Unbeendet Neue Küche im Altbau

Wir reden den hier schon noch von Stühlen für Arbeitsplatten und nicht von Tresenhocker, gell? Die gibt es auch ohne Höhenverstellung in meist ca. 65cm Höhe - das ist auch bei einem Hobbit wie mir noch unter meiner Pobacke angesiedelt. ;D Hier ist also nix mit Klettern oder Beinebaumeln (zumal die meisten Stühle dafür noch einen Steg haben), dafür aber auch nix mit wieder Aufrichten müssen nach dem Hinsetzen. Für viele Menschen kann diese Höhe also wirklich ideal sein, erst Recht bei Rücken und Co. ;-)

Bild ansehen 145310
Edit: Oh, die letzten beiden Beiträge wurden mir nicht angezeigt und haben das ja quasi alles schon gesagt.
 
So, ihr lieben Quälgeister ;-).

Ich habe soeben eine virtuelle (natürlich vollkommen objektive und hochwissenschaftliche) klinische Feldstudie mit 1 Mutter im Seniorenalter (meiner) durchgeführt.

Die Probandin wurde für diesen Versuch nicht bezahlt, noch gab es andere, nicht finanzielle, Zuwendungen jeglicher Art.

Die Probandin wurde zunächst mit einem Zollstock ausgestattet und dann angewiesen, sich auf diverseste vorhandene Sitzmöglichkeiten zu setzen, dort die jeweilige Sitzhöhe auszumessen und Bequemlichkeit, Sitz- und Sicherheitsgefühl, auch unter Berücksichtigung von potentiell auftretendem Beinebaumeln und ähnlichen Unannehmlichkeiten, zu bewerten.

Bei einer Körpergröße von (ursprünglich) 163cm (mit Abzug für vermutetes Altersschrumpfen unbekannten Ausmaßes) wurde dabei eine Sitzhöhe von mind. 47cm, jedoch max. 55cm als bequem und praktisch empfunden.

Ein- und Ausstieg wurden bei darüber hinausgehenden Sitzhöhen zwar durchaus als komfortabel eingestuft, verursachten beim Sitzvorgang selbst allerdings akutes Beinebaumeln, was schließlich als absolutes Ausschlusskriterium für längeres Sitzen gewertet wurde.
Die vorgeschlagene Sitzhöhe von 65cm wurde sogar rigoros abgelehnt.

Nach Abschluss des Versuchs empfahl die Probandin unaufgefordert und selbständig jeglichen anderen Personen, auf jeden Fall einen individuellen Sitzversuch auf dem Möbelstück der Begierde durchzuführen.
 
Tolle, insbesondere auch witzige, Diskussion, vielen Dank! Und besonderes Dankeschön natürlich an @Kartoffelkamikaze und Mutter, die wagemutige Studienteilnehmerin!

Nur der Vollständigkeit halber (;-) ) weitere Details zu meiner Mutter: etwa 1,67 m groß, nicht anspruchsvoll, was die Sitzgelegenheit angeht, auch nicht ängstlich. Beine baumeln wird sie aber nicht wollen/länger aushalten können.

Ich nehme für die Sitzgelegenheit für Arbeitsplattenhöhe mit bzw. fühle mich bestätigt: Fußstützen sind ein Muss, höhenverstellbar kann auf keinen Fall schaden. Probesitzen ist sinnvoll.

Mal wieder zur Küche selbst: der heutige Termin im Küchenstudio war gut. Der Tisch vorm Fenster ist wieder raus aus der Planung. Dafür haben wir uns Evelins Vorschlag aus #12 angenähert.
1657875459746.jpg


Die Idee ist nun, die linke Zeile um 10 cm vorzurücken und die rechte Zeile um 30 cm. Die Aufteilung der rechten Zeile soll jetzt wie folgt werden (im Plan von oben nach unten): Überstehende Arbeitsplatte (also da, wo derzeit noch die Heizung ist), MUPL , Spüle, GSP. Die neuen Skizzen kommen wahrscheinlich erst nächste Woche, zeige ich dann.

Weitere gute Nachricht: der in Aussicht genommene Küchenfußboden, den wir heute mit im Studio hatten, passt farblich zur gewählten Front. Jetzt müssen wir uns nur noch final auf die Arbeitsplattenfarbe einigen.

Mod: Link und Bild eingefügt zum leichteren Verständnis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Liebe Foristen,
ich habe nochmal eine weitere Frage: ich telefonierte gerade mit dem Küchenberater und er tat sich schwer mit der Planung des Spülenunterschranks, wenn man gerade keinen Müll dort lagern will (weil separater MUPL ). Ich bilde mir ein, dass es hier einen Beitrag, der Beispiele für die Aufteilung des Spülenunterschranks zeigt. Ich finde ihn aber nicht mehr. Könnt ihr mir helfen?

Änderung: diesen Faden meine ich: Spülenunterschrank – eine Wissenschaft für sich! -

Das konkrete Problem bei uns scheint zu sein, zwei Fronten vorzusehen, damit man zwei separate Auszüge haben kann. Ich sehe das Problem noch nicht und würde gern Beispiele zeigen können.

Falls das relevant sein sollte, wir planen mit 80er Unterschränken und Profilgriffleisten (also nicht grifflos).

Danke und viele Grüße

Laura
 
bitte ein Bild, zeige die Frontansicht mit Schrankbreiten. Wir merken uns nicht alle Details, wie Hersteller, welche Griffleisten oder was auch immer. Mach es uns einfacher. kann eine Papierskizze sein.

Ich mein, der MUPL allein reicht dir ja nur für Bio und Rest, also ein Auszugsschrank mit 2 hohen Auszügen, im unteren Auszug was auch immer du möchtest.

Unter der Spüle kannst du ja ruhig einen Spülen US nehmen mit Müllsystem, wie es standardmäßig bei deinem Hersteller angeboten wird. Dort machst du deinen gelbe Sack Müll rein.
 
Die müssten doch einen Spülenunterschrank mit 2 Auszügen im Programm haben ?
 
Was solldas Problem mit den 2Fronten sein? Hersteller?
Bei mir ist im unteren Auszug auch ein Mülltrennsystem, da lagere ich den gelben Sack und Putzmitteln, oben sieht es so aus:
Bild ansehen 144402
 
Ja, das glaube ich eigentlich auch, dass es einen Spülenunterschrank mit zwei Auszügen geben müsste.

Siehe z.B. hier: Mülltrennung

Im Leicht-Prospekt finde ich den Schrank auch, mit bereits enthaltender Mülltrennung. Die bräuchten wir eigentlich nicht, weil Papier und Altglas separat in die Speisekammer sollen. Aber es ließe sich natürlich überlegen.
 
Hier sind übrigens die neuen Skizzen zur rechten Seite. Hier gefällt mir die Aufteilung noch nicht. Besser denke ich, ist wie folgt: Überstehende Arbeitsplatte , 30er MUPL, 60er Spülenunterschrank, GSP.

Wenn ich Deine Küchendetails richtig interpretierte, dann suche ich für MUPL und Spülenunterschrank die gleichen Schränke, die du hast @isabella

Was die Skizze auch noch nicht zeigt, ist der Heizkörper. Der ist ja derzeit noch auf normaler Höhe gleich rechts von der Balkontür. Der Heizkörper soll durch einen Handtuchheizkörper ersetzt werden, der oberhalb der Arbeitsplattenhöhe angebracht wird.
 

Anhänge

  • KA.JPG
    KA.JPG
    87,6 KB · Aufrufe: 95
  • KB.JPG
    KB.JPG
    57,6 KB · Aufrufe: 111
  • KC.JPG
    KC.JPG
    74,8 KB · Aufrufe: 102
Und hier die aktuellen Bilder der linken Zeile und Ansicht von vorn.
 

Anhänge

  • KF.JPG
    KF.JPG
    54,5 KB · Aufrufe: 98
  • KE.JPG
    KE.JPG
    55,3 KB · Aufrufe: 91
  • KD.JPG
    KD.JPG
    69,6 KB · Aufrufe: 97
irgendwas ist schief gelaufen, ich hatte Bilder gezeigt.

Merce bin under sink1.jpg Merce bin under sink2.jpg
unter der Spüle bei LEICHT, ohne System mit Mülleimern von IKEA . Meine Tochter möchte aber keine Mülleimer unter der Spüle, unpraktisch, weil zuviel Müll von ihren Männern produziert wird. Rechts davon ist oben der MUPL.

Ein 30er MUPL wäre mir zuwenig mit Familie.
 
Danke für die Bilder.

Ich konkretisiere nochmal für unsere Bedürfnisse: Derzeit haben wir ja auch einen MUPL (fortschrittlich bei der 25 Jahre alten Küche...). Es ist ein Hailo-Modell mit zwei 15l-Eimern. Wir haben nur Restmüll, keinen Biomüll und nutzen immer nur einen der Eimer. Das reicht uns für Restmüll (leeren weniger als täglich und oft eher zwecks Geruchs- und Fruchtfliegenvermeidung). Im 30er-Schrank würde ich daher tatsächlich nur einen Eimer verplanen (und etwaigen Restplatz in der Tiefe für Müllbeutel o.ä. nutzen).

Bei einem breiteren MUPL-Schrank könnten Restmüll und gelber Sack zusammen kommen. Gelber Sack ist (neben Papier) der meiste Müll bei uns. Bei Hailo habe ich zB eine Aufteilung mit zwei Eimern, einmal 18 und einmal 28 l Volumen, für einen 50er Schrank gefunden. Das könnte für uns passen. Die Maße der Ninka-Eimer scheinen diese Kombination nicht so abzudecken.
 
Aber was ich nicht verstehe, wenn du 30er MUPL nimmst, 60er Spülen US und GSP dann würde der AP Ueberstand mehr oder wie?
 
Ja, genau. Erstmal würde der AP-Überstand und damit der "Tisch" größer werden, damit man besser daran sitzen kann.
Wieviel genau, das müssen wir noch final entscheiden. Wieviel Platz halten wir genau für sinnvoll und wollen wir die gesamte verfügbare Wandbreite ausnutzen oder nicht.
 
Wenn ich Deine Küchendetails richtig interpretierte, dann suche ich für MUPL und Spülenunterschrank die gleichen Schränke, die du hast @isabella
Ja, vorausgesetzt, Du nimmst Schränke mit Griffe. Übrigens, bei Herstellern wie Leicht wirst Du im Katalog nur eine kleine beispielhafte Auswahl dessen, was alles möglich ist, finden. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der Spülenschrank in 3-3 ohne Trennsystem ein Problem sein sollte. Vielleicht solltest Du ein anderes Küchenstudio besuchen.
 
Da könnte möglicherweise ein Teil des Problems liegen. Es soll zwar keine grifflose Küche werden, aber die Griffe soll nicht vorstehen (Profilgriff, 809). So in etwa:
1658473413110.jpg


Ich glaube aber eigentlich, das hier nichts Unlösbares vorliegt und dass wir das Thema am Telefon einfach nicht ausdiskutieren konnten. Ich nehme das beim nächsten persönlichen Gespräch auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist das die Planung #71? Wie willst Du den MUPL überhaupt realisieren? Verstiften der 1er und 2er Fronten? Wie sieht dann die GSP-Front aus?
 
Die Seite mit mit dem Wasser ist in #70 zu sehen. Es stehen etwa 230cm zur Verfügung.
Derzeit von links nach rechts: überstehende Arbeitsplatte , 60er Unterschrank für MUPL, 60er Spülenschrank, GSP
Besser stelle ich mir vor, den Unterschrank für den MUPL kleiner zu machen, 30 oder 45cm breit.

Und dann ist die Frage, wie die Fronten aussehen sollen auf der rechten Seite.
- Der MUPL-US hätte dann wegen 2x3-Raster eine mittige Teilung, wie in der Skizze.
- Die Aufteilung des Spülen-US diskutieren wir ja gerade.
- Und der GSP hat eine einheitliche Front.
Verstiften geht unserer Griffwahl im Zweifel gar nicht? Damit habe ich mich aber noch nicht vertieft auseinandergesetzt.
 
Wenn verstiften nicht geht dann verlaschen - ich werde glaube ich nie verstehen, was der Reiz diesen Grifflösungen ist und was den Aufwand rechtfertigt…
 

Ähnliche Beiträge

Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben