Küchenplanung Neue Küche für 50er Jahre Haus

Enif

Mitglied
Beiträge
11
Neue Küche für 50er Jahre Haus

Hallo zusammen,

Wir werden demnächst Besitzer eines Eigenheims – endlich. Da es schon etwas in die Jahre gekommen ist, möchten wir es Schritt für Schritt modernisieren, ein zentraler erster Punkt, damit ein Einzug möglich ist, ist die Küche, bzw. größere Umbauarbeiten am Küchenraum, was Wände und Anschlüsse betrifft.

Die Schlüsselübergabe hat noch nicht stattgefunden, wir haben derzeit nur beschränkt Zutritt. Nichtsdestotrotz fange ich schon mal an, Ideen zu sammeln.

Eigentlich möchten wir so viel wie möglich erhalten, aber da wir uns ganz am Anfang der Planungen befinden, ist auch noch vieles möglich. Unter der Küche befindet sich ein Kellerraum, das Bad grenzt an die Wand planoben.

Grundsätzlich würden wir den Küchenraum gerne in eine Richtung erweitern, die Zwischenwand zum Zimmer planrechts („Schlafzimmer“) hat allerdings nur eine Stärke von 13,5 cm, was die Auflage eines Stahlträgers wohl komplizierter macht (Abstützung bis in den Keller nötig). Ob die Statik einen Durchbruch in das Zimmer planunten („Kinderzimmer“) erlaubt, klärt sich hoffentlich im Laufe der nächsten Woche.

Das Gesamtbudget, dass wir für Küche und damit zusammenhängenden Umbau haben ist 30 000€.

Meine erstes Szenario ging daher erst mal von der Beibehaltung der Wasser und Elektroanschlüsse an der Wand planoben aus. Nach einigem Hin- und Herdrehen, bin ich auf die Lösung mit der Halbinsel/ zwei Zeilen gekommen, und die Hauptarbeitsfläche dorthin verlegt. Das der Geschirrspüler mitten drin ist ist mir bewusst, ganz an die Wand kann er aber nicht, wegen der Heizung und weil das Spülbecken sehr nahe an das Kochfeld rücken würde

Küchen mit Ecken haben einen geringen Standflächenanteil, im Moment kochen wir meistens mit zwei kleinen Kindern die auf Hockern stehen (ok, das sollte sich mit den Jahren geben)

Das zweite Szenario ist ein L mit viel ungenutzem Raum unter der Arbeitsfläche am Fenster, dafür einiges mehr an Oberschränken. Verlegung des Herdes sollte möglich sein. Der GSP rückt aus dem Arbeitsberich zwischen Spüle und Herd.

Die Höhe des Fensterbretts ist 88,2 cm, die Zielarbeitsflächenhöhe 92cm.

Die Heizung haben wir leider vergessen zu vermessen (abgesehen davon, dass der Heizkörper erneuert werden soll) , die im Grundriss angegebenen Werte sind Schätzungen.

Boden: Plan wäre, zwischen den Zeilen zu fliesen, für den restlichen Raum den unter dem PVC erhofften Dielenboden zu erhalten.

Abluft: Derzeit keine Öffnung in der Außenwand vorhanden, wäre aber denkbar. Alternativ könnte der ungenutze Kamin links neben der Tür planoben genutzt werden, erste Internet recherchen kommen aber zu dem Ergebnis, dass die Genehmigung u.U. schwierig ist.

Meine Traumküche wäre eine Massivholzküche, die Möbelum Modelle Wildbuche oder Walden Kernbuche scheinen auch preislich im Rahmen. Die verwendeten Schränke dienen einer ersten Orientierung, Stauraumplanung steht auf meiner Todo-Liste.
Zum Kochfeld bin ich noch unschlüssig, habe bis jetzt keine Induktionsherderfahrung, bin aber nicht abgeneigt.
Vorratshaltung: Täglich benötigtes in der Küche, Ausweichmöglichkeit im Keller.

Grundsätzlichen Fragen, die sich mir stellen:
- ist der Abstand von 120 cm zwischen den beiden Zeilen ausreichend oder zu viel?
- Kann ein MUPL in dem Auszug unter der Spüle untergebracht werden, oder macht das mehr Sinn an der Halbinsel?
- Backofen mit Dampffunktion: ist ein Festanschluss vorteilhafter als ein Wassertank? Im Moment geht es mir v.a. ums Brotbacken, wo in den ersten 15 min. Dampf benötigt wird, daher ohne Wasseranschluss ausgewählt.
- Die Breite der Halbinsel: wären 60 cm ausreichen, oder sollen es mindestens 75 – 90 cm sein? Die „Bearbeitung“ erfolgt hauptsächlich von der Küchenseite, evtl. als Ablagefläche zur Bank hin
- Folglich die Frage, ob entsprechend übertiefe Auszüge sinnvoll sind im Hinblick auf die Stauraummöglichkeiten, oder ob da doch eher eine Variante mit 2 begehbaren Seiten praktischer ist. Die Sitzbank würde nach planunten verschoben und ich muss mir eine Lösung für die in den Raum ragende Ecke überlegen.

Ich freue mich auf Eure Meinungen und Expertise, drehe mich gedanklich inzwischen im Kreis.

Checkliste zur Kuechenplanung

Personenkriterien und Ergonomie
Anzahl Personen im Haushalt:
4
Davon Kinder: 2
Körpergrößen aller Hauptbenutzer in cm (wegen Arbeitshoehe): 165, 178
Welche Arbeitshöhe ist angedacht (in cm)?: 92

Gebäudekriterien
Art des Gebäudes:
Bestandsbau > (kleinere) Umbauten möglich, Eigentum
Bruestungshöhe des Fensters (in cm): 88,2
Fensterhöhe (in cm): 130 (Schätzwert)
Raumhöhe in cm: 250
Heizung: Heizkörper wie im Grundriss
Sanitäranschlüsse: vollkommen variabel

Einbaugerätekriterien
Ausführung Kühlgerät:
Stand-Alone bis 60cm Breite
Einbaukühlgerät Größe: N. a.
Ausführung Tiefkühl (TK)-Gerät: Im Kühlschrank ab 3 Schubladen unten
Dunstabzugshaube: Abluft
Hochgebauter Backofen: nein
Geplante Heißgeräte: Dampfbackofen (DGC) ohne Wasseranschluß
Hochgebauter Geschirrspüler: nein
Art des Kochfeldes: Ceran (herkömmliche Beheizung)
Kochfeldbreite (ca. in cm): min. 60, gerne breiter (2 Pfannen sind oft im Einsatz)

Sitzmöglichkeiten
Sitzmöglichkeit in der Küche / im Küchenbereich:
Keine
Sitzmöglichkeit: Für wieviel Personen?: nein
Sitzmöglichkeit: Tisch - wenn gesonderter Tisch oder offene Küche: Vorhandener Tisch
Gewünschte oder vorhandene Tischgröße: 190x230
Wofür soll der Sitzplatz in der Küche genutzt werden und wie häufig: N. a.

Stauraum-Planung
Was steht auf der Arbeitsplatte oder soll dort stehen?:
Wasserkocher, Messerblock, Küchenmaschine, Brotbehälter, Obstschale, Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welche weiteren Küchenmaschinen müssen in der Küche untergebracht werden: Handrührgerät, Mixer, Pürierstab
Was soll in der Küche außer den Standards untergebracht werden: Geschirr komplett (nichts in Ess-/Wohnzimmer), Sonstiges (evtl. im Beitragstext benennen)
Welchen Stauraum gibt es sonst noch: Keller

Kochgewohnheiten
Was/wie wird gekocht? (Alltagsküche, Menüs, Snacks usw):
Alltagsküche
Wie häufig wird gekocht: (fast) täglich 1x warm
Wird alleine gekocht? Oder auch gemeinsam? Mit und für Gäste?: Gemeinsam mit Kindern

Spülen und Müll
Spülenform:
1 1/2 Becken mit Abtropffläche
Welche Mülltrennung soll in der Küche vorgehalten werden: Altpapier, Biomüll, Gelber Sack Müll, Restmüll

Sonstiges
Steht schon ein Küchenhersteller fest oder wird bevorzugt:
nein, Massivholzküche bevorzugt
Steht schon ein Gerätehersteller fest oder wird bevorzugt: nein
Küchenstil: Klassisch
Was stört an der bisherigen Küche und was soll die neue Küche unbedingt können? Warum?: Arbeitsbereich optimiert (derzeit nur 60 cm zwischen Spüle und Herd)
Genügend Stauraum

Preisvorstellung (Budget): max 20 000€

Angehängte Dateien
 

Anhänge

  • Grundriss_ Enif_EG.jpg
    Grundriss_ Enif_EG.jpg
    213,1 KB · Aufrufe: 138
  • Grundriss_Enif_Anschlüsse.jpg
    Grundriss_Enif_Anschlüsse.jpg
    148,6 KB · Aufrufe: 148
  • 2zeilig_GSPmittig_ost_weit.jpg
    2zeilig_GSPmittig_ost_weit.jpg
    203,7 KB · Aufrufe: 138
  • 2zeilig_GSPmittig_südwest.jpg
    2zeilig_GSPmittig_südwest.jpg
    241,3 KB · Aufrufe: 132
  • L_formig_ost.jpg
    L_formig_ost.jpg
    146,2 KB · Aufrufe: 114
  • L_formig_west.jpg
    L_formig_west.jpg
    134,9 KB · Aufrufe: 127
  • Bay_2zeilig.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 16
  • Bay_2zeilig.POS
    13,2 KB · Aufrufe: 10
  • Bay_L.POS
    13,2 KB · Aufrufe: 10
  • Bay_L.KPL
    3,6 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Enif, willkommen im Forum!
Benötigt ihr im neuen EG auch noch ein Kinderzimmer, oder wie wollt ihr die Bereiche nutzen? Ist das jetzige Kinderzimmer unterkellert? Ich vermute, es ist ein nachträglicher Anbau, und eher kein Keller?
Hast du noch ein paar Fotos, auch von der Ansicht des breiten Kinderzimmerfensters, gibts dort eine Terrassentür? Wo wäre denn die Terrasse bzw. wie würdet ihr in den Garten gehen? Ich habe ein wenig im Grundriss gekritzelt, kannst mal schauen:
Grüße Sabine
 

Anhänge

  • Screenshot_20240429-082036_Gallery.jpg
    Screenshot_20240429-082036_Gallery.jpg
    115 KB · Aufrufe: 62
Hallo und ein herzliches :welcome: im Küchenforum!

Überprüfe Dein Wunsch an Massivholzmöbel daraufhin, ob das, was Du Dir davon versprichst auch tatsächlich in der Realität eintrifft und ob Deine Wünsche sich auch anders realisieren lassen. Für niedrige Preise gibt es immer jemand oder etwas der die Differenz in irgendeiner Art bezahlt.
Zur Optik von Küchenfronten zu Holzdielenboden kann ich nur sagen, dass es schwierig wird, das passend zu machen und der Raum auch sehr erdrückend wird.

Zu Deinen Fragen:
ist der Abstand von 120 cm zwischen den beiden Zeilen ausreichend oder zu viel?
Ist perfekt.
Kann ein MUPL in dem Auszug unter der Spüle untergebracht werden, oder macht das mehr Sinn an der Halbinsel?
Dann ist es halt kein MUPL (Müll Under der arbeitsPLatte ). Die Idee des MUPLs ist, dass man damit den (Bio-)Müll dort entsorgt, wo‘s entsteht, ohne sich bücken zu müssen, einfach reinwischen und weg ist es.
Die Spüle ist außerdem der höchstfrequentierte Ort der Küche, insofern ist es immer gut, die Situation zu entzerren.

Apropos, für Deine Überlegungen wichtig: Der GSP muss nicht unmittelbar neben der Spüle stehen, man kann Verlängerungsschläuche vom Hersteller nutzen und hat je nach Hersteller 3-5 m Radius vom Wasseranschluss.
Backofen mit Dampffunktion: ist ein Festanschluss vorteilhafter als ein Wassertank?
Meinst Du wirklich „Dampffunktion“ oder ein vollwertiges Kombigerät, der auch nur Dämpfen kann?
Festwasser ist halt bequem, aber nur, wenn auch der Abfluss festangeschlossen ist. Bei einem Dampfbackofen reicht der Tank locker für Dein Nutzungsfall, bei Dampfunterstützung keine Ahnung.
- Die Breite der Halbinsel: wären 60 cm ausreichen, oder sollen es mindestens 75 – 90 cm sein? Die „Bearbeitung“ erfolgt hauptsächlich von der Küchenseite, evtl. als Ablagefläche zur Bank hin
60 cm wären sehr unpraktisch, da keine „Wand“ dahinter ist, um die kullernde Tomate oder das Wasserglas abzuhalten.
Außerdem könnte man mit einer tieferen Insel und ohne Bank die Halbinsel auch für das Vorweihnachtliche Kekse Backen mit den Kindern oder Pizza gemeinsam belegen oder Strudelteig ziehen oder Büffet genutzt werden. Man musste allerdings den Essplatz auch anders planen um die Insel nutzbar zu machen.
entsprechend übertiefe Auszüge sinnvoll sind im Hinblick auf die Stauraummöglichkeiten, oder ob da doch eher eine Variante mit 2 begehbaren Seiten praktischer ist.
Übertiefe Auszüge sind Stauraumwunder, im Fall einer Insel/Halbinsel wären tiefenreduzierte US auf der Esszimmerseite ganz gut, um Esszimmerdeko, Tischsets, Kerzenhalter, Brettspiele… zu verstauen.
 
Danke für eure Antworten!

@Sabine:
Ich hab mal den Grundriss mit unserem derzeitigen Plan angepasst.

Der Raum planunten (ja, Anbau) ist vollunterkellert. Die Terrassentüren existieren noch nicht, das eingezeichnete Fenster an dieser Wand aber auch nicht. Zudem gibt es längs zur Hauswand auch noch den Kelleraufgang.

Ein Foto, dass das Fenster im „Kinderzimmer“ frontal zeigt, haben wir leider gerade nicht. Dafür eines, dass die Wand für die geplante Terrassentür zeigt. Da wir aber ein Baugleiches in unserer Aktuellen Wohnung haben, wurde ich schätzen, dass das Fensterbrett bei ca. 70-75 cm enden und das Fenster 140 cm hoch ist, die 3m Breite aus dem Grundriss dürften in etwa stimmen.

@Soßenqueen:
Die Frage haben wir uns auch gestellt, ein Punkt auf der Frageliste an die Vorbesitzer bzw. Handwerker. Da die Bäder in EG und Keller in den 70ern neu gemacht wurden, könnte in dem Zuge im besten Fall auch die Verrohrung modernisiert worden sein, das ist aber nur eine Vermutung.

Elektrik muss auf jeden Fall neu, bzw. erweitert werden, steht außer Frage.

@Isabella
Mein Wunsch nach Massivholzmöbel gilt v.a. der Haptik und Optik. Ok, dafür sollten streggenommen Massivholzfronten ausreichend sein. Wenn Du aber darauf hinzielst, dass die Qualität/Belastbarkeit z.B. der Auszüge nicht in dem Maße gegeben ist, wie es für eine „herkömmliche“ Küche im gleichen Preisrahmen der Fall ist, müsstest Du etwas konkreter werden, ich hab (noch nicht) so den Überblick.

Bzgl. Möbelum/ RS Möbel bin ich grad in lesernder Weise hier im Forum unterwegs, über komplette Walden Küchen hab ich noch nichts wirklich konkretes gefunden.

Eine Küche vom Schreiner würde das Budget vermutlich sprengen, bzw. mit was müsste ich da kalkulieren?

Bzgl. des Bodens: Es ist noch nicht gesichert obe der Boden unter dem PVC erhaltenswert ist oder nicht. DAher könnte es auch ganz schnell ein Fliesenboden im Küchenbereich werden.
Deine Anmerkungen werde ich mal versuchen in die nächste Planung mitaufzunehmen.
 

Anhänge

  • Enif_Grundriss_EG_aktuell.jpg
    Enif_Grundriss_EG_aktuell.jpg
    236,9 KB · Aufrufe: 83
  • Enif_Grundriss_KG_aktuell.jpg
    Enif_Grundriss_KG_aktuell.jpg
    236,2 KB · Aufrufe: 86
  • Fenster Terrassenzugang Kinderzimmer.jpg
    Fenster Terrassenzugang Kinderzimmer.jpg
    140,2 KB · Aufrufe: 83
Mein Wunsch nach Massivholzmöbel gilt v.a. der Haptik und Optik.
Aber dann ist Holzfurnier formstabiler und optisch genauso gut.
Bei Massivholz könntest Du auch bei Team7 schauen, allerdings ist die Qualität und die Preislage ganz anders als Möbelum, dafür aber auch eine ganz andere Flexibilität. Konkrete Preise kann ich nicht nennen, ich bin nur eine interessierte Laie.
 
Ja, Team7 finde ich vom Design her echt interessant, aber ich dachte, das wäre doch weit außerhalb unseres Rahmens.

Ich habe mal Möbel geschoben:
Variante 3 mit heller, aber matter Front, einfachmal als Gegenbeispiel, wäre ok.
Den Geschirrspüler hab ich in die Halbinsel verlegt, man müsste halt eine einigermaßen elegante Lösung für die Zu- und Ableitung unter der Heizung schaffen. Wäre sowas vom Wasseranschluss tatsächlich machbar (und robust)? Kann ich nicht einschätzen.
Die Sitzecke, die wir gerne behalten würden, hab ich ans Fenster verlegt, weil mitten im Raum ist es irgendwie seltsam. Da wäre nun die Frage, ob die Entfernung, ca. 3,5m zur Küche nicht zu groß ist.

Die Holzvariante 4 kommt mit einem Kontrastboden tatsächlich besser zur Geltung, hier hab ich auch den GSP wieder zurück gestellt und dafür den "echten" MUPL in der Mitte der Insel.

Variante 5 hat die Wasseranschlüsse an der Wand planoben und den Herd auf der Halbinsel, Strom sollte einfacher zu verlegen sein, als Wasser.
 

Anhänge

  • Var5_2zeilig_herd_außen_insel90_plan.JPG
    Var5_2zeilig_herd_außen_insel90_plan.JPG
    81,2 KB · Aufrufe: 81
  • Var5_2zeilig_herd_außen_insel90_hell.jpg
    Var5_2zeilig_herd_außen_insel90_hell.jpg
    99,1 KB · Aufrufe: 76
  • Var4_2zeilig_GSPmittig_insel90_plan.JPG
    Var4_2zeilig_GSPmittig_insel90_plan.JPG
    79,7 KB · Aufrufe: 73
  • Var4_2zeilig_GSPmittig_insel90_holz.jpg
    Var4_2zeilig_GSPmittig_insel90_holz.jpg
    98,7 KB · Aufrufe: 74
  • Var3_2zeilig_GSPaußen_insel90_plan.JPG
    Var3_2zeilig_GSPaußen_insel90_plan.JPG
    91,5 KB · Aufrufe: 73
  • Var3_2zeilig_GSPaußen_insel90_beige.jpg
    Var3_2zeilig_GSPaußen_insel90_beige.jpg
    95,5 KB · Aufrufe: 75
Ja, Team7 finde ich vom Design her echt interessant, aber ich dachte, das wäre doch weit außerhalb unseres Rahmens.
Ja, ist es auch, aber wenn Du Walden und Schreiner nennst, passt dann auch Team7. Hast Du die Sachen von Möbelum angeschaut? Du möchtest Arbeitshöhe 92, das geht bei Möbelum nur mit einem hohen Sockel , ich weiß die Korpushöhe nicht, aber im Katalog sehe ich nur 5er Raster. Ob Mindertiefe möglich ist, weiß ich nicht. Da die Küche nicht riesig ist

Ich würde den Budget realistisch betrachten und dann lieber hübsche Melaminharzfronten, dann eine schöne Holzarbeitsplatte und, wenn es meine Küche wäre, dazu ein tolles Einzelschrank aus Holz, vielleicht ein antikes Geschirrschrank für die leere Wand in Planung #7 nehmen. Vielleicht auch abwarten, bis man das Richtige gefunden hat. Räume brauchen aber auch etwas Leere um sich darin bewegen und wohlfühlen zu können, lieber als jede Ecke mit Möbel vollzustopfen.

#7 Var4 fände ich gut, mit Spüle auf der Halbinsel noch besser. Das wäre ähnlich wie bei mir und Wasser lässt sich evtl auch über die Kellerdecke bewegen.

Wenn #7 Var5 dann sollte das Kochfeld Richtung Fensterwand wandern, damit die gute, von 3 Seiten erreichbare Inselfläche auch als solche benutzt werden kann.
 
Ich würde versuchen den neuen Raum in seiner ganzen Grösse zu nutzen. Wenn es geht, wäre die Wasserleitung an der Kellerdecke entlang in den unteren Bereich zu führen? Bevor man über Massivholz oder Frontmaterialien nachdenkt würde ich als erstes einen Installateur und Elektriker zu Rate ziehen. Wenn du keine super ungewöhnlichen Sonderanfertigungen planst kann dir fast jeder Küchenmöbelhersteller deine Traumküche liefern, ein Schreiner sowieso.
Der Raum bietet etwas mehr Breite und mit der geplanten Terrassentür einen schönen Blick nach draussen.
Im oberen Bereich wäre ein guter Platz für eine Sitzgruppe und ggf noch ein Sideboard etc.
Je nachdem könnte man auch das Kochfeld auf die Insel setzen und andere Varianten probieren. Die Küche ohne Ecken und Winkel würde enormen Bewegungsfreiraum und Nutzungsgewinn bringen.
 

Anhänge

  • Screenshot_20240430-082719_Gallery.jpg
    Screenshot_20240430-082719_Gallery.jpg
    115,6 KB · Aufrufe: 76
@sabine, Dein Vorschlag ist einfach toll mit geraden Blöcken, aber auch ziemlich mutig, was die Umgestaltung angeht. Ich habs mal im Planer hingeschoben (Var6), und dabei entdeckt, dass unsere Eckbank deutlich größer ist als die Standardmaße, so viel Platz ist da gar nicht mehr übrig.

Den Herd an die Außenwand zu legen hat den Charme, dass die Abluftöffnung genau an diese stelle gesetzt werden kann, von den Arbeitsabläufen, scheint mir die Lage von KS, Spüle, APL und Herd bereits gut, auch der GSP ist mit der nähe zum Essbereich hier Sinnvoller, als Rand planunten.

Bei den Oberschränken bin ich mir nicht sicher, ohne finde ich es fast besser, wäre eine Option, falls der Stauraum nicht ausreichen sollte.

Die Sitzgelegenheit an der Insel würde ziemlich weit in den Laufweg von der Terrassentür ragen, die Inselseite planunten, wollte ich eigentlich von 3 Seiten freihalten. Ich hatte schon mal überlegt, ob man das Fensterbrett des großen Westfensters nicht zu einer Sitzfensterbank umbauen könnte.

Bezüglich des Bodenbelags bin ich gerade unsicher. Ich hab hier im Forum einige Küchen gesehen, die auf Parkett stehen, ist das besonders behandelt damit unempfindlicher gegen Wasser?
Meine Überlegung war, im Küchenbereich zu fliesen, im Essbereich hätte ich aber gerne Holzboden, die Stoßkante wird mit so einer Metallschiene überdeckt. Gibts hier Langzeiterfahrung zu Holzboden in der Küche?

@isabella,
Wenn #7 Var5 dann sollte das Kochfeld Richtung Fensterwand wandern, damit die gute, von 3 Seiten erreichbare Inselfläche auch als solche benutzt werden kann.
Wenn Herd und GSP beide zum Fenster wandern, liegen sie sich genau gegenüber. Wäre die Frage, wie oft man beide gleichzeitig öffnen möchte.
Ich hab daher eher nochmal Var3 umgewürfelt und GSP und Spüle auf die Halbinsel gelegt. (Var3_1). Gefällt mit auch ganz gut.
 

Anhänge

  • Var3_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_plan.JPG
    Var3_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_plan.JPG
    50,9 KB · Aufrufe: 68
  • Var3_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90.JPG
    Var3_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90.JPG
    166,5 KB · Aufrufe: 61
  • Var6_westinsel_plan.jpg
    Var6_westinsel_plan.jpg
    70,3 KB · Aufrufe: 63
  • Var6_westinsel.jpg
    Var6_westinsel.jpg
    216,6 KB · Aufrufe: 65
unsere Eckbank deutlich größer ist als die Standardmaße
Wie gross ist sie denn? Tip für den Alnoplaner: mit F4 kannst du die Masse eines markierten Objektes.
Der Essplatz solo planunten sieht jedenfalls ziemlich verloren aus in dem rund 20m2 großen Raum.
Den Herd an die Außenwand zu legen hat den Charme, dass die Abluftöffnung genau an diese stelle gesetzt werden kann
Ist genau dort bereits die alte Abluftöffnung? Neue Hauben benötigen 15 cm Durchmesser. Wahrscheinlich müsste die alte Öffnung erweitert werden, oder wird die ohnehin neu gebohrt?
Die Sitzgelegenheit an der Insel würde ziemlich weit in den Laufweg von der Terrassentür ragen, die Inselseite planunten, wollte ich eigentlich von 3 Seiten freihalten.
Die Inselsitzplätze sind doch nur ein Gimmick. Wenn überhaupt wären sie weiter planunten sinnvoll. Du könntest auch auf der Inselrückseite normale Unterschränke stellen und sehr viel Stauraum schaffen und auf Hochschränke (und Oberschränke) verzichten. Könnte günstiger werden. Kann der Backofen also unten in der Zeile bleiben?
Und überdenke die Terrassentür: ggf nur ein breiterer Flügel planunten, Festglas planoben?
Dann wäre der Laufweg zumindest in eine Richtung völlig frei. Alternative Hebe- Schiebetür.
das Fensterbrett des großen Westfensters nicht zu einer Sitzfensterbank umbauen könnte.
...Gedöns.....dann lieber in eine Hebe- Schiebetür investieren.


Küchen gesehen, die auf Parkett stehen, ist das besonders behandelt damit unempfindlicher gegen Wasser?

Kann man lackieren, oder gelegentlich nachölen. Es bekommt im Laufe der Zeit Patina, unvermeidlich aber auch nicht schlimm. Pfützen sollte man nicht stehen lassen.
Wenn Herd und GSP beide zum Fenster wandern, liegen sie sich genau gegenüber.
Ein Geschirr- und Besteckunterschrank gegenüber des GS ist sinnvoll. Siehe mein Vorschlag.
 
Ich fände es einfacher, mich auf Varianten zu beziehen, wenn jede einen eigenen Beitrag in diesem Thread hätte, den man auch verlinken kann.

Bei var 6 würde ich die Erhöhung der US weglassen, Du machst Dir die Insel kaputt, außerdem sieht es aus wie eine Wehrmauer.
Gefällt mir ansonsten sehr gut.

Var3 ist im Vergleich wenig Küche und da würde ich entweder die DAH in einem Wandschrank verstecken oder einen Abstand zwischen DAH und Wandschränken planen, damit man die DAH auch an den Seiten putzen kann.

Tu Dir ein Gefallen und wähle einen einheitlichen Bodenbelag, das sieht ruhiger und großzügiges aus, ohne Übergängen und Metallschienen dazwischen, was auch einfacher zum Sauberhalten ist.

Wenn Herd und GSP beide zum Fenster wandern, liegen sie sich genau gegenüber. Wäre die Frage, wie oft man beide gleichzeitig öffnen möchte.
Die offene Klappe meines xxl-GSP ragt offen 65 cm in den Raum. Mit 120 cm Zeilenabstand bleibt genug Platz um den Backofen gleichzeitig zu öffnen und dazwischen zu stehen. Bleibt die Frage offen, wie wahrscheinlich tritt die Konstellation auf.
 
Wie gross ist sie denn?
200 x 250 cm, ich hatte einfach nicht drauf geachtet.

Der Essplatz solo planunten sieht jedenfalls ziemlich verloren aus in dem rund 20m2 großen Raum.
Da mach ich mir mit den Kiddies weniger Sorgen;-)

Ist genau dort bereits die alte Abluftöffnung? Neue Hauben benötigen 15 cm Durchmesser. Wahrscheinlich müsste die alte Öffnung erweitert werden, oder wird die ohnehin neu gebohrt?
Es gibt überhaupt keine Abluftöffnung, muss so oder so neu gebohrt werden.

Kann der Backofen also unten in der Zeile bleiben?
Ja, finde ich eigentlich ganz praktisch, dass auch dadrüber die Dunstabzugshaube ist. Gibt es noch eine bessere Lösung wenn das KL breiter (80 cm) ist als der Herd untendrunter (60cm), in Var6_1?
 

Anhänge

  • Var6_1_westinsel_KFsym.jpg
    Var6_1_westinsel_KFsym.jpg
    81,2 KB · Aufrufe: 24
  • Var6_1_westinsel_KFsym_plan.jpg
    Var6_1_westinsel_KFsym_plan.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 29
Var6_2 wäre die Alternative mit BO mittig im Vorratsschrank. Schaut moderner aus und hätte den Vorteil, dass bei einem breiteren KF diesen nicht in die angrenzenden US hineinragt.

Und überdenke die Terrassentür: ggf nur ein breiterer Flügel planunten, Festglas planoben?
Ja, genau das, gibts leider im Planer nicht.
 

Anhänge

  • Var6_2_westinsel_BOoben_KFsym.jpg
    Var6_2_westinsel_BOoben_KFsym.jpg
    191,7 KB · Aufrufe: 39
  • Var6_2_westinsel_BOoben_KFsym_plan.jpg
    Var6_2_westinsel_BOoben_KFsym_plan.jpg
    72,1 KB · Aufrufe: 41
Hi! Wenn der BO am Rand ist, müsstest du eine entsprechende Blende einbauen, damit die Ellbögen nicht anstoßen. Platzmäßig müsste sich locker ein zweiter HS ausgehen? Wobei du ohnehin eine Blende für den Heizkörper brauchst.

Ist der Geschirrspüler jetzt auf der Insel neben der Spüle?

Vielleicht habe ich es übersehen, aber ich finde keine genauen Maße für den Essbereich/ Sabines Vorschlag Küche?

Gehen die Türen in den Küchenraum beide tatsächlich so auf? Nein, habe ich schon gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tu Dir ein Gefallen und wähle einen einheitlichen Bodenbelag, das sieht ruhiger und großzügiges aus, ohne Übergängen und Metallschienen dazwischen, was auch einfacher zum Sauberhalten ist.
Ja, das habe ich mir auch schon gedacht.

Zur Halbinsellösung:
Die offene Klappe meines xxl-GSP ragt offen 65 cm in den Raum. Mit 120 cm Zeilenabstand bleibt genug Platz um den Backofen gleichzeitig zu öffnen und dazwischen zu stehen. Bleibt die Frage offen, wie wahrscheinlich tritt die Konstellation auf.
Inzwischen bevorzuge ich die Variante (Var3_1_1), die das KF nicht komplett am Rand hat. Mit der in den Wandschrank integrierierte DAH schaut es tatsächlich besser aus. (Bitte die Alnoplanerbauteile nicht wörtlich nehmen, ich hab keine DAH gefunden, die sich unter einen OS hängen lässt - gibts da was?). Der Putzabstand bei einer freihängenden DAH ist berechtigt, schaut aber komisch aus, wenn ich dann seitlich je einen 60er OS hänge, müsste die dann ganz weglassen (Var3_1_2).

Um mehr Platz im Küchenbereich zu haben, habe ich die Heizung richtung planunten in die Ecke verlegt. Welchen Abstand sollten Schränke im Eck zur Wand haben, damit Öffnen gut geht, reicht die Korpusdicke, oder gerade bei OS doch 1-2 cm mehr?

Lustigerweise ist die Halbinselküche nur einen 60er US kleiner als die Westinselküche, und hat einen Vorratsschrank mehr, sie wirkt aber kleiner.

Edit: 2D Plan hinzugefügt
 

Anhänge

  • Var3_1_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint.JPG
    Var3_1_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint.JPG
    168,4 KB · Aufrufe: 34
  • Var3_1_2_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint_ohneOS.JPG
    Var3_1_2_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint_ohneOS.JPG
    183,3 KB · Aufrufe: 34
  • Var3_1_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint_plan.JPG
    Var3_1_1_2zeilig_GSP_Spüle_insel90_dahint_plan.JPG
    73 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Hallo @Melanie 75 ,
Hi! Wenn der BO am Rand ist, müsstest du eine entsprechende Blende einbauen, damit die Ellbögen nicht anstoßen. Platzmäßig müsste sich locker ein zweiter HS ausgehen? Wobei du ohnehin eine Blende für den Heizkörper brauchst.
du meinst zur Wand planunten hin? Ja, das wäre geplant, auch wenn mir gerade auffällt, dass der Heizkörper in einer Nische ist, nicht auf der Wand im Alnoplaner bis jetzt eingezeichnet.

Ist der Geschirrspüler jetzt auf der Insel neben der Spüle?
Ja genau, oberhalb der Spüle
Vielleicht habe ich es übersehen, aber ich finde keine genauen Maße für den Essbereich/ Sabines Vorschlag Küche?
Auch hallo @NicoleF ,:-)
Der Tisch ist 83 x130cm, die Eckbank 160 x 200 cm mit Stühlen sind es eher 200 x 250 cm. Daher die auf den ersten Blick großen Abmaße.
 
Bitte die Alnoplanerbauteile nicht wörtlich nehmen, ich hab keine DAH gefunden, die sich unter einen OS hängen lässt - gibts da was?). Der
Ich nehme immer normale Oberschränke, aber in der passenden Größe, also mindestens gleich groß wie das Kochfeld, idealerweise etwas größer.

Da bin ich jetzt auch etwas überfragt, aber ich meine gelesen zu haben, dass das nicht ideal ist, wenn das Kochfeld wie bei dir jetzt links und rechts über den Schrank läuft.

Wenn du Ansichten einstellst, bitte auch immer 2D Ansicht dazu, dann sieht man die einzelnen Schrankbreiten besser.

Wenn die Küche dort bleibt, würde ich schon über einen anderen Bodenbelag im Küchenbereich nachdenken. Ich hatte einmal Parkett in der Küche, ehrlich gesagt sah der nach ein paar Jahren nicht mehr gut aus. Mir persönlich wäre er in der Küche zu empfindlich, für den Wohn/Essbereich finde ich Parkett auch mit Kindern ideal. Im Forum findest du einige Beispiele mit zwei Bodenbelägen.

Kommt der Heizkörper dort weg oder steht er in einer Nische, ansonsten kannst du die Schränke nicht bis zur Wand schieben.
 
Neff Hausgeräte Ballerina Küchen Blum Bewegungstechnologie Weibel - Intelligente Küchenlüftung

Neff Spezial

Blum Zonenplaner

Weibel Abluft-Tuning

Weibel Abluft-Tuning
Zurück
Oben