1. Sie befinden sich im Planungs-Board des Küchen-Forum.

    Aufgrund der großen Nachfrage und unserem Bemühen, jedem bestmöglich gerecht zu werden, ist es unbedingt erforderlich dieses Thema vor der Eröffnung eines neuen Planungsthreads zu lesen und sich an alle darin enthaltenen Anweisungen zu halten.
    Durch die hohe Anzahl der erforderlichen Rückfragen unsererseits geht der Planungsfluss verloren. Das kostet Zeit, und die steht jedem hier aktiven Planer nur begrenzt zur Verfügung.
    Wie man mit dem Alno-Planer umgeht, Bilder/Grundriss anhängt und welche Planungsdateien erforderlich sind, erfahren Sie hier...
    Wichtig! Bitte unbedingt zu den Planungsbildern auch den vermaßten Grundriss (Heizung, Wandvorsprünge usw) mit hochladen.

Fertig mit Bildern Neue Küche für neues Haus - Nobilia Lux Crema

Dieses Thema im Forum "Küchenplanung im Planungs-Board" wurde erstellt von Maya2008, 12. Apr. 2009.

  1. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74

    Hallo liebe Küchenfreunde :p,

    erstmal danke für euer tolles Forum, ich konnte mir schon einige Tipps anlesen. Selbst beitragen konnte ich allerdings noch nichts, da ich so ziemlich unwissend bin, was Küchenplanung angeht.
    Unsere momentane Küche (Ikea) haben wir mehr oder weniger ohne Hilfe geplant, weswegen beim Einbau natürlich nicht alles hingehauen hat. Bei der Küche in unserem Eigenheim soll natürlich nun alles mehr oder weniger perfekt werden. Daher wollte ich gerne einfach mal unsere Ideen und wahrscheinlich sehr unausgereifte Planung posten und hoffe, dass ihr anderen User nicht gleich daran und an unseren Fragen verzweifelt ;-)

    Es wird eine Wohnküche mit ca. 19 m² werden. Länge (laut Grundriss) ca. 3,51m, Breite 5,37m (Fliesen sind noch nicht drin und genau messen konnten wir noch nicht, da das Haus noch nicht fertig ist. Es kann also gut sein, dass die Werte noch um ein paar cm variieren).

    Zu den Anschlüssen:
    Der Wasseranschluss liegt dort, wo ich die Spüle eingebaut habe. Steckdosen für Spülmaschine und Durchlauferhitzer sind rechts daneben, sodass sich gar keine andere Möglichkeit der Stellung ergibt, ist das richtig?
    Der Starkstromanschluss befindet sich in etwa dort, wo sich das Induktionsfeld befindet. Braucht ein Induktionsfeld auch Starkstrom? Kann der Backofen so weit weg vom Anschluss liegen (wir haben in der jetzigen Wohnung auch einige Meter zwischen Anschluss und Herd). In dem Hochschrank soll ein Backofen integriert werden, ich hab das leider mit dem Planer nicht richtig hinbekommen.

    Ich habe im Küchenplaner jetzt Eckschränke drin, da sich die Schränke anders schlecht stellen ließen. Ich hab immer von einem Topfkarussel geträumt, jedoch liest man ja im Forum, dass das nicht zwingend notwenig ist.

    Wie sieht das mit der Beleuchtung der Arbeitsfläche aus? Funktioniert das einfach mit Lampen, die dann in die Steckdose gesteckt werden (und vorher hinter Blenden/Leisten/Schränken versteckt) oder wäre ein separater Lichtschalter dafür sinnvoll/üblich?

    Den Arbeitsbereich möchten wir nicht fliesen lassen, sondern vielleicht eine Wandabdeckung im Stil der Arbeitsplatte (wie nennt man das?). Ist das gang und gäbe und ohne Weiteres möglich?

    Wir sind noch gar nicht auf eine Marke festgelegt. Mit der IKEA-Küche sind wir auch sehr zufrieden, jedoch wird man mit der Planung ein wenig allein gelassen. Diesmal hätte ich gerne (genauso) gute oder bessere Qualität. Es muss keine Designerküche sein, uns gefallen jedoch sowohl moderne Hochglanzfronten, als auch ein wenig, nicht übertriebener Landhausstil. Hab daher "ALNOPol hochglanz vanille" im Planer genommen (hab die Fronten allerdings noch nicht im Küchenstudio gesehen, wir stehen ja relativ am Anfang mit unserer Planung).

    Wir haben im Moment einen Spülschrank mit zwei Türen. Eigentlich hätte ich gerne Mülleimer mit Auszug unter der Spüle, aber das war bis jetzt wegen des Durchlauferhitzers nicht möglich. Gibt es auch Küchenschränke mit verkürztem großen Auszug, sodass der Durchlauferhitzer trotzdem noch Platz im hinteren Teil des Schrankes hat? Bis jetzt haben wir noch keinen solchen Schrank gefunden.

    Wir findet ihr die U-Form? Ist das ok so? Auf der anderen Seite der Küche würden wir dann unseren Essplatz einrichten.

    Haben wir irgendwelche wichtigen Schränke vergessen? Ist die Planung so überhaupt sinnvoll?

    Und, falls ich das auch noch fragen darf:
    Da wir bis jetzt nur Ikeaerfahren sind: Wie läuft das beim Küchenkauf von anderen Marken? Kann man da einiges sparen, wenn man sich eine Küche von verschiedenen Küchenstudios anbieten lässt? Ist dort der Aufbau mit dabei oder muss man den extra bezahlen?
    Gibt es irgendwelche Orientierungswerte, was den Preis für eine Küche wie diese angeht (ohne Elektrogeräte)? Ist es realistisch eine Küche aus einem Küchenstudio für unter 10.000€ zu erwerben oder muss man da sehr viel Glück haben? Das Budget dafür ist noch relativ frei planbar, aber unnötig Geld aus dem Fenster schmeißen möchten wir auch nicht.
    Schön wäre eine Küche, die optisch gefällt, praktisch ist und zudem noch die nächsten 20 Jahre hält.

    Wir werden uns nächste oder übernächste Woche mal frei nehmen und diverse Küchenstudios ansteuern und konkret nach den Kosten für unsere Wunschküche fragen.

    Falls nun jemand echt alles gelesen hat: Dankeschön!! :-)
    Ihr merkt, wir haben gar keine Ahnung von Küchen und durch das Lesen sind wir bis jetzt noch nicht viel schlauer geworden :(
    Ich hoffe, ich hab euch nicht mit den Fragen überfallen und komme unhöflich daher. Ich wollte eigentlich erst posten, nachdem ich auch was beigetragen hab, habe aber beim Stöbern durchs Forum eingesehen, dass ich mir selber erstmal einen großen Pool an Wissen anlesen muss.


    Ich wünsche euch noch einen schönen Rest-Ostersonntag :-)

    edit: Mich interessiert hauptsächlich, ob die Planung so überhaupt realisierbar wäre, ich erwarte jetzt keine Komplettlösung aller technischer Details ;-) Ich wollte nur (auch für mich) aufschreiben, was sich bei mir für Fragen aufwerfen.
    Durch die Beratung vor unserem ersten Küchenkauf und zwei kleinen Beratungen in den letzten Wochen wurden wir nicht sehr schlau (waren allerdings auch keine Küchenstudios, sondern Möbelhäuser, vielleicht sind wir da an die falschen geraten und demnächst kann uns jemand hier in einem Küchenstudio alle Fragen beantworten. Ich hoffe, ihr seid nicht abgeschreckt!!)
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2012
  2. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,

    ich habe alles gelesen. ;-)
    Aber trotzdem noch Fragen.

    Kannst du einen bemassten Grundriss einstellen? Evtl. auch von den Nebenräumen?
    Ist die Eckbank schon vorhanden, vorgegeben, oder lässt sich die Tischlösung auch anders realisieren?
     
  3. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Michael,

    danke für deine schnelle Antwort!

    Wir planen eine Eckbank (allerdings nicht so groß dimensioniert, habe die Maße nicht hier, da sie noch 400km entfernt steht), sind allerdings für weitere/andere Lösungen offen. Allerdings sollte es schon "gemütlich" sein. Von Barhockern bzw. Nur-Theken als Sitzmöglichkeiten sind wir keine Fans ;-)

    Hier ein Grundriss vom Erdgeschoss, ich hoffe, man kann alles erkennen.

    Danke schonmal *2daumenhoch*
     

    Anhänge:

  4. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,
    an dem Wasseranschluß läßt sich wohl gar nichts mehr ändern? Kommt das Wasser aus dem Keller hochgelegt?

    Der SbS ... soll der mit Eiswürfelbereiter etc. sein? Ist dort auch ein Wasseranschluß vorgesehen?

    Bei eurer Größe solltet ihr auf jeden Fall eine "Normal"-Küche und nicht Ikea in Erwägung ziehen. Man kann bei euch sehr gut mit einer Arbeitshöhe von 98 bis 100 cm planen (ich selber bin 180 cm groß und habe 98 cm Arbeitshöhe). Und da wird durch den Standardkorpus von Ikea (70 cm Höhe) sehr viel Höhe und damit Stauraum im Sockel verschenkt.

    Warum nur Umluft für die DAH?

    In Küchenstudios kann man alles bekommen, von der reinen Lieferung bis zum Allinclusive-Paket. Alles eine Frage des Preises.

    Für bis zu 10000 Euro für Möbel und APL etc. sollte sich etwas sehr schönes und praktisches erreichen lassen.

    DEr Hochschrank, wo du den Backofen so niedrig eingebaut hast ... warum so niedrig? Was soll das andere Gerät werden? Gibt es überhaupt Geräte, die ihr übernehmen wollt, also schon vorhanden sind?

    VG
    Kerstin
     
  5. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Kerstin, erst einmal danke auch dir für die ausführliche Antwort :-)

    Genau, das Wasser kommt vom Keller her. Ich meine, einer der Handwerker hat gesagt, dass man das noch verlegen könnte, dies allerdings mit immensen Kosten verbunden wäre. Diesbezüglich haben wir (noch) nicht genauer nachgefragt.

    Nein, der soll ohne Eiswürfelbereiter sein und dort befindet sich auch kein Wasseranschluss.


    Ahh, das ist ja gut zu wissen! Stimmt, wir haben jetzt auch eine höhere Arbeitshöhe, allerdings geht da natürlich Stauraum verloren, das habe ich gar nicht bedacht, danke für den Tipp!

    Man bräuchte doch sonst so ein "Loch"/"Schacht", oder? Das ist in der Küche nicht vorgesehen, soweit ich weiß. Kann man sowas nachträglich noch machen? Ist das wie ein Außenkamin, bei dem man einfach ein Loch in die Wand bohrt? (seht ihr, ich habe keine Ahnung :-[)

    Das hört sich doch schon mal gut an ;-)

    Der untere sollte an der Stelle gar nicht sein, das Programm hat mir das nicht so gebaut, wie ich es wollte ;-) Also es soll nur ein Backofen dorthin und zwar hochgebaut, sofern das möglich ist.



    Hat jemand Erfahrungen mit Outlet-Küchenstudios? Sind das wohl "Zweite-Wahl-Küchen", wenn die auch aktuelle Kollektionen anbieten?
     
  6. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,
    mit dem SbS ist man in der Planung etwas begrenzt ;-). Er steht so eigentlich perfekt, da sich das Kühlteil zur Arbeitsplatte hin öffnet.

    Von daher habe ich deine Planung nur mal etwas modifiziert. Leider ist dem Grundriss kein genaues Maß für die Strecke rechts von der Tür zu entnehmen. Meine Planung könnte aber passen.

    Spüma wieder mal hochgestellt, besonders angenehm für uns großen Leute, aber auch sonst.

    Relativ breite Unterschränke, die DAH als Flachschirmhaube im Schrank. Sorgt für mehr Ruhe.

    Alle Eckschränke raus ;-) ... Stauraum müßte durch die breiten Schränke genug sein. Im 30er Hochschrank wäre mit Innenauszügen der typische Vorratsplatz für die Küche.

    Etwas schade ist, dass Kochfeld und Spüle so nah beeinander sind und, dass man den Platz rund um die Spüle schlecht ans Fenster legen kann.

    Wie eingeschossen seid ihr denn auf den SbS? Was sind eure Argumente dafür? Ich finde es ja z. B. eher unpraktisch, dass man im Kühlteil dann bis zum Boden verstauen muss.

    VG
    Kerstin
     

    Anhänge:

  7. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Wow, du hast dir aber Mühe gegeben!
    Tausend Danke dafür!! Man ist ja schon recht eingeschossen auf das, was man sich irgendwann mal überlegt hatte und kommt gar nicht auf neue Ideen.

    Die Maße habe ich leider auch nicht zur Hand, müsste ich noch mal nachmessen.

    Geht das? Wir wollten eine ähnliche Lösung (von der Strecke zwischen SpüMa und Anschluss her) in unserer jetzigen Küche und da hieß es, dass die wegen des Anschlusses immer dort auch stehen müsste.

    Da hast du Recht ;-)
    Ist das mit Umluft denn ok?

    Super! Die Schränke mit Innenauszügen habe ich noch nicht im Planer gefunden, muss ich wohl noch ein bisschen rumprobieren.

    Ja, das finde ich auch :( Aber dann mach ich dorthin einfach meinen Schnibbelplatz, hat ja auch was, so mit dem Tageslicht ;-) *schön red*

    Es ist irgendwie ein "Traum" von uns ;-) Unser jetziger (normalgroßer) Kühlschrank ist uns einfach zu klein :(


    Wäre es praktisch, eine Mikrowelle auch gleich einbauen zu lassen, um Platz auf der Arbeitsplatte zu sparen? Wir benutzen die nicht so oft, aber eine freistehende nimmt wirklich viel Platz weg (finde ich).

    Kann man im Küchenstudio dann gleich Geräte mitbestellen? Ich lese immer nur die Angebote, in denen Kombis von Küchenhersteller und Gerätehersteller beworben werden, bei denen man durch Set-Kauf sparen kann.
    Ich muss ja zugeben, ich bin ein wenig überfordert von den ganzen Typenbezeichnungen von Elektrogeräten, die ich hier im Forum schon gelesen habe ;-) Ich will doch einfach nur was, was funktioniert ;-) Das wird sicher noch mal eine Menge Zeit kosten mich da einzuwurschteln.

    Mein Mann hat Freitag freibekommen und dann gehts zum Küchengucken :-)
    Falls wir eine Küche finden, die uns zusagt und bis dahin vielleicht eine mehr oder minder ausgereifte Planung haben, ist es sinnvoll diese preislich vom Möbelhaus und vom (kleinen) Küchenstudio berechnen zu lassen? Ich denke, das werden wir am Freitag dann mal machen :p


    Kerstin, danke noch mal für deine super Planung, ich habs jetzt auch in den Planer laden können (hatte wegen der Versionen ein paar Probleme, nun haben sie mir den Backofenschrank rausgeschmissen, da es den wohl nicht mehr gibt :-)). Ich schau mir das später (wenn ich wieder da bin) mal ganz genau an. Sieht auf alle Fälle schon mal echt gut & praktisch aus!
     
  8. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,
    die Entfernung von Spüle und Spüma sollte kein Problem sein. Stromkabel für die Spümasteckdose und Schlauchanschlüsse können einfach im Sockelbereich der dazwischenliegenden Schränke gelegt werden. Bei mir ist zwischen Spüle und Spüma auch noch 110 cm Unterschrank.

    Über der Spüma habe ich ja ein Schrankfach mit Klappe gedacht. Dort könnte wundervoll ein einfaches Mikrowellenstandgerät hinter verschwinden.

    Gerade Umluft als DAH ist im Schrank doch sehr gut aufgehoben. Keine Abluftführung, die dann noch irgendwo versteckt werden muss.

    Geht doch einfach mal in ein Küchenstudio ... mal in der Variante Vorschlag vom Küchenstudio erarbeiten lassen, mal mit eurer Vorgabe. Beschreibt, welche Geräte ihr haben wollt und lasst euch jeweils ein Angebot komplett machen und eins ohne Geräte allerdings incl. Geräteeinbau. Kochfeld würde ich Induktion empfehlen, Spüma ein vollintegrieretes XXL-Modell. Die haben innen eine ca. 5 cm größere Höhe, was manchmal entscheidend sein kann, wenn man große Teller und hohe Gläser gleichzeitig spülen will.

    Zum Kühlschrank, vielleicht wäre ja auch ein schöner Kompromiß so etwas wie der 75 cm breite Liebherr CBNes 5156. Das Kühlteil wäre eben hochgestellt. Es kann auch etwas breiteres gekühlt oder eingefroren werden.

    VG
    Kerstin
     
  9. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Kerstin:
    So ein Kühlschrank wäre unsere Alternativ gewesen :-) Wir müssen mal schauen, was überhaupt wirklich passt. Allerdings können wir frühestens in drei Wochen noch mal ausmessen.

    Weißt du wie das mit einem Untertischgerät und dem Schrank unter der Spüle aussieht? Kann man da einen Schrank mit verkürzten Auszügen nehmen bzw. gibt es überhaupt sowas? ich hätte gerne die Mülleimer dadrunter, aber auch jetzt haben wir in unserem Spülenschrank ein Platzproblem aufgrund des Geräts :(

    Und wegen der Fronten: Keine Folienbeschichtung, da die sich ablösen kann, stimmts?

    Morgen Abend und Freitag werden wir durch die Läden rennen und uns noch mal umschauen und Angebote machen lassen (sofern sich diesmal Berater finden lassen ;-) ).
    Deine Tipps haben auf alle Fälle schon mal sehr geholfen!! Danke dafür noch mal!
     
  10. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,
    mit einer einteiligen Front, die dann als Auszug mit dem Müllsystem dient, sollte es klappen.

    @Profis ... wie seht ihr das denn? 60er Spülenschrank mit Platz für Spüle, Durchlauferhitzer und Müllsystem?

    VG
    Kerstin
     
  11. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Es gibt eine ganze Reihe von Abfallsystemen, die sich problemlos vor einem UT-Speicher einbauen lassen.
     
  12. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Danke für eure Antworten!

    Wir waren heute schon kurz im Küchenstudio, allerdings kamen wir mit folgenden Infos raus:

    * Nein, man kann kein Müllsystem integrieren, nur wenn es mit den Anschlüssen und dem Sitz der Spüle klappt, dass das UT-Gerät in die tote Ecke kann

    ALLERDINGS wurde von toten Ecken abgeraten

    ?!


    Und ich glaube ich habe mich leider bzgl. der Fensterhöhe verguckt. Die Fensterbank beginnt (soweit ich das den unleserlichen Aufzeichnungen entnehmen kann) schon bei 102cm. Allerdings sind die Bodenfliesen noch nicht drin.
    Passen die 99er-Schränke von Alno trotzdem rein? Kommt auf die 99 noch eine Arbeitsplatte oder ist die in den 99cm schon drin? Wieviel Platz nehmen verlegte Fliesen ein?
    Meine Eltern haben damals die Fensterbank rausnehmen lassen und die APL Richtung Fenster erweitert, aber das ist bei uns nicht möglich.

    Wir werden morgen noch mal 2-3 Küchenstudios abklappern, vielleicht diesmal mit mehr Info. Vielleicht finden wir vorher auch noch den Bauleiter auf der Baustelle, sodass wir alles noch mal selbst genau ausmessen können.
     
  13. Michael

    Michael Admin

    Seit:
    1. Jan. 1998
    Beiträge:
    12.559
    Ort:
    Lindhorst
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,

    Aus kaufmännischer Sicht sehr gut und planerisch ein Defizit. Erinnert mich in Anlehnung an Mario Bart: "Draussen kalt = Jacke, draussen warm = keine Jacke".

    Küche Ecke = Eckschrank
    Küche keine Ecke = kein Eckschrank

    ;D
     
  14. KerstinB

    KerstinB Administratorin Admin

    Seit:
    14. Feb. 2008
    Beiträge:
    44.663
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,
    die 99 cm Arbeitshöhe im Alnoplaner ist die Endhöhe und setzt sich aus
    - 17 cm Sockel
    - 78 cm Korpushöhe
    - 4 cm Arbeitsplatte
    zusammen.

    Warum geht es bei euch nicht, die APL in die Fensterlaibung weiterzuführen? Das sieht eigentlich immer sehr schön aus und vermittelt etwas Großzügigkeit.

    VG
    Kerstin
     
  15. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    :-)

    Kerstin: Meine Eltern hatten die Fensterbank rausnehmen lassen. Unsere ist allerdings aus Stein und durchgehend bis draußen.



    Aaaalso. Wir waren heute ewig in einem Küchenstudio. Allerdings hatten die keine Alno-Küchen, von daher haben wir auf Nobilia Arte in crema hochglanz umgeschwenkt. Bei der Produktbeschreibung steht, dass diese nahtlos mit polymerer Folie beschichtet ist. Gehören die unter die "Folienküchen", bei der sich Folien leicht ablösen?

    Wie ist Nobilia an sich von der Qualität?

    Wir haben also jetzt mal planen lassen, sieht ca. so aus wie auf dem Bild (die Glasschränke haben allerdings zwei Türen).
    Wir haben uns doch für nur einen Seitenschrank entschieden, da ich gerne an allen Seiten Arbeitsplatte hätte.
    Die Küchengeräte sind von Progress. Uns wurde gesagt, dass die von AEG gebaut werden und somit nur günstiger, aber nicht schlechter sind. Könnt ihr das bestätigen?
    Der Spülenschrank ist jetzt mit einer Tür, in der sowohl das UT-Gerät, als auch ein Müllsystem Platz findet.
    Die Arbeitsbeleuchtung (Spots) ist auch schon eingebaut.
    Die Eckschränke habe ich jetzt mal so vorgegeben, irgendwas in mir möchte ein Topfkarussell ;-) Aber auch sonst wird sich bestimmt an den Schränken noch ein bisschen was ändern, ich muss mal genau schauen, wie und wo ich alles unterbekomme.

    Das große Problem ist noch die "Wandverkleidung" zwischen APL und den Schränken. In Arbeitsplattenfarbe ist keine Wandverkleidung möglich, daher haben wir in der momentanen Planung Glas beim Induktionsfeld und Frontfarbe (crema hochglanz) an den anderen Stellen.
    Ganz zufrieden sind wir damit aber noch nicht, da die Küche wie ein "Block" wirkt.
    Bei den Fliesen sind wir noch mal umgeschwenkt und werden wahrscheinlich welche nehmen, die zur Arbeitsplatte passen.

    Kosten soll das ganze (inkl. E-Geräte (außer Kühlschrank) und Montage) ~ 9500€.
    Wäre Alno da wohl teurer?

    Ist das gut? Wir haben die Küche auch mit dem IKEA-Planer geplant, da kämen wir inkl. Montage auf ca. 7500€.

    Was haltet ihr davon :-)?
     

    Anhänge:

  16. martin

    martin Moderator

    Seit:
    23. Jan. 2006
    Beiträge:
    9.378
    Ort:
    Barsinghausen
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Folie ist immer nahtlos. Wo Folie drauf steht, sind auch alle Nachteile der Folie drin!
     
  17. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Das ist gut zu wissen, danke!
     
  18. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo,

    ist das Haus eine Neubau? Wenn ja, stimmt das mit Sicherheit nicht. Eine durchgehende Steinfensterbank wäre die Wärmebrücke schlechthin. So ein Einbau widerspricht allen Regeln der Technik. Das macht so keiner.

    Gruß, Susanne
     
  19. Maya2008

    Maya2008 Mitglied

    Seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    74
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Susanne!
    Ja, es ist ein Neubau.
    Da kannst du natürlich recht haben. Es sieht so aus, als wäre sie durchgehend, ich bin einfach davon ausgegangen :-\
    Ich dachte halt bei Stein ist das "Raushauen" schwieriger, als bei leichteren Materialien. Aber ich habs ja schon mehrmals gesagt: Ich bin da leider noch nicht so eingefuchst. Sehts mir nach :-[





    edit:

    ich hab mich jetzt noch mal ein bisschen schlau gemacht bzw. es versucht. Die ALNOPOL sieht ja ähnlich aus. Dort steht "Oberfläche hochglänzend lackiert". Das wäre demnach besser als die Nobilia mit Folienfront?
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Apr. 2009
  20. SuseK

    SuseK Mitglied

    Seit:
    20. Okt. 2008
    Beiträge:
    502
    AW: Neue Küche für neues Haus

    Hallo Maya,

    ganz sicher tue ich das ;-). Du kannst nun wirklich überlegen, ob die Fensterbank nicht wieder raus soll.

    Gruß, Susanne
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
Passender Standort für neue Küche im Neubau?? Ratschläge/Ideen erwünscht Küchenplanung im Planungs-Board 28. Nov. 2016
Neues Küchenradio gesucht Elektro 23. Nov. 2016
Neue Küche für Neubau-Eigentumswohnung Küchenplanung im Planungs-Board 16. Nov. 2016
Anregungen für neue Küche, geplant für 2017 - Reihenhaus, Bj.1969 Küchenplanung im Planungs-Board 6. Nov. 2016
Eine neue Küche für meine Mama... ;) Küchenplanung im Planungs-Board 4. Nov. 2016
Neue offene Küche mit Halbinsel in EFH Küchenplanung im Planungs-Board 2. Nov. 2016
Neue Küche im neuen Haus Küchenplanung im Planungs-Board 26. Okt. 2016
Neue Wohnküche Küchenplanung im Planungs-Board 25. Okt. 2016

Diese Seite empfehlen