Küchenplanung Neue Küche für das neue Nest

dachsbau

Mitglied
Beiträge
8
Neue Küche für das neue Nest

Hallo liebe Forums-Mitglieder,

zwar hatten wir hier bereits einmal einen Thread, der Kauf des Hauses wurde damals aber nichts. Nun sind wir fündig geworden und haben zugeschlagen und ein relativ breites Reihenhaus gekauft.

Es soll eine neue Küche rein und man hat (im Rahmen des Budgets) natürlich die Qual der Wahl.

Die im Plan nicht schraffierte weiße Wand zwischen Kochen und Essen soll entfernt werden um einen großen Wohn / Essbereich zu schaffen. Das Stück Wand in der Visualisierung und im ALNO Planer, diente nur zum Abmessen der zukünftigen Zeilenlänge Plan rechts

Den Wasser-Anschluss habe ich leider noch nicht in der Position vermessen, vermute aber das er ca. 120 bis 180cm von der Außenwand entfernt Plan rechts sitzt.

Der auf den Bildern zu sehende Heizkörper wird entfernt und an anderer Stelle kommt ein Ersatz hin, damit man hier vors Fenster auch US setzen kann.

Der angehängte ALNO Plan ist eine aus dem Gedächtnis nachgebaute und leicht angepasste Planung eines Küchenstudios - leider haben wir hier bisher keine Ansichten zugesendet bekommen.

Die Planung basiert auf einer Häcker Classic Küche, folgendes weicht von der Planung des KFB ab:

- Plan links haben wir auf der Hochschrankseite noch einen 45er Vorratsschrank hinzugefügt.

- Plan oben wurde in der Insel ein offenes Regal geplant - das gefiel uns nicht so recht und laut den Beiträgen hier ist das auch recht teuer?

- Um das vom KFB vorgeschlagene Bora Pure Kochfeld darzustellen fehlte das Talent im ALNO Planer. Es wurde nicht direkt links am Ende der Insel geplant, sondern etwa mittig. Dazu müsste ja in einen 90er US, im ALNO Planer ist dass dann aber immer gleich ein 90er Kochfeld.

Konkret stellen sich die Fragen:

- Wie verhält es sich mit Abluft vs. Umluft? Beim Kochfeld auf der Insel wäre Abluft vermutlich unverhältnismäßig aufwändig (durch alle US hindurch)? Der KFB meinte für Abluft müsste die Bohrung vergrößert werden und man mache das aus energetischen Gründen eigentlich nicht mehr? Wenn ich mir die Kosten für Aktivkohlefilter bei Bora ansehe, kann nicht wirklich glauben, dass der Spareffekt die Kosten aufwiegt.

- Was sind die größten Kostentreiber bei der aktuellen Planung? Es sind aktuell außer KF noch keine Geräte geplant, daher werden wir vermutlich im Bereich um 15 Tsd. € landen, der Wunschpreis liegt mehr in Richtung der 10 Tsd. €

- Wo und wie würdet Ihr einen MUPL in die Planung integrieren? Die Idee fand ich ganz interessant.

- Empfiehlt es sich die Rückwand (statt Fliesenspiegel) mit durch das Küchenstudio zu beauftragen?

- Wisst ihr ob Küchenstudios (generell) auch fremde Griffe verbauen? Aus dem Häcker Sortiment hat uns keiner so recht gefallen.

Wir würden uns über Anmerkungen, Feedback und Ideen sehr freuen. Danke, dass ihr hier Eure Freizeit opfert um an den ganzen Küchenplanungen zu optimieren :-)

Liebe Grüße

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
2
Davon Kinder: keine
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 184, 172
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 91 oder 93cm

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 94,5
Fensterhöhe (in cm): unbekannt
Raumhöhe in cm: 253
Heizung: Keine Heizung
Sanitäranschlüsse: fix

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Integriert im Hochschrank (60cm)
Einbaukühlgerät Größe: 178cm
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Umluft
Hochgebauter Backofen: ja
Geplante Heißgeräte: Einbaumikrowelle, Backofen
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Induktionskochfeld
Kochfeldbreite (ca. in cm): 80

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 160x90
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: kein Sitzplatz in der Küche notwendig

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Kaffeevollautomat, Küchenmaschine, Brotbehälter
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Wasserkocher, Handrührgerät, Mixer, Pürierstab, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Geschirr/Gläserschrank im Wohn-/Esszimmer, Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Meistens gemeinsam, ab und zu für (nicht mit) Gäste(n)

Spülen und Müll
Spülenform:
1 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
bisher wurde im Küchenstudio mit Häcker geplant
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Landhausküche
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Aktuelle Küche in der Mietwohnung ist zu klein
Preisvorstellung (Budget): 10, max. 15 Tsd. €

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss-Etage.jpg
    Grundriss-Etage.jpg
    223,6 KB · Aufrufe: 109
  • Grundriss-bemaßt-ohne-Hintergrund.jpg
    Grundriss-bemaßt-ohne-Hintergrund.jpg
    129,5 KB · Aufrufe: 106
  • Grundriss-bemaßt.jpg
    Grundriss-bemaßt.jpg
    136,1 KB · Aufrufe: 89
  • Plan-links.jpg
    Plan-links.jpg
    49,7 KB · Aufrufe: 87
  • Plan-links-unten.jpg
    Plan-links-unten.jpg
    50,3 KB · Aufrufe: 86
  • Plan-oben.jpg
    Plan-oben.jpg
    52,4 KB · Aufrufe: 84
  • Plan-unten.jpg
    Plan-unten.jpg
    51,8 KB · Aufrufe: 84
  • Plan-rechts-unten.jpg
    Plan-rechts-unten.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 82
  • Plan-rechts-oben.jpg
    Plan-rechts-oben.jpg
    60 KB · Aufrufe: 77
  • Wasser1.jpg
    Wasser1.jpg
    50,9 KB · Aufrufe: 107

dachsbau

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Vermutlich kann man nur 10 Anhänge pro Beitrag einfügen? Daher noch ein Post. Sorry, falls dies falsch sein sollte.
 

Anhänge

  • V2.JPG
    V2.JPG
    110,9 KB · Aufrufe: 61
  • V1.JPG
    V1.JPG
    94,1 KB · Aufrufe: 73
  • planung1.jpg
    planung1.jpg
    22,9 KB · Aufrufe: 71
  • PLAN-OM-1.POS
    6,7 KB · Aufrufe: 7
  • PLAN-OM-1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 7
  • V3.JPG
    V3.JPG
    93,1 KB · Aufrufe: 73

charli

Mitglied
Beiträge
339
Hallo und willkommen!

Ich weiß nicht, wie weit eure Umbaubereitschaft geht, aber ich würde ernsthaft überlegen, die Wand zwischen Flur und Küche in Richtung Küche zu verschieben. Dann passt da eine sehr praktische zweizeilige Küche rein und der Eingangsbereich bekommt etwas mehr Luft.
Ich sehe nur, dass es schwierig werden kann mit dem Fenster.

Dieses G-Layout wird immer gemacht, wenn der Raum zu breit für einen Zweizeiler und zu schmal für eine Insel ist, aber es ist halt nicht sehr ergonomisch. Du hast weite Wege zwischen KS und Spüle und KF, musst immer dieses Halbinselchen umkurven auf dem Weg zum Esstisch oder auf die Terrasse. Bei dir wäre mir auch das KF zu nah am Rand.
Wenn es aber beim G bleiben soll, dann die Spüle vor das Fenster und das KF auf die planrechte Seite und die Insel frei. Immerhin hast du schön viel Arbeitsfläche.
Voraussetzung natürlich, dass die Anschlüsse zu verlegen sind. Du hast geschrieben sie wären fix, aber nicht wo.

Grundsätzlich könnte man auch über einen Tausch von Wohnen und Küche/Essen nachdenken....
 

dachsbau

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo und vielen lieben Dank für Eure Rückmeldungen,

@charli Die Wand zwischen Flur und Küche zieht sich als tragende Wand durch alle Etagen, ich denke das wäre schon ein großer finanzieller Aufwand, hier etwas dran zu ändern.

Das Kochfeld ist nur blöd dargestellt, es soll schon weiter rechts sitzen. Welche US man dann nimmt (Breite) ist mir noch nicht ganz klar, habe nur schon gelernt das 1x120 günstiger als 2x60 wäre - allerdings wären das ja Monster-Schubladen beim KF.

Würdet ihr dann das Kochfeld eher an der Plan rechten Wand sehen? Wäre natürlich bei einer möglichen Abluftlösung besser, das aktuelle Loch in der Außenwand sitzt Plan rechts unter der Decke. Ist denn ein 80cm KF mit Ablufthaube preislich identisch zu Bora Pure mit Umluft?

Wenn es die Position behält, wären vor dem Fenster auch schöne 180cm Arbeitsfläche und links der Spüle schöne 120cm - da sehen wir den Vorteil, das wir uns nicht mehr wie bisher in unser Küche in der Mietwohnung ständig in die Quere kommen würden.

Im Falle der Verlegung der Spüle / Anschlüsse: Die aktuellen sind planrechts an der Wand, auf Position des zweien 60er US in welchem ich die Spüle gesetzt hatte, also grob 1,2 bis 1,8m von der unteren Wand entfernt.
Vielleicht kann man die Be- und Entwässerung Aufputz "verlängern" und dann die Spüle an der unteren Wand rechts setzen. Die Abwasserhöhe in der Wand würde ich auf 40-50cm schätzen, also noch etwas Luft um die Leitung etwas mit Gefälle zu verlegen.
Bin mir nur nicht sicher, ob das mit hinter dem US geht - ggf. ein 60er US der vorgezogen wird mit einer 70er Arbeitsplatte und Plan unten 10cm weniger US?

Könnte ich mit den vorgerückten US dahinter eine Abluftleitung verlegen um von der Umluft wegzukommen (ca. 4,5m Kanal) oder ist das unwirtschaftlich? Eine neue neue Kernbohrung auf Sockelhöhe wäre dann natürlich nötig. Wirtschaftlicher dürfte es werden (Filter kostet 100€ - ich glaube nicht daran das er 12 Monate hält...)

Der Raumtausch den auch @isabella vorschlug, ist zwar sicherlich möglich, da Keller vorhanden - allerdings steht im Wohnzimmer auch noch der Ofen, es werden Bäder saniert und noch allerhand renoviert, daher ist es leider wie mit der Wandversetzung: Aktuell würden wir gerne die Räume so nutzen wie Sie sind und das "optimale" raus holen. Das höchste der Gefühle ist dann eigentlich die Verlegung der Wasseranschlüsse, wenn so wie beschrieben möglich.

Liebe Grüße und Danke nochmal aus dem Dachs-Bau
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.293
Wohnort
Perth, Australien
Hallo,

kannst du dir vorstellen, dass Wasser/Abwasser an der Kellerdecke verlegt werden kann?

zu deiner Griffe Frage, ja du kannst andere Griffe nehmen. Im Forum haben gerade zwei Foristen sich andere Griffe besorgt, in einem Fall war es Schüller im anderen weiß ich im Moment nicht. Bei der Schüller Küche wurden die Herstellergriffe nicht vergütet, aber das ist auch nicht viel. Der Monteur montiert sie uch bei der Schüller Küche. Meine Tochter hatte vor ein paar Jahren auch andere Griffe selbst gekauft.

In deiner Planung hattest du 4 x 60er OS dargestellt. Das ist ungünstig, weil eine 60er Tür weiter in den Raum ragt als eine 40-45er Tür, dh ich würde eher 3 x 90er oder 80er hängen.
 

dachsbau

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
8
Hallo @Evelin,

danke für den Ansatz, das sollte möglich sein, soweit ich es in Erinnerung habe liegt das Abwasser sogar Aufputz an der Kellerdecke, unter der Küche befindet sich der Wasch-/Trockenraum. Ich würde dann durch die Kellerdecke direkt in den Spülenschrank gehen und müsste Plan unten keine 10cm schmäler werden - wobei es möglicherweise weiterhin eine interessante Option wäre Planrechts über tiefe Schränke zu nutzen hmm.

Die Info mit den Griffen ist großartig, wir hätten gerne schwarze Griffe und sind da im Häcker Katalog nicht fündig geworden, die einzige Form die uns dort gefiel, hat einen Lederbezug.

Ok, wieder etwas gelernt bezüglich der OS.

Nächste Woche haben wir den zweiten Termin beim KFB, hoffe wir bekommen dann ein Angebot. Wenigstens sind wir nun etwas besser vorbereitet, wobei eine Stauraumplanung hoffe ich bis dahin noch zu schaffen.

Abluft hat 125mm oder 150mm richtig?
 

Evelin

Mitglied
Beiträge
16.293
Wohnort
Perth, Australien
also wenn es meine Küche wäre, würde ich es so machen.

dachs1.jpg dachs11.jpg

dachs2.jpg dachs3.jpgdachs4.jpg

ignoriere die Farben, die OS sind nur ein Beispiel.

Häcker hat grob 75cm tiefe US (eigentlich 71cm tief plus Front plus AP Überstand). Übertiefe US bieten bis zu 1-3 mehr Stauraum.

Die Fensterzeile ist normaltief mit MUPL planrechts von der Spüle. Wegen der 75er Tiefe auf der Kochseite, wird die tote Ecke planlinks etwas größer, weil es sonst mit den Schrankbreiten nicht aufgeht. Aber wenn es dir nichts ausmacht, kann man auch 60-60-45(MUPL) stellen.

Rechts habe ich wegen der Übertiefe ein Kochfeld mit Muldenlüfter angedacht, dh der Kochfeldschrank ist normltief, dahinter Platz für einen Abluftkanal. Bei Übertiefe ist es etwas ungeschickt mit Haube, man muss das Kochfeld dann weiter nach hinten einbauen, die kleinere Person kann dann vielleicht nicht mehr in den Kochtopf schauen. Vielleicht könnt ihr das aber mal testen.

Bei Übertiefe ist dann etwas schwieriger für die kleinere Person die OS zu erreichen.

Die Halbinsel habe ich "gedreht", damit die Auszüge nicht blokiert werden. Hier würde ich es so machen, diese haupsächlich für Vorräte zu nutzen, also Dinge, die man nicht alle 5 Minuten braucht wie Paste, Reis, Dosen, usw.

Ein Brotbehälter passt in einen 2er Auszug bzw man kauft einen passenden.

Ich würde den GSP erhöht einbauen.

Raster
Häcker hat das 6er Raster. Praktisch ist 1-1-2-2, es passt viel in Schubladen. Uner dem Kochfeld, falls Muldenlüfter sind die ober ca 20cm oder so nicht nutzbar. Für Vorräte finde ich 2-2-2 ganz praktisch.

Trotzdem braucht man aber ein paar wenige 3er Auszüge, da musst du halt deinen Bestand durchforsten.

Innenmaße
Häcker Systemat Maße.jpg

Ich glaube, dass du mit weniger Schränken aber dafür übertiefe kostenmäßig besser dran bist. bin aber kein KFB.

meine angefügte Datei ist nicht so genau wie deine, weil ich nicht mit genauen Maßen plane. Also 311cm ist bei mir 310cm, 277cm sind bei mir 277.5cm. Der Planer gibt ein 2.5cm Raster vor und daran halte ich mich. Auch passe ich die AP Höhen nicht an, weil das für die Planerei hier zu aufwendig ist und nicht nötig.
 

Anhänge

  • dachs-PLAN1.POS
    10,4 KB · Aufrufe: 6
  • dachs-PLAN1.KPL
    3,9 KB · Aufrufe: 7

bibbi

Spezialist
Beiträge
6.580
Wohnort
Ruhrgebiet
Falls die letzte Planung zum Tragen kommt und die Kochfeldseite nicht 75cm tief sein soll.
könnte man mit 65cm Tiefe planen.(Standardtiefe + 5cm Arbeitsplattenüberstand.
Bei einer glatten Front und normalen Griffen (keine Griffleisten)ist der Mehrpreis für eine 70er
oder anderen Sonderbreite für den Spülenschrank moderat.
 
Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben