Küchenplanung Neue Küche in altes Fachwerkhaus

Chamois

Mitglied

Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
Neu Küche in altes Fachwerkhaus

Hallo zusammen,

wir planen gerade die Erneuerung unserer Küche und klappern dabei diverse Küchenhersteller und Anbieter ab. Unsere Vorstellungen haben sich nach den ersten Beratungen schon geändert, allerdings auch unsere Sicht auf die Preisgestaltung einiger Anbieter.
Daher wollte ich die Gelegenheit nutzen das Schwarmwissen des Forums zu unserer Unterstützung zu nutzen.
Die Küche soll wie bereits beschrieben in einem alten Fachwerkhaus aufgebaut werden. Im Raum laufen an der Decke die Holzbalken. Der Balken, der am nähesten zur Aufstellwand verläuft, ist an der niedrigsten Stelle 2,15 m Unterkante und 390 mm von der Wand entfernt. Ich habe versucht, das in meiner Skizze darzustellen.
Zum Wohnzimmer hin (auf der Skizze links) befindet sich ein Kamin, neben dem eine hölzerne Trennwand ("Durchblick") verläuft, die ca. 1,05 m Brüstungshöhe hat. Diese lässt sich auch nicht entfernen, da Teil des Fachwerks.
Die rechte Wand, in der sich jetzt noch ein Fenster befindet, wird bodentief aufgesägt, die kleine Trennwand (jetzt 410 mm) kann "beliebig verlängert werden, z.B. auf die Tiefe des dort geplanten Hochschrankes.
Die bisherige Planung sieht so aus:
in die rechte obere Ecke solle in Hochschrank . Dorthinein unten Geschirrspüler, darüber Backofen, darüber ein Stauraum für unsere vorhandene Standalone-Mikrowelle.
Daneben ein breiter Unterschrank mit Auszug, in den aufgrund der Wasser/Abwassersituation die Spüle soll. Diese soll möglichst groß sein (ala Blanco Etagon in 740 mm).
Dann weitere Unterschränke mit Auszügen für Stauraum und einem Müllsystem, dass dann von der Spüle aus und vom Arbeitsbereich aus erreicht werden kann.
Um die Ecke soll das Kochfeld (Induktion ), wiederum mit Auszügen.
Kühlschrank soll an die gegenüberliegende Wand und ist nicht im genannten Budget mit enthalten.
An der Längsseite sin außerdem Hängeschränke geplant, trotz Rücksichtnahme auf die geringe Raumhöhe am liebsten als Schwenktüren o.Ä.
Ich habe ein paar meiner Planungsbilder aus dem Küchenatlas-Planer angehängt, wie wir uns das in etwa vorstellen. Wir sind für jeden Kommentar und Frage dankbar.

Gruß,
Tobias

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 3
Davon Kinder: 1
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 1,56 m und 1,78 m
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): keine Fenster; Brüstung der "Durchreiche" 1,05 m
Fensterhöhe (in cm): N. a.
Raumhöhe in cm: 2,15 m an niedrigster Stelle
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix (Bitte Position im Grundriss vermaßt angeben)

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: keine
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 60

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: N. a.
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: N. a.
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: N. a.
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Allesschneider, Toaster
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Hauswirtschaftsraum, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltgasküche, i.d.R. zweimal am Tag warme Küche, Backofennutzung häufig
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 2x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Überwiegend alleine/für die Familie; selten 2-3 x im Jahr zusätzlich für Besuch

Spülen und Müll
Spülenform: 1 Becken ohne Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: N. a.
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: bevorzugt BSH , aber keine strikte Festlegung
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Keine Türen mehr, möglichst nur Auszüge; helleres Design, da der Raum recht dunkel ist. Auf keinen fall die Müllablage unter der Spüle, da wir uns jetzt häufig im Weg stehen.
Preisvorstellung (Budget): 10.000 € ohne Kühlschrank

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • 2D.jpg
    2D.jpg
    76,6 KB · Aufrufe: 91
  • 3D.jpg
    3D.jpg
    99,7 KB · Aufrufe: 93
  • Grundriss.jpg
    Grundriss.jpg
    176,1 KB · Aufrufe: 88

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
263
Hallo Chamois, willkommen, bitte spendiere uns doch einen Grundriss des ganzen Geschosses und ein paar aktuelle Fotos, dann können alle sich das besser vorstellen, so anhand der Zeichnung und der Erklärungen im Text klappt das bei mir noch nicht richtig.
Wo sind die Türen, was passiert mit dem Fenster? Trennwand? So ein Fachwerkhaus kann schon spezielle Anforderungen stellen. Wird schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
Hallo Tobias,

wie Soßenqueen schon angemerkt, ohne IST-Bilder und Etagengrundriss kann sich niemand den Raum vorstellen.
 

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
Hallo, ich hoffe ich kann etwas zur Klärung beitragen. Leider gibt es keine offiziellen Grundrisse, die ich gerade zur Hand habe. Es wird aber auch gerade einiges verändert, weshalb diese nur bedingt hilfreich wären. Anbei also erstmal ein selbst gezeichneter Grundriss (Skizze).
Dazu noch drei Bilder: Eines eine Frontansicht der derzeitigen Küche,wenn man aus dem Flur durch die Türe eintritt. Dazu ein Bild der Trennwand, die den Küchenbereich zum Wohnzimmer abtrennt. Dort soll das Kochfeld hin. Dann noch ein Bild der der Wand rechts, wo derzeit nicht das Fenster ist, welches bodentief ausgeschnitten wird und nur ein Durchgang in den kleinen Nebenraum wird, im Grundriss als "Foyer" benannt.
 

Anhänge

  • IMG_20220620_134636.jpg
    IMG_20220620_134636.jpg
    103,5 KB · Aufrufe: 91
  • IMG_20220527_161012.jpg
    IMG_20220527_161012.jpg
    233,8 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20220527_161021.jpg
    IMG_20220527_161021.jpg
    177,2 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20220527_161008.jpg
    IMG_20220527_161008.jpg
    169,3 KB · Aufrufe: 90

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
und in den Raum soll dieses L und mehr nicht?
Genau. Das L mit Hängeschränken und der Kühlschrank an der gegenüberliegenden Wand.
Wir leben recht minimalistisch, haben wenig ausgewähltes Kochgeschirr und verschlanken uns weiter. Stauraum für zusätzlichen Lebensmittelvorrat wird noch Im Hauswirtschaftsraum geschaffen.
Bisher waren wir ins zwei Studios, haben aber noch keine genau Planung.
Im ersten haben wir einen Entwurf bekommen (grifflose Küche von Next), mit der Hausnummer "ca. 10.000 € für die Möbel ohne Geräte und Arbeitsplatte , inkl. Lieferung und Aufbau".
Zweites war eine Nolte Küche, ebenfalls grifflos, mit Neffgeräten. Erste grobe Schätzung lag bei 14.000 bis 15.000 € inkl. Aufbau und Lieferung.
Dann waren wir noch bei XXXLutz (um das mal zu erleben). Dort wurde eine Nolteküche geplant, mit Bosch -Geräten, die am Ende 31.000 € kosten sollte. Nach allen Rabattaktionen usw. sind wir mit einem Angebot von 11.500 € aus dem Laden raus.... ;-))

Wie gesagt, die Detaillierung der Planung steht aus, wir haben diese Woche noch einige Termin und hoffe dann mit mehr Details aufwarten zu können.

Zu den Geräten: Wir brauchen keinen Schnickschnack (Alexa-Anbindung, Smart -Home-Funktionen, auf den Boden projezierte Funktionen des Geschirrspülers etc.).
Uns sind gut funktionierende Grundfunktionen wichtig, einfache Bedienung und generell eine durchdachte Aufteilung der Küche um möglichst praktisch arbeiten zu können.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
in die rechte obere Ecke solle in Hochschrank . Dorthinein unten Geschirrspüler, darüber Backofen, darüber ein Stauraum für unsere vorhandene Standalone-Mikrowelle.
Daneben ein breiter Unterschrank mit Auszug, in den aufgrund der Wasser/Abwassersituation die Spüle soll.
aber wie Küchentante geschrieben hat, das wird nichts. Weder du und ganz bestimmt nicht deine Frau kann die Mikro bedienen. Ist viiiiel zu hoch
Kühlschrank soll an die gegenüberliegende Wand und ist nicht im genannten Budget mit enthalten.
wer will jedes Mal den Raum zum KS durchqueren? wo ist die Abstellfläche in KS Nähe?

welche Abzugshaube stellst du dir vor?
 

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
aber wie Küchentante geschrieben hat, das wird nichts. Weder du und ganz bestimmt nicht deine Frau kann die Mikro bedienen. Ist viiiiel zu hoch

wer will jedes Mal den Raum zum KS durchqueren? wo ist die Abstellfläche in KS Nähe?

welche Abzugshaube stellst du dir vor?
bzgl. KS:
Den Weg gehen wir jetzt auch in etwa und der Raum ist ja nicht wirklich breit. Umdrehen und zwei Schritte, dann sind wir am KS.
Zur Abzugshaube:
Das mag jetzt vollkommen abwegig erscheinen, aber wir wollen/brauchen keine. Wir kochen seit eh und jeh ohne und vermissen nichts. Im Wohnzimmer steht ein Holzofen und durch die Außenwand zu bohren wäre ein großer Aufwand, da Naturstein. Wenn dann wäre also nur Umluft machbar und bei der gewünschten Platzierung des Kochfeldes nur als Muldenlüfter .
Zur Mikrowelle:
Vielleicht wäre dann die Alternative diese in einem Hängeschrank zu haben. Auf dieser Höhe ist sie ja jetzt auch in etwa (siehe Bild der Frontansicht aktuelle Küche).

kann man Wasser nicht auf Putz etwas verlegen?
Könnte möglich sein, was wäre der Grund dafür?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
schade, mein Text ist wieder mal weg.

Auch wenn du den BO über dem GSP einbauen wolltest, wäre der wahrscheinlich zu hoch für deine Frau. Der GSP braucht auch Deckseiten seitlich, wenn du was oben draufstellen willst, wie zB einen BO. Der GSP steht in keinem Schrank.

Was meinst du mit Schwenktüren? Lifttüren, die nach oben öffnen? Das passt für dich, aber nicht für deine Frau. Sie kriegt die Klappe auf, aber nie mehr zu.

Ich könnte auf alles verzichten, aber nicht auf eine Haube. Meine hat ein starken Motor (Abluft), man kann sich nicht vorstellen, wieviel Fett abgesaugt wird. Wir essen eigentlich fettarm, aber hin und wieder ein Steak oder das Gulasch muss angebraten werden.

Wasser/Abwasser auf Putz ermöglicht vielleicht ein anderes layout.

Du schreibst, dies und das stört uns nicht, haben wir schon immer so gemacht. Ich weiß jetzt nicht, womit wir dir helfen sollen.
 

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
Wir kochen tatsächlich beide, auch in etwa ähnlich viel.
Die Idee das Kochfeld dort zu haben hat zwei Gründe:
Zum einen stört uns derzeit die geringe zusammenhängende Arbeitsfläche, die durch die jetzige Platzierung von Spüle und Kochfeld entsteht. Es gibt. z.B. nicht mal einen vernünftigen Platz um ein großes Schneidebrett abzustellen, außer direkt auf dem Kochfeld. Mit dieser Anordnung hätten wir einen langen, ununterbrochenen Arbeitsbereich, auf dem man auch nebeneinander vorbereiten und Kochen könnte.
Zum zweiten ist die Idee, den Blick ins Wohnzimmer zu haben. Dort spielt in der Regel unser Kind, das man so im Blick hätte und man könnte sich mit Gästen unterhalten, die dort am Tisch sitzen während noch Essen zubereitet wird.

Ein Küchenhaus hat auch schon eine andere Lösung vorgeschlagen, bei der um den KS an der anderen Wand noch ein Schrank umbaut wäre und dort z.B. der Backofen integriert. Das Kochfeld dann in der langen Zeile und das L als zusätzliche Arbeitsfläche Das Problem dabei ist dann nur, dass man beim Betreten der Küche aus dem Flur direkt die Seitenwand dieses Schranks neben sich hätte und der Raum wirkt sowieso schon eng, was dadurch noch bestärkt würde.

@Evelin:
Vielleicht sind wir schon zu eingefahren in unserer Planung. Aber solche Hinweise wie der Höhe des BO über dem GSP sind schon sehr hilfreich. Das hat z.B. keines der Küchenstudios bemängelt, bei Nolte gibt es z.B. diese Konfiguration als Hochschrank in deren Planer.

Was ich überhaupt nicht weiß ist wie ich die bisherigen Angebote einzuschätzen habe. Die Summen die da bisher genannt wurden finde ich sehr hoch, da wir ja keinen KS drin haben, keinen Dunstabzug und auch keine großen Ansprüche an die Geräte. Es ist ja "nur" eine Küchenzeile mit einem zusätzlichen Unterschrank .
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
263
Wenn man als Laie so eine Küchenplanung angeht, hat man überhaupt keine Ahnung von den ganzen Möglichkeiten. Klar geht" das haben wir immer schon so gemacht, deshalb passt das jetzt auch" aber es geht sehr viel besser, ich merke das jeden Tag in meiner Küche. Frühstück machen dauert bei uns jetzt nur noch halb so lange, weil alles gut erreichbar platziert ist.

Wichtig ist herauszufinden, was ihr gerne hättet. Das Kind im Wohnzimmer beobachten, zu zweit kochen bzw zwei Plätze zum schnippeln sind schon mal ein Anfang. Da kann man auch eine Lösung für unterschiedliche Körpergrößen finden. Dunstabzug ist heute Standard, ich kenne das aus meiner Kindheit auch noch ohne und mit ist einfach viel besser, ein Holzofen ist was ganz anderes als Küchendünste, das kann man nicht vergleichen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
um Angebote zu vergleichen, nimmst du einen Plan, zB den du selbst erstellst hast. Schreibst, wie breit die Schränke sein sollen, welche Auszüge, welchen Korpus, welches AP Material, welche Front. Front, entweder du sagst welches Material, Schichtstoff , Melamin, Lack oder du gehst in jeden Laden und sagst du möchtest PG1.

Vielleicht machen sie dir ein Angebot ohne Geräte, aber mit Spüle und Armatur und Montage.

Und das machst du 3 x.

Wenn es nur mit Geräte geht, dann 1 x 60er BO mit Pyrolyse und Teleskopauszüge (oder eben nicht). Geschirrspüler such einen im Katalog aus und sage, den möchtest du.

Du kannst nur Äpfel mit Äpfel vergleichen.Ist alles etwas mühsam und zeitaufwendig.
 

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
Hallo ihr beiden,
Vielen Dank für eure Hinweise, die werden wir ab sofort mit berücksichtigen.
Den Holzofen hatte ich nur wegen der nötigen Umluftlösung erwähnt.
Wir haben jetzt den nächsten Termin, Mal schauen was ich da Neues anwenden kann...
 

Chamois

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
11
Wohnort
bei Bretten
Update:
Der Termin gestern war sehr angenehm. Das Küchenstudio vertreibt ausschließlich Nobilia -Küchen. Ich versuche mal die Planung soweit wiederzugeben, eine von mir nachgebaute Version habe ich mal als Bild angehängt.

Wir sind im Wesentlichen bei unseren Vorstellungen geblieben. cer Hochschrank ist nun ein Highboard mit einer großen Schublade unten für große Gegenstände, über dem BO ist die Klappe für die Mikrowelle. Daneben ein 100er Spülenschrank, dann GSP, dann eine 45 US mit einem Abfallsystem in der oberen Schublade. Danach ein 90er US mit Schublade und Besteckeinsatz, dasselbe unter dem Kochfeld um die Ecke.

Die Hängeschränke sind ein 100er mit Glastür (schwarz) über dem Spülenschrank, dann ein offener Schrank in 105er Länge um die Flucht mit dem US aufzunehmen, dann wieder ein 90er Glas-HS. In die HS sind unten LED-Streifen versenkt/eingefräst zur Arbeitsplattenbeleuchtung.

Die Fronten sind Riva 842 Beton Sand (PG2), die Arbeitsplatte (APN), Rückwand, das offene Regal und Seitenverkleidung sowie Deckplatte des Highboards sind Eiche San Remo.
An der gegenüberliegenden Wand ist noch eine große Wandverkleidung aus Eiche San Remo (2 x 1,6 m) geplant, vor der der KS soll, um in optisch mehr miteinzubinden.

Geräte:
Spüle: Blanco Andano 700 IF-A
GSP: Siemens SX63HX60AE
Kochfeld: Siemens ED645FQC5E
Backofen: Siemens HB510ABR1

Zu den Geräten habe ich zwei Fragen:
Den GSP gibt es als SX und SN Version. Was ist da der Unterschied? In den Spezifikationen bei Siemens habe ich nichts Offensichtliches entdeckt.
Beim Backofen gibt es Berichte übe platzende Innenscheiben. Das verunsichert mich. Als Alternativen habe ich mir den Miele H2265-1 BP Active oder den Bosch HBA334BY0 mit ähnlichem UVP mal angesehen.
Danke schon einmal für die bisherigen Hilfestellungen,
Tobias
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-06-21 um 08.51.27.jpg
    Bildschirmfoto 2022-06-21 um 08.51.27.jpg
    84,4 KB · Aufrufe: 53
  • Küche_Planung.jpg
    Küche_Planung.jpg
    106,8 KB · Aufrufe: 52

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.976
Wohnort
Perth, Australien
das ist halt nicht viel Stauraum. Ein 100er Spülen US? alles, was du darunter hast ist ein hoher breiter Auszug. Wo sind denn eure Vorräte?

Die Reihenfolge
Kühlen - Waschen - Schneiden - Kochen hat sich bewährt, dh

KS-GSP-Spüle-MUPL -Arbeitsfläche-Kochfeld oder eben umgekehrt.
 

Soßenqueen

Mitglied

Beiträge
263
Wie hoch ist Arbeitshöhe ?
Steht auf der anderen Seite nur der Kühlschrank? Wieso muss man den optisch einbinden? Ist das kein Stand alone?
Die Wand hinter dem Kochfeld ist doch teilweise weg, oder?
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben