Fertig mit Bildern Neue Küche in "altem" Haus

TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
Hallo liebe Forumsgemeinde,

hier ist er nun, mein erster Beitrag in diesem Forum!

Nachdem ich hier nun schon "ewig" durch diverse Beiträge lese und mir auch schon jede Menge gute Anregungen holen konnte, möchte ich nun um Mithilfe bei der Planung unserer neuen Küche bitten.

Die neue, eine Rational mit Holzkassettenfronten, hat nun fast 15 Jahre ihren Dienst getan und soll, auch wenn sie immer ziemlich tadellos "funktioniert", etwas Neuem weichen.

Wir haben uns dem Thema "neue Küche" natürlich so nach und nach genähert, aber hier sind schon mal ein paar Schlagworte, die es auf die Wunschliste geschafft haben:

- Grifflos
- Materialmix aus Holz (Furnier/Repro?) und Hochglanz (Lack?)
- "Dünne" Arbeitsplatte ("Kunststein")
- Hochgebauter Backofen
- Dunstabzug als Deckenhaube
- Elektromechanische Auszüge
- Koch-(Halb)insel

Und ganz wichtig: Es muss optisch gefallen, ein Wow-Effekt am Ende wäre schon schön.

Den Wünschen entgegen steht ein endliches Budget, das wir mal so mit 30k € angesetzt haben.

Zum Küchenraum: Wie auf den Grundrissen zu sehen, handelt es sich um einen geschlossenen Raum mit zwei Türen und zwei Fenster, ca. 13 qm groß, also nicht riesig.
Die Türe planunten ist immer irgendwie im Weg und soll einer Schiebetüre weichen, die dann im Flur laufen soll.

An Küchenstudios waren wir bisher nur bei Siematic , hier warten wir jetzt auf die Ausarbeitung einer S2. Wir sind da aber noch alles andere als festgelegt. Gerade im Zusammenhang mit elektromechanischen Auszügen finde ich mittlerweile eine Front ganz ohne Griffleisten noch smarter.

Meine eigene aktuelle Planung ist die (z.Zt.) letzte in einer Reihe von mindestens einem Dutzend und sieht so aus:

Planrechts:
- 50er Putzschrank
- 60er Hochschrank für Backofen und Mikrowelle hinter Klapptür
- 50er Vorratsschrank
(viel mehr als 160 Gesamtbreite geht an der Wand wegen Lichtschalter nicht)

Halbinsel 180 x 100 mit:
- 2 x 90er Unterschrank links
- Sitzplatz rechts
- Kochfeld mittig über den 90ern
In der APL müssen noch Steckdosen vorgesehen werden und wenn elektromechanische Auszüge, dann natürlich auch ein Schalter um die (temporär) abzuschalten.

Planlinks:
- 60er Hochschrank für Kühl-/Gefrierkombi
- 60er Auszugschrank
- 60er Spüle/Abfall
- 60er Spülmaschine
- 60er Auszugsschrank
- 90er Oberschrank

Jetzt habe ich bestimmt noch tausend Details vergessen, aber wenn noch was fehlt, bitte fragen ... und wenn mir noch was einfällt, dann reiche ich es sowieso nach.

Auch wenn ich nun schon ein Weilchen über die Planung nachdenke (und meinen jetzigen nicht sooo schlecht finde), bin ich natürlich auch für völlig andere Ideen offen.

Vielen Dank für Eure Mifhilfe.

Beste Grüße
Winfried


Leerer Küchengrundriss mit Maßen:
Anhang anzeigen Grundriss Küche.pdf

Gesamtgrundriss EG, hier sieht man auch Ansatzweise die vorhandene Küche mit Wasser, Abluft:
Anhang anzeigen Grundriss EG SKD.pdf

Alno-Dateien vom leeren Grundriss:
Anhang anzeigen Grundriss.POS
Anhang anzeigen Grundriss.KPL

Alno Dateien meiner aktuellen Planung:
Anhang anzeigen Variante 0121.POS
Anhang anzeigen Variante 0121.KPL

Bilder meiner aktuellen Planung:
Neue Küche in

Neue Küche in

Neue Küche in

Neue Küche in




Checkliste zur Küchenplanung von TheDude

Anzahl Personen im Haushalt : 3
Davon Kinder? : 1
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm : 178, 175, 170 (Tendenz steigend)
Art des Gebäudes? : Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm) : 95/96
Fensterhöhe (in cm) : 124
Raumhöhe in cm: : 250
Heizung : Fussbodenheizung
Sanitäranschlüsse : variabel an aktueller Wand
Ausführung Kühlgerät? : Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe : bis 175 cm Höhe
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät : Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube? : Abluft
Hochgebauter Backofen? : Ja
Hochgebauter Geschirrspüler? : nein
Kochfeldart? : Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)? : 70-80
Spülenform: : 1,5 Becken mit Abtropffläche
Weitere geplante Heißgeräte : Standmikrowelle
Küchenstil? : grifflos
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich als : Überstehende Arbeitsplatte
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen? : für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche : Keine
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße : n/a
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig? : Frühstück (sporadisch)
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)? : 95 (haben z.Zt. 96, da musste man an den Beschlägen der Fenster aber schon ausklinken)
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen? : Kaffeevollautomat, Wasserkocher, Messerblock, Allesschneider, Toaster, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden? : Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden? : Staubsauger/Wischer etc.
Welchen Stauraum gibt es sonst noch? : Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw) : Alltagsküche für den Eigenbedarf
Wie häufig wird gekocht? : (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste? : Meist alleine, selten auch für Gäste
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum? : siehe Einleitung
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt? : Steht nicht fest, Kandidaten wären Siematic, Rational, Warendorf , "Schreiner", evtl. weitere, mir fehlt der komplette Überblick
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt? : leichte Präferenz für Neff, aber an sich offen
Preisvorstellung (Budget) : mehr als 25.000,-
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

:welcome:

Schöne Planung;-) .. wenn ihr so viel Geld in die Küche investieren wollt, dann sollte es auch dazu reichen die Lichtschalter z.B. in die Wange der Seitenschränke zu verlegen ;-) nurmal so als Idee. Ich denke bei dem Budget ist der Gedanke an einen Küchenschreiner naheliegend - wir haben uns auch für einen Küchenschreiner entschieden; wenn Du einen Schrank 56,5cm breit benötigst, bekommst Du den auch so.

Unser SchreinerSam hier im Forum hat schon Küchen mit elekt. Auszug gebaut - eine tolle Küche in Kirschbaum; geh mal in sein Album schauen.
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

So prinzipiell von der Aufteilung nicht schlecht. Was ist mit der Nische/Ecke planunten neben der Türe? Existiert die noch? Wen ja, kann man da nicht einen Kühlschrank drin "versenken" und daneben vll. noch mit einem mindertiefen Stück Schrank optisch ausgleichen?

Was mich an der Sache halt stört, ist dieser einzeln stehende Kühlschrank und dann auch noch Hänger mit Drehtüren. Das mag in meinen Augen so gar nicht zu einer grifflosen, schicken "Designerküche" mit dem Wow-Effekt passen.
Reichen Euch die Arbeitsfläche und der Stauraum denn?

Und vom Grundriss her, scheint mir der Weg durch die Küche wichtig zu sein, weil Ihr eigentlich immer erst durch Wohn- oder Esszimmer müsst, um zur Treppe zu kommen? Oder hab ich das falsch interpretiert?
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Vielen Dank für die Rückmeldungen bisher. *top*

Lichtschalter/Steckdose in der Schrankwange finde ich nicht so schick, sieht immer ein bisschen aus, als hätte da was nicht richtig gepasst (wäre dann ja auch so) und außerdem muss man im Schrank auch noch irgendwie mit den Schalterdosen umgehen.

"Schreinerküche" ist für mich noch ein recht neues Thema, auf das ich überhaupt erst durch dieses Forum und die Beispiele von Sam und moritz aufmerksam wurde. Das hat natürlich schon seinen besonderen Charme, aber ich glaube ich habe da z.Zt. noch ein paar "innere Vorbehalte", mit denen ich mich noch auseinandersetzten muss.

Und da werden ja gleich auch die Finger in die offenen Wunden gelegt. :-[

Die Nische/Ecke planunten rechts neben der Türe existiert prinzipiell noch. Sie wurde seinerzeit mit dem Einzug der "neuen" Küche mit Trockenbau geschlossen, so wie das jetzt auf dem Alno-Grundriss zu sehen ist. Das wäre natürlich wieder rückbaubar, aber - und das ist leider kein ganz kleines aber - in dieser Nische befindet sich unten der Verteiler der Fußbodenheizung. Wenn man die Nische für die Küche nutzen wollte, müsste der Verteilerschrank in die Wand gesetzt und "zum Flur gedreht" werden. Sicher nicht unmöglich, aber auch nicht mal gerade am Sonntagnachmittag gemacht.
Die Idee, dort einen Kühlschrank unterzubringen ... und daneben noch einen 35cm-tiefen Geschirrschrank finde ich allerdings trotzdem noch ziemlich smart . *clap*
Dann muss die Halbinsel jedoch kleiner werden, sonst wird der Durchgang zu eng. Insel nur 160 statt 180 würde rechnerisch 85 cm Durchgang ergeben, nicht unbedingt üppig aber wohl machbar.
Denn eins stimmt natürlich: Der einzelne Hochschrank planlinks ist noch nicht so wow und mehr Arbeitsfläche würde auch nicht schaden.

Ansonsten: Treppensituation richtig interpretiert, wer nach oben will muss durch Küche oder Wohnzimmer. Ich glaube aber, dass der Weg durchs Wohnzimmer noch der häufiger benutzte ist.

Wenn ich später Zeit habe, werde ich die Kühlschrank-rechts-neben-der-Tür-planunten-Idee mal umsetzen und die Fußbodenheizung erstmal ignorieren.

Beste Grüße
Winfried
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hier jetzt mal Andreas Anregung in Plan und Bild. Gefällt mir nicht schlecht ... die technischen Herausforderungen mal außer acht gelassen.

Ich habe (alle) Hochschränke ein Raster kürzer gemacht, das wirkt denke ich besser. Ob planlinks noch (schöne) Oberschränke hin sollen, wäre noch zu überlegen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Also wenn Du Dich dazu durchringen könntest, die Hochschränke planrechts in 60+60+40 zu ändern, dann könnte man dort unten drin einen separaten Gefrierschrank unterbringen.

Dann wäre es doch sicher möglich, ÜBER dem FBH-Verteiler einen hochgestellten Schrank einzubauen, wo z.B. ein 122er Kühli Platz hätte. Dafür müsste eben der Verteilerkasten seitlich und hinten gut abgemauert werden bzw. stabilen Trockenbau und da drauf dann den Einbauschrank. Ggf. kann man eine abnehmbare Blende in Frontoptik bis zum Boden runter davorsetzen. Dann sieht das aus, wie zwei normale Hochschränke nebeneinander und man hat nicht so den Umbau-act.
Kostet natürlich dann quasi einen 60er Unterschrank .
Muss man halt abwägen, was letztendlich günstiger ist: Verteilerkasten raus setzen und Kühl-Gefrier-Kombi oder separates Gefriergerät.

Wenn Du jetzt noch Hänger über die Spülenzeile haben möchtest, sollten die schon horizontale Optik haben, also z.B. mit Faltlifttüren oder generell nur z.B. 3 Raster hoch und drunter vll. ein beleuchtetes Bord.

Könnte man die Spülenzeile noch um ca. 5cm vorziehen? Jeder cm mehr Arbeitsflächentiefe ist toll. Dann stört es beim Arbeiten weniger, wenn hinten doch mal dauerhaft stehen muss.

Und ich würde schon gucken, dass auch in der Spülenzeile breitere Schränke stehen. Außerdem wäre es deutlich praktischer, den GSP ganz nach planoben zu stellen, damit die offene Klappe nicht im Weg ist. Dann auch die Spüle etwas weiter hochrutschen. Mit leicht vorgezogenen Schränken und aufputz etwas verzogenen Anschlüssen ist das kein Problem.

Achja: und die AP bei der Insel läuft sicherlich dann auch wieder ins Fenster?
Wenn es da derzeit schon wegen der Arbeitshöhe Probleme gibt: wäre ein neues Fenster mit unten feststehendem Element denkbar oder ist das völlig ausgeschlossen?
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Vorschlag Spülenzeile:
- planoben 60cm GSP
- 60cm Spülenschrank
- 30cm Müll unter der Arbeitsplatte
- 90cm Auszüge
- 60cm Auszüge
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Gutem Morgen und vielen Dank für die neuerlichen Anregungen.

Ich hoffe es ist auch ok, wenn ich nicht alles 1:1 übernehme. :-[

Aber im einzelnen: Der FBH-Verteiler hat etwa die Maße 60x60x12 (BxHxT). Der würde also auch genau hinter einen Hochschrank passen, der dann im unteren Bereich entsprechend gekürzt werden müsste. Ich weiß nicht wie aufwendig das wäre, aber so rein akademisch sollte das ja gehen.
Dann allerdings natürlich nicht mit einem Gefrierschrank, sondern evtl. mit verkürzten Innenauszügen ...

Gelte es also noch den Gefrierschrank unterzubringen. Bei einer Unterbaulösung (also zB planlinks ganz oben) weiß ich nicht genau wie "vollintegriert" sowas sein kann und mit "grifflos" wirds dann ja auch schwierig.
Die Symmetrie in der Zeile planrechts möchte ich natürlich nur ungern zerstören. Und wenn dann vielleicht noch eher auf den "Putzschrank" verzichten und Kühl-/Gefrierkombi mit Vorratsschrank tauschen, d.h. planrechts nur einen 120er-Block mit Kühl-/Gefrier- und Backofen-Schrank und planunten einen Vorratsschrank auf/vor dem FBH-Verteiler plus einen 35er Geschirrschrank.

Planlinks oben zwei 60er (oder einen 120er) Oberschrank mit "horizontaler" Optik finde ich gut.
Auch gut finde ich allerdings die Symmetrie der 5x60, das möchte ich nur ungern mit 30/90-Schränken zerbrechen. Die Position der Spülmaschine "unter dem Fenster" planlinks hat sich eigentlich als gut erwiesen. Da gehen wir recht häufig dran und da möchte ich nicht jedesmal "in die Ecke" gehen müssen. Umgekehrt steht die bei uns eigentlich nie offen (auf-rein-zu ;-)), insofern stört die Klappe auch nicht wirklich.
Insgesamt muss man das Frontbild der Zeile planlinks natürlich noch verbessern. Am liebsten hätte ich da nur geschlossene Fronten, das dürfte aber unpraktisch sein. Halbwegs symmetrisch sollte es aber schon dann werden, also zB geschlossene SpüMa-Front in der Mitte und dann rechts und links 2x gleiche Frontbilder.

Zeile links vorziehen ist eine gute Idee. Hatte ich auch schon mal. Dann zu Gunsten des Abstands zwischen Zeile und Halbinsel wieder verworfen. Da die Halbinsel mittlerweile aber etwas schmäler geworden ist, läst sich das jetz wieder gut machen.

Die AP soll natürlich wieder ins Fenster laufen. Die momentane Höhe ist aber auch keine Problem, sondern sehr ok. Den cm runter könnte man höchstens gehen, um einen schöneren Abschluss am Fenster zu haben. Aber umbauen braucht man da nichts.

Ich gucke mal, dass ich die Änderungen gleich noch mal in den Planer "male".

Und für weitere Anregungen bin ich natürlich immer dankbar ...

Beste Grüße
Winfried
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Jetzt habe ich mal planlinks ein paar Oberschränke dazugenommen und die Zeile 5cm rausgezogen.

Hier die Variante mit Gefrierschrank als Unterschrank und planrechts nach wie vor 160er Block.
Neue Küche in Neue Küche in

Neue Küche in Neue Küche in


Und hier die Variante mit Kühl-/Gefrierkombi in der Zeile planrechts zusammen mit 30er Besenschrank.
Neue Küche in Neue Küche in

Neue Küche in

Beste Grüße
Winfried
 
Zuletzt bearbeitet:
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hallo Winfried, ich fand Deine allererste Planung von der Grundaufteilung besser. Denn die versenkten Hochschränke in Addition machen den Raum sehr voll, mir zu gedrängt.

Die Hängeschränke über der Spülenzeile in Deiner ersten Planung wären für mich allerdings ein No-Go. Vor allem, da Du den WOW-Effekt ersehnst. Anbei ein paar Fotos von Lösungen für die Gestaltung von Bereichen über Spülen... wobei das erste Foto meine Küche ist, komplett ohne Oberschränke.

Unser Geschirr befindet sich hauptsächlich in der Insel.
 

Anhänge

TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hallo Ulla,

vielen Dank für Deine Anregungen.

Der Oberschrank in der ersten Variante war auch eher der Versuch den einsamen Kühlschrank nicht noch einsamer wirken zu lassen.
Allerdings war dieser Schrank in der ersten Planung auch noch 2,25m hoch. Das müsste ja nicht sein, an sich würde hier ja auch ein Schrank mit 177,5er-Nische reichen. Muss ich mir später noch mal visualisieren ...

Deine Küche "kenne" ich mittlerweile schon ganz gut, da sie ja was Material-Mix und Stil angeht schon ziemlich unseren Vorstellungen entspricht und ich daher schin diverse Male durch Deine Entstehungs-Threads gelesen habe.

Beste Grüße
Winfried
 
Tara

Tara

Premium
Beiträge
3.260
Wohnort
Am schönsten Ort der Welt
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

grad mal so eingeworfen...
hast du eigentlich schon eine grobe Stauraumplanung gemacht? Denn deine Planungen sind mit Griffen. Bei grifflosen Küchen hast du in der Regel eine Schublade weniger.
Außerdem planst du eine dünne Arbeitsplatte. Auch hier fällt meist die oberste Schublade weg. Falls das Kochfelld über zwei Schränke geht, fallen zwei weg.;-)
Oder du machst einen Mix aus grifflos und mit Griffen.
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hallo Tara, vielleicht als Ergänzung zum Thema grifflos: Wenn Du einen Hersteller mit sehr hohen Korpussen und eine Variation mit überwiegend Innenauszügen wählst, verlierst Du keinen Stauraum. Meine grifflose Küchenzeile mit Innenauszügen hat einen Korpus mit 82 cm Höhe, 13 mm dünne Arbeitsplatte und 10 cm Sockel.
 
tantchen

tantchen

Premium
Beiträge
6.992
Wohnort
Bodensee
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Sollen die Auszüge nicht elektromechanisch werden? Dann hat man ja keine Probleme mit Greifraumprofilen usw. Die Fronten wären die Gleichen wie bei mit Griffen.
 
Schreinersam

Schreinersam

Team
Beiträge
7.450
Wohnort
Schorndorf
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Kaum schaut man mal paar Tage nicht in die Planungen, schon entstehen hier echt leckere Threads.

Zum Thema Grifflos mit elektrischem Wuschundauf...
Da entsteht in der Höhe kein Stauraumverlust, lediglich hinter der Schublade werden ein paar cm verbraten.
Elektrisch hat den Vorteil, dass die Auszüge ganz normal mit Softclose und Selbsteinzug ausgestattet sind, was bei mechanischen wuschundauf nicht geht.
Das spricht bspw. für eine Schreinerküche mit übertiefen Unterschränken.
Ansonsten sollte man Schreinerküchen nur wählen, wenn auch einige schreinerspezifische Aufgaben anliegen. Wobei Schreiner in dieser Preisklasse generell auch budgettechnisch mithalten können.

Ansonsten... leckere Aufgabe, ich les mal weiter mit.

*winke*
Samy
 
Nice-nofret

Nice-nofret

Moderatorin
Moderator
Beiträge
18.826
Wohnort
Schweiz
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Ich denke mal, dass Du in dieser Küche einiges an WOW-Effekt und Schreinertypischen Leckerbissen rausholen könntest ;-)
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hallo und einen schönen guten Morgen,

zum Thema Stauraumplanung : Ja, hatte ich mal gemacht. Z.Zt. haben wir eine Küche mit 5er Raster und 72cm Korpushöhe, nur zwei kleine Oberschränke und keine Hochschränke, dazu allerdings noch eine 120cm breite hängende Vitrine an der Wand planunten. Ich hatte mal überschlagen, dass wir mit der neuen Möblierung in jedem Fall mehr Stauraum hätten als bisher.

zum Thema "grifflos": Dieses Attribut war bei den ersten auf unserer Wunschliste, ohne das wir zu der Zeit schon genau die unterschiedlichen Grifflos-Varianten kannten und den damit ggf. verbundenen Stauraumverlust.
Nun hatten wir uns ja als erstes die S2 von Siematic angesehen. Die hat 3,5cm breite Grifflleiste und damit verliert man natürlich schon einiges an Raum. Die Unterschränke sehen sogar eher nur nach 4er Raster aus. Am Samstag haben wir den nächsten Termin bei Siematic und bekommen dann auch eine Planung präsentiert. Wir sind schon sehr gespannt und dann werde ich mir auch noch mal näher die "technischen Details" ansehen.
Am vergangenen Sonntag hatten wir auf der LivingKitchen (praktisch bei uns vor der Haustüre) Gelegenheit, jede Menge Grifflosvarianten zu begreifen (im Wortsinne). Dabei haben sich doch einige ganz und gar nicht als angenehm oder einfach zu bedienen erwiesen. Und so entstand der Wunsch nach elektromechnischen Auszügen. Die empfanden wir auf der Messe als sehr smart und funktionell. Ob das zur S2 passt, weiß ich nicht. Aber es gibt das natürlich schon auch "von der Stange". Mindestens mal bei Warendorf und sicher auch bei einigen der anderen üblichen Verdächtigen.

Vielen Dank für Deinen Beitrag, Sam. Ich sehe das z.Zt. noch ähnlich: Sollten wir am Ende zu einer Planung mit Standardmöbeln kommen, würde ich mich beim Küchenhersteller wohl etwas "sicherer" fühlen. Bei einem Vorschlag wie dem von Andrea, würde wohl eher des Schreiners Stunde schlagen.

Und zum aktuellen Planungsstand: Ich gebe Ulla recht, dass der Raum mit einer (Kühl-)Schranklösung planunten natürlich vollgestellter wird, außerdem wird die Kochinsel zwangsläufig kleiner. Umgekehrt will mir der einzelne Hochschrank planlinks oben in der ersten Planung nicht recht gefallen.
Man könnte natürlich den Kühlschrank nach planrechts stellen und dafür den Backofen unter das Kochfeld. Dann müssten wir zwar von dem Wunsch "Backofen hochgebaut" abrücken, aber einen Tod muss man wohl sterben.

Muss ich gleich mal malen ...

Beste Grüße
Winfried
 
TheDude

TheDude

Mitglied
Beiträge
231
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hier jetzt mal die Variante mit Kühl-Gefrierschrank in der Zeile planrechts und Backofen unter dem Kochfeld.
An die Wand planlinks oben und ggf. auch an die Wand planunten müsste dann naoch "was Schickes", außerdem bleibt so die Mikrowelle "übrig". Es bleibt schwierig ...

Neue Küche in
Neue Küche in
Neue Küche in
Neue Küche in
 
ulla

ulla

Premium
Beiträge
4.556
Wohnort
München
AW: Neue Küche in "neuem" Haus

Hallo Winfried,
mir gefällt diese luftige Planung von Dir nun sehr gut. Wenn ihr ein Induktionsfeld wählt, könnt Ihr auf die Mikrowelle fast verzichten! Oder was habt Ihr in den anderen Hochschränken geplant? Ihr könntet auch in einem Hochschrank die MW hinter einer Klapptür "verstecken" (habe ich auch so.)

Dann müssten wir zwar von dem Wunsch "Backofen hochgebaut" abrücken, aber einen Tod muss man wohl sterben.
Diesen Tod sind wir auch gestorben (haben Backofen in den Unterschrank gelegt) und bereuen es nicht. Wir backen nicht "soooo viel", dass das die größte Priorität hat.

Apropos - elektromechanische Auszüge. Wir haben davon abgesehen, weil jede Elektrik/Mechanik kaputt gehen kann und wir auch die Kosten dafür scheuten. Dafür haben wir Innenauszüge. Aber das widerum würde viele andere hier stören. Uns stört es nicht.

So ist jede Küchenplanung individuell und persönlich und so soll es auch sein.
*top*
 

Mitglieder online

  • Larnak
  • CatrinI
  • regin
  • doppelkeks
  • charli
  • moebelprofis
  • Magnolia
  • Weis28
  • Schuldenuhr
  • coja
  • Conny
  • tanzbaer

Neff Spezial

Blum Zonenplaner