Neue Küche für ein "neues" altes Fachwerkhaus

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Titel des Themas: Neue Küche für ein "neues" altes Fachwerkhaus

Hallo liebes Küchenforum,

ich habe in den letzten Wochen hier viel gelesen und habe mich dazu entschlossen das bisherige fast ausgeplante Angebot mit euch zu teilen.

Da ich leider nicht finde, wie ich diesen Beitrag als Entwurf speichern kann, muss ich ihn nun unfertig veröffentlichen und später bearbeiten. Spätestens Morgen mache ich weiter und werde unsere Situation, sowie Wünsche und auch schon Erfahrungen niederschreiben. :-[

Checkliste zur Küchenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshöhe): Sie: 168cm; Er: 200cm
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: ca. 94

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > Umbauten ausgeschlossen, Miete
Brüstungshöhe des Fensters (in cm): 122
Fensterhöhe (in cm): 90
Raumhöhe in cm: 230cm (220cm bis Deckenbalken)
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: wenn möglich
Geplante Heißgeräte: Standmikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktion
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Keiner
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße:
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig:


Stauraumplanung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Toaster, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Speisekammer

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche (ein Gericht zu Mittag/Abend) und Snacks (Spiegelei auf Toast zum Beispiel). Es wird gerne gebacken (mehrmals im Monat)
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: aktuell fast nur alleine (Platzgründe) und zukünftig gerne gemeinsam

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
eine konkrete Planung für Schüller C2
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: Siemens sieht schick aus, ist aber kein Muss
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: zu niedrig (82cm)
Geräte aus den 90ern (lauter Geschirrspühler, Backofen nicht ganz dicht)
Dunstabzugshaube viel zu niedrig (kann bei aufrechter Haltung die hinteren Felder nicht richtig sehen)

Preisvorstellung (Budget): unter 8000€ wäre schön
 

Anhänge

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Da ich nur 10 Dateien pro Beitrag anhängen kann, folgen hier nun die restlichen Bilder
 

Anhänge

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
Hallo und herzlich willkommen.

Puh, das ist ganz schön kompliziert. Wie wär's, wenn du etwas zu der Immobilie schreibst, zB warum zwei Eingänge, was ist wo und warum(zB warum ist die Küche in dem verwinkelen Raum).

Küche Deckenbalken Maße.jpg

und auf diesem Bild kann man fast nichts lesen. Was willst du uns damit sagen?

Und bitte richte alle Grundrissbilder gemäß dem EG Grundriss aus sonst blinkt man auf der 3. Seite nichts mehr.

Grundriss Küchenmöbel mit Maßen.jpg
 

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Hallo Evelin,

wie ich in meinem Beitrag geschrieben habe, hatte ich leider keine Zeit mehr diesen fertig zu stellen und habe ihn aufgrund einer unauffindbaren "Entwurf" Funktion bereits veröffentlicht, damit ich heute nicht nochmal alles neu machen muss. Diesen wollte ich nun eigentlich bearbeiten. Da dies aber leider nicht geht, füge ich die Grundrisse hier erneut ein. Die Ausrichtung nach Grundriss habe ich leider vergessen :hand-man:

Den kompletten Grundriss habe ich als PDF vorliegen. Da sich allerdings noch wichtige Daten darauf befinden, kann ich nur Ausschnitte in Form von Bildern hochladen. Diese bekomme ich leider irgendwie nur recht verpixelt hin, wenn man etwas hineinzoomt.
Grundriss.jpg Küche Grundriss.jpg Grundriss Küchenmöbel mit Maßen.jpg

Nun zum Thema:
meine Frau und ich ziehen in nun zwei Wochen in eine neue Wohnung und benötigen eine Küche. Es handelt sich dabei um ein ca. 100 Jahre altes Fachwerkhaus, welches komplett Saniert wurde (bis auf die Balken stand nichts mehr) und nun als Erstbezug von uns angemietet wird. Aus dem Grund sind auch alle Anschlüsse und Leitungen neu aber fix und nur über Verlängerungen auf Putz veränderbar.
Es ist als Doppelhaus ausgelegt, allerdings horizontal getrennt. D.h. es gibt zwei Eingänge (der Linke gehört zu uns) und das komplette Erdgeschoss gehört zu unserer Wohnung. Der erste Stock (rechter Eingang mit Treppe) wird seperat vermietet.
Die komplette Wohnung (außer Flur und Bad) sind mit Echtholzdielen ausgelegt und Deckenbalken ziehen sich durch die komplette Wohnung. Und eben auch durch die Küche. Die von dir beanstandete Zeichnung soll die Maße der Deckenbalken darstellen (die wird in der Erklärung zum Kochfeld/Dunstabzug nochmal wichtig). Im Original bei mir auf dem PC ist das deutlich leserlicher als die Version hier im Forum :so-what:
Küche Deckenbalken Maße.jpg

Bei meiner Suche nach passenden Küchenanbietern bin ich auf so ein Vermittlungsportal gestoßen, welches mir drei lokale Händler vorgeschlagen hat. Die Erfahrung mit denen war eher Mau. Es wurden zwar Planungen nach unseren Wünschen erstellt und auch Angebote unterbreitet, jedoch waren die Preise für uns zu hoch und nicht nachvollziehbar. Auch haben wir überall haufenweise Rabatte bekommen, mit dem Hinweis, dass es diesen nur wenige Tage gibt. Oder es kam eben der Chef persönlich bla bla. Das war uns alles zu undurchsichtig und wenig nachvollziehbar. Mitlerweile weiß ich leider, dass das so beabsichtigt ist. Eine sehr traurige Sache. Wie dem auch sei, habe ich mich dann auf eine Faust auf gemacht und mich in Hannover umgesehen und bin bei dem jetzigen Angebot gelandet. Das Angebot entspricht optisch und technisch unseren Vorstellungen. Nur der Preis liegt noch über unserem Budget. Daher erhoffe ich mir eine Auskunft von euch, ob der Preis angemessen und fair ist.

Vielleicht gibt es aber auch ganz andere Ideen, wie unsere Küche aussehen könnte, die uns bisher nicht eingefallen sind oder aufgezeigt wurden.

Wie sind wir zu unserem jetzigen Entwurf gekommen? Da zu unserer jetzigen Wohnung eine Einbauküche gehört, haben wir gewissen Vorstellungen, was unsere neue Küche definitiv nicht oder eben unbedingt haben soll (steht in der Checkliste).
Als erstes haben wir uns zwei getrennte Küchenzeilen (rechts/links) planen lassen. Da sich leider alle wichtigen Anschlüsse auf der rechten Seite befinden, müssen Kochfeld, Spüle und Geschirrspüler zwangsweise dort untergebracht werden. Dabei war uns auf einer Breite von nur 2120mm Kochfeld und Spüle zu eng beisammen. Daher kam die L Form hinzu, auf welchem sich nun das Kochfeld mit ausreichend Platz zu beiden Seiten befindet. Das hatte leider zur Folge, dass sich hinter dem Kochfeld keine Wand mehr befindet, um eine Abzugshaube zu befestigen. Und aufgrund der offenen Deckenbalken erschienen Deckenabzugshauben als nicht optimal. Und ehrlich gesagt habe ich aufgrund meiner Größe von 2m auf keine guten Erfahrungen mit Abzugshauben. Also planen wir nun mit einem Kochfeld mit integriertem Umluftabzug (Abluft ist nicht möglich).
Dadurch passt der Backofen (leider) nicht mehr unter das Kochfeld :dance:, sodass dieser in einen Hochschrank auf die andere Seite gewandert ist.
Diese Kochhalbinsel gefällt uns echt gut, da nach Oben hin direkt das Wohn-/Esszimmer grenzt.

Auf der linken Seite empfinden wir eine große Schrankwand als nicht sehr einladend, weshalb wir uns für nur einen Hoch- sowie zwei Unterschränke mit Arbeitsplatte entschieden haben. Hängeschränke wären eigentlich schön, die haben wir dort aber aus Kostengründen weggelassen.

Die Bilder im ersten Beitrag sind unser aktuelles Angebot. Dieses beinhaltet die Möbel von Schüller C2, einen Ofen und einen Geschirrspüler von Siemens , das Kochfeld von Elica , Spüle mit Amatur sowie Lieferung und Montage und liegt bei 8800€.
Ursprünglich war unser Budget mal bei 6000€. Als dann aber das Kochfeld mit integriertem Abzug dazu kam haben wir es auf 7500€ erhöht. Ist das realistisch für eine derartige Küche?

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Falls es noch irgendwelche Unklarheiten gibt, werde ich gerne versuchen diese auszuräumen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Was ist das für ein Kasten unter dem Fenster (Foto Kpche rechts 5)? Welche Abmessungen hat der?
Wäre die Küchentür noch verlegbar? Wenn die Küchentür und der Dielenschrank die Position tauschen würden, wäre eine bessere Planung möglich.
Grundsätzlich möchte ich anregen, über das breite Kochfeld und eine Spüle mit Abtropfe nochmal nachzudenken. Ihr habt keine große Küche und zwischen Spüle und Kochfeld wäre ein Stück Arbeitsfläche schon nett. Wie oft braucht Ihr eine Abtropfe? Wir leben seit 15 Jahren prima mit einer mobilen.
 

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Was ist das für ein Kasten unter dem Fenster (Foto Kpche rechts 5)? Welche Abmessungen hat der?
Das ist ein Heizkörper. Diese ziehen sich an den Außenwänden durch das ganze Haus. Dieser ist 280mm hoch und 70mm tief und steht 560mm von der Wand A weg
Wäre die Küchentür noch verlegbar? Wenn die Küchentür und der Dielenschrank die Position tauschen würden, wäre eine bessere Planung möglich.
Nein. Es handelt sich um eine Mietswohnung, in der wir keine Türen versetzen können ;-)

Grundsätzlich möchte ich anregen, über das breite Kochfeld und eine Spüle mit Abtropfe nochmal nachzudenken. Ihr habt keine große Küche und zwischen Spüle und Kochfeld wäre ein Stück Arbeitsfläche schon nett. Wie oft braucht Ihr eine Abtropfe? Wir leben seit 15 Jahren prima mit einer mobilen.
Welche Art von Abzug schlägst du denn bei einem schmaleren Kochfeld vor? Wir sehen aufgrund der Deckenbalken leider keine Möglichkeit eine Deckenhaube in vernünftiger Höhe über dem Kochfeld (ich bin 2m groß) anzubringen. Zumindest haben wir noch keine passende Haube gefunden.
Für eine Abtropffläche an der Spüle habe wir uns entschieden, weil sich diese über den Geschirrspüler legen lässt. Würden wir diese weg lassen, gäbe es zwischen Kochfeld und Spüle nicht mehr Platz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
Jan, bitte stelle auch Ansichten deiner Planung/KFB Planung ein sowie ein ALNO Grundrissbild (mit snippigtools von windows). Die wenigsten haben den Planer auf ihrem laptop, Mac, Ipad, handy funktioniert eh nicht. Immer mal schauen, wie es in anderen threads gemacht wurde.

Hier mal mein Vorschlag, der der KFB Planung ähnlich ist.
Die US planlinks könnten, falls wichtig, auch ein 7er Raster haben, dass für dich passnr würde. Das L planlinks dann mit 6er Raster und gewünschter AP Höhe.

Planlinks stehen neben KS und HS mit BO 2 x 60er US.

Planrechts von unten beginnend
Abstand zur Wand planunten wegen Heizkörper lassen, jedoch die AP bis zur Wand anbringen. Darunter eine Handtuchstange.

Deckseite
15er US für Ölflaschen
60er GSP
60er US mit Spüle
totes Eck

45er US
90er US mit 60er Kochfeld
Deckseite

Auf der Rückseite
Deckseite
80er US mit Türen, 30cm tief
40er US mit Tür, 30cm tief
Blende

OS nach Wunsch

Anstelle des toten Ecks und dem 45er US könnte man auch einen Lemans Eckschrank, 110x65cm mit 1 Schublade stellen. Ich denke, daß das an der Stelle mehr Sinn macht.

Jan1.JPG jan2.JPG jan3.JPG jan4.JPG


Ich plane mit der V15b Version, kann man im downloadbereich runterladen.
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
In deinen Plänen passen die Maße vorne und hinten nicht zusammen.( Die aus #8 kann ich nicht öffnen) Du erschlägst uns schier mit Bildern und Zahlen, aber leider widersprechen sich die Angaben.
Ich habe mal versucht, mich durchzuwühlen. Jeweils mit #xx habe ich die abweichenden Maße in der Küchenplanung vom Grundriss dazu geschrieben. Bitte prüfe doch noch einmal, welche Angaben stimmen und gönne uns eine übersichtliche, gut lesbare Handskizze mit allen korrekten Maßen. Auch die genaue Position und Breite von Wasseranschluss wäre wertvoll.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Ich muss mich entschuldigen. Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, dass die Maße in dem Grundriss des Architekten nicht wirklich stimmen. Daher sind die korrekten Maße allen Handzeichnungen zu entnehmen. Der Übersicht halber habe ich sie neu gezeichnet und hänge sie hier an. Die Wasseranschlüsse befinden sich an Wand A. Ich habe sie mit W(arm), K(alt) und A(bwasser) gekennzeichnet

Grundriss Küche
Grundriss Küche selber gemessen.jpg
_______Ansicht rechts____________________Ansicht unten____________________Ansicht links
Ansicht rechts.jpg Ansicht unten.jpg Ansicht links.jpg

Danke für deine Mühe Evelin. Dein Entwurf sieht so viel besser aus als meiner :2daumenhoch:
Darf ich dich bitten die Maße entsprechend der angehängten Zeichnungen zu ändern? Leider kann ich meinen ersten Beitrag nicht bearbeiten, um die aufgetauchten Missverständnisse auszuräumen :-(
Das Problem mit Inselabzugshauben ist leider, dass diese immer so 50-60cm über dem Kochfeld zu hängen haben. Das ist bei mir leider Schulterhöhe. Und da ich wie gesagt auch die hinteren Kochfelder sehen möchte, wenn ich vor dem Herd stehe bin ich von den Dingern nicht sehr angetan. Kennst du ein Modell, welches man so 80-100cm über dem Kochfeld aufhängen kann? Allerdings muss die Haube aufgrund der Deckenbalken so platziert werden, dass auf einer Seite vom Kochfeld kaum Arbeitsplatte übrig ist. Das kann man an deinen Ansichten sehr schön erkennen.

Ich habe keine Bilder meiner Alnoplanung angehängt, weil ich quasi die selben Ansichten von dem Küchenstudio mitbekommen habe. Aber das hole ich gerne nach

Alno Grundriss.jpg
Küche Alno.jpg Küche links Alno 1.jpg Küche rechts Alno1.jpg

Entschuldigt die Verwirrung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
So; ich habe dann auch mal die grauen Zellen angeschmissen und einen Entwurf gemacht. Ausnahmsweise mit Eckspüle.
JanMo Grundriss.JPG

Planlinks oben nach unten:
Blende
Kühli
Wange
80 Auszüge
60 Auszüge 60er KF mittig mit Wand-DAH darüber

Planrechts ab unten:
10cm Blende
HS mit GSP, darüber BO
Wange
Auszüge (Stellplatz für Kaffeemaschine o.ä.); Leitungen ggf. aufputz hinter diesem Schrank nach planoben verlegt
Eckspüle
30 MUPL
80 Auszüge
planoben an der Halbinsel 30cm überstehende APL mit einem Sitzplatz.

MW ggf. planrechts im OS

So kommt zwar der BO recht hoch, aber der Bereich wäre gut genutzt. Ihr hättet eine schön große Arbeitsfläche mit Blick zum Wohnraum.
JanMo ANsicht.JPG

Evtl. könnte man auch die Spüle zwischen HS und Ecke legen, aber ich fürchte, das ergibt zu wenig Ellbogenfreiheit am rechten Arm.
 

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Hallo Omas Garten,

danke für den Entwurf. Dazu habe ich zwei Fragen: Wo wird das Kochfeld angeschlossen? Die Hochspannungsdose ist an der gegenüberliegenden Wand B unten in der Ecke
Ansicht rechts.jpg
Ist der Hochschrank für den Backofen 60cm tief? Wenn ja, dann steht der 4cm vor einem Fenster. Das ist eher nicht so gut leider.
Ansicht unten.jpg
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Ich bin davon ausgegangen, dass die 56cm planuntenrechts bis zur Fensterbank gemessen sind. Da könnte man die Blende um ein paar Zentimeter zurück versetzt neben den HS setzen. Der HS ragt dann nicht ins Fenster, sondern lediglich neben die Fensterbank.
Ein Kabel auf die andere Seite der Küche zu verlegen dürfte kein allzu großes Drama sein: unter/hinter den HKs am Boden an der planunteren Wand entlang, um die Tür herum (evtl. sogar im Türrahmen versteckt).
...Uh Mist! Das eine Fenster ist ja auch eine Tür....
vielleicht durch den Keller?
 

Evelin

Mitglied

Beiträge
12.237
Wohnort
Perth, Australien
ich glaube nicht, dass man hier einfach Strom für's Kochfeld verlegen kann.

Welchen großen Vorteil hätte ein HS planrechts, der den AUfwand gerechtfertigt? Es ist zur Miete und Fachwerk.

Abzugshaube
Es gibt Deckenlüfter. Im Forum gibt es einiges darüber im Unterforum. Dafür wird dann ein Kasten an der Decke gebaut. Alternative ein Kochfeld mit Muldenlüfter.

Ein Sitzplatz war nicht erwünscht.
 

russini

Mitglied

Beiträge
4.176
Ich würde die linke Seite mit den HS so beibehalten, also
KS
HS erh. Bo
90 US Raster 1-1-2-2, drüber 90er OS

Das L würde ich etwas anders gestalten:
8 cm Blende beim Heizkörper
60 GS
45-50 US Raster 3-3 Spüle ohne Abtropfe
30 US Raster 3-3, oben MUPL , unten Platz für Öle hohe Flaschen/Sachen
tote Ecke
50 US Raster 1-1-2-2
80-90 US Raster 1-1-2-2 mit Kochfeld rechtsbündig, drüber Decken-DAH oder Muldenlüfter.
Rückseite mindertiefe US oder nur überstehende Arbeitsplatte wegen Budget

So hast du wenigstens etwas Arbeitsfläche zwischen Kochfeld und Spüle. 90 cm Durchgang reichen gut aus, da es ja keine Hauptarbeitsfläche in dem Bereich ist.

Sparen kannst du bei Frontauswahl, Melamin oder Schichtstoffe sind günstiger und robuster als Lack, Geräte kannst du auch nach Auslaufmodellen, Ausstellungsstücken nachfragen oder etwas einfachere auswählen.
 

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Moin Russini,
deinen Vorschlag habe ich teilweise umgesetzt. Das Kochfeld habe ich so gelassen. Allerdings habe ich den 30er US deinem Vorschlag entsprechend platziert. gefällt mir deutlich besser. MUPL haben wir klassisch für den Spülenschrank vorgesehen.
Die Bilder habe ich mit dem Planer von Schüller direkt gemacht. So passen direkt auch die Farben und Maße der Schränke zu unseren Vorstellungen. Und ja, der Wasserhahn ist auf der falschen Seite. Leider gibt es in dem Planer kein passendes Spülbecken :so-what:
 

Anhänge

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Wenn Ihr mit einem 45er GSP auskämt, hättet ihr links vom Becken ein wenig mehr Arbeitsfläche.
Ein MUPL unter der Spüle ist kein MUPL, sondern ein Müll unter der Spüle.
Ich halte @russini s Idee für sehr gut in deiner Küche, weil du Arbeitsfläche bekommst! Deine Planungen bestehen immer nur aus Kochfeld und Spüle. Wo legst du ein Brett zum schnippeln hin, wo steht die Salatschüssel, in die du das geschnippelte ggf umfüllst, um einen Salat zu machen? Warum dieses überdimensionierte Kochfeld? Hast du dich mal mit den DAH-Alternativen, die hier genannt wurden, beschäftigt? Hast du mal reflektiert, wie oft und wofür Ihr eine Abtropfe braucht? Der GSP wäre ein guter Stellplatz (nahe am Wasser) für Kaffeemaschine/Teekocher. Mit einer mobilen Abtropfe wäre Eure Küche deutlich flexibler.
 

JanMo

Mitglied

Beiträge
13
Hallo Omas Garten,

Dieses "überdimensionierte" Kochfeld scheint dir nicht zu gefallen :rofl:
Wie bereits mehrfach erwähnt hätte ich gerne Kopffreiheit beim Kochen. Und eine Deckenhaube, die das bei meiner Größe gewährleisten kann UND auch den ganzen Dampf und das Fett beim Kochen/Braten aufnehmen kann, habe ich bisher nicht gefunden. Und ja, ich habe mich hier im Forum bereits durch einige Beiträge zu dem Thema gelesen. Ein Kochfelder mit Muldenlüfter ist in unseren Augen die beste Lösung dafür. Und das ist nunmal min. 80cm breit. :so-what:
Meine Frau und ich sind uns einig, dass wir links vom Kochfeld Arbeitsfläche habe wollen, um Töpfe/Teller/Kochbesteck dort hinstellen/ablegen zu können (Linkshänder). Auch, weil dann weniger Fettspritzer auf dem Boden landen (die APL wird in dem Bereich tiefer, sodass auch nach oben hin weniger auf den Boden spritzen kann).

Nachdem wir uns nochmal besprochen haben, stimmen wir deinem Einwand zur Abtropfe jedoch zu. Die fliegt raus. Danke dafür. Ich habe dazu mal zwei Entwürfe gemacht. Der Erste ist der Vorschlag von russini mit dem 30er an dem Eckstück
30er Ecke.JPG
Im zweiten Entwurf ist der 30er an der unteren Wand. Das organgene Gerät soll mal den Wasserkocher darstellen.
30er Wand.JPG
Und ich muss sagen, dass mir der zweite Entwurf durch die fehlende Abtropffläche deutlich besser gefällt. Da ist genug Platz zum schnippeln, während jemand anders gerade kocht und man könnte den MUPL dort direkt nutzen (hatte ich übrigens verwechselt, sry :tounge:). Im erten Entwurf würde der GSP auch direkt an der Wand stehen. Und wenn man eine Tasse/ein Glas mit geringen Getränkeresten hineinstellt, würde das doch sicherlich gegen die Wand spritzen.
 

Omas Garten

Mitglied

Beiträge
3.701
Nichts für ungut; was Ihr im Stillen lest und für Euch auswertet, sehen wir hier ja nicht. Wenn Ihr Euch reflektiert für das große Kochfeld entscheidet, ist das okay (ich muss ja in deiner Küche nicht werkeln ). Es stellt sich nur oft heraus, dass etwas aus vorherigen Planungen unreflektiert ‚mitgeschleift‘ wird; da rappel ich dann gerne mal wach. Ist aber bei euch nicht nötig.

Dass Ihr Linkshänder seid, ist ein wertvoller Hinweis! Dann würde ich auch mehr Platz links haben wollen!

Das mit dem Spritzen an die Wand beim GSP an der Wand ist übrigens relativ: das, was an die Wand spritzt, spritzt andernfalls auf den Boden; wischen muss man so oder so, entweder horizontal oder vertikal. Besser ist es, die Reste landen im Spülbecken bzw werden in den MUPL gekratzt. Deshalb ist die Abfolge MUPL-Spüle-GSP sehr praktisch: du stehst vor der Spüle, kippst die Reste aus den Gläsern, eine Drehung zur Seite, Gläser in den GSP. Du stehst vor der Spüle, kratzt die Reste auf deiner einen Seite in den MUPL, drehst dich um und ab damit in den GSP. Läge der MUPL zwischen Spüle und MUPL, wäre er da mehr im Weg. Aber auch das liegt im Ermessen eines jeden selbst; wir können da nur Hinweise geben.
Schlussendlich wird es EURE Küche und ihr sollt damit glücklich sein.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben