Neue Küche für 60er Jahre Bungalow - leider zum Meterpreis...

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
Ich empfinde das genau wie Pari. Man kommt ja nicht rein und steht neben der Hochschrankwand die man erstumzirkeön muss, sondern geht an einer homogenen Hochschrankwand lang die auch nicht vorsteht und in den Gehbereich ragt.
Das wirkt ganz anders als wenn da ein Chaos verschiedener Schränke steht und man auch erstmal ne Kurve drum rum macht.
In Nils Planung wirkt das Ganze wie eine Wand.
Ich bin sicher die Raumwirkung ist viel besser und gefühlt luftiger damit obwohl es mehr Schränke sind.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.534
Wohnort
Bodensee
Find ich auch.
Aber ich habe bischen den Eindruck, dass diese Durchreiche mit oder ohne Kopfstoß-Garantie obendrüber viel wichtiger ist, als bisher angenommen... :rolleyes:
 

Kücheplanlos

Mitglied
Beiträge
1.700
Tantchen vielleicht kocht die TE wenig, dann mag es angehen. Ich könnte mir in einer Winzküche nicht vorstellen auch noch auf wertvollen Platz zu verzichten.
Mindestens einmal muss man ja eh aussenrum es sei denn man klettert durch die Durchreiche auch noch selbst durch ;-)
Wenn das so wichtig ist direkten Zugang zu haben würde ich die Wand eher ganz rausnehmen und 2 Zeiler machen und die jetzige Tür zu, das wäre eh das Beste aber ich glaube das würde schon vorgeschlagen
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.534
Wohnort
Bodensee
Naja, ob das wirklich das Beste wäre, wage ich auch zu bezweifeln. Man kann ja nach wie vor nicht bis zum Fenster die volle Tiefe möblieren. Hätte also auch beim Zweizeiler noch einen unschönen Tiefenversatz. Dazu noch der geringe Zeilenabstand... :-\ Könnte schon ein bischen erschlagend sein, wenn man da drin steht.
Meine Mutter hat einen Abstand von glaub 100cm etwa. Wen wir da zu zweit drin stehen, isses jedesmal nervig eng. Vor allem, wenn noch der Hund zwischen den Beinen rumkrabbelt ;-)

Bei der nilsblau Variante hat man halt den schmalen Schlauch entschärft und das Ganze optisch erweitert.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Na ja .. das kommt eben immer auch auf die Möglichkeiten drauf an. Ich habe 93 cm, bin keine Elfe und habe bei mir auch schon zu dritt oder viert gekocht. Dann muss man halt mal sagen "geh mal gerade bitte zur Seite", wenn man irgendwo reinwill, aber, aneinander vorbei kommt man, sogar ohne den Bauch einzuziehen ;-)
 

Angelika95

Mitglied
Beiträge
4.173
Wohnort
bei HH
Wir hatten auch mal eine Wohnung mit Durchreiche inkl. APL davor und das war mehr Ablage und Sammelplatz für z.B.Müll, der dann in der Küche entsorgt werden sollte und die APL war unschön verkratzt, weil man auch mal Geschirr drüber geschoben hat.
Ich denke auch nicht, dass die Schränke zu dominant wirken würden; ich würde alles in weiß machen, APL je nach Geschmack in heller Holzoptik oder einem hell- bis mittelgrau, möglichst wenig *Muster* und farbige Akzente in frischen Farben, also z.B. kein dunkelrot, sondern Coralle, kein Maisgelb sondern hellgelb usf. Also so Dinge wie Obstschale, Handtücher, ggf. Glasrückwand.
 

stina78

Mitglied
Themenersteller:in
Beiträge
18
Neuer Vorschlag.
Geschirrspüler unterm Backofen.
Etwas sparsame Arbeitsfläche zwischen Spüle und Herd, aber genügend Ausweichmöglichkeit rechts vom Herd, freier Blick aufs Fenster, viel Stauraum in Auszügen und sogar noch ein kleiner Sitzplatz.
NextTry.jpg
NextTry1.JPG
NextTry2.JPG
NextTry3.JPG
NextTry4.JPG
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Ich finde die Hochschränke am Fenster schlucken das ganze Licht, dass der eigentlichen Arbeitszeile zur Verfügung stehen könnte.
Und noch dazu muß man bei schon etwas mehr Schnippel/Vorbereitungs-Aufwand mit dem Zeugs von der Spüle an die andere freie Arbeitsfläche wandern. Dazu kein MUPL und, damit überhaupt etwas Platz zwischen Spüle und Kochfeld ist, rückt die Spüle recht nah an den Hochschrank ran.
 

Nilsblau

Mitglied
Beiträge
2.525
Wohnort
Frankfurt
Schließe mich Kerstin an, die Hochschränke am Fenster nehmen den besten (hellsten) Platz der Küche ein. Die Spüle ist zu nah an der Schrankwand und die Fläche zwischen Herd und Spüle zu klein. Auch wenig Platz zum Abstellen für deine Geräte. Oberschränke über den tiefenreduzierten Schränken plan-unten finde ich auch nicht gut, wenn man an den US steht drückt man sich gleich die Nase am OS platt und kann nicht auf die Arbeitsfläche schauen. Und der Backofen ist für deine Größe zu hoch eingebaut.

Plan-rechtsunten scheint eine Blende zu fehlen, geht das dann noch mit den Schränken vor dem Loch in der Wand auf? Das Konzept Durchreiche erschließt sich mir nicht, Nachteile einer offenen Küche - sieht alles, Gerüche ziehen ggf. weiter - ohne die Vorteile, denn kein wirklich direkter Zugang zur Küche oder Kochen mit Kontakt zu Gästen.

Preislich auch nicht optimal, da ein GSP unter dem Backofen sicher als Sonderlösung läuft. Und auch der Lüfterbaustein im OS wird teurer sein als eine Wandesse.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
So, ich habe jetzt nochmal den 2-Zeiler angelegt. Und dann auch nochmal versucht, Nils Planung
stina78-v1-planung-jpg.181944

Im Alnoplaner nachzubauen. Das habe ich dann etwas abgewandelt. Sichtbar im nächsten Beitrag als Variante 2.

Zunächst mal der 2-Zeiler:
  • Tür planunten schließen
  • planrechts einen Durchgang schaffen
  • Es sind dann möglich
    • Stand-Alone-Kühlschrank
    • hochgebaute GSP, drüber sogar noch Platz für ein evtl. 2. Heißgerät .. auch später mal, z. B. Mikrowelle, DGC, eingebauter KVA etc.
    • hochgebauter Backofen ... jetzt mit ca. 165 cm Oberkante geplant, sollte gerade noch so gehen. Hier empfiehlt sich evtl. ein Neff -Backofen mit Slide&Hide
  • Wasser muss nicht verlegt werden
  • Sitzplatz als Ausziehtisch mit Klapphockern, die unten links in die Nische gestellt werden können. Könnte so aussehen, Fotos von meinen Eltern. Die Platte ist in 2 Stufen ausziehbar
    full

  • MUPL
  • noch ein 30er tiefenreduzierter Hochschrank vor dem Schacht z. B. insbesondere Vorräte, kann man auch weglassen
  • Max. 6,4 lfdm Küche (Stand-Alone-Kühlschrank nicht gerechnet)
  • keine Ecken
 

Anhänge

  • stina78_20150403_kb1-alt.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 134
  • stina78_20150403_kb1-alt.POS
    9,6 KB · Aufrufe: 133
  • stina78_20150403_kb1-alt_Grundriss.jpg
    stina78_20150403_kb1-alt_Grundriss.jpg
    17,4 KB · Aufrufe: 136
  • stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht4.jpg
    stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht4.jpg
    28,4 KB · Aufrufe: 143
  • stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht3.jpg
    stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht3.jpg
    19,9 KB · Aufrufe: 132
  • stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht1.jpg
    stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht1.jpg
    15,5 KB · Aufrufe: 132
  • stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht2.jpg
    stina78_20150403_kb1-alt_Ansicht2.jpg
    26 KB · Aufrufe: 141

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Und jetzt die abgewandelte Nils-Variante.

  • Durchreiche bleibt für Geschirr etc. erhalten, allerdings nur Breite von 50 cm. Von der Küche mit einer Küchenfront geschlossen, im oberen Bereich könnten da sogar noch ein oder zwei Fachbretter installiert werden. Vom Esszimmerbereich würde ich mir 2 Schiebetüren vorstellen und die APL z. B. bis in die Ecke laufen lassen
  • Küchentür muss raus .. evtl. Schiebetür, die im Flur läuft. Leider haben wir keinen Gesamtgrundriss des Geschosses
  • Backofenschrank zur Hälfte über der toten Ecke .. auch hier empfiehlt sich wieder Neff mit Slide&Hide. Dafür unter Backofen und Durchreiche noch ein 80er Auszugsunterschrank .. passend insbesondere für Geschirr/Besteck
  • Kühlschrank als Einbaulösung
  • erhöhte GSP am Fenster, daneben noch ca. 15 cm zum Einstellen der Klapphocker, evtl. 1 Fachbrett dazu, dann kann dort noch ein ausziehbarer Handtuchhalter mit rein oder es können nicht benötigte Backbleche etc. senkrecht eingestellt werden.
  • wieder mit Ausziehtisch und Kochen an der Wand planunten.
  • MUPL
  • 7 bis 7,6 lfdm Küche, je nachdem wie die Ecke gezählt, und mehr Sonderlösungen zur Realisation aller Wünsche

In beiden Lösungen ist der Kühlschrank jeweils am Kücheneingang, so dass z. B. zum Tischdecken der Kochende nicht gestört wird.
 

Anhänge

  • stina78_20150403_Nilskb2-alt.KPL
    4,1 KB · Aufrufe: 135
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt.POS
    10,3 KB · Aufrufe: 131
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Grundriss.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Grundriss.jpg
    23,1 KB · Aufrufe: 480
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht5.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht5.jpg
    21 KB · Aufrufe: 139
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht6.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht6.jpg
    18,4 KB · Aufrufe: 153
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht4.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht4.jpg
    19,3 KB · Aufrufe: 136
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht3.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht3.jpg
    26,5 KB · Aufrufe: 138
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht2.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht2.jpg
    23,6 KB · Aufrufe: 140
  • stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht1.jpg
    stina78_20150403_Nilskb2-alt_Ansicht1.jpg
    13,1 KB · Aufrufe: 140

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Ach ja, in beiden Fällen ist zu prüfen, inwieweit die Brüstungshöhe des Fensters, die ja mit 85 cm angegeben ist, danach sollte noch Fensterbank und ein bisschen Rahmen kommen, mit einer Arbeitshöhe von 91 bis 92 cm realisierbar ist.

Denkbar ist in beiden Varianten, den Kochblock dann ca. 1 bis 2 cm niedriger zu machen, damit keine Fensterkollision auftritt. Im Idealfall geben Fensterbankdicke und Fensterrahmen die benötigten cm her und dann würde ich wohl sogar das Fensterbrett gegen APL austauschen, damit da homogene Übergänge entstehen.
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.534
Wohnort
Bodensee
Leider haben wir keinen Gesamtgrundriss des Geschosses
Doch gibt es weiter vorne, Schiebetüre geht net. ES ist auch nur ein Durchgang, soweit ich weiß. Und den wird man nicht verbreitern können, wenn da von rechts die Schränke den Durchgang verkleinern. Sind ja keine 60cm verfügbar, deswegen auch Nils's Schrägstellung.
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Uppss .. tatsächlich übersehen. :kiss:

Nils Schrägstellung habe ich im Alnoplaner aber auch versucht .. deshalb bin ich ja dann doch zu Geradestellen gekommen. Das wird nämlich auch in den Durchgang reichen ... sieht man ja auch hier schon:
stina78-v1-planung-jpg.181944


Und, da Hochschränke mit Front ja nur knapp 58 cm tief sind, finde ich die 8 cm im Durchgangsbereich, dafür aber gerade, nicht so schlimm. Wenn die sonstigen Maße stimmen, ist der Durchgangsbereich Flur/Küche an sich 90 cm breit.
stina78_20150403_nilskb2-alt_grundriss-jpg.182486

Und der Durchreichebereich bleibt zumindest zum Durchreichen ;-)
 

tantchen

Premium
Beiträge
6.534
Wohnort
Bodensee
...eher zum Reinkriechen für schmal Beschulterte oder Rohrpost ;D Aber Hauptsache Loch. Könnte man ja noch mit einem Ausziehtablar in Richtung Wohnzimmer versehen, dann kann man dort alles bequem runternehmen.

Wissen wir überhaupt, was das an der Durchreihe für eine Brüstungshöhe ist? Keine Lust, alles nochmal zu durchforsten...
 

KerstinB

Administratorin
Admin
Beiträge
52.713
Geschrieben steht es nirgends, aber auf den Plänen von stina sieht es nach APL-Höhe aus.
 

pari79

Mitglied
Beiträge
1.272
Schließe mich Nilsblau an: Die Durchreiche bringt euch die Nachteile einer offenen Küche ohne die Vorteile. Noch dazu ist sie in eurem Fall kaum mit einer guten Planung zu vereinbaren, die Vorbesitzer wissen schon, warum sie da Schränke vorgestellt haben ;-)

Und letztendlich, vielleicht überzeugt dich das, gerade mal ein wenig rumgegoogelt:

Die ganze Idee der Durchreiche im privaten Wohnungsbau stammt im Westen aus einer Zeit, in der die Herren der Schöpfung keinen Fuss in die Küche gesetzt haben, sondern - ohne das Elend der Arbeit sehen zu müssen - am Tisch warteten, dass serviert wird ;-)

Im Osten dagegen wurde sie beim Plattenbau genutzt, um etwas Tageslicht in die innenliegenden Küchen (=ohne Fenster) zu bringen, und außerdem Material zu sparen. Das beidseitig zugängliche Möbel ist gleichzeitig die Wand: http://www.jeder-qm-du.de/typo3temp...en-ersetzt-wurden-foto-michael-lindner-pl.jpg

Das Plattenbaumöbel auf dem Bild finde ich ja schon wieder cool, das war schon clever gedacht ... aber einfach so ein Stück Loch in der Wand? Da hast du - gerade weil du sagtest, dass du offene Küchen nicht magst - von einer guten Planung wie von Nilsblau ohne Durchreiche mehr.
 

Ähnliche Beiträge

Unsere Partner Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Oben