1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Neue Küche im alten Haus

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von anjo, 7. Jan. 2015.

  1. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21

    Hallo zusammen, seit Tagen verbringe ich fast jeden Abend hier im Küchenforum, lese mich durch Planungen und schaue mir Fotos von sehr vielen schönen gelungenen Küchen an. Toll, dass es sowas überhaupt gibt und herzlichen Dank an alle, die hier ihre Freizeit und ihre Erfahrungen einbringen.

    Ich koche im Moment in einer Küche, die sich mein Mann als Single nach und nach irgendwie zusammengeschustert hat. Mittlerweile wohnen wir hier als fünfköpfige Familie, in der jeden Mittag für alle frisch gekocht wird und die hierfür nicht genug bzw. schlecht eingeteilten Platz bietet.

    Wir hätten gerne einen kleinen Essplatz zum Wohnraum hin auf Höhe der Arbeitsplatte. Dieser sollte von der Größe her ausreichend sein für zwei Erwachsene oder drei Kinder.

    Weiter wäre es super, wenn es möglich wäre, einen schmalen Schrank für Schrubber/Besen/Putzmittel usw. zu haben, da es auf diesem Stock auch keinen Abstellraum o. ä. gibt.

    Kühlschrank und Gespirrspülmaschine sollen erhalten bleiben, da beide noch sehr neu sind und ich mit den Geräten sehr zufrieden bin. Der Kühlschrank ist 200 cm hoch.

    Auf der Seite, auf der sich derzeit das Kochfeld befindet, liegt die Arbeitsplattenhöhe durch das Fenster fest (96 cm). Auf der gegenüberliegenden Seite (Spüle) könnte ich mir durchaus eine Arbeitsplattenhöhe von 102 cm vorstellen.

    Etwas einschränkend ist auch noch die Tatsache, dass sich am Ende der Küchenzeile, auf der sich die Spüle befindet, unser Grundofen befindet, der im Winter zweimal täglich befeuert wird und dann wirklich eine beachtliche Wärme ausstrahlt, so dass ich dort in unmittelbarer Nähe z. B. keine Vorräte lagern kann. Angrenzend an den Grundofen hätte ich gerne einen Auszug, der Anfeuerholz, Kehrschaufel/-besen u. ä. beherbergen kann.

    Zu unserem Budget möchte ich anmerken, dass da schon noch etwas Spielraum nach oben ist und die Arbeitsplatten von meinem Mann, der Steinmetz ist, gefertigt werden, ebenso die Rückwände und Seitenverkleidungen (Wangen).



    Checkliste zur Küchenplanung

    Anzahl Personen im Haushalt: 5
    Davon Kinder?: 3
    Art des Gebäudes?: Bestandsbau, Umbauten ausgeschlossen
    Körpergrössen aller Hauptbenutzer (wegen Arbeitshöhe) in cm: 180 cm und 190 cm
    Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 96 cm
    Fensterhöhe (in cm):
    Raumhöhe in cm: aktuell ca. 257 cm, davon 17 cm Balken, die eigentlich abgehängt werden sollen, heißt dann Endraumhöhe 238 cm
    Heizung:
    Heizkörper wie im Grundriss
    Sanitäranschlüsse:
    Ausführung Kühlgerät:
    Stand-Alone bis 60 cm Breite
    Kühlgerät Größe: bis 178 cm Höhe
    Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
    Dunstabzugshaube: Abluft
    Backofen etc. hochgebaut?: Wenn möglich
    Hochgebauter Geschirrspüler?: Wenn möglich
    Kochfeldart: Induktion
    Kochfeldbreite ca. (in cm)?: 80
    Spülenform: 2 Becken ohne Abtropffläche
    Geplante Heißgeräte: Dampfgarer ohne Wasseranschluß, Backofen
    Küchenstil: Klassisch
    Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Überstehende Arbeitsplatte
    Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: für 2 - 3 Personen
    Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
    Gewünschte o. vorhandene Tischgröße:
    Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden? Wie häufig?:
    Snacks, Kaffee zwischendurch, evtl. Frühstück der Kinder
    Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: auf der Fensterseite 96 cm, vorgegeben durch die Brüstungshöhe des Fensters, die Arbeitsplatte soll gleichzeitig Fenstersims sein.
    Ideal aktuell 98 cm plus 4 cm Schnippelbrett

    Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Toaster, Obstschale
    Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden?: Küchenmaschine, Handrührgerät, Eierkocher
    Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden?: ALLE Vorräte, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
    Welchen Stauraum gibt es sonst noch?: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller. Ich habe zwar einen Kellerraum, der jedoch von der Küche so weit entfernt ist, dass ich nicht gern wegen jeder Konserve dorthin laufe. Speisekammer in der Nähe der Küche gibt es leider nicht.
    Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Ganz normale Familienalltagsküche, mittags immer warm für alle, abends meist nochmal warm für den hungrigen Mann (daher auch der Wunsch nach einem Dampfgarer zum Regenerieren, da ich keine Mikrowelle habe und auch keine möchte)
    Wie häufig wird gekocht?(fast) täglich 2x warm[/COLOR]
    Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meist alleine, selten gemeinsam oder für Gäste
    Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zuwenig und zuwenig komfortabler Stauraum, ich habe beispielsweise noch schmale Unterschränke mit Einlegeböden und Tür, die sehr schlecht zugänglich sind. Der Mülleimer steht bei mir noch mittig im Raum. Den Müll hätte ich gerne unter der Arbeitsplatte. Ebenso vermisse ich Auszüge für Gewürze und Flaschen wie Essig/Öl, dies verstaubt und verfettet bei mir derzeit in offenen Regalen links und rechts der (nicht angeschlossenen!) Dunstabzusgshaube).


    Weiter stört mich an unserer derzeitgen Küche, dass der Durchgang zu schmal ist und man sich genau dort oft gegenseitig im Weg steht, besonders, wenn auch noch die Klappe der Spülmaschine geöffnet ist.

    Auch stört mich die Schmutzecke, die durch den Heizkörper links von der Terrassentür entsteht. Dieser Heizkörper ist 200 cm hoch und steht 13 cm tief in den Raum herein. Wahrscheinlich wäre es sinnvoll, diesen Bereich zu verblenden. Vielleicht könnte der Raum dort aber auch durch einen mindertiefen schmalen Putzschrank o. ä. genutzt werden.

    Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden?: Altglas, Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll
    Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt?: Ich habe mich noch nicht festgelegt, aufgrund unserer Körpergrößen und der gewünschten Arbeitsplattenhöhe wünsche ich mir natürlich hohe Korpusse.
    Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt?: ich bin für alles offen, hatte jedoch heute die Gelegenheit ein Induktionskochfeld samt darin mittig angeordnetem Dunstabzug zu bestaunen, und bin davon schwer beeindruckt.

    Vorhanden:
    Stand-Alone-Kühlschrank 200 cm

    Der GSP ist ein Miele G 5400 SCU Edition 3D Edelstahl.
    Preisvorstellung (Budget): bis 10.000,-
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Jan. 2015
  2. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
  3. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Auf den drei ersten Fotos ist die Küche im jetzigen Zustand zu sehen. Der Wasseranschluss befindet sich also auf der linken Seite. Der Herdanschluss ist auf der rechten Seite, bei den Steckdosen sind noch Änderungen möglich.
     
  4. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Zu meinem Bedauern habe ich es bis jetzt nicht geschafft, die von euch erwünschten Alno-Dateien hochzuladen, da ich sie trotz Durchlesen Eurer Hilfestellung bisher auf meinem PC einfach nicht finden kann. Ich bitte um Nachsicht, wenn bei mir nicht immer auf Anhieb alles so klappt, wie ich mir - und vor allem Ihr Euch - das vorstellt :-[.
     
  5. Evelin

    Evelin Mitglied

    Seit:
    20. Sep. 2010
    Beiträge:
    6.433
    Ort:
    Perth, Australien
    im kpl folder

    ansonsten gib in deiner Maschine als Suckkriterium den Namen deiner Datei ein.
     
  6. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Liebe Evelin,
    vielen Dank für den Hinweis, den Ordner KPL finde ich schon, nur seltsamerweise sind darin nicht die Daten meiner Planung sonder lediglich der Testplanung von ALNO. Ich weiß nicht genau, was ich falsch mache, vielleicht stehe ich einfach auf dem Schlauch. So, jetzt muss ich erst mal Kochen, Wahnsinn, wieviel Zeit beim Rumprobieren und Suchen am PC draufgeht... Ich setz mich heute abend nochmal in Ruhe dran, wenn die Kinder im Bett sind, dann wird es schon klappen.

    Neu zu planen ist übrigens der im Grundriss vom EG eingezeichnete rote Bereich. D. h. die Ecke rechts der eigentlichen Küche gehört auch noch dazu. Wäre für den gesamten Raum sehr geschickt, wenn dort z. B. bei uns seltener benutztes Geschirr wie Wein- und Schnapsgläser, Espressotassen, Kerzen, Servietten u. ä. untergebracht werden könnten.

    Liebe Grüße, Anja
     
  7. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Hallo Anja, erst mal herzlich Willkommen im KF! :welcome:

    Würdest du bitte den Gesamtraum vermaßen. *rose*Bei offenen Grundrissen, legen wir gerne den Gesamtraum im Alnoplaner an, um ein besseres Raumgefühl entwickeln zu können...
     
  8. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Liebe Conny, herzlichen Dank für die Begrüßung.
    Nach weiteren mehreren Stunden :-[ im Alnoplaner ist es mir nun gelungen, den Raum besser darzustellen. Zum Gesamtraum möchte ich erwähnen, dass das planrechts grau angelegte Wandelement in Wirklichkeit das Treppenauge ist, in dem es sowohl nach oben als auch nach unten geht. Die planrechts angelegt Tür ist eigentlich nur ein Durchgang ohne Türblatt.


    [​IMG]

    Anbei noch die Planungsdateien, die ja für jemanden wie mich echt gut versteckt sind.


    Noch kurz zu uns:
    Ich bin 44 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meinen drei Kindern (8, 5 und 3 Jahre alt) in einem Haus. Holz, Naturstein und Lehmputz sind die vorherrschenden Materialen in unserem Küchen-/Essbereich.

    Ich freue mich über Planungsvorschläge und bedanke mich schon jetzt bei jedem, der sich Gedanken hierzu macht. Falls noch etwas fehlt, bitte melden.
     

    Anhänge:

  9. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Ich muss sagen, du hast dir schon viel Mühe gegeben für deine Threaderöffnung

    Was ist mit diesem Schrank
    [​IMG]
    Soll der auch irgendwo unterkommen? Wenn ja, welche Maße hat er?

    ---------
    EDIT:
    Kann es sein, dass ihr eine Balkendecke habt?
    Höhe bis zum Balken?
    Balkenhöhe?
    Lage der Balken scheint quer zum FEnster zu sein. Sinnvoll wäre daher noch der Abstand der Balken und die Breite der Balken.

    Ihr wollt Abluft ... wo liegt aktuell das Abluftloch und welchen Durchmesser hat es? Moderne Hauben hätten gerne 15 cm.

    Spülmaschine:
    Das ist ein Unterbaugerät mit Edelstahlfront?
    Ich sehe ein Podest unter dem Spülenabschnitt .. kann man das alles zurückbauen? Was ist mit dem Boden, was wollt ihr da machen?

    EDIT2:
    Der Heizkörper steht wie im Alnoplan angezeigt 12 cm in den Raum? Ups, 13 cm stehen oben ;-)
    Wann wird der genutzt? Könntet ihr euch rein theoretisch (sprich noch keine konkrete Idee, sondern nur Abchecken der Möglichkeiten) auch eine Verlegung vorstellen?

    EDIT3:
    Nochmal zur Arbeitshöhe. Was wäre denn deine persönliche Wohlfühlhöhe für Schnippel- und Vorbereitungsarbeiten? Mal ganz unabhängig von irgendetwas, das du als gegeben betrachtest ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2015
  10. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Hallo Kerstin,
    • der Schrank muss nirgendwo unterkommen. Im Moment bewahre ich in ihm Altglas, gelber Sack, Servietten, Kerzen, Vasen, u. alles mögliche auf.
    • Wir haben im Moment eine Balkendecke, haben uns jedoch entschieden, sie abzuhängen. Die fertige Raumhöhe wird dann 238 cm betragen. Die Balkenhöhe beträgt 17 cm.
    • Ein Abluftloch gibt es noch nicht, diesbezüglich sind wir in der Planung noch frei. Wobei ich innerlich schon sehr zum Bora Induktionsfeld mit mittig rund angeordneter Abluft tendiere.
    • Ja, das ist ein Unterbaugerät mit Edelstahlfront. Ist dadurch ein Hochbauen ausgeschlossen? Das Podest darunter sowie der gesamte Sockel aus Naturstein kann und soll zurückgebaut werden. Die Hauptfunktion dieses Podestes ist nämlich Verdrecken:rolleyes:.
    • Der Boden muss allerdings so bleiben, wie er ist. Ich denke, du sprichst es an, da innerhalb der zu planenden Fläche ein Belagswechsel stattfindet. Tja, damit werden wir leben müssen.
    • Der Heizkörper wird im Moment nicht genutzt, da der gesamte Raum durch den Grundofen ausreichend geheizt wird. Wir wollten ihn bisher nicht abmontieren, da wir nicht wissen, ob wir in einem wirklich harten Allgäuer Winter nicht vielleicht doch mal froh an ihm sind. Naja, die letzten Winter waren nicht wirklich hart. Wir haben uns entschieden, dass er doch weichen kann, da er einfach an einer sehr ungünstigen Stelle ist.
    • Zur optimalen Arbeitshöhe: auf der Spülenseite habe ich im Moment eine Arbeitshöhe von 98 cm. Wenn ich da mit einem 4 cm starken Holzbrett schnippel, fühlt es sich für mich optimal an. Also 100 - 102 cm wären schon toll. (Ich bin 1,80 m groß, mein Mann 1,90 m.)
     
  11. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Das Holzbrett zum Schnippeln wird doch aber bleiben, dann trotzdem 100 bis 102 cm Arbeitshöhe?

    Bora Kochfelder ... da solltest du aber auch mal auf die Einteilung der Kochstellen gucken. Du bist da ja an Bora gebunden.

    Die Balken, die ihr abhängen wollt, liegen aber quer zum Fenster --- richtig? Einfach wg. möglicher Abluftführungen usw.

    Wenn du schreibst, das Podest kommt weg, dann müßt ihr dort doch auch irgendetwas wg. dem Belag machen - oder?

    Das Hochbauen von dem Unterbaugerät GSP wird leider nie so schön im ERgebnis wie bei einem integriertem Gerät. Welche GSP hast du denn? Vielleicht findest du sie auch noch auf der entsprechenden Herstellerseite und kannst sie verlinken.
     
  12. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    • Da hast du recht, das Holzblett bleibt, also ist eine Arbeitsplattenhöhe von 98 cm für mich ausreichend.
    • Hältst du die Einteilung der Kochstellen beim Bora nicht für ideal? Das Thema wurde im Forum wahrscheinlich schon mal behandelt, werde mich insoweit auf die Suche machen. Im Moment koche ich auf einem 60 cm breiten Feld mit 4 Gaskochstellen, von denen ich aber nur zwei benutzen kann, da die Töpfe und Pfannen irgendwie nicht so richtig Platz haben, von daher bin ich also platztechnisch nicht verwöhnt.
    • Die Balken liegen quer zum Fenster, das ist richtig. Mein Mann ist Steinmetz und hat gar kein Problem damit, Löcher durch Außenmauern zu bohren, so dass wir hier auch noch relativ frei planen können.
    • Das Podest und die jetzigen Sockel kommen alle weg. Darunter ist Naturstein im gesamten Raum bis zur Wand verlegt, so dass der Belag so bleiben kann, wie er ist.
    • Der GSP ist ein Miele G 5400 SCU Edition 3D Edelstahl. Auf der Herstellerseite finde ich ihn nicht mehr. Er ist 2 1/2 Jahre alt und ich bin wirklich sehr zufrieden damit. Leider stand zu dem Zeitpunkt noch keine neue Küche im Raum, sonst hätte ich mich bestimmt anders entschieden.
     
  13. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Wie hoch ist die Decke denn aktuell incl. der Balken? Mir schwebt da eine Idee vor, da wäre es schon wichtig, dies mal genau zu wissen ... auch so in etwa die Balkenbreite und deren Abstand, zumindest im Küchenbereich.

    EDIT:
    Lese gerade oben nochmal ... Balkenhöhe 17 cm ..*kiss*

    Fehlt also nur noch der Abstand so ca. wenigstens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2015
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    Brüstungshöhe 96 cm .. hieße normalerweise Höhe bis Unterkante Fensterbank. Nun hast du aber geschrieben 96 cm im Fenster.

    Kannst du mal genau messen, welche Höhe noch ginge, damit der Fensterflügel sich öffnen läßt. Öffnet ihr das Fenster überhaupt? Auf Kipp - oder?
    [​IMG]
     
  15. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    So, ich habe mal geplant ;-).

    Voraussetzung, dass man vielleicht die APL-Höhe am Fenster doch auf 97 bis 98 cm Höhe bekommt. Evtl. in Kauf nehmen, dass der Flügel nur noch gekippt werden kann.

    Dann Deckenabhängung .. grundsätzlich zum Verstecken der Balken, im Kücheneck noch zusätzliche 13 cm. Dann kann man in der Abhängung eine Decken-DAH mit integrieren und die Abluft nach planlinks rausführen. Das wird wegen der Balkenlage vermutlich die praktikabelste Art sein.

    Planlinks Hochschrankwand von oben nach unten:
    • ca. 80 bis 90 cm quasi Abstellkammer für Wischer, Staubsauger, Bügelbrett. Dazu neben der Heizung etwas Trockenbau und dann z. B. eine Tür aus dem Küchenprogramm. In der Nische oben links könnte man auch noch ein oder zwei Regalbretter installieren f. Küchenrollenvorrat und ähnliches.
    • Hochschrank für Dampfgarer, unten Auszüge für Vorräte etc.. Aus optischen Gründen untendrunter entweder Wärmeschublade oder einfach nur Zubehörschublade im DG-Design
    • hochgestellte GSP ... vermutlich wird der Anschluß Edelstahlfront zu Schrankfach mit Podest untendrunter nicht ganz nahtlos sein, weil die Klappe beim Öffnen nach unten etwas Platz braucht. Im Schrankfach untendrunter kann dann der Wasseranschluß/Abfluß sein. Drüber noch ein Schrankfach. Hier würde ich mit dem KFB festlegen, dass die Abmessungen so gemacht werden, dass später einmal ein vollintegriertes Großraumgerät eingebaut werden kann und dazu auch die Front gleich mitkaufen.
    • Hochschrank für Backofen, unten wieder Auszüge
    • Stand-Alone zwischen Trockenbauwänden
    • Noch ein 60er mit Innenauszügen .. hier können Gläser etc. lagern, aber auch in einem Auszug Kehrschaufel und Kaminzubehör.
    Alles nach oben verkleidet.

    Planrechts Arbeitszeile mit Sitzplatz von oben nach unten:
    Die jetzt vorhandene Vormauerung verbleibt, so dass hier die Arbeitsfläche auf jeden Fall immer 72 cm tief wird.
    • 30er Unterschrank, Raster 3-3 für Öle, Essige, Gewürze in Kästen und sonstig hohes
    • 100er Auszugsunterschrank, Raster 1-1-2-2, Kochbesteck, Töpfe, Pfannen, Auflaufformen etc.
    • 135°Ecke
    • 60er übertiefer MUPL , oben Bio-/Rest-/Gelber Sack Müll, unten Sammelstelle Altpapier/Altglas
    • im 90° Winkel dann ein 100er Spülenschrank, Blende -3rasterig - 2rasterig. 2 große Becken, im oberen Auszug noch Platz für küchentypische Putzmittel, kleiner Handtuchvorrat etc., unten normaler Stauraum
    • 20er Drehtürschrank zum Unterbringen aktuellem Handtuch, mal senkrechtes Einstellen eines nicht benötigten Backbleches etc.
    • 135°Ecke
    • 90er übertiefer Auszugsunterschrank, insbesondere Küchenhelfer, Besteck, Teller, Schüsseln, Tupper etc.
    • nach planrechts und planunten dann 30 cm APL-Überstand für 3 gute Sitzplätze.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2015
  16. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Hallo Kerstin,

    der Fehler beim Messen ist wohl meiner Unwissenheit zuzuschreiben. Also richtig ist Oberkante Arbeitsfläche im Fenster im Moment 95 cm, wobei da noch 1 cm Spiel ist auf 96 cm.
    Im Moment kippe ich das Fenster, wenn ich z. B. anbrate, da zwar ne Dunstabzugshaube montiert ist, diese aber nicht angeschlossen ist :knuppel:, da macht das Putzen der Dunstabzugshaube nochmal extra viel Spass!!
    Ansonsten öffne ich das Fenster nie. Wenn ich lüfte, mache ich lieber gleich die daneben liegende Terrassentür auf. Auch zum Putzen muss ich das Fenster nicht öffnen, geht von außen nämlich besser, komm ich besser ran.
    Vielen Dank für deine Planung *rose*.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass meine Angaben zum Teil wohl ungenau oder unvollständig waren. Ist echt Wahnsinn, an was man alles denken muss, so als Planungsneuling würde man da wohl ganz schön oft auf die Nase fallen.
    Also ich fange mal an bei der Küchenzeile planlinks. Der Übergang zum Grundofen sollte ein Element sein, was nicht so hoch und so tief ist, dass es den Ofen daran hindert, seine Strahlungswärme (gerade in Richtung Küche, die ja dann auch keinen Heizkörper mehr hat) abzugeben. Dazu kommt, dass an der rechten Seite des Grundofens noch ein gusseisernes rundes Türchen ist, in 47 cm Tiefe von der Wand weg. Ich stell mal ein Foto davon ein.


    Thema: Neue Küche im alten Haus - 317859 -  von anjo - 2015-01-11 16.19.13.jpg

    Ich würde etwas in der Art wie das niedrige Element unten stimmig finden, natürlich nicht so breit und dafür gerne etwas höher.

    Thema: Neue Küche im alten Haus - 317859 -  von anjo - 2015-01-05 13.35.03.jpg

    Dieses Element müsste auch nicht zwingend aus einem Küchenherstellerprogramm sein. Da könnte dann auch mein Mann auf Maß was machen, je nachdem, wie es sich mit der restlichen Zeile ausgeht. Es ist mir natürlich klar, dass das viel weniger Stauraum bedeutet, wie bei deinem Planungsvorschlag.

    Und leider ist es so, dass Wasseranschluss und /-abfluss auf der linken Seite sind, so dass es schön wäre, wenn die Spüle dort bleiben könnte. Aber das wird wohl eng, ich weiß.

    Bügelbrett hat im Schlafzimmer seinen Platz und unser Staubsauger ist ein Riesenmodell mit Wassertank, das nach dem Saugen ausgespült werden möchte und dann im Kellerraum vor sich hin trocknet bis zu seinem nächsten Einsatz. D. h. im Putzschrank muss wirklich nur Platz für Wischer, Besen, Putzmittel, Lappen u. ä. sein und er dürfte daher deutlich schmaler ausfallen.

    Zur Küchenzeile rechts stell ich erst nochmal ein Bild des jetzigen Zustands am Fenster ein.
    Thema: Neue Küche im alten Haus - 317859 -  von anjo - 2015-01-11 14.37.10.jpg

    Im Moment ist in dieser Ecke ein Karussell, auf das ich in Zukunft natürlich gern verzichten möchte. Sehr schön finde ich jedoch im Moment, dass durch diese durch das Karussell verursachte Übertiefe die Arbeitsplatte auf der ganzen Fensterbreite ins Fenster ausläuft.
    Daher meine Frage: Wie tief darf denn eine übertiefe APL sein, bevor es schon wieder unergonomisch wird?!

    In meinem Fall wäre es nämlich so, dass sich, wenn ich die Tiefe der APL von der Fensterbreite abhängig mache, eine APL-Tiefe von 98 cm ergibt. Geht das noch oder ist das too much? Wenn ich mich hinstelle und simuliere, eine 98 cm tiefe APL in dieser Höhe bis zur Wand hin abwischen zu wollen, fühlt es sich für mich nämlich immer noch total o.k. an. Wir sind ja auch beide wirklich groß. Irgendwelche Erfahrungswerte hierzu?

    Im Moment beträgt der Abstand zwischen meinen beiden Küchenzeilen ca. 175 cm. Das empfinde ich auch manchmal als etwas zu groß. Da hast du mit deinem Entwurf und der im Winkel angesetzten Spüle, die diesen Raum sehr gut ausnutzt und alle Wege kürzer macht, wirklich gut angesetzt. Andererseits ist unser Haus so voller Nischen, Winkel und Ritzen, dass ich dem mit einer sehr geradlinigen glatten Küche ohne Vorsprünge o. ä. gerne einen Ausgleich gesetzt hätte.

    Der Abstand zwischen den Balken bei unserer Holzbalkendecke beträgt übrigens 65,5 cm. Ich weiß nicht, ob es noch planungsrelevant ist.

    Thema: Neue Küche im alten Haus - 317859 -  von anjo - 2015-01-11 14.46.54.jpg

    Man sieht ganz gut, dass dort, wo die Holzbalken aufliegen, auch wieder Nischen entstehen, die so hoch oben wirklich nicht gut sauberzuhalten sind (mit dem Staubsauger auf die Arbeitsplatte klettern:rolleyes:) so dass ich wirklich dazu tendiere, die Decke im Bereich der Küche abzuhängen).

    Mit Deiner Planung bekomme ich ein ganz neues Gefühl für den Raum und ich stelle fest, dass ich schon etwas Abstriche machen muss, damit der offene Essbereich etwas von seiner Großzügigkeit behält. So habe ich mich entschieden, dass der Sitzplatz durch überstehende APL nur für zwei reichen muss. Kleine Kinder können natürlich auch mal eng zusammenrutschen und vielleicht doch zu dritt dort sitzen. Es ist nämlich so, dass der Sitzplatz bzw. dessen Hocker oder Stühle nicht über den im Raum stehenden Holzpfeiler hinausreichen sollte.

    Ich habe mal eben ein Foto gemacht, auf der obersten Treppenstufe stehend, beim Betreten des Raumes. Wenn ich heimkomme, mit Einkäufen und Tüten beladen (und das ist viel bei einem Fünfpersonenhaushalt), müsste ich mich zwischen den Stühlen des Sitzplatzes an der APL und den Stühlen des Esstisches schon fast durchzwängen. Auf deinem Plan kann man beim Grundriss von oben ganz gut erkennen, dass man fast vor dem Sitzplatz steht, wenn man die Treppe hochkommt. Für den Gesamtraum ist es harmonischer, wenn die rechte Küchenzeile samt Sitzplatz rechts des Holzpfeilers bleibt. Dann lieber auf einen Sitzplatz verzichten.

    Puhhhh, das war jetzt aber viel, oder???? Hätte ich mehr Erfahrung, hätte ich wahrscheinlich im Vorfeld mehr hilfreiche Angaben machen können.

    So, jetzt werde ich mich noch zum Thema Bora etwas einlesen. Die Vorstellung, keine Dunstabzugshaube putzen zu müssen, erscheint mir leider schon sehr verlockend.

    Besonders neugierig bin ich zu der Frage, wie übertief eine APL denn sein darf, damit es noch Sinn macht. Der Gedanke an seeehr übertiefe Arbeitsplatten gefällt mir nämlich sehr gut. Wie man auf meinen Fotos sehr gut sehen kann, gehöre ich nämlich nicht zu denen, die es schaffen, die Arbeitsplatte wirklich frei zu halten, so dass ich da über mehr Platz echt froh wäre. Auch finde ich es gut, wenn mann Gefäße mit aufgegossenem Tee, Wasserkocher, heiße Töpfe usw. ganz nach hinten schieben kann, wenn man kleine Kinder im Haushalt hat. Und da die Arbeitsplatte das Gewerk meines Mannes ist, muss ich zumindest da schonmal nicht sparen :girldance:.

    Ich bedank mich schonmal ganz herzlich bei dir, Kerstin, für deine bis jetzt geleistete Arbeit und Mühe.
    :n8:
     
  17. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Thema: Neue Küche im alten Haus - 317861 -  von anjo - 2015-01-12 00.26.10.jpg
    Ich reiche noch schnell das Foto von der Treppenperspektive aus nach, habe ich wohl vorhin vergessen, ist doch schon spät...
     
  18. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.661
    :cool::cool:
    Gerade bei so speziellen Räumen muss man viel wissen ;-)

    Grundsätzlich fände ich es schon gut, wenn man Spüle/Kochfeld auf der einen Seite zusammenbringen könnte. Lt. Grundriss ist doch rechts ein Bad. Das sollte doch nicht so schwierig sein, dort einen Wasserabzweig zu schaffen. Ich fände es einfach für die Vorbereitung und Kocharbeit recht praktisch.

    Das mit dem Grundofen kann man heilen ;-) und die Nische habe ich deshalb so groß gemacht, weil ich dort auch eine 60er Tür setzen wollte. Das ging gerade so gut auf ;-)

    Decke habe ich ja grundsätzlich für den ganzen Raum abgehängt. Wollt ihr das auch oder nur im Küchenbereich? Und nach dem Kücheneck soll die Decke dann normal bleiben mit den Balken?

    Bei eurer Größe finde ich eben Deckenhauben auch sehr praktisch. Und sie kosten keinen Unterschrankplatz und man ist frei in der Kochfeldwahl. Deckenhauben müssen eben auch nicht rundum geputzt werden.

    Meine Halbinsel ist 90 cm tief, die kann ich noch ganz gut von einer Seite putzen. Ich bin auch 180 cm groß.

    Die quasi Halbinsel/Sitzgelegenheit bis zur Säule empfand ich insofern ganz charmant, weil sie dir eben den großzügigeren Durchgang aus Richtung Esstisch freihält. Weil ich mir vorstellen könnte, meine Einkäufe alle auf der Halbinsel zu deponieren (so mache ich es bei mir) und dann von dort zu verteilen. Der Kühlschrank ist ja auch recht ggü. geplant.

    Und im Grundriss lt. deinem Alnoplan waren ja noch knapp 200 cm von Treppe bis Säule
    [​IMG]

    Kann es sein, dass da ein Maß nicht stimmt? Nimm doch das ganze quasi nochmal von planunten auf, damit man den Abstand Säule/Treppe sehen kann.
     
  19. Conny

    Conny Mitglied

    Seit:
    18. Jan. 2010
    Beiträge:
    6.833
    Ort:
    SchleswigHolstein
    Zu dem Grundofen, wir haben auch einen... *kiss* ...der wird ja ab dem Bereich warm, wo auch Feuer ist. Das ist bei euch recht weit unten... Aktuell steht bei euch, rechts vom Ofen das Feuerholz. Das müsste in der neuen Küche ja auch seinen Platz finden. Wie wäre es denn, wenn dein Mann, entsprechend der benötigten Höhe, eine "Holzgarage" aus Granit oder in Ofenoptik baut... Die könnte in der Tief ja der Küchenzeile entsprechen. Dann sähe die Ecke ordentlich aus und oben drauf, könnte man noch etwas stellen.
     
  20. anjo

    anjo Mitglied

    Seit:
    5. Jan. 2015
    Beiträge:
    21
    Hallo Conny, ja, irgendsoetwas in der Art einer "Holzgarage" schwebt mir auch vor, mal schauen, wie viel Platz am Ende der Planung noch übrig ist, wobei mir 50 - 60 cm wirklich gut reichen würden, da der Platz dort eigentlich nur für Anfeuerholz und maximal die Holzmenge für den nächsten Abbrand vorgesehen ist. Bei uns passen Scheite bis 50 cm rein, so dass Küchenzeilentiefe von daher auch wirklich ideal wäre.

    @Kerstin: Spüle und Kochfeld auf einer Seite mit Arbeitsfläche dazwischen ist bestimmt der Idealfall, auch wenn es mich eigentlich noch nie gestört hat, dass bei mir Spüle und Kochfeld gegenüber in verschiedenen Zeilen lagen. Ein Grund dafür, warum ich eigentlich die Spüle doch ganz gern wieder auf der gleichen Seite hätte ist der: Ich liiiiiiebe meine Hängeoberschränke mit den Klapptüren. Auch wenn so etwas anscheinend gar nicht mehr in Mode ist, kann ich mir ganz schwer vorstellen, darauf zu verzichten. Die Innenseiten dieser Türen sind bei mir "tapeziert" mit Stundenplänen und Terminen der Kinder (wer hat wann Musikschule, Sport, Kindergeburtstag, Arztbesuch usw.) Morgens ist mein erster Gang in die Küche, Kaffee mahlen, Kaffeemaschineanstellen, Tasse aus diesem Hängeschrank holen und durch einen Blick auf die Innenseiten der Türen die heutigen Termine checken.

    Thema: Neue Küche im alten Haus - 318004 -  von anjo - 2015-01-12 15.00.02.jpg

    Erst seit ich das so mache, klappt das mit den vielen Terminen einigermaßen. Früher, als ich alles irgendwo ordentlich abgeheftet hatte, sind mir für meinen Geschmack einfach zu viele Termine flöten gegangen, weil ich schlicht manchmal in der Hektik des Alltags vergessen hatte, nachzukucken. Auch der Verzicht auf meinen Holzschrank in der Küche fällt mir nicht ganz leicht, denn auch dort hängt auf der Innenseite der Türen z. b. der Familienkalender und so manches andere.

    Trotzdem werde ich meinen Mann fragen, ob er sich vorstellen kann, dass auch auf der rechten Küchenzeile Wasser und Abwasser gelegt wird.

    Conny, bei dir liegen Spüle und Kochfeld ja auch gegenüber (hab ein bißchen bei dir gestöbert, tolle Küche :-)), beeinträchtigt dich das sehr in deinem Arbeitsablauf oder hättest du es gerne anders?

    Die Decke möchten wir nur im Bereich der Küche abhängen, im restlichen Raum soll sie bleiben wie sie ist, die offene Holzbalkendecke gehört schon irgendwie zum Haus.

    Die Ausrichtung des Sitzplatzes so wie bei dir im Plan schafft einen großzügigen Durchgang zur Küche, Kerstin, da hast du Recht. Die Säule ist übrigens ein hölzerner Stützbalken, der einen durchs ganze Gebäude verlaufenden Balken abstützt.

    Thema: Neue Küche im alten Haus - 318004 -  von anjo - 2015-01-12 21.48.22.jpg

    Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man da eine Tischplatte drumrumbasteln könnte, ohne, dass es zu sehr nach Puzzle aussieht. Dazu kommt noch, Kerstin hat es schon bemerkt, dass ich mich im Bereich der Treppe etwas vermessen habe. Ich bin blauäugig davon ausgegangen, dass es sich hierbei um ein Rechteck handelt und habe nur die schmale Seite eingegeben. In Wirklichkeit ist das Treppenauge am Austritt tiefer, ist mir vorher noch nie aufgefallen, der Abstand von Stützpfeiler bis zum Beginn des ersten Treppenabsatzes beträgt 164 cm.

    Nun könnte man ja meinen, dass ich den Esstisch weiter in Richtung der beiden Fenster schieben könnte, um der Küche und dem Sitzplatz mehr Platz einzuräumen. Da bin ich aber wirklich schon am Limit, da sich an der Wandseite zwischen den Fenstern eine Expedit befindet, das ich mit einer 60 cm tiefen Arbeitsplatte zu einem kleinen PC-Arbeitsplatz umfunktioniert habe, auf den ich keinesfalls verzichten möchte. Hier kann ich untertags schnell mal was kucken (z. B. Küchenforum :-), Rezepte ausdrucken, oder schnell mal Post erledigen). Der Stuhl, an dem ich hier arbeite, wird bei Mahlzeiten einfach umgedreht und gehört dann zum Esstisch. Ich stell nochmal schnell eine Foto aus Perspektive der Küche ein, damit man sichs besser vorstellen kann. Räume zu erklären, ist gar nicht so einfach.

    Thema: Neue Küche im alten Haus - 318004 -  von anjo - 2015-01-12 15.04.24.jpg

    Dieser kleine PC-Arbeitsplatz hat sich für mich im Alltag sehr bewährt, bei drei so kleinen Kinder hätt ich nie die Gelegenheit, mich in Ruhe in ein anderes Zimmer zurückzuziehen, aber so mittendrin im Geschehen mal schnell nebenbei was erledigen funktioniert wirklich super.

    Von daher wärs echt gut, wenn wir den Stützpfeiler als Begrenzung für den Küchenbereich nehmen könnten.

    Das mit Wasserzu- und Ablauf auf der Kochstellenseite kläre ich noch ab, aber wie gesagt, meine altmodisches Herz schlägt für eine Spüle mit spießigen Hängeschränken mit Klapptüren drüber (gerne deckenhoch) *kiss*. Hängeschränke auf der gegenüberliegenden Seite stelle ich mir schwierig vor, da das Fenster soweit in der Ecke sitzt, dass nicht wirklich Tiefe für Hängeschränke da ist.

    Werde jetzt in den weiten des Netzes nach neuen Inspirationen kucken und freue mich schon sehr auf neue Vorschläge oder Änderungen von euch.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board Montag um 17:07 Uhr
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen