Neue Küche für großen Koch und kleine Chefin im Neubau

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Titel des Themas: Neue Küche für großen Koch und kleine Chefin im Neubau

Ein herzliches Hallo!

Was für ein kompetentes Forum, ich habe schon einige Zeit still mitgelesen und Eindrücke für unsere Küchenplanung gesammelt.

In einem anderen Thread im Forum Teilaspekte der Küchenplanung konnte ich schon ein paar Fragen stellen und lösen. Dort wurde mir auch zu der Eröffnung eines eigenen Planungsthreads geraten.

Nun versuche ich mich daran und bin ganz gespannt auf eure Ideen, Empfehlungen und Feedback!

Wir können in 3 Monaten in unsere neue Eigentumswohnung ziehen und so langsam wird es ernst mit der Planung von verschiedenen Dingen.
Die Küche wird uns eine befreundete Schreinerin bauen (auf Basis von Speedmaster Korpussen).

Da sich Küche und Wohnzimmer den Raum teilen möchten wir die Küchenzeile über die komplette "Rückwand" ziehen und mit einer Insel eine bauliche und optische Trennung zum Wohnzimmer schaffen.
Der Wasseranschluss sowie Strom sind bereits ausgeführt, insoweit nicht mehr veränderbar.

Bei der Zeile (an der Wand) sind wir eigentlich schon recht zufrieden. Hier sind für uns unter anderem noch folgende Themen offen:
- senkrechte Blende zwischen Übergang Arbeitsplatte zu Hochschrank ? Bis auf den Boden gezogen?
- Aufteilung um / neben Kühlkombi. Apothekerschrank oder stattdessen Side by Side Kühlschrank?

Bei der Insel sind wir uns noch deutlich unsicherer. Lange hatten wir geplant die Arbeitsplatte für die Sitzgelegenheit einfach überstehen zu lassen. Bei 93 cm Höhe sitzt man daran als großer Mensch (zumindest in meiner Vorstellung) vermutlich nicht wirklich gut.
Deswegen haben wir uns überlegt einen Tresen aufzusetzen. Nur wieviel höher als die Platte soll dieser sein? und wie tief?
Die Front zum Wohnzimmer würden wir gerne neben der Sitzgelegenheit mit Nischen ausführen um bspw. Bücher reinzustellen und den Übergang Küche - Wohnzimmer aufzulockern.
Wie das ganze möglichst Fugenlos umgesetzt werden kann müssen wir noch mit unserer Schreinerin diskutieren.

Auf der Insel soll sich ein Panoramakochfeld mit Downstream befinden. Ansonsten noch ein paar Steckdosen für Pürierstab, Toaster etc.
Sicherlich könnte man auch etwas tolles mit Beleuchtung machen.

Die Küchenzeile bekommt Einbau Backofen und Mikrowelle in einen Hochschrank. Sowie die Spüle auf, und den Geschirrspüler unter die Arbeitsplatte.
Die Arbeitsplatte wird eingerahmt zwischen Hochschränken auf der einen und Kühlschrank auf der anderen Seite.

Sockelhöhe 7 cm
Arbeitsplatte 4 cm FENIX NTM

Momentan können wir uns folgende Geräte vorstellen, sind aber nicht festgelegt:

Geschirrspüler:
Einbaugerät XXL, LightControl, Zeolith oder ähnliches

Siemens IQ 500 mit Speedmatik und Varioschanier
Ich werde aus den Einbauskizzen nicht so wirklich schlau. Würde das bei unserer Einbausituation passen? Außerdem verfügt dieser ja über HomeConnect. Der Sinn bei einem GSP erschließt sich mir nicht so wirklich. Gibt es ein baugleiches Gerät ohne diese Funktion? Ein solches Gerät würde vermutlich günstiger sein. Auf der Herstellerseite bin ich nicht fündig geworden.

Kochfeld:

Oranier KFL 2094

Backofen:
Ich erlaube mir hier einfach aus dem oben genannten anderen Thread zu kopieren...
Das schwierigste der Geräte. Bei den Backöfen gibt es ja tolle Sachen mit Dampferzeugung und allem möglichen.
Unsere optischen Anforderungen: Die Küchenfronten werden weiss sein. Insofern sollte der Einbaubackofen schwarz ausfallen.
Technische Anforderungen:
Pyrolyse klingt toll. Da sich die Küche aber mit dem Wohnzimmer in einem Raum befindet, müsste gewährleistet sein, dass bei dem Säuberungsvorgang kein Rauch aus dem Ofen in den Raum abgegeben wird. Das ist wirklich zwingend. Ich habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass jemand massive Schwaden in seiner Wohnung hatte.
Mit den Dampfbackofen tue ich mich schwer. Es gibt ja einige Varianten mit einer Mulde im Ofenboden in die manuell Wasser gegeben wird. Kann ich nicht genauso eine Metallschale mit Wasser in meinen 0815 Ofen stellen?
Und soweit ich das gesehen habe, sind Öfen mit externer Dampferzeugung deutlich teurer?

Folgendes Gerät hat der User Tux empfohlen:
Siemens iQ700 HB875G8S1
Hat zufällig jemand das Gerät und kann noch etwas zu der Pyrolyse sagen? Auch ob die Auszüge Pyrolysefähig sind?

Einbaumikrowelle:
Völlig offen. Sollte optisch zum BO passen.

Kühlschrank mit Eisfach:
Wir sind leider so vollkommen planlos. Wenn man den Apothekerschrank rausschmeisst, dann würde eigentlich jedes Gerät dort hin passen.
NoFrost kling toll! Und diese 0° Gemüseschublade!

Spülbecken:
Wir hatten uns sehr in das Ikea Domsjö mit dem 60x60 Einzebecken verliebt. Leider gibt es das nicht mehr :(


Ich hoffe die Angaben passen erst einmal und versuche mich mal noch am Hochladen der Grundrisse und Ansichten der bisherigen Planungen.

Und ich freue mich und bin sehr gespannt auf eure Antworten! Wenn es noch Fragen gibt bitte einfach raushauen! :-)

Herzlichen Grüße!

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt: 2
Davon Kinder: N. a.
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): 200, 168
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 93

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes: Neu-/Umbau > Planänderungen nicht möglich
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 0
Fensterhöhe (in cm): 0
Raumhöhe in cm: 260
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät: Stand-Alone bis 75cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 90

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich: Tresen in Barhöhe
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 2 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 180 x 100
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Frühstücken, Quatschen beim Kochen

Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?: Kaffeemaschine, Wasserkocher, Thermomix, Obstschale
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Eierkocher
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Hauswirtschaftsraum

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw): Einmal Warm am Tag. Häufiger kleinere Gerichte (Nudeln, Reis mit Gemüse und etwas Fleisch), seltener große Küche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens allein, hin und wieder für Gäste

Spülen und Müll
Spülenform: Noch nicht festgelegt
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt: Schreiner
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt:
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Arbeitsfläche, zu wenig Stauraum
Neue Küche soll gesellig sein, großzügig, keine Hängeschränke (stattdessen ein Regalboard über AP).

Preisvorstellung (Budget): 15.000
 

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
So und jetzt die Grundrisse:
Ich habe gelesen Bilder direkt einfügen sei praktikabler? Also los :-)


Grundriss des Raumes. Die skizzierten Möbel und Küche entstammen noch dem Bauträgerplan.

Grundriss Raum.JPG



Grundriss unserer bisherigen Küchenplanung ...
Grundriss Küche bemaßt_1.JPG


Vermaßte Ansicht der bisherigen Küchenzeile:
Küchenzeile bemaßt.JPG


Kücheninsel... Der Tresen wie abgebildet ist schon überholt. Das gefällt uns nicht wirklich gut. Beschreibung wie wir es uns vorstellen im Post #1
Kücheninsel bemaßt.JPG


Im nächsten Post folgen noch ein paar Sketchup Bilder...
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Wenn es sich bei der "senkrechten Blende" zwischen HS und Arbeitsplatte um eine Wange handelt, die in Korpusmaterial ausgeführt werden soll, dann bin ich für ausgeklinkt bzw. Ende auf Höhe Unterkante Korpus, nicht Boden. Vorteil von ausgeklinkt: zwei Wollmausfallen fallen weg.
Falls das APL-Dicke sein soll, sieht bis Boden wohl besser aus.

Warum sollte man als großer Mensch nicht gut an APL-Höhe sitzen? Ist doch schon deutlich höher als die meisten Tische. Stühle wären dann etwas weniger hoch als richtige Barhocker aber etwas höher als normale Stühle.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Optisch finde ich es insgesamt noch recht unrund – auch die Gesamtaufteilung des Raumes. Ihr habt auf Küchenseite ein bisschen kleiner geplant, damit der Esstisch noch hin passt und ihr für den Wohnbereich mehr Platz habt, nur leider wird der nicht genutzt und ausgerechnet vor den großen Glasflächen entsteht ein Leerraum...

Ich würde hier an der Wand mit HS rechts und lins der US planen, über den US OS, damit eine Nische entsteht. Die Insel davor würde ich dann um den Tisch erweitern, dann ist das eine Einheit und er muss nicht so an die Wand gedrängt werden.

Anbei mal ein paar Fotos aus Houzz zur Inspiration:
 

Anhänge

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Guten Morgen Anke!

vielen Dank für deine Nachrichten! Ich hätte ja gar nicht gedacht, dass hier schon über Nacht Antworten auftauchen! :2daumenhoch:
Der Spülstein von Villeroy gefällt sehr! Vielen Dank! Vermutlich hat dieser ja auch die wertigere eramik im Vergleich zum IKEA Stein.

Zu der Raumaufteilung:
Das Sketchup Modell ist hinsichtlich der sonstigen Einrichtung eher ein grober Entwurf.
Der Tisch wird ja bspw. deutlich länger sein. Auch werden Couch plus TV im Raum vorraussichtlich um 90° gedreht, damit in den freien Raum vor den Fenstern zur Ergänzung des "Wohnzimmers" noch ein Sessel und bspw. Pflanzen können. Auch wird die Couch definitif nicht so tief sein (im Sketchup ist sie mit 200 x 140 cm eingepflegt).
Auch kann ich mir vorstellen, dass es nicht verkehrt ist den freien Raum zu haben, wenn hoffentlich mal ein Kind da ist :-) Krabbeldecke, Spielsachen...
Von der Deckenbeleuchtung ist es auch möglich den Esstisch vor die Fenster zu stellen. Dann säße man quasi in einer Art Erker. In dem Fall würden wir an die untere Wand statt der Bank ein altes Küchenbuffet von den Urgroßeltern stellen.

Ich verstehe was du meinst mit dem Hochschränken. allerdings würden wir ja dann einen Einbaukühlschrank benötigen. Einen Rahmen drum herum setzen möchten wir definitif.
Je nach Modell und Höhe des Kühlschranks kann ich mir auch vorstellen noch Oberschränke auf den Kühlschrank aufzusetzen.
Mit den Oberschränken über der Arbeitsplatte möchten wir eigentlich nicht. Hier können wir uns ein zweizeiliges Regalbrett vorstellen. Je nach Art der Montage würde so ja auch eine optische Nische entstehen.
Die Hochschränke bis unter die Decke zu ziehen würde ein geschlossenes Bild geben.
Bisher habe ich mir das zu klobig vorgestellt. Verliert nicht auch der Raum an gefühlter Größe, wenn man den Schrank bis unter die Decke vergrößert?

Ich werde versuchen das ganze heute Nachmittag ins Sketchup einzupflegen!
 

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Wenn es sich bei der "senkrechten Blende" zwischen HS und Arbeitsplatte um eine Wange handelt...

Warum sollte man als großer Mensch nicht gut an APL-Höhe sitzen?
Hallo Sommerfrucht!
Vielen Dank für deine Antwort! Ha! ... genau, Wange war das Wort. Vielen Dank!

Zu der APL Höhe:
Je höher mein Hintern auf einem Stuhl postioniert wird um so weniger Platz brauche ich für meine elendlich langen Beine. Die 90° Winkel zwischen Oberkörber, Oberschenkel und Unterschenkel werden mit der Höhe immer größer.
Bei der Kücheninsel hätten wir ja ca. 25 cm Nische unter der APl für die Beine. Auch ist es als großer Mensch immer total toll, wenn man nicht den Rücken krumm machen muss um die Ellenbogen abzusetzen.
Ich habe zuhause ein Brett auf passend hohe Gläser (93 cm Höhe, 110 cm Höhe) auf die Arbeitsplatte gestellt und 25 cm überstehn lassen. Und mich dann mit einem höhenverstellbaren Stuhl an diesen "Tresen" gesetzt.
(Leider kam genau in diesem Moment die Chefin nach Hause und hat mich ausgelacht).
Gefühlt war es an der 110 cm Höhe deutlich bequemer.

Gibt es zufällig jemanden mit 2 m Körpergöße und einer Sitzgelegenheit an seiner Insel, der von seiner Erfahrung berichten könnte?
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Ok, der SbS ist also gesetzt.
Dann hier ein Foto (Houzz) für einen, wie ich finde, sehr gelungen Ein- und Umbau eines SbS. Der Trick liegt darin, dass er nicht auf dem Boden steht, sondern wie die Schränke auf einen Sockel gesetzt wurde. Dazu kommt natürlich auch noch die gute Linienführung.
 

Anhänge

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Hallo Anke!
Jetzt stehe ich leider auf dem Schlauch. Wofür steht denn SbS? :-)
Die Küche ist wirklich sehr schön! Mir gefällt auch der Lichsockel hinten über der Arbeitsplatte!
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Und zum Rest: Ja, freie Fläche ist nicht verkehrt, aber auf der Planung war nichts wirklich der Fläche zugewandt, also wirkte sie eher verschenkt.
Auch die Bank ist ein bisschen ohne Halt.
Klar, Nische ohne OS geht auch.
Wie gefällt euch denn die Möglichkeit den Esstisch an die Insel anzudocken? Das würde euch meiner Meinung nach die meisten Optionen für den Raum geben. Das Sofa würde ich unbedingt zu den Fenstern ausrichten, dafür hat man sie doch. ;-) Problem ist halt immer der liebe Fernseher... (Beamer und Leinwand?).
 

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Side by Side... eigentlich ja total unmissverständlich. Manchmal denke ich offensichtlich viel zu sehr um die Ecke. Das Aufbocken ist genial! Ginge ja prinzipiell mit jedem Kühlschrank!

Mit dem Esstisch als verlängerung der Insel tue ich mich Gedanklich etwas schwer. Aus folgenden Gründen:
Damit es optisch etwas her macht müsste der abschließende "Fuß" ja wie auf deinem Beispielbild mit einer Blende ausgeführt werden. Dadurch verliert man dann auf jeden Fall einen weiteren schönen Platz vor Kopf.
Außerdem stellen wir uns momentan vor, dass man an dem Esstisch zu 8 ringsum sitzen können soll. Falls mit Auszugfunktion gerne auch zu 10. Das ringsum sitzen empfinden wir bei Bekannten mit so großen Tischen immer als sehr gemütlich und gesellig. Und einmal im Monat bekommen wir die Anzahl der Gäste auch zusammen.

Du hast recht. In der bisherigen Planung sieht das wirklich komisch aus mit der Couch. Ich hatte darin einmal eine Variante mit einer IKEA Couch ausprobiert. Bei der lassen sich die Lehnen beliebig versetzen, sodass die couch im Prinziep von beiden Seiten nutzbar ist. Allerdings ist diese 140 cm tief.
Der Fernseher kann wirklich an der Wand stehen. Wenn mal ein Kind da ist, dann läuft der eh erst wenn es dunkler ist und das Kind schläft. Und Blick von der Couch ins grüne hat auf jeden Fall etwas.
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Ja, nur an die Wand würde ich die Couch stellen...

Man sieht das vielleicht nicht so gut, aber im ersten Beispielfoto, an eure Situation angepasst, wäre das graue die Insel, also mit Auszügen. Und dann daran dran gestellt der Tisch (Holz am linken Bildrand). Der kann zum Ausziehen sein, dafür kann man ihn dann ja drehen.

Und auf dem anderen Bild mit dem untergeschobenen Tisch. Ja, der sieht toll aus, aber das geht mit jedem Tisch, der euch gefällt. Und bedenken, ihr lauft auch nicht drauf zu, also die Frage der Beine schlägt bei euch optisch nicht so ins Gewicht.
 

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Ach Mist ...noch als Ergänzung:
Wieso würdest du sagen, dass der SdS :cool: gesetzt ist?
Alternativ wäre ja ein 60 breiter Kühlschrank mit Eisfach drunter und ein Apothekerschrank daneben. Da würde dann auch ein Schrank oben drauf passen.
 

clockwork-orange

Mitglied

Beiträge
24
Ah jetzt habe ich es mit dem Tisch kapiert, wie du es meinst.
ich werde mich gleich heute Nachmittag einmal an die Visualisierung von dem SdS und Tisch machen. Die Couch und TV verschieben. :-)
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Ich hatte den Eindruck, dass dir ein eingebauter KS nicht zusagt, daher habe ich gesetzt gesagt. ;-)

Ich bin gerade im Urlaub und daher keine Zeit richtig zu planen, aber ich habe mal schnell skizziert, wie ich es meine.

blau = Küchenmöbel
braun = Tische
rosa = Sitzmöbel
grau = Schränke (ich würde an der Rückseite des Sofas ein schmales Bücherregal in der Höhe des Sofas setzen, da kann man dann auch mal ein Glas abstellen, Tiefe muss man mal ausprobieren)
schwarz = Fernseher
gelb = Lampe

Es würde genug Platz bleiben, den Tisch zu drehen und eine große Tafel zu stellen.

Screen Shot 2018-10-12 at 12.08.51.png
 

Anke Stüber

Mitglied

Beiträge
3.532
Noch eins: wenn du planst, dann plan doch den SbS lieber nach unten in Richtung Tisch, das ist fürs Decken praktischer. Spüle müsste dann auch etwas nach unten rutschen...
 

Sommerfrucht

Premium
Beiträge
1.108
Wegen Sitzhöhe: okay mit 2m Körpergröße kann ich mir sehr gut vorstellen, dass ein Tresen auf der APL angenehmer ist. Aber das wäre es auch an einer APL, die von vornherein auf deine Höhe angepasst ist, diese wäre für die 168 Person wohl zu hoch. Ihr seid sehr unterschiedlich groß. Vielleicht kommt ein Gattenblock in Frage. Oder Spüle auf der höheren Insel und Kochen etwas niedriger an der Wand.
 

Ähnliche Beiträge


Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Blanco Spülen

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben