruece

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo Anke,

zunächst einmal vielen Dank für deine Rückmeldung. Der Plan ist möglicherweise schon von 1995, älter aber nicht - der Zustand ist einfach nicht der Beste ;-). Außerdem ist entspricht er nicht ganz dem aktuellen Stand. Die Durchreiche zur Diele ist jedenfalls nicht mehr vorhanden oder war es nie.

Zur Arbeitshöhe: Hierbei haben wir uns tatsächlich an der Brüstungshöhe orientiert. Maximal möglich wäre eine Höhe von etwa 95.5cm, dann wären Arbeitsfläche und Fensterbank auf einer Höhe und noch ca. 1cm Luft zur Unterkante des Fensterflügels. Ich versuche jedoch in den kommenden Tagen, die benötigte Höhe etwas "wissenschaftlicher zu ermitteln - Danke für die super Tipps!

Über eine Integration des Vorrats bzw. eine Öffnung zum Wohnraum hatten wir kurz nachgedacht, es jedoch aus zweierlei Gründen wieder verworfen:
- Der Vorratsraum wird als Lagerraum für Leergut, Getränke, Papier, Verbrauchsmaterialien, Raclette usw genutzt, außerdem steht dort unser Gefrierschrank. Dies alles sinnvoll & ordentlich in der Küche unterzubringen, schien uns schwierig. Die US wollen wir hauptsächlich für Kochgeschirr, Besteck & Geschirr, Mülltrennung, Lebensmittel/Gewürze, Backsachen und kleiner Küchengeräte nutzen.
- Außerdem befindet sich im Wohnraum an der Vorratswand unsere Sitzecke (Sofa, Tv, etc), sodass eine Öffnung in diese Richtung weitere Umbauten nach sich ziehen würde.

Wenn du sagst, dass du den HS unten links anordnen würdest, meinst du dann mit der Öffnung nach "rechts" oder nach "oben"? Die Zeile über Eck würde ich gerne in irgendeiner Form beibehalten, da ich es optisch ansprechend finde und mich über die zusätzliche Arbeitsfläche freuen würde :-)

Viele Grüße!
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
4.465
Interessant... der Plan sieht eher nach 1907 aus. :huch:

Ok, das mit Vorratsraum und Durchbruch hatte ich mir fast schon gedacht, aber fragen ist immer gut und, wenn es bedacht wurde noch besser.

Kurze Skizze, wie ich es gedacht habe, ja Öffnung nach oben.
Ich würde allerdings links keine US machen, mir würde die 4,62 für US mit Spüle und Kochfeld und Arbeitsfläche reichen und würde die Vorteile einer Geraden nutzen und hätte keine toten Ecken (die aber an sich nichts Schlechtes sind, jedenfalls in meinen Augen besser wie Eckschränke).

Ich würde eine Trockenwand stellen, um die Seite mit dem KS zu kaschieren und dann entsprechend alles was blau ist als HS, in die Ecke kann man Regalbretter für Kochbücher einpassen lassen. Wenn ihr den Eingang zum Vorratsraum mittig setzen würde, könnte man den KS auch rechts ganz alleine stellen.
 

Anhänge

  • Screenshot 2020-01-05 at 20.43.41.png
    Screenshot 2020-01-05 at 20.43.41.png
    157,2 KB · Aufrufe: 37

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.791
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

ich sehe hier gar keinen Grund, die Wand zur Speise zu entfernen. Für 2 Personen ist ausreichend Platz und Stauraum in der Küche.

Was die 10cm überlänge der AP betrifft, wenn es dich sehr stört, könntest du eine 10cm Trockenbauwand vor die Speisewand stellen.

Hier ein anderes layout

leb1.png leb2.png

hier ist die Arbeitszeile 10cm vorgezogen. Dh, Wasser kann einen Tick auf putz verlegt werden und der Kanal des Muldenlüfters hat hinter den normal tiefen Auszügen Platz.

Einige Schränke können dann übertief ausgeführt werden (siehe Grundriss).

Links neben der Spüle ist der MUPL , rechts neben der Spüle der GSP.

Wenn die Zeile vorgezogen wird, haben planlinks keine 2 x 80er US Platz, du müßtest 2 x 75er US nehmen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
13.791
Wohnort
Perth, Australien
bei diesem layout hast du planoben alles 60er US/GSP und nur der US unter dem Kochfeld ist 90cm breit. Optisch sieht das besser aus. Die GSP Tür blockt den US links daneben, sehe da aber kein Problem, man muss ja kein Geschirr in diesem US verstauen.

leb21.png

Diese Anordnung finde ich besser, der KS ist näher an der Spüle, planlinks ist eine schöne Arbeits-/Abstellfläche für alles Mögliche.
 

Anhänge

  • leb-evelin-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 29
  • leb-evelin-PLAN2.POS
    6,8 KB · Aufrufe: 28

LeBruece

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
3
Hallo zusammen,

vielen Dank erst einmal für eure Beiträge und die super Denkanstöße.
Ich habe mal versucht, dass (für uns) beste aus euren Ideen zu kombinieren. Dabei herausgekommen ist folgendes:

Ggf. verschiebe ich den Eingang des Vorratsraums und platziere ihn mittig in der Wand. Über verfügbare Trockenbausysteme könnte ich dann eine in der Wand verschwindende Schiebetür realisieren. Insgesamt "versteckt" sich der Eingang in den Vorratsraum dann nicht mehr hinter der Kücheneingangstür.

Planunten habe ich 2 Stk. 150 cm hohe HS platziert, in der jeweils Backofen & Mikrowelle Platz finden.
Planlinks befinden sich 2 US mit 80 cm Breite.
Planoben dann von links beginnend US 100cm mit Kochfeld, US 60cm mit GSP, US 60cm mit Spüle und US 100cm. Den freistehenden Kühlschrank habe ich (wie der Name nahelegt ;-) ) frei in der Nische oben rechts untergebracht. Die Anordnung führt dazu, dass die Arbeitsplatte planoben die richtige Länge für eine durchgehende Arbeitsplatte hat.

Bei folgenden Dingen bin ich mir noch unschlüssig:
- Ich habe links unten wieder einen "toten Raum" auf der Arbeitsfläche geschaffen....stört mich allerdings nicht ganz so sehr wie im ersten Entwurf, da die HS nicht so hoch sind und das Ganze somit nicht so verkerkert wirkt :-). Evtl kann ich an der unteren Wand links neben den HS noch einen schmalen US platzieren
- Der GSP befindet sich nun zwischen Kochfeld und Spüle. Ist zwar nicht ganz ideal, wird aber vermutlich im Alltag kaum stören.
-Ich habe derzeit keinen dezidierten (60cm-) US für den MUPL , da muss ich mir noch etwas einfallen lassen.

Weiteres Feedback zu euren Ideen:
- Das Vorziehen der Arbeitszeile wird nicht nötig sein, wenn die Spüle an der angezeichneten Position platziert wird, da der Wasseranschluss sich direkt dahinter befindet.
- Alle HS + KS unten links zu platzieren würde vom Platz gut passen, allerdings befürchte ich, dass dies zu viel Licht von dem linken Fenster blockiert und man beim Betreten der Küche "erschlagen" wird.

Was haltet ihr von dem Entwurf? Ich freue mich über jedes Feedback!

Viele Grüße!
 

Anhänge

  • Plan3_Bild1.jpg
    Plan3_Bild1.jpg
    75,7 KB · Aufrufe: 73
  • Plan3_Bild2.jpg
    Plan3_Bild2.jpg
    82,5 KB · Aufrufe: 67
  • Plan3_Bild3.jpg
    Plan3_Bild3.jpg
    56,8 KB · Aufrufe: 68
  • Plan3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 26
  • Plan3.POS
    5,4 KB · Aufrufe: 28
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben