Küchenplanung Neue Küche für ETW

richard_

Mitglied

Beiträge
5
Neue Küche für ETW

Hallo liebes Küchenforum,

als bislang stiller Mitlesen möchte ich nun gerne in meine Küchenplanung einsteigen. Ich habe mich die letzten Wochen regelmäßig für Stunden im Forum "verloren" und einige Planungsthreads verschlungen. Super spannend, wie unterschiedliche manchmal die erste Pläne und die tatsächlichen Umsetzungen sind. Wirklich ein klasse Forum mit vielen super Leuten. :clap:

Dann starten wir mal:
Wir (Meine Frau, 2 Kinder 2,5 Jahre, 2 Monate und ich) haben gerade eine ETW gekauft und möchten die Küche erneuern.
Da wir in der gesamten Wohnung den Fußbodenbelag austauschen und dafür auch die Küche ausbauen müssen, möchten lieber gleich eine neue einbauen, als die Küche mit ihren Nachteilen (niedrige Arbeitshöhe , alte Geräte, Arbeitsplatte die uns nicht gefällt, Bartisch) noch zu nutzen.

Wir haben leider selber keine Fotos von der Küche gemacht und haben nur ein schlechtes Foto aus dem Expose. Wir sind am 19.05. wieder vor Ort und können dann weitere Fotos nachliefern und auch die Maße aus den Zeichnungen noch einmal bestätigen/ korrigieren.

Ich habe für einen ersten Wurf mal eine 2-zeilige Küche erstellt. Gefällt mir von den Arbeitsmöglichkeiten und vom Stauraum ganz gut. Detaillierte Stauraumplanung muss ich noch machen - da unsere aktuelle Küche aber viel kleiner ist, bekommen wir auf jeden Fall alles unter - aber die kleinen Familienmitglieder wachsen ja auch noch :-)

Meine Anmerkungen/ Probleme:
- Kühlschrank ist aktuell planlinks eingeplant. Dadurch ist der Weg zum Getränke holen aus dem WZ kürzer, allerdings ist dann auch der Weg zur Spüle maximal. Macht es Sinn KS und BO zu tauschen?
- Grundsätzlich ist die Ecke mit dem Esstisch recht problematisch, weil sich unten der Weg ins WZ befindet und dadurch der Tisch nicht allzu groß werden darf. Die eingezeichnete Balkontür wird voraussichtlich nicht so viel genutzt und könnte daher auch etwas zugestellt werden. Die angrenzende Garage gehört nicht zur Wohnung (obwohl das in den ursprünglichen Bauplänen mal so geplant war)
Wenn hier jemand kreative Ideen hat, wie man die Sitzfläche anders gestalten kann - gerne her damit ;-)
- Die Anschlüsse befinden sich alle Planrechts an der Wand zum Treppenhaus. An der Seite habe ich mit 70cm Arbeitsfläche gerechnet, sodass die Wasseranschlüsse wohl auf der Wand gut verlegt werden könnten. Versetzen der Wasserleitung auf die linke Seite ist aktuell nicht geplant.
- 2-Zeiler oder U? Wie sind hier die Meinungen?
Habe mich gegen ein U entschieden, da bei 3 großen Schränken (BO, KS, Vorrat) nicht alle auf eine Seite passen und daher auf beiden Seiten unten (in Richtung Essplatz) hohe Schränke stünden. Das gefällt mir (glaube ich) nicht.
- In der eingeplanten Nische für Kaffeemaschine und Toaster habe ich die Oberschränke nach vorne gerückt, damit es optisch sauber aussieht. Sollte man die Fläche mal zum Arbeiten nutzen, stört das sehr? Bei 212cm hohen Schränken - 39 cm Schrankhöhe wäre die Unterkante auf ca 173 cm- bei Körpergrößen > 185 problematisch?
- MUPL ist in der aktuellen Planung 60cm. Scheint mir irgendwie zu breit. Das ist der Hauptarbeitsbereich zwischen Spüle und Kochplatte - oben brauche ich die 60cm, unten eigentlich zu breit. Hier bin ich auf Alternativen gespannt.



Zur Ausstattung ein paar Gedanken:
Spüle:
Von den Platzverhältnissen gefällt mir die Manhatten D-100 ganz gut. Ich kann mir aktuell noch nicht vorstellen komplett auf Abtropfläche zu verzichten - gerade mit 2 Kindern spült man immer "mal eben schnell" was durch.
Ansonsten gefällt mir eigentlich auch die Blanco Etagon ganz gut. Das ist aber auch gleich ne ganz andere Preisklasse.
Grundsätzlich sollte auf jeden Fall ein Backblech zur Reinigung reinpassen.

Kochfeld:
Aktuell haben wir ein IKEA MATMAESSIG. Die 60cm sind mir einfach zu klein. Sobald man 2 große Pfannen nutzt, wird es mit einem größeren Topf schon eng. Daher sollen 80 cm mit möglichst 5 Kochfeldern her - dadurch dann auch kein Muldenlüfter .
Was mir allerdings am aktuellen Kochfeld gefällt, ist die Direktwahl der Stufen je Feld. Meine Frau sagt, man müsse sich nur an 2 mal klicken gewöhnen - ich hoffe das unser Ferienhaus im Juni also keine Direktwahl hat und ich mal 2 Wochen testen kann :-)

DAH:
Das aktuelle und günstige, schwache von IKEA muss weichen. Ich habe hier schon gelernt - Qualität hat seinen Preis.
In der aktuellen Planung habe ich auf der Kochseite Oberschränke inkl. Abzugshaube im Oberschrank geplant. Bislang rein optische Gründe. Da muss ich mich noch mit beschäftigen.

Backofen:
Aktuell haben wir einen IKEA ANSRÄTTA. Er macht was er soll - Ober-/ Unterhitze, Umluft und manchmal Grillfunktion. Wir haben da keine riesengroßen Anforderungen.
Die Idee ist hier erstmal das aktuelle Gerät mitzunehmen und später gegen einen hochwertigen mit ggfs. mehr Funktionen zu tauschen (Dampf, Mikro).
Frage dazu:
Ein Siemens HB510ABR1 hat die Maße 595 x 594 x 548 mm
Der IKEA ANSRÄTTA 595 x 595 x 549. Geben die geringen Abweichungen Probleme beim Einbau?

GSP: NEFF S726t80x1e33 aus 2017 ist vorhanden und soll übernommen werden. Ich habe die Serviceseite von NEFF verlinkt, weil das Modell offensichtlich nicht mehr verkauft wird. Es handelt sich um einen XXL GSP (Höhe 86cm)

Kommen wir hier mit 15.000 € Budget aus? Oder müssen wir nochmal in uns gehen? Grundsätzlich wäre das möglich und ich würde lieber etwas Geld im Bad einsparen, als in der Küche.

Viel Text, ich hoffe ich habe auch alle Anhänge sauber unterbekommen und freue mich auf den Austausch :-)

LG
Richard

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 185, 189
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: Wir haben aktuell 94cm und würden gerne 5cm höher

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): nicht bekannt, wird am 19.05. nachgereicht
Fensterhöhe (in cm): 126
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Fußbodenheizung
Sanitäranschlüsse: variabel an aktueller Wand

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: Noch unbekannt
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank bis 2 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Separater Tisch
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: Für 6 Personen
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Wird nach Bedarf neu gekauft
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: Auf Grund der engen Raumverhältnisse ca 180x90, etwas größer wäre schön. Gerne Meinungen dazu
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: Alle Alltagsmahlzeiten.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Toaster, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Küchenmaschine, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: ALLE Vorräte, Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Morgens Müsli (mit warmer Milch - Milchaufschäumer/ -erwärmer), Mittags warm, Abends Brotzeit.
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Am Wochenende wird regelmäßig mit Gästen gekocht. Hier brauchen wir noch eine kreative Möglichkeit "spontan" Sitzmöglichkeiten hinzuzufügen. Auf Grund des Durchgangs zum Wohnzimmer ist kein riesiger Tisch möglich, da der Weg gänzlich versperrt würde. Wir brauchen quasi eine Bierzeltgarnitur in etwas schöner, die wir nach Bedarf dazustellen können und sonst im Keller verstauen. Alternativ könnte man auch einen Outdoor-Tisch (den wir sowieso noch kaufen wollen) in die Diele stellen.
Wir haben 2 und 3 Geschwister, jeweils mit ca. 2 Kindern - es kann schnell voll werden


Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Bio/Restmüll ungetrennt, Gelber Sack Müll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
Nein
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Nein
Küchenstil: Grifflose Küche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Zu wenig Stauraum. Eigentlich nur mit einer Person sinnvoll nutzbar.
Preisvorstellung (Budget): 15.000

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • diele_aus_kueche_raus.JPG
    diele_aus_kueche_raus.JPG
    141,5 KB · Aufrufe: 129
  • Erdgeschoss_bauplan.jpg
    Erdgeschoss_bauplan.jpg
    177 KB · Aufrufe: 129
  • Erdgeschoss1.jpg
    Erdgeschoss1.jpg
    134,7 KB · Aufrufe: 139
  • foto_kueche_expose.JPG
    foto_kueche_expose.JPG
    69,6 KB · Aufrufe: 130
  • PLAN_2Zeilen.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 13
  • PLAN_2Zeilen.POS
    7,7 KB · Aufrufe: 12
  • grundriss_alno.JPG
    grundriss_alno.JPG
    104,3 KB · Aufrufe: 89
  • Kellergeschoss.jpg
    Kellergeschoss.jpg
    206,2 KB · Aufrufe: 84
Zuletzt bearbeitet:

M_Maus

Mitglied

Beiträge
65
Könntet ihr euch vorstellen statt Abtropffläche einen Abtropfschrank zu nutzen? (falls es von Platz her möglich ist)

Es ist immer einfacher wenn ihr von der Planung die Bilder, vor allem den Grundriss zusätzlich einstellt.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen,

hast du jetzt gar nichts vermessen? Mich interessiert im Moment nur eine Wandlänge und zwar die zum Wozi, wo der Tisch stehen soll, also ab bodentiefem Fenster bis zur Wozi Öffnung. Der Rest ist für den Moment ausreichend.
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
Also, wenn ich Kind II wäre, ....
Ich habe jetzt mal ohne gross ins Detail zu gehen das Geschoss umgewidmet. Kind 2 wird eine großzügige Waschküche. Die Küche wird TV Ecke. Sonst nichts. Mittig eine Küchenzeile mit einer großzügigen Insel, rundum frei zugänglich. Planrechts ein grosser Esstisch für Freunde und eure grosse Familie, viel Platz für alle und viel Luft in und um die Küche.
Käme so eine Radikalkur in Frage? Wasser übern den Keller zu verlegen ginge?
 

Anhänge

  • 20220515_111337.jpg
    20220515_111337.jpg
    318,1 KB · Aufrufe: 78

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
@Sabine Ohneplan, WAMAs sind im Keller, Spiraltreppe runter, Du kannst nicht Wasser einfach woandershin verlegen, die Küche ist über dem TRaum im Keller, 3 Wohnungen, glaube ich, die auch einen Kellerraum haben.

@richard_ , bitte richte alle Pläne gleich aus, auch wenn du sie abfotografierst. Sieht du nicht, dass das Kellergeschoss 90 Grad gedreht ist zum EG in deiner pdf?
 

richard_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Könntet ihr euch vorstellen statt Abtropffläche einen Abtropfschrank zu nutzen? (falls es von Platz her möglich ist)

Es ist immer einfacher wenn ihr von der Planung die Bilder, vor allem den Grundriss zusätzlich einstellt.

Abtropfschrank haben wir bislang nicht überlegt. Aktuell stehen dort v. a. Pfannen und Messer, da wir diese nicht in die Spülmaschine stellen. Aus dem Bauch heraus würde ich mich erstmal gegen einen Abtropfschrank entscheiden - dann lieber ohne Abtropffläche und Trockentücher nutzen.

...
hast du jetzt gar nichts vermessen? Mich interessiert im Moment nur eine Wandlänge und zwar die zum Wozi, wo der Tisch stehen soll, also ab bodentiefem Fenster bis zur Wozi Öffnung. ...
Wir haben leider noch keine Schlüssel für die Wohnung. Die bekommen wir erst bei Übergabe, was je nachdem wie schnell das Grundbuchamt arbeitet Mitt Juni - Juli sein wird. Bis dahin sind wir auf den Verkäufer angewiesen, der uns netterweise für den ein oder anderen Handwerkerbesuch die Wohnung aufschliesst.
Donnerstag sind wir in der Wohnung und messen die entsprechenden Wände aus. Ich update dann die ALNO -Planung und update hier.
Also, wenn ich Kind II wäre, ....
Ich habe jetzt mal ohne gross ins Detail zu gehen das Geschoss umgewidmet. Kind 2 wird eine großzügige Waschküche. Die Küche wird TV Ecke. Sonst nichts. Mittig eine Küchenzeile mit einer großzügigen Insel, rundum frei zugänglich. Planrechts ein grosser Esstisch für Freunde und eure grosse Familie, viel Platz für alle und viel Luft in und um die Küche.
Käme so eine Radikalkur in Frage? Wasser übern den Keller zu verlegen ginge?
Wie Evelin schreibt: Die Wäsche ist im Keller untergebracht . Zusätzlich gibt es dort auch 2 Souterrain-Zimmer mit richtigen Fenstern. Da kommt aktuell mein Arbeitszimmer rein, damit die Wege nachts zu den Kindern auf einer Ebene sind. Später könnte ein Kind auch ins Souterrain umziehen.
Grundsätzlich kommt deine Planung nicht in Frage, zum einen weil die Sanitäranschlüsse komplett umgelegt werden müssten und zum anderen wäre Kind 2 dann im Kaminzimmer.
Sind das grosse und kleine Wohnzimmer eigentlich auch gefliest?
Ja, aktuell sind in Küche, Diele WZ und Kaminzimmer überall die schönen braunen Fliesen. Die werden alle mit Eichenparkett ersetzt.
@Sabine Ohneplan, WAMAs sind im Keller, Spiraltreppe runter, Du kannst nicht Wasser einfach woandershin verlegen, die Küche ist über dem TRaum im Keller, 3 Wohnungen, glaube ich, die auch einen Kellerraum haben.

@richard_ , bitte richte alle Pläne gleich aus, auch wenn du sie abfotografierst. Sieht du nicht, dass das Kellergeschoss 90 Grad gedreht ist zum EG in deiner pdf?
Upload vom Aufteilungsplan war ein versehen. Den hatte ich vom EG extra als JPG erstellt und gedreht, damit auch da das Küchenfenster oben ist. Ich habe jetzt trotzdem mal das KG als JPG eingefügt und entsprechend gedreht. Dein Post hat ja gezeigt, dass das sinnvoll sein kann ;-)
 

Sabine Ohneplan

Mitglied

Beiträge
621
Jetzt versteh ich den Kellerplan. Raum 2 und 3 gehören zu weiteren Wohnungen und die beiden Räume 1 . und 1 mit der Spiraltreppe zu Eurer Wohnung, richtig? Den Kellerplan hatte zuvor nicht gesehen.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
ich sehe keine Probleme mit Küche und mehr Sitzplätzen.

1652617630732.jpg richard1.jpg

Screenshot 2022-05-15 200915.jpg

1652617850022.jpg 1652617920258.jpg

Sitzecke
ich würde eine Eckbank und einen 100x200cm großen Tischstellen. Das reicht locker für 8, eventuell 10P. Dann, wie du schon vorgeschlagen hast, eine Brauerei Garnitur, dafür gibt es ausreichend Platz an mehreren Positionen in der Diele.

Küche, wenn es meine wäre mit viel Besuch

KS/TK
wenn eine Kühlkombi, dann freistehend 70cm breit
wenn nur KS, dann freistehend, mit kleinem TK Fach oben drin, 60cm breit. TK im Keller.

Spüle
70cm breit, zB Etagon

Müll (MUPL )
in der Mitte vor dem Fenster, 40cm breit, wenn die planrechte Zeile 70cm tief wird oder 50cm breit, wenn die Zeile 60cm tief wird. Das müsst ihr nach gusto entscheiden. Eine tiefer AP ist angenehm,

OS
nach Wunsch
 

Anhänge

  • richard-PLAN1.POS
    12,1 KB · Aufrufe: 7
  • richard-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 11

richard_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Evelin, danke für den Plan. Bis gestern Morgen dachte ich noch, dass ich den Plan zu "endgültig" fand, da die Terassentür so natürlich gar nicht nutzbar ist.
Nach viel hin-und-her vor Ort scheint uns das aber tatsächlich die einzige Möglichkeit zu sein, den Esstisch in diesem Bereich zu stellen. Alternativ müssten wir wohl das Wohnzimmer in "Wohnecke" und "Essecke" aufteilen.

Hier die neuen Erkenntnisse:
- Abstand Wand links zu Durchgang unten (Diele zu Wohnzimmer): 213 cm
- Bei komplett geöffneter Tür, geht diese 1,14 in den Raum, es blieben nur 99cm bis zum Durchgang.
- Breite Durchgang: 167 cm
- Wandlänge rechts (Diele in Richtung Fenster): 360 cm
- Breite Fensterausschnitt: 156 cm
- Höhe aktuelle Arbeitsplatte 91,8cm + Fensterbank und "Abdeckung" unter Fensterbank 8,5 cm = 100,3 cm -> Das wäre dann wohl unsere zukünftige Arbeitshöhe . Wäre cool wenn man die Arbeitsplatte dann entsprechend bis ins Fenster einarbeitet.
- Wand oben zwischen Wand links und Fenster: 70 cm
- Wand oben zwischen Wand rechts und Fenster: 67 cm -> Sollte für die 70cm-Arbeitsplattentiefe im U kein Problem sein, oder? Im Zweizeiler hätten wir wohl ein Problem.
- Der Wasseranschluss ist leider nicht an der rechten Wand. Das war eine Fehlinformation. Leider konnte ich nicht 100%ig sauber messen, da weder das Lasermessgerät, noch der Gliedermaßstab gerade bis zur Wand kam. Aber der Wasseranschluss liegt an der oberen Wand unter dem Fester, ca 128cm von der rechten Wand entfert. Siehe Fotos


Was haben wir erstmal als erste Schlussfolgerungen gezogen:
- Wir präferieren "wahrscheinlich" das U -> 160 cm zwischen beiden Seiten sollte ausreichend Platz bieten um auch mit mehreren Personen zu kochen ohne sich im Weg zu stehen.
- entgegen Evelins Plan, habe ich links um einen Hochschrank reduziert. Plan ist dort ggfs. eine "Kinderküche" aufzustellen, damit man gleichzeitig mit den Kids kochen kann. Ich kann mich erinnern, dass ich das früher gern gemacht habe :-)
Der Kühlschrank würde dann nach links wandern. Oder würdet ihr dann lieber links nur 2 Hochschränke machen und rechts den Kühlschrank platzieren, damit der Weg zum Herd nicht so weit ist? Idee ohne Kühlschrank rechts: Der Blick in die Küche wirkt offener, da man nicht direkt auf einen großen Kühlschrank guckt.
- Den Tisch habe ich auf 190 x 90 verkleinert. Sonst ragt er zu weit in den Durchgang.
- Frage zum freistehenden Kühlschrank. Hast du den ausgewählt, weil bei gleicher Breit mehr inneres Volumen? Hätte den Charme, dass wir da nochmal was sparen, weil wir aktuell ebenfalls einen freistehenden KS haben :-)
- Die Unterschränke habe ich jetzt erstmal nur neu ausgerichtet, noch keine gute Planung, warum GSP da, MUPL dort, usw. Das wollen wir uns am Wochenende weiter durch den Kopf gehen lassen. Ich wollte jetzt hier erstmal updaten :-)

So und jetzt die Fotos:
Wir haben eine Yoga-Matte mitgenommen. Die ist 185cm lang und 80 breit, also etwas länger und weniger breit, als der jetzt im Plan befindliche Tisch. Sollte aber eine Orientierung geben.

Danke schon mal für euren Input!
 

Anhänge

  • Anblick Fenster.jpg
    Anblick Fenster.jpg
    253,6 KB · Aufrufe: 68
  • Blick in Kueche (2).jpg
    Blick in Kueche (2).jpg
    167,3 KB · Aufrufe: 67
  • Blick in Kueche.jpg
    Blick in Kueche.jpg
    193,9 KB · Aufrufe: 65
  • richard-PLAN1_20220520_3.POS
    12,1 KB · Aufrufe: 9
  • richard-PLAN1_20220520_3.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 7
  • Fensterunterkante.jpg
    Fensterunterkante.jpg
    252,9 KB · Aufrufe: 66
  • Sicht in Küche.JPG
    Sicht in Küche.JPG
    118,1 KB · Aufrufe: 65
  • Tischsimulation Eckbank.jpg
    Tischsimulation Eckbank.jpg
    247 KB · Aufrufe: 66
  • Tischsimulation mit offener Tuer 2_Blick Richtung unten.jpg
    Tischsimulation mit offener Tuer 2_Blick Richtung unten.jpg
    191,7 KB · Aufrufe: 63
  • Tischsimulation mit offener Tuer.jpg
    Tischsimulation mit offener Tuer.jpg
    224 KB · Aufrufe: 67

richard_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Limit von 10 Bildern pro Post, daher hier die 2 Fehlenden.
 

Anhänge

  • Wasseranschluss an Wand oben.jpg
    Wasseranschluss an Wand oben.jpg
    126,1 KB · Aufrufe: 38
  • Übersicht.JPG
    Übersicht.JPG
    103,4 KB · Aufrufe: 39

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
wichtige Frage
Kochfeld, soll es eins mit einer Haube werden oder Muldenlüfter ? Ihr seid sehr groß, da kann man nicht einfach irgendeine Haube irgendwo einbauen.

Ein Einbau KS ist eigentlich mini. Lt KFBs kaufen immer mehr Leute einen 178er EinbauKS und stellen einen TK separat mit 3 Fächern oder eben ganz woanders ein Sologerät.

Ich habe bewusst einen 70er, Solo gestellt. Wenn bei euch die Bude regelmäßig voll ist, reicht eine Einbaukühl- und gefrierkombi nie und nimmer. Schau dir die div Geräte an.

Die bestehende Küche hat eine sehr schöne AP, vielleicht kannst du Teile davon weiterverwenden als Gartentisch.

Niemand wäre wohl darauf gekommen, dass der Wasseranschluss neben der Spüle ist. ich vermute, dass die Spüle ursprünglich auch an der Stelle war. Ich denek, der Grund die Spüle in der Ecke einzubauen ist das Fenster.

Stichpunkt Fenster
Ich würde das Fenster, nicht den Einbaurahmen, gegen ein Zweiflügeliges tauschen. Der eine Flügel steht einfach zu weit in den Raum, die Armatur müsste eine umklappbare sein, usw.

Ich hab dann auch überlegt, es wäre schade, wenn diese Tür zugestellt wird. Deshalb würde ich den Tisch doch anders stellen, zumal die Wozi Wand kürzer ist, als ich angenommen habe (dachte da ist ein Glasfestteil).

Screenshot 2022-05-21 221034.jpg 1653142298348.jpg

1653142763893.jpg richard2.jpg

ich würde einen 80er US nehmen mit einer 70er Spüle und so einbauen, dass die Armatur mittig vom Fenster eingebaut werden kann. Ich glaube, dass es von den Maßen passt.

Die mikro oder 2. Heißgerät über dem GSP, so kann der BO in besserer Höhe eingebaut werden.

Der IKEA BO wird passen.

Ich würde meine Küche nicht auf kleine Kinder ausrichten. Meine Tochter zieht im Juli in ein größeres Haus. Ich dann, oh dann können die Jungs ein Lego Zimmer haben, sie sind 6+8.5 Jahre alt. Antwort, mum du glaubst doch nicht, dass Achi, der Große in 2 Jahren noch mit Lego spielt? Sie haben Schränke voll mit dem Kram, den Kleinen interessiert es weniger. Der hat Kinderküche gespielt, aber nur sporadisch mal, als er noch klein war. Die Ausdauer hält sich in Grenzen.
 

Anhänge

  • richard-PLAN2.POS
    12,9 KB · Aufrufe: 8
  • richard-PLAN2.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 6

richard_

Mitglied

Themenersteller:in
Beiträge
5
Die Idee mit dem Tisch in den Raum ist super. Da sind wir vor Ort nicht drauf gekommen - wahrscheinlich wegen des heute vorhandenen Hochtischs. So können wir im Alltag entspannt mit 4 Personen sitzen und wenn jemand zu Besuch da ist, zieht man den Tisch einfach etwas in den Raum.
Ich weiß nicht mehr wer es geschrieben hat, aber sinngemäß war die Frage "ob man die Küche für den Alltag oder für Gäste plant" - unsere Antwort ist klar der Alltag. Da kann man für Gäste auch mal den Tisch rücken oder einen weiteren Tisch dran stellen.

Ich denke die grobe Struktur haben wir nun gefunden.

wichtige Frage
Kochfeld, soll es eins mit einer Haube werden oder Muldenlüfter ? Ihr seid sehr groß, da kann man nicht einfach irgendeine Haube irgendwo einbauen.
Unsere aktuelle DAH hängt auf 164cm und ist 45cm tief bei 64cm Arbeitsplatte . Damit kommen wir ganz gut zurecht. Muldenlüfter würde ja ein Kochfeld weniger bedeuten. Und ich hätte wirklich gerne 5, wo ich mit 2 großen Pfannen und mindestens einem großen Topf drauf kochen kann. Und irgendwie wird hier im Forum eigentlich immer zu einer DAH geraten, wenn das Kochfeld an der Wand ist.

- Zum Kühlschrank: Einen Tiefkühler separat zu stellen ginge im Keller. Aktuell lagern wir da nur Eiswürfel, Fischstäbchen, Erbsen, Spinat und etwas Eis. Das kann man auch entsprechend holen, wenn es benötigt wird. Wir überlegen das mal weiter bzw. fangen mal damit an welche Geräte wir haben wollen.

-
Ich würde meine Küche nicht auf kleine Kinder ausrichten. Meine Tochter zieht im Juli in ein größeres Haus. Ich dann, oh dann können die Jungs ein Lego Zimmer haben, sie sind 6+8.5 Jahre alt. Antwort, mum du glaubst doch nicht, dass Achi, der Große in 2 Jahren noch mit Lego spielt? ...
Ja, stimmt auch wieder :-)

- Fenster austauschen geht leider nur mit Zustimmung der Wohnungseigentümergemeinschaft, da es zur "Außenhaut" des Hauses gehört. Die nächste Zusammenkunft wäre erst im Juli. Ich stelle unten mal einen Plan mit Spüle rechts ein, dann könnt ihr ja nochmal sagen, ob das klappen kann.

==> Ich habe die Spüle mit an die rechte Wand geplant, Abtropffläche über der toten Ecke. Dahinter müsste es mit dem etwas entfernten Wasseranschluss klappen.
Der GSP braucht ja auch Wasser. Würde das in deiner Planung so ohne Weiteres hinter den Schränken funktionieren?
Grundsätzlich tendieren wir zu nur 3 Hochschränken. Mit 4 Hochschränken wirkt die Ecke so eng und ich denke man würde sie selten nutzen. Mit 3 Schränken, könnte man auch mal schnell ein Butterbrot schmieren und den Aufschnitt schnell wieder in den KS stellen.
Zwischen KS und BO habe ich den Vorratsschrank geplant. Irgendwie sind wir skeptisch gegenüber BO neben KS.
Falls wir mal 2 BO benötigen, könnten wir in dieser Konstellation auch durch die Terassentür nach draußen und dort den Grill nutzen. Darüber haben wir uns heute unterhalten. Wir könnten also hinter der Garage eine kleine Arbeitsfläche + Grill installieren.

Was haltet ihr von der aktuellen Schrankaufteilung?
Zwischen Spüle und Kochfeld sind 60 cm. Das scheint mir für einen MUPL etwas zu breit.
Habe daher zwischen GS und Spule einen 40er Schrank für den MUPL geplant. Das wäre allerdings nicht der perfekte Ort für den Arbeitsablauf.
Ich bin nicht 100%ig zufrieden.
 

Anhänge

  • richard-_20220522Ansicht.JPG
    richard-_20220522Ansicht.JPG
    87,3 KB · Aufrufe: 28
  • richard-_20220522_Übersicht.JPG
    richard-_20220522_Übersicht.JPG
    57,3 KB · Aufrufe: 28
  • richard-_20220522.POS
    13 KB · Aufrufe: 5
  • richard-_20220522.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 6

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
der Spüler ist zu weit weg, die Fensterzeile muss wegen Wasserverlegung vorgezogen werden, eure Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle ist zu gering, MUPL fehlt dort.

Ihr seid groß ud wollt den GSP nicht höher einbauen?

hatte vergessen, dass es eine ETW ist. Also Armatur zum Umklappen in meinem Plan.
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
18.624
Wohnort
Perth, Australien
sieht besser aus und ist praktischer

richard3.jpg richard4.jpg

richard5.jpg
Sparpotential ... keine Lifttüren
ihr müsst einen Hersteller mit XL Korpus suchen, also irgendwas mit 80+ Korpus.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben