Unbeendet Neue Küche im neu gekauften Haus

Beiträge
67
Wie´s der Titel schon sagt, helfe ich gerade einer Freundin beim Planen einer neuen Küche für ein bestehendes Haus.

Ich werde den Grundriss und den Alnoplan und alles nötigen Dateien nach und nach hier einfügen, denn noch hab ich nicht alles zur Hand.

Ich weiß, dass ihr mir so noch nicht gleich wirklich weiter helfen könnt, aber ein paar Fragen hätte ich schon mal vorab.

1. Es sind ja jetzt schon Anschlüsse für Herd, Ofen und Spüle bzw. Spülmaschine vorgegeben. Wie variabel ist das im Normalfall?
Alles kein Problem oder nur unter großem Aufwand zu verändern?

2. Wieviel Platz sollte zwischen zwei Küchenzeilen bzw. zwischen Zeile und Block mindestens sein?

3. Kann ich im Alnoplaner Sockelleistenschubladen einplanen?

Danke schon mal für eure Hilfe
lela

Checkliste zur Küchenplanung

Anzahl Personen im Haushalt: 4
Davon Kinder?: 2
Art des Gebäudes?: Bestandsbau, (kleinere) Umbauten möglich
Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 190 cm und 175 cm (geschätzt)
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 105 cm
Fensterhöhe (in cm):
Raumhöhe in cm: 247 cm
Heizung:
Sanitäranschlüsse:
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Kühlgerät Größe: noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank als kleines Fach oben
Dunstabzugshaube:
Backofen etc. hochgebaut?:
Ja
Hochgebauter Geschirrspüler?: Ja
Kochfeldart: Induktion
Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80 - 90 cm
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Küchenstil: Klassisch
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Gesonderter Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 8 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte o. vorhandene Tischgröße: 90x185cm (ausgezogen 90x240cm)
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?: Einziger Esstisch im Haus zum täglichen Gebrauch
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?:
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeemaschine, Wasserkocher, Küchenmaschine, Toaster, Thermomix
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?:
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?:
ALLE Vorräte
Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Keller
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Alltagsküche, Snacks
Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 1x warm[/COLOR]
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zwischen Herd und Spüle zu wenig Abstellfläche, das sollte anders sein
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: Nein
Preisvorstellung (Budget): bis 15.000,-

---------------------
Im Threadverlauf hinzugekommen:

15.05.2015 - Grundrissgrobskizze
Im Moment befindet sich der Wasseranschluss an der kurzen Seite des Raums neben dem Fenster (Plan oben). Der Anschluss für das Kochfeld ist dann auf Höhe des Fensters ca in der Mitte zwischen der Tür und der Wand (Plan oben).
Die Anschlüsse müssen da aber nicht bleiben.
Die Trennwand die plan unten eingezeichnet ist, muss auch nicht bleiben.
Die baldigen Hausbesitzer überlegen, ob sie diese rausmachen sollen. Dann würde nur noch ein kleiner Absatz dort stehen bleiben. Ist wahrscheinlich für das Stellen des Tisches interessant.
Außerdem steht noch zur Debatte die linke Tür plan oben zu eliminieren. Macht einfach keinen Sinn zwei Türen im Abstand von 2 m für den gleichen Raum zu haben.

vermasster-grundriss-jpg.185535
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Hallo Lela,
zu 1. Strom lässt sich meistens leicht verlegen, Schlitze klopfen und Dosen bohren ist nicht so schwer, Anschlüsse sollte natürlich nur ein/e Fachmann/frau machen!
Wasser ist mit etwas mehr Arbeit verbunden, aber an der Wand lang und über Eck geht das ganz gut, wenn man mit übertiefer APL plant (+10-15 cm) kann das auch auf Putz geschehen.
Abluft für die DAH ist meist etwas schwieriger, weil man ja immer zu einer Außenwand muss und dort muss ein großes Loch in die Wand (Kernbohrung für 150 mm)
zu 2. Minimalabstände: zwischen zwei Zeilen (also beide Seiten vorwiegend US) reichen schon 90 + cm, eine Drehung und man steht vor der anderen Zeile und *oben rum* ist ja Luft.
Wenn die andere Seite eine Hochschrankwand ist, dann würde ich auf 100 + cm gehen, besser noch 120 cm, denn da steht man ja mit einer Drehung vor der *Wand*.
zu 3. jaein, bei einigen Schränken, wie für die Spüle sieht der wohl Schleppsockel mit vor, aber Sockelschubladen sind eigentlich Unsinn, denn die können ja nur so breit sein, wie der Abstand zwischen den Schrankfüßen das zu lässt und bei sehr breiten Schränken befindet sich manchmal auch noch ein Mittelfuß und die Höhe ist auch *übersichtlich* bei einer 6-rastrigen Küche sind die Sockel ja irgendwas um die 8-12 cm, für die Technik gehen auch noch etliche cm verloren, was will man da rein packen?
 
Beiträge
67
Danke Angelika.
Ja, hast Recht. Diese Sockelschubladen machen nur bedingt Sinn.
Das Problem bei der Küche ist, dass Türen und Fenster es schwer machen eine Schrankwand zu planen, diese aber fast benötigt wird, da alle Vorräte mit in die Küche sollen und Ofen und Spülmaschine hochgebaut sein sollen.

Da gleich die nächste Frage: Wie bau ich eine Spülmaschine im Alnoplaner in einen Hochschrank ?
 
Beiträge
4.541
Wohnort
bei HH
Unter 149-er Hochschränken gibt es hoch gestellte GSP und dann einen Oberschrank mit F4 in Höhe-Breite-Z-Position anpassen oder du nimmst einen Hochschrank mit einer mindestens 86-er Gerätenische (steht ja immer dabei) als *Dummy* für die GSP, ist halt nur eine Bastellösung.
Übertiefe Schränke bieten auch sehr viel Stauraum, auch für Vorräte, dann braucht es nur noch 3 Hochschränke (Kühlen, Ofen, GSP) und die tiefen US passen ja auch unter Fenster.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Wenn du soweit bist, dass auch Grundrisse eingestellt werden können und die Checklistenfragen beantwortet werden können, dann die Daten hier posten, ich packe sie dann in Beitrag 1 mit rein.

Oder hat sich das Planungsproblem bereits erledigt?
 
Beiträge
67
Hi Kerstin,

nein, hat sich noch nicht erledigt, aber war gerade etwas auf Eis gelegen. Seit heute hab ich aber die meisten Maße und kann die Checkliste etwas vervollständigen.

Im Anhang findet ihr den Grundriss samt vorhandenem Tisch und Stühlen, die in die Küche eingebaut werden sollen. Die Küche soll in den rechten Teil des Raums. Im Moment befindet sich der Wasseranschluss an der kurzen Seite des Raums neben dem Fenster (Plan oben). Der Anschluss für das Kochfeld ist dann auf Höhe des Fensters ca in der Mitte zwischen der Tür und der Wand (Plan oben).
Die Anschlüsse müssen da aber nicht bleiben.
Die Trennwand die plan unten eingezeichnet ist, muss auch nicht bleiben.
Die baldigen Hausbesitzer überlegen, ob sie diese rausmachen sollen. Dann würde nur noch ein kleiner Absatz dort stehen bleiben. Ist wahrscheinlich für das Stellen des Tisches interessant.
Außerdem steht noch zur Debatte die linke Tür plan oben zu eliminieren. Macht einfach keinen Sinn zwei Türen im Abstand von 2 m für den gleichen Raum zu haben.

Raumhöhe: 247,5 cm
Brüstungshöhe Fenster: 105 cm
Heizung: im Plan schon eingezeichnet
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Thermomix

So, hab ich jetzt alle Fragen beantwortet? Wenn noch etwas unklar ist, bitte melden.

lg lela

Neue Küche im neu gekauften Haus - 336900 - 15. Mai 2015 - 21:56
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Und wo ist jetzt der vermaßte Grundriss? Nicht nur den Alnoplan einhängen, sondern am besten immer einen vermaßten Gesamtgrundriss, wenn unleserlich, dann den Küchenbereich als Ausschnitt. In Alnodateien verrutschen Elemente auch mal gerne und dann kann man nicht nachgucken/nachlesen, wie das eigentlich mal war.

Und generell, zu jeder Alnodatei gehört wenigstens eine Grundrissansicht, denn deinen Ausführungen aus Beitrag 7 kann keiner folgen, ohne dass derjenige wenigstens 2 Dateien herunterlädt, den Alnoplaner startet und dann deine Angaben vergleicht und hofft, dass du alle Maße auch korrekt im Alnoplaner dargestellt hast ;-)
 
Beiträge
67
Sorry Kerstin,
den vermaßten Grundriss hab ich vergessen. Den muss ich auch erst noch mal ins reine schreiben.
Und das mit den Bildern krieg ich grad nicht hin. Keine Ahnung, was da wieder hängt.

Aber dafür schon mal den Alnoplan meiner ersten Planung.
Den Rest kann ich hoffentlich dann noch nachreichen.


Neue Küche im neu gekauften Haus - 336918 - 15. Mai 2015 - 23:26 Neue Küche im neu gekauften Haus - 336918 - 15. Mai 2015 - 23:26 Neue Küche im neu gekauften Haus - 336918 - 15. Mai 2015 - 23:26 Neue Küche im neu gekauften Haus - 336918 - 15. Mai 2015 - 23:26
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Du weißt doch, es wäre nett, wenn du wie wir auch, aus einer Alnoplanung ein oder zwei Ansichten und den Grundriss fabrizierst. --> Alnohilfe Kapitel 3 ... dann muss nicht jeder erst 2 Dateien herunterladen, den Alnoplaner starten und die heruntergeladenen Dateien öffnen, um überhaupt mal zu sehen, was du geplant hast. Und, die Profis sehen überhaupt mal was, denn die haben den Alnoplaner nicht installiert.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Na ja ... wie soll man merken, dass du mittlerweile etwas ergänzt hast? Denn nach der Ankündigung, dass du es machst, hast du dich ja nicht wieder gemeldet.


vermasster-grundriss-jpg.185535


und dazu:
grundriss-jpg.185533


Leider kann man überhaupt nicht erkennen, wo jetzt Wasseranschlüsse sind. Ist geklärt, dass für die erhöhte GSP Wasser irgendwo herkommen kann? Gäste-WC? Welche Verlegung möglich ist (z. B. unter der Kellerdecke und dann an entsprechender Stelle durch den Boden bohren) kann man eigentlich nur vor Ort feststellen. Wir sehen ja noch nicht mal die aktuelle Installation.

Die Spüle würde ich z. B. eher nicht vors Fenster setzen, sondern dort lieber freie Arbeitsfläche haben (oder am liebsten die Spüle auf die Insel ;-) ).

Zeilenabstand, ich selber habe 93 cm. Ich würde mich immer so an 100 cm orientieren.

Tisch würde ich wohl eher drehen.

Sockelschubladen würde ich komplett streichen.

Ansonsten ist es gradlinig geplant und wird gut funktionieren. Du hast ja wenig zu dem Plan geschrieben, sondern nur eingestellt.

Welche Arbeitshöhe stellst du dir denn vor?
 
Beiträge
67
Hallo,

danke für deine Antwort.
Ich hatte die Dateien einfach in die alten Beiträge eingefügt, dass da keiner merkt, dass was dazu gekommen, ist mir dann erst gestern aufgefallen. Aber nicht weiter schlimm.

Die Sockelschubladen sind schon gestrichen, der Tisch ist dann Sache der Besitzer. Ich werd ihn dann aber auch mal drehen.

Der aktuelle Wasseranschluss befindet sich jetzt gerade dort, wo er am vermaßten Plan eingezeichnet ist, also dort, wo sich jetzt gerade nichts befindet.
Da der Mann meiner Freundin gegen einen hochgebauten GSP ist, könnte man die an die hohen Schränke dann auch die Küchenzeile anschließen und die Spüle links neben das Fenster (wo die Anschlüsse auch sind) setzen. Dann wäre die Fläche vor dem Fenster frei und man hätte auch mehr Arbeitsfläche.
Das geht aber dann nur, wenn sich die beiden gegen den hochgebauten GSP entscheiden. Oder hat jemand noch eine andere Idee, wie man diesen sinnvoll einplanen kann?

Habe leider noch keine Zeit gefunden, das im Alno-Planer umzusetzen, da ich dazu immer den anderen Rechner aufbauen muss.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
47.959
Das ergibt aber ein ziemliches Ungleichgewicht, wenn der Block rechts an die Hochschränke angeschlossen wird und die Spüle weiter nach planoben rutscht.
grundriss-jpg.185533


Die Spüle ist dann auch schlecht zu zweit nutzbar. Oder man macht dann rechts in die Zeile auch noch das Kochfeld und eine reine Arbeitsinsel.

Ist aber halt schade in einem offenem Raum dann mit dem Rücken zum Raum zu arbeiten. Deshalb bevorzuge ich ja die Spüleninsel.

Leider kann man die Maße auf deinem Plan nicht so genau erkennen.

Generell wäre für weiteres Planen aber schon erforderlich, die Wassersituation zu klären. Ohne Fußbodenheizung kann man eigentlich gut unterhalb der Kellerdecke Wasser dorthin führen, wo man es braucht und dann durch den Boden bohren.
 
Beiträge
67
Ok, dann klär ich mal die Gegebenheiten weiter ab.
Die Woche haben die beiden Notartermin und wenn wir den Schlüssel haben, können wir das mal vor Ort ansehen.
Danke Kerstin.

Ich meld mich, wenn ich weitere Infos habe.
 

Ähnliche Beiträge


Mitglieder online

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben